Urlaub auf den Balearen

Urlaub auf den Balearen: traumhafte Buchten und türkisfarbenes Meer

Die Inseln der Balearen gehören zu den beliebtesten Urlaubsorten im Mittelmeer. Wer an Urlaub auf den Balearen denkt, denkt oftmals sofort an Mallorca und Ibiza. Aber auch Formentera, Menorca und Cabrera gehören zur wunderschönen spanischen Inselgruppe.

Auf Mallorca, der bekanntesten und zugleich größten Insel der Balearen, werden Urlauber von reichlich Sonne, vielen schönen Stränden und unzähligen Restaurants und Bars empfangen. Wunderschöne Landschaften und Naturschutzgebiete erwarten Reisende auf Menorca, der zweitgrößten Insel der Balearen. Die drittgrößte Insel, Ibiza, überzeugt durch Sandstrände, Pinienwälder und idyllische Buchten. Formentera ist die zweitkleinste Baleareninsel und bietet Touristen ein türkises Meer und traumhaft weiße Sandstrände. Cabrera steht unter Naturschutz und ist die kleinste der balearischen Inseln.

Alle Inseln der Balearen begeistern mit langen und wunderschönen Sandstränden und heißen Temperaturen im Sommer und einem angenehmen mediterranen Klima im Frühjahr und im Herbst. Ein umfassenden Hotelangebot bieten insbesondere Mallorca, Ibiza und Menorca.

Buchen Sie jetzt mit Neckermann Reisen Ihren günstigen Pauschalurlaub auf den Balearen und entspannen Sie in einem der vielen modernen 4-Sterne-Hotels entlang der vielen traumhaften Urlaubsorten der Inselgruppe.

Aktuelle Urlaubsangebote für die Balearen und Mallorca

Beliebte 4-Sterne Hotels auf Mallorca

Die besten Ausflugsziele

Wandern in Serra de Tramuntana auf Mallorca

Aktivurlauber können sich an einer Wanderung durch Höhen und Täler der Serra de Tramuntana erfreuen. Der Wanderweg verläuft vielfach auf mauergestützten Saumpfaden und glänzt durch seine unberührte Natur und ursprünglichen Dörfern. Malerische Orte wie Deyá und Port de Pollença sind perfekt für eine Rast während einer Wanderung. Außerdem können Naturliebhaber die traumhafte Landschaft und die höchsten Gipfel der Baleareninsel genießen.

Kathedrale von Palma de Mallorca

Das Wahrzeichen der Hauptstadt Palma ist die beeindruckende Kathedrale mit dem Namen La Seu. Erbaut wurde die Kathedrale im 14. Jahrhundert auf dem Gelände einer Moschee und das prunkvolle goldfarbene Sandsteingebäude ist bereits von weitem zu erkennen. Ein Besuch der La Seu ist bei einem Urlaub auf Mallorca ein absolutes Muss.

Valldemossa, Mallorca

Eines der schönsten Bergdörfer von Mallorca ist Valldemossa, welches sich in einem traumhaften grünen Tal befindet. Beeindruckend sind vor allem die Kartäuserkloster. Diese befinden sich direkt im Dorf und sind von einer hügeligen Landschaft umringt. Das Dorf befindet sich im Westen der Urlaubsinsel und ist von Palma de Mallorca aus in etwa 40 Autominuten erreichbar. In Valldemossa gibt es viele enge Gassen und sandfarbene Gebäude, die sicherlich zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten in einem Mallorca Urlaub gehören.

Mahon, Menorca

Mahon ist seit 1722 die Hauptstadt von Menorca und zeigt sich heute mit einem äußerst historischen Zentrum. Kleine Boutiquen mit spanischer Mode bis hin zu großen Flagship-Stores befinden sich vor allem in der Calle Hannover. Die Stadt liegt an einem reizenden Naturhafen, welcher übrigens der größte Naturhafen im Mittelmeerraum ist. In der Hauptstadt Menorcas befindet sich auch die Festungsanlage La Mola, die in früheren Zeiten als Gefängnis verwendet wurde. Da die Engländer Mahon zur Hauptstadt von Menorca ernannt haben, haben die Gebäude ein britisches Flair. Die vielen Cafés, Geschäfte, Märkte, Museen und Kirchen vermitteln Balearen Urlaubern ein wahrhaft mediterranes Lebensgefühl.

Kunst- und Hippiemarkt auf Formentera

Formentera ist eine unglaublich schöne Insel südlich von Ibiza und ist mindestens genauso schön wie ihre “großen Schwestern” Mallorca und Ibiza. Außerdem ist Formentera ideal für Badeurlauber, denn oft findet man in der Hochsaison noch einen entspannten Platz an einem der schönen Strände der Baleareninsel. Ein Ausflugsziel, das bei einem Urlaub auf Formentera auf keinen Fall fehlen darf, ist El Billard und La Mola. Hierbei handelt es sich um einen Kunst- und Hippiemarkt. In den Sommermonaten blitzt die bunte Vergangenheit der Hippie-Ära jeden Mittwoch- und Sonntagnachmittag auf; inklusive Live-Musik.

Siedlung Sa Caleta auf Ibiza

Schon Ibiza-Stadt ist äußerst spektakulär und bietet Touristen viel Abwechslung. Doch auch rund um die Stadt gibt es viel zu entdecken, wie etwa die phönizische Siedlung Sa Caleta. Ungefähr 15 Autominuten außerhalb der Inselhauptstadt befindet sich das UNESCO Weltkulturerbe und zieht jährlich etliche Touristen an. Die Phönizier sind ein 3.000 Jahre altes Händlervolk, das sich im Mittelmeerraum ansiedelte und auf Ibiza eine Kolonie gründete. In den 1980er Jahren wurden die Ausgrabungen von Sa Caleta freigelegt und Kultur-Interessierte können bis heute die Ruinen und Grundrisse der ehemaligen Häuser bewundern.

Beste Reisezeit

Auf den Balearen-Inseln Mallorca, Menorca, Formentera und Ibiza herrscht das ganze Jahr über ein subtropisches, mediterranes Klima. Die Sommermonate sind trocken und heiß und die Wintermonate sind feucht und eher kühl. In den letzten Jahren hat es im Winter aufgrund des verstärkten Westwindes auch schon mal geschneit. Mit durchschnittlich 10 °C ist Januar der kälteste Monat auf den Balearen.

Im Herbst regnet es häufiger und im Frühling sind die Temperaturen für Aktiv-Urlaub sowie Sightseeing-Urlaub ideal. Im Frühjahr liegen die Temperaturen zwischen 17 °C und 23 °C und stellen so optimale Bedingungen für Wanderungen, Radtouren und Sightseeing-Touren dar. Bade- und Strandurlauber sollten in den Monaten von Mai bis September ihre Pauschalreise auf die Balearen planen. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit meist zwischen 25 °C und 32 °C und die Wassertemperaturen können dann bis zu 29 °C warm sein.
© 2022 by Neckermann Reisen