Wohin jetzt?

Wohin jetzt?

Unsere Geheimtipps für den Sommer 2017!

Andalusien
Portugal
Italien
Bulgarien
Kroatien
Zypern
Marokko

COSTA DEL SOL - FLAMENCO, TAPAS, SONNE & MEER

Costa del Sol
Entdecken Sie die Sonnenküste Andalusiens

Andalusien ist das ideale Ziel sowohl für Sonnenhungrige als auch für Naturliebhaber.
Unverfälschte Dörfer und eine traditionsreiche Kultur machen den Urlaub zu einem ganz besonderen, unvergesslichen Erlebnis. Die vom Mittelmeer umspülte Costa del Sol ist die Sonnenküste Andalusiens.

Entdecken Sie maurische Kulturschätze, reizvolle Landschaften, kleine Badebuchten und schöne Strände.

1. Traumstrände

Der quirlige Urlaubsort Torremolinos besticht durch seinen lang gestreckten Sandstrand mit zahlreichen Strandbars und einem lebhaften Zentrum.

2. Tägliche Flugverbindungen

Wir bieten täglich Abflüge an, dadurch sind auch Kurztrips sehr gut buchbar.

3. Wandern

Erkunden Sie Andalusien bei einer Wander- oder Trekkingtour. Informationen erhalten Sie per E-Mail-Abruf: wanderprogramm_krauland@thomascookag.com

4. Golf

Die Küste Andalusiens ist ein Traumziel für jeden Golfer, ob Anfänger oder Profi. Über 80 Golfplätze bieten eine fast grenzenlose Vielfalt bei idealem Klima.

Bodega

5. Kulinarische Vielfalt

Andalusien hält viele Leckereien bereit.Kehren Sie in eine der zahlreichen Tapasbars ein. Legendär sind unter anderem der weltbekannte Serrano-Schinken und der berühmte Sherry aus Jerez.

WARUM COSTA DE ALMERIA?

Costa de Almeria
Genießen Sie die Vielseitigkeit Andalusiens

Kontrastreiche Naturlandschaften erwarten Sie in Almería, der Provinz im Südosten Spaniens. Neben 100 Küstenkilometern mit idyllischen Sandstränden finden sich auch Trockengebiete mit steinigen Halbwüsten und Salzseen sowie eine Vielfalt an Flora und Fauna. Einen Besuch wert ist auch die afrikanisch geprägte Provinzhauptstadt Almería mit dem Hafen, mit palmengesäumten Straßen, weißen Häusern, hübschen Gärten und der Festung Alcazaba.

1. Kontrastreiche Naturlandschften

Erleben Sie z.B. den Naturpark Cabo de Gata-Nijar mit vulkanischem Gebirge, schroffen Felsen, einsamen Buchten und idyllischen Sandstränden, die zu Fuß erreicht werden können

2. Faszinierende Geschichte

Almeria besticht nicht nur mit schöner historischer Architektur. Unter den beleb-ten Straßen der Stadt befindet sich ein Netzwerk von unterirdischen Galerien, die während des spanischen Bürgerkrieges als Bombenschutz dienten. Die Besucher erwartet ein faszinierendes Stück spani-sche Geschichte unter der Erde.

3. Kurze Flugzeiten

In ca. 2,5 Stunden erreichen Sie Almería ab Düsseldorf, Stuttgart oder München bzw. in 3 Stunden ab Hamburg.

4. Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten

Erkunden Sie im „europäischen Holly-wood“ die Schauplätze diverser Wes-ternfilme, oder bummeln Sie das antike arabische Dorf Mojacar.


5. Aktivurlaub

Wanderliebhaber kommen bei Touren durch das Hinterland auf ihre Kosten, Wassersportler über oder unter Wasser vor den herrlichen Stränden der Provinz.

