Urlaub auf den Kanaren

Urlaub auf den Kanaren: Die Inseln des ewigen Frühlings

Mit hervorragendem Wetter, zauberhaften Stränden und atemberaubenden Landschaften sind die Kanaren nicht umsonst eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Ein Urlaub auf den Kanaren bietet „ewigen Frühling” mit ganzjährigem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen auch im Winter. Für Strandliebhaber ist ein Urlaub auf den Kanaren einfach ein Muss. Vulkansandstrände auf Lanzarote, Surfstrände auf Fuerteventura oder belebte Badestrände auf Teneriffa und Gran Canaria machen jeden Kanaren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Egal ob jung oder alt; egal ob Urlaub mit der Familie oder zu zweit: In einem Kanaren Urlaub kommen alle Reisende auf ihre Kosten! Naturliebhaber können die Vulkanlandschaften Lanzarotes, die Dünen von Maspalomas auf Gran Canaria oder die Wanderrouten Teneriffas erkunden. Wer einfach am Strand die Seele baumeln lassen möchte, kann sich in einem der vielen modernen All Inclusive Hotels verwöhnen lassen. Für Wassersportbegeisterte sind die Kanaren mit ihren Wind- und Wellenbedingungen ein wahres Paradies. Kultur-Interessierte kommen ebenso auf ihre Kosten wie Familien mit Kindern. Die meisten Strände der spanischen Inselgruppe eignen sich gut zum Planschen und in vielen Hotels ist für Kinderbetreuung gesorgt.

Buchen Sie jetzt Ihren günstigen Kanaren Urlaub mit Neckermann Reisen und profitieren Sie unter anderem von dem erstklassigen Angebot an modernen 4-Sterne-Hotels und Ferienanlagen auf Teneriffa und Gran Canaria.


Aktuelle Urlaubsangebote für Gran Canaria

Aktuelle Urlaubsangebote für Teneriffa

Beliebte 4-Sterne Hotels auf den Kanaren

Die schönsten Ausflugsziele in Ihrem Kanaren Urlaub

Die Dünen von Maspalomas auf Gran Canaria

Das beliebteste Ausflugsziel von Gran Canaria ist die fantastische, wüstenartige Dünenlandschaft von Maspalomas. Über sechs Kilometer erstrecken sich die Sanddünen am Meer entlang. Maspalomas eignet sich perfekt für lange Spaziergänge; aber auch die dortigen Badestrände sind definitiv einen Besuch wert. Echtes Wüsten-Feeling kommt bei einem Kamel-Ritt auf den Sanddünen auf.

Roque Nublo auf Gran Canaria

Der „Fels der Wolken” ist ein 80 Meter hoher Monolith, welcher von der vulkanischen Geschichte Gran Canarias zeugt. Um ihn aus der Nähe anzusehen, können Besucher eine etwa 45-minütige Wanderung unternehmen und die Landschaft von Gran Canaria bestaunen. Die Route ist relativ einfach und gut gesichert, weshalb sie allerseits beliebt ist. Der Roque Nublo und der dahin führende Wanderweg sind stets gut besucht. Die beste Aussicht haben Sie jedoch am Morgen. Frühaufsteher können den herrlichen Sonnenaufgang bewundern. Das Ausflugsziel ist am einfachsten mit einem Mietwagen erreichbar, aber auch mit Bussen verschiedener Touranbieter kommen Sie zum Roque Nublo.

Wasserspaß im Siam Park auf Teneriffa

Wer einen Kanaren Urlaub mit Kindern plant, sollte auf jeden Fall den Siam Park besuchen. Er wurde schon sieben Mal in Folge zum besten Wasserpark der Welt gewählt und bietet Spiel, Spaß und Adrenalin für Groß und Klein. Kinder können sich am Wasserspielplatz austoben und auch die kleinsten Mitglieder der Familie werden mit Bereichen für Babys und Kleinkinder bestens versorgt. Egal ob Sie die unzähligen Wasserrutschen unsicher machen wollen sich oder auf einem Schwimmreifen den Lazy River hinunter treiben lassen, Im Siam Park kommt die ganze Familie auf ihre Kosten.

Wandern im Nationalpark El Teide auf Teneriffa

Wer den Urlaub auf den Kanaren gerne aktiv gestalten will, der ist im Nationalpark El Teide richtig aufgehoben. Das Naturschutzgebiet zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und bietet Wanderern 38 verschiedene Wanderrouten. Das Highlight des Parks ist der Vulkan Teide, welcher mit seinen 3.718 Metern der größte Berg Spaniens ist. Der Gipfel kann über die Luftseilbahn erreicht werden. Besonders fitte Besucher können den Anstieg auch zu Fuß antreten.

Timanfaya Nationalpark auf Lanzarote

Die Mondlandschaft im Nationalpark Timanfaya auf Lanzarote muss man einfach gesehen haben. Die Vulkankrater, Höhlen und Montañas del Fuego („Feuerberge”) bieten einen atemberaubenden Anblick, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Einfach im Nationalpark herumspazieren darf man allerdings nicht. Stattdessen werden verschiedene Bustouren angeboten. Auch geführte Touren zu Fuß oder sogar auf einem Kamel gibt es.

Betancuria auf Fuerteventura

Wer an Kultur und Geschichte interessiert ist, sollte in seinem Kanaren Urlaub der Gemeinde Betancuria auf Fuerteventura einen Besuch abstatten. Die alte Hauptstadt der Insel Fuerteventura hat viel zu bieten. Das Städtchen wurde um 1400 gegründet. Heute wohnen nur noch knapp 500 Menschen dort. Bei einem Besuch können Sie sich die beeindruckenden historischen Gebäude anschauen, im Museum mehr über die Geschichte von Fuerteventura lernen sowie die örtliche Kirche erkunden.

Beste Reisezeit für einen Urlaub auf den Kanaren

Wer sich auf Strand und Sonne freut und hauptsächlich einen Badeurlaub plant, sollte im Frühjahr oder Sommer auf die Kanaren reisen. Von April bis Oktober sind nicht nur die Temperaturen am angenehmsten, sondern es gibt auch nur wenig Niederschlag.

Als Aktivurlauber sollten Sie die Sommermonate eher vermeiden. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Juli und August zwischen 24 °C und 28 °C und die Bedingungen sind daher nicht ideal zum Wandern. Anders sieht es in dieser Zeit für Wassersportler aus. Für Surfer herrschen vor allem von Juli bis Dezember ideale Bedingungen.

Wer Land und Leute kennenlernen möchte, kommt am besten in der Nebensaison auf die Kanaren. Die spanischen Inseln sind dann ruhiger, aber das Wetter ist dennoch angenehm. Von November bis März ist die Regenwahrscheinlichkeit zwar ein bisschen höher, jedoch immer noch gering im Vergleich zu Deutschland.

© 2022 by Neckermann Reisen