Verfasst von Carolin Zündorf am 25.08.2016

Welcome to Florida – Auf Entdeckungstour in der Wildnis

Wohin mit dem ersten richtigen Gehalt auf dem Konto? Für mich war die Frage klar: Ein Urlaub muss her! Die Entscheidung, wohin es gehen soll, fiel mir leicht, mein Freund wollte mir unbedingt seine “zweite Heimat” Florida zeigen. Schnell waren die Flüge gebucht und der Urlaub eingereicht – im Mai ging es für 3 Wochen in die große weite Welt hinaus. Klar wussten wir von Anfang an, welche typischen Sightseeing-Punkte wir abklappern wollten. Jedoch haben wir auch einige spontane Überraschungen erlebt und unberührte Orte und tolle Ausflugsziele entdeckt.

Eine Flussfahrt die ist lustig – mit dem eigenen Kanu den Alligatoren und Schildkröten ganz nah kommen

Mein absolutes Urlaubshighlight war die Kanutour auf dem Little Manatee River. Nach einer guten Stunde Autofahrt von Sarasota kamen wir am Kanuverleih in Wimauma an und mieteten uns ein Bötchen für insgesamt 40 USD. Nach einer kurzen Einführung ging es endlich los – wir wurden aufs Wasser gelassen und durften lospaddeln. In der schwülen Hitze Floridas gar nicht so einfach. Aber die Anstrengung hat sich mehr als gelohnt: Vielen Flussbewohnern und unberührter Natur durften wir “Hallo” sagen. Gleich nach der ersten Biegung lagen die Schildkröten in der Sonne und wärmten sich auf – einfach nur putzig! Nicht ganz so putzig wirkten die Alligatoren, die am Flussufer lagen und sofort ins kühle Wasser abtauchten, sobald sie uns heranpaddeln sahen. Unglaublich, dass sie Angst vor uns hatten, hätten wir doch mehr Angst vor ihnen haben müssen. Ausgepowert nach der einstündigen Kanutour kommen wir am Pick-up-Punkt an, wo uns der Kanuverleiher einsammelte – ein toller Ausflug, fernab der normalen Touristenwege.

Eine unberührte Insel – Bahia Honda State Park

Allein den Highway, welcher die Florida Keys miteinander verbindet, mit dem Mietwagen zu befahren, ist ein Besuch wert. Hier hielten wir spontan auf einer der Inseln an und wurden mehr als überrascht. Ein kleiner Nationalpark ziert die unberührte Insel. Wir stellten unseren Mietwagen auf dem Parkplatz an Meile 36850 ab und erkundeten die kleine Insel zu Fuß. Auf einer alten Brücke stehend blickst du zur einen Seite auf den Atlantik und zur anderen Seite auf die Florida Bay: Ein atemberaubendes Gefühl und eine tolle Kulisse für karibische Urlaubsfotos! Die naturbelassenen Strände auf der Bahia Honda zaubern ein glasklares Wasser. Ich konnte ewig lang ins flache Wasser gehen, ohne dass es merklich tiefer wurde. Ein richtiger Glücksgriff war dieser ungeplante Stop!

Natürlich hat Florida noch viel mehr zu bieten – dies war nicht mein letzter Besuch!

Interessante Orte in der Nähe

Weitere Beiträge zu den Urlaubsarten: Strandurlaub, Aktivurlaub

Aloha auf Hawaii!

Hawaii steckt voller Traumstrände, kulinarischen Highlight und Dingen die ihr...

Zum Artikel

Im Süden Gran Canarias

Ich war über Gran Canarias Vielfalt bei meinem ersten Besuch überrascht. Jede ...

Zum Artikel

Bibione: In der Lagune

Bibione war ursprünglich eine Ansammlung kleiner Inseln. Und die gilt es zu...

Zum Artikel

Meran von oben

Wie ein Adler auf das beschauliche Meran in Südtirol herabblicken? Diesen...

Zum Artikel

Reise ins Zwischenreich

Malta ist eine Welt zwischen den Welten, die Inselgruppe liegt zwischen Europa...

Zum Artikel

Pure Lebensfreude

Man muss Costa Rica einfach gerne haben: Atemberaubende Natur im Überfluss,...

Zum Artikel