Almeria

PORTUGAL - GANZJÄHRIG EIN IDEALES REISEZIEL

Portugal
Algarve – einzigartige Küsten

Westlich von Faro erstreckt sich die „Felsenalgarve“, geprägt durch bizarre Felsformationen, malerische Buchten und das klare Wasser des Atlantiks, östlich die „Sandalgarve“ mit langen Stränden und Lagunen.

Das verträumte, hügelige Hinterland ist reizvoll und ein Besuch in der Hauptstadt Lissabon wird Sie begeistern. Entdecken Sie die Algarve mit dem Mietwagen auf eigene Faust oder zu Fuß auf unserer Wandertour.

1. Klima

Geprägt von blauem Himmel und Temperaturen zwischen 15 und 30 Grad das ganze Jahr über, eignet sich die Algarve ganzjährig als Reiseziel.

2. „Endpunkt Europas“

Auch geografisch ist die Algarve von Bedeutung, da sich hier der südwestlichste Punkt des europäischen Festlandes befindet. Die Aussicht an dieser Stelle, die einst als der Endpunkt Europas bezeichnet wurde, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

3. Sport

Wenn Sie sportbegeistert sind, stehen Ihnen an der Algarve alle Türen offen: Ob Segeln, Windsurfen oder Wasserski - hier ist alles möglich.

4. Golf

Mehr als 30 Golfplätze verwandeln die Algarve in einen der begehrtesten Orte, um Golf zu spielen. Die Golfplätze befinden sich oft unmittelbar am Meer und stechen durch tolle Gestaltung hervor.

5. Kulinarische Vielfalt

Die lokale Küche eignet sich vor allem für Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten aber auch von Fleisch. Zu den bekanntesten Gerichten gehören zum Beispiel Bacalao, la Lubina, Risotto und Feijoada mit Huhn und Kirschen.

NATUR PUR AUF MADEIRA

Madeira
Madeira – Blumenmeer im Atlantik

Auf Madeira, der portugiesischen „Perle im Atlantik“, erwarten Sie eine fantastische Landschaft mit atemberaubenden Steilküsten und schroffen Küstenlinien, eine bizarre Bergwelt und, nicht zu vergessen, die unvergleichliche subtropische Blütenpracht. Madeira mit seiner Hauptstadt Funchal bietet viel Sehenswertes wiez. B. historische Denkmäler, prächtige Gärten und malerische Dörfer.

1. Wandern

Entdecken Sie entlang der Levada von Marocos überwältigende Botanik, besteigen Sie den Pico Grande mit spektakulärer Aussicht oder wandern Sie durch Caldero Verde.

2. Porto Santo

Die kleine Schwester Madeiras hat einiges zu bieten: Sanfte Hügel und ein langer Sandstrand prägen die Insel. Sportler haben die Wahl zwischen Golfen, Segeln, Surfen, Reiten & Fahrradfahren.

3. Schlittenfahren

Die Monte-Korbschlittenfahrt ist ein Erlebnis für Groß und Klein! Genießen Sie die 10-minütige Fahrt von Monte nach Funchal auf einem zweisitzigen Korbschlitten, wobei Sie eine Geschwindigkeit von 48km/h erreichen können.

4. Klima

Das ganzjährig gemäßigte Klima macht die Insel zu einem Paradies für Wanderfreunde und Naturliebhaber.

5. Kulinarisches Abenteuer

Lernen Sie die verführerische Gastronomie Madeiras kennen wie z.B. das beliebte Gericht „Picado“, das aus Rindfleisch mit Knoblauch und Pepperoni zubereitet wird. Auch Fischgerichte wie „espada“ oder „bacalhau“ zählen zu den traditionellen Spezialitäten Madeiras.

PORTO SANTO: SANDSTRÄNDE & MEER - KARIBIK-FEELING PUR!

Porto Santo
Porto Santo - Der perfekte Ort für Ruhe und Erholung

Porto Santo ist die zweitgrößte Insel des Archipels und obwohl sie nur 51 km von Madeira trennen, ist Porto Santo ganz anders als die große Schwester Madeira. Sanfte Hügel und ein wunderbarer, ca. 9 km langer, feinsandiger, flach abfallender Strand prägen die Insellandschaft. Sportlich Ambitionierte haben die Wahl zwischen Golfen, Segeln, Surfen, Reiten und Fahrradfahren.

1. Der Lifestyle

Die neu entdeckte Badeferieninsel mit Geheimtipp-Charakter. 9 km flach abfallender, langer Sandstrand - ideal für Kinder, Strandspaziergänger und Wassersportler. Individuelle Badeferien ohne Massentourismus.

2. Die Vielfalt

Porto Santo bietet vielseitige Aktivitäten: Golfplatz, Wanderwege, Fahrrad-Touren, Wassersportangebote (SUP, Kiten, Surfen, Segeln, Tauchen), Delfin- und Walbeobachtungen, Jeep-Safaris, Reiten, Tennis und vieles mehr.

Porto Santo

3. Ausflüge

Bevor Christoph Kolumbus Amerika entdeckte, lebte er einige Jahre auf Porto Santo.
Ihm zu Ehren wurde im Hauptort Vila Baleira ein kleines Museum eingerichtet, das einen Besuch wert ist.
Außerdem gibt es entlang der Küste wie auch im hügeligen Hinterland zahlreiche schöne Aussichtspunkte. Es werden geführte Ausflüge per Jeep, Minibus und Bus sowie Bootstouren angeboten.

4. Klima

Die sonnenverwöhnte Atlantikinsel punktet mit subtropischem Klima und angenehmen Wassertemperaturen.

5. Die Kombination

Die perfekte Kombi für Ihren Urlaub:
Wandern auf Madeira und Sonnenbaden auf Porto Santo mit unserer Inselkombination „Natur, Strand & Mee(h)r - Madeira & Porto Santo“ (telefonisch buchbar).

BADEPARADIES SARDINIEN

Sardinien
Sardinien - Von der Vielfalt verzaubern lassen

Der „kleine Kontinent” wird Sardinien auch genannt. Bei ca. 1.800 km Küste ist es schwer, auf der zweitgrößten Insel im Mittelmeer einen Lieblingsstrand zu wählen.
Das Wasser ist glasklar, die Menschen sind freundlich und die Spezialitäten der regionalen Küche köstlich. Im Norden, nahe Olbia, liegt die berühmte Costa Smeralda mit smaragdgrün bis azurblau schimmerndem Wasser und romantischen Buchten, umgeben von bizarren und überwältigenden Felsformationen aus Granit.
Die Costa Rei und Villasimius zählen wegen der schönen Sandstrände zu den beliebtesten Ferienregionen im Südosten. Nicht zu vergessen sind natürlich die paradiesischen weißen Strände bei Santa Margherita di Pula.

1. Strandparadies

Lange, weiße Sandstrände im Süden der Insel machen schon fast karibischen Inseln Konkurrenz, im Norden locken pittoreske, von Felsen gesäumte Buchten.

2. Kurze Flugzeiten

Sie erreichen Olbia in knapp 2h täglich von verschiedenen Flughäfen, z.B. ab Düsseldorf. Im Süden der Insel wird der Flughafen Cagliari mehrmals die Woche, z.B. von Stuttgart, angesteuert.

3. Kultur

Sardiniens Geschichte ist allgegenwärtig. Sardische Städte, wie z.B. Alghero,bringen ihren Besuchern die Vergangenheit ebenso näher, wie die historischen Nuraghen (archaische Wohntürme).

4. Sport

Vor allem geübte Segler und Surfer nehmen die Herausforderung „Maestrale“, ein oftmals böiger Wind, gerne an. In der Nebensaison eignet sich die Insel hervorragend zum Wandern.

5. Kulinarische Vielfalt

In den Trattorias der Insel werden italienische Klassiker ebenso aufgetischt wie sardische Spezialitäten: Pane Carasu (Brot), sowie lokaler Käse und Mirto-Schnaps.

SIZILIEN - NATUR, GESCHICHTE & TRADITION

Sizilien
Sizilien – Insel der Kontraste und Perle Süditaliens

Direkt vor der Stiefelspitze, nur ca. 180 km von Afrika entfernt, befindet sich die sonnige Insel Sizilien.
Vulkan-Skifahren, Meer und gutes Essen - die größte Insel im Mittelmeer mit einer Küstenlänge von über 1.150 Kilometern glänzt mit einem breitgefächerten Freizeitangebot.
Palermo, Messina, Syrakus und Catania, die größten Städte Siziliens, eignen sich als beeindruckende Ausflugsziele.

1. Badespaß

Malerische Buchten versprechen einen traumhaften Badeurlaub: Vulkangestein, Sand- oder Kieselsteinstrand, strahlend-blaues Meer und Temperaturen von bis zu 30 Grad eignen sich zum Sonnetanken. Im Süden locken langgezogene Sandstrände.

2. Kurze Flugzeiten

Sie erreichen Catania mehrmals wöchentlich in nur knapp 2 Stunden.

3. Kulturerbe

Die bedeutendsten Bauwerke Siziliens stammen aus der Antike, wie z.B. die Villa Romana del Casale mit ihren römischen Mosaiken. Auch die Theater in Tindari und Taormina, oder das Amphitheater in Syrakus aus griechischer und römischer Zeit sind einen Besuch wert.

4. Majestätischer Ätna

Das markanteste Merkmal der Insel ist ihr höchster Berg, der aktive Vulkan Ätna mit einer stattlichen Höhe von 3.345 Metern.
Besonders beliebt ist Vulkan-Trekking auf dem Ätna. Vor allem, wenn er glühende Lava speit, versammeln sich Menschenmassen, um dieses Naturspektakel zu bewundern.

5. Kulinarische Vielfalt

Die mediterrane Küche Siziliens lässt sich kurz und knapp so beschreiben: Weltweit beliebt, abwechslungsreich und einfach nur köstlich. Besonders Olivenöl und Wein sind ein wichtiger Wirtschaftszweig und viele der sizilianischen Gerichte werden damit zubereitet.

ITALIEN: ATEMBERAUBENDE SCHÖNHEIT – INSEL ISCHIA & KAMPANIEN

Kampanien
Ischia & Kampanien - Lebhaft & verträumt

In Kampanien beginnt der sonnige Süden Italiens: Entdecken Sie die spektakuläre Amalfiküste, die romantische Insel Capri, die pulsierende Stadt Neapel mit dem Vesuv und die atemberaubende antike Stadt Pompeji.

In Paestum erwarten Sie historische Tempel und weitläufige Sandstrände. Auf der grünen Insel Ischia finden Sie Ruhe und Entspannung in großzügig angelegten Thermalgärten, die von heißen Quellen gespeist werden. Neben lebhaften und ruhigen Orten erblicken Sie hier traumhafte Sandstrände und malerische Buchten.

1. Faszinierende Landschaften

Erleben Sie neben atemberaubenden Steilküsten und feinen Sandstränden eindrucksvolle Kraterlandschaftendes noch aktiven Vulkans Vesuv. Die unvergleichliche Schönheit der Amalfiküste sucht ihresgleichen.

Kampanien

2. Kurze Flugzeiten

Sie erreichen Neapel mehrmals wöchentlich in weniger als 2 Stunden.

3. Inselträume

Die berühmten vorgelagerten Inseln Kampaniens, Ischia und Capri, machen den Reiz dieses Reiseziels erst aus.In weniger als einer Stunde erreichen Sie bequem beide Inseln von Neapel aus.

4. Verborgene Welten

Die wohl bekannteste Ausgrabungsstätte Europas, Pompeji am Fuße des Vesuvs, fasziniert mit spannenden Ruinen des Antiken Roms, als wäre die Zeit seit tausenden Jahren stillgestanden.

5. Kulinarische Vielfalt

Kaum eine Region Italiens ist so reich an kulinarischen Highlights: Entdecken Sie die Heimat der Pizza Margherita, des echten Mozzarella di Bufala und des beliebten Limoncello di Sorrento.

Kampanien

BADE-, FAMILIEN- & PARTYURLAUB
IN BULGARIEN

Burgas
Die Vielseitigkeit Bulgariens fasziniert Jung wie Alt

Lange Strände treffen auf abwechslungsreiche Landschaften und historische Städte.

Das pulsierende Nachtleben lockt die jungen Urlauber. Städte wie Nessebar und Sozopol laden zu einem Spaziergang durch die lauschigen Altstadtgassen ein.

Shopping-Erlebnis wird garantiert vom traditionellen Bauernmarkt in Nessebar bis hin zur Mall in Burgas. Hier wird jeder fündig. Familien können sich auf sanft abfallende Strände und Aquaparks freuen.

1. Traumstrände

Die Schwarzmeerküste ist bekannt für weitläufige und flach abfallende Sandstrände.

2. Kulturschätze

Charakteristisch sind geschichtsträchtige Klöster und Festungen sowie Städte, die Einblicke in vergangene Zeiten bieten.

Varna bietet zahlreiche Kulturschätze und ist Schauplatz vieler Festivals in den Bereichen Kultur, Sport & Wissenschaft.

3. Preis-Leistungs-Verhältnis

Pauschalreisen zu attraktiven Preisen und günstige Nebenkosten vor Ort.

4. Ideal für Familien

Aufgrund großer Familienzimmer, flach abfallender Strände und neuer Aquaparks.

5. Party Mekka

Jugendliche erleben jede Menge Partyspaß in modernen und stylischen Clubs, im Partyboot sowie bei wöchentlichen Beach- und Pool-Partys.
Varna
Badevergnügen an traumhaften Stränden

Bulgarien fasziniert mit seiner abwechslungsreichen Landschaft und dem angenehmen Klima der Schwarzmeerküste.

Neben weitläufigen feinen Sandstränden beeindrucken bewaldete Hügel sowie das imposante Balkangebirge.
Das Land bietet für jeden Geschmack einen unvergleichlichen Sommerurlaub.

Ob beim Baden im glasklaren Wasser, beim Sport, im Café in einer lauschigen Altstadtgasse oder im pulsierenden Nachtleben von Varna.

KROATIEN - PERLE DER ADRIA

Kroatien
Dalmatien - Split, das Herz des Mittelmeers

Um Split erstreckt sich die größte dalmatinische Tourismusregion.
Wunderschöne Strände, schwindelerregende Berge, die sich direkt an der Küste erheben, und auch das weitläufige Hinterland bietet besondere Höhepunkte des Naturerbes.

1. Kurze Flugzeiten

Direktflug ab knapp 1 1/2 Stunden Flugzeit möglich!

2. Tagesausflüge

Zum Beispiel mit der Fähre auf die Insel Brac, einen Motorroller mieten und die Insel erkunden, wie z. B. die Stadt Bol mit einem der bekanntesten kroatischen Strände, dem Zlatni rat, dem goldenen Horn.

3. Festung Kies

Besuchen Sie Split mit der Festung Kies aus dem 7. Jahrhundert und genießen Sie den herrlichen Panoramablick auf die Stadt.

4. Feste und Veranstaltungen

Im Sommer bietet Split eine ganze Reihe von Veranstaltungen wie z. B. die Diokletian-Nächte: Menschen verkleiden sich als Römer und speisen und trinken im Keller des Palastes auf römische Art.

5. Nachtleben

Ein absolutes Muss – einen Abend in einer der vielen Bars in der Altstadt von Split verbringen.

ZYPERN VERZAUBERT MIT BERGEN UND STRÄNDEN

Zypern
Larnaca - Der Zauber liegt in den Widersprüchen

Hohe Bergmassive, Sandstrände neben wild zerklüfteter Felsküste sowie fruchtbare Ebenen neben karger Landschaft.

Larnaca verfügt über einen breiten Sandstrand mit Uferpromenade. Die Altstadt mit verwinkelten Gassen, Geschäften, gemütlichen Cafés und Bars lädt zum Bummeln und Entspannen ein.

Limassol hat den bedeutendsten Hafen der Insel – Lemesos. Westlich der Stadt befindet sich das antike Kourion mit dem Apollo-Tempel.

1. Bestes Wasser in der EU

Zypern bekam von der EU-Kommission und der Europäischen Umweltagentur die Bestnote für sauberes Wasser. 57 blaue Flaggen wehen auf der Insel.

2. Troodos Gebirge

Ein zeitloser Ort, wo sich verborgene, aus Stein gebaute Kirchen und mit byzantinischen Ikonen geschmückte Klöster befinden.

3. Salzsee Meneou

Einen Einheimischen nach dem Highlight der Stadt gefragt, wird der Salzsee Meneon genannt, die Heimat von fast 80 Zugvögeln.

4. Berg Stavrovouni

Der Berg, auf dessen Spitze sich das gleichnamige Kloster befindet, bietet eine großartige Sicht auf das Meer.

5. Kulinarische Vielfalt

Die zypriotische Küche ist reich an frischen Zutaten und wohlschmeckenden Kräutern. Ein Tipp: Probieren Sie die traditionellen „Meze“, eine Auswahl an kleinen Gerichten.
Zypern Paphos
Paphos - Geheimnisse der Antike

Bei Paphos wechseln sich Ausgrabungsstätten mit herrlichen Felsküsten ab. Die gesamte Stadt wurde in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Die Paphos-Mosaike gehören zu den Schönsten auf der Welt. Jedes einzelne hat seine eigene Geschichte über das antike Griechenland und die Mythologie zu erzählen.

Die Strände von Paphos reichen von hip und trendig bis hin zu ruhig und romantisch.

MAROKKO - URLAUB WIE IN 1001 NACHT

Marokko
Kontrastreiches Marokko

Marokko ist geprägt von Vielfalt – landschaftlich bietet das Land sowohl beeindruckende Bergketten aber auch fruchtbare Ebenen und Palmenoasen. An den Küsten finden sich traumhafte Strände bei einem ganzjährig gleichbleibend milden Klima.

Der Ferienort Agadir liegt an einer weit geschwungenen Bucht und lädt mit seinem endlos erscheinenden Sandstrand zum Sonnenbaden ein.

1. Feinkörnige Sandstrände

Marokkos Küsten sind gesäumt von feinsandigen Stränden. Insbesondere Agadir ist ein Paradies für Sonnenanbeter.

2. Klima

Durch das ganzjährig milde Klima ist Marokko zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. An der Atlantikküste herrschen auch im Winter frühlingshafte Temperaturen, im Sommer steigt das Thermometer selten über 27 Grad Celsius.

3. Urlaub wie aus 1001 Nacht

Mittelalterliche Medinas, die archaischen Formen der Kasbahs und quirlige Souks verströmen ein Flair aus 1001 Nacht. Die Kasbahs und Souks der alten Königsstädte entführen in einen Urlaub wie aus 1001 Nacht.

4. Kultur

Marokko besticht mit mehreren UNESCO-Weltkulturerbestätten – u.a. Marrakesch, die „Rote Perle des Südens“, bezaubert mit ihrem historischem Zentrum.

5. Königsstädte

Rabat, Meknes, Fes und Marrakesch waren in den vergangenen Jahrhunderten zeitweise Sitz und Hauptstadt der regierenden Könige bzw. Sultane – ideal für Kulturinteressierte und am besten auf einer Rundreise zu erkunden.