Verfasst von Nadine Schelling am 28.04.2017

Washington D.C.- In Mitte der Geschichte

Ich habe acht Jahren in Washington D.C. gewohnt und es ist mein Lieblingsort, um selbst auch mal Tourist zu sein. In November waren mein Mann und ich in D.C. um Freunde zu besuchen und Tourist zu spielen. Wir habe den Großteil unseres Besuchs an der „Mall“ (dem großen Rasen in der Innenstadt) verbracht, weil die Mall wirklich alles ist, was ein Tourist in D.C. sucht: den Kongress, die Smithsonians, das White House und die Monumente.

Franklin D. Roosevelt und seine Zitate

Mit so viel Sehenswürdigkeiten zur Auswahl sind ein paar Tipps wichtig für eine gute Plannung: Fangen wir mit den Gedenkstätten der Stadt an. Diese sind für mich ein Höhepunkt wegen der Geschichte die sie repräsentieren. Für kurze Zeit kann ich die Zeit zurück drehen und neue Erkenntnisse über unsere eigene Gegenwart und Realität erschaffen. Mein Liebings-Monument ist das von Franklin D. Roosevelt. Es liegt an dem Tidal Basin relativ weit von den anderen Monumenten. Das bedeutet aber auch das weniger Menschen da sind. Es ist eine “Quasi-Geheim” Gedenkstätte. Im Monument seht ihr verschieden Statuen und Zitate von Roosevelt.

Martin Luther King und seine Statue

Von dem Roosevelt Monument können ihr am Tidal Basis entlang laufen bis zum Martin Luther King Monument. Dieses ist die neuste Gedenkstätte mit einer beeindruckenden Statue von King. Als das Monument eröffnet wurde gab es eine Kontroverse, ob der Bürgerrechtler einen bösen Blick hat- ob das stimmt könnt ihr selber entscheiden. Wie an der Roosevelt Gedenkstätte findet ihr viele Zitate. Für mich der perfekte Ort um über Frage zum Thema Frieden und Freiheit nachzudenken – in Washington passiert das unweigerlich!

Ein Historischer Sonnenuntergang am Zweiten Weltkrieg Memorial

Meine letzte Empfehlung ist das 2. Weltkrieg Mahnmal. Diese Empfehlung hat weniger mit dem Monument selber zu tun und ist mehr der Lage geschuldet. Es ist am Reflection Pool gegenüber dem Lincoln Memorial. Am besten setzt ihr euch bei Sonnenuntergang dort hin und genießt den fantastischen Ausblick auf das Lincoln Memorial. Der schönste Sonnenuntergang in Washignton D.C.

Für mich ist es kein Trip nach Washington D.C. ohne ein Halt bei diese drei Gedenkstätten komplett. Überzeuge dich selbst 

Interessante Orte in der Nähe

Weitere Beiträge zu USA

Aloha auf Hawaii!

Hawaii steckt voller Traumstrände, kulinarischen Highlight und Dingen die ihr...

Zum Artikel

Weitere Beiträge zu den Urlaubsarten: Städtereise

4 Tage in Athen

Die wichtigsten Highlights in Athen besucht Stefanie Thimm – in vier Tagen in ...

Zum Artikel

Montmartre, je t´aime!

Nicht umsonst wird Paris "die Stadt der Liebe" genannt. Besonders Montmartre...

Zum Artikel

24 Stunden in Amsterdam

In den Gesichtern der Gäste macht sich ein Lächeln breit, wenn die Kellnerin...

Zum Artikel

Frühling in Regensburg

Wir haben uns einen jener Frühlingstage ausgesucht für unseren Besuch in...

Zum Artikel

Ein Tag in Barcelona

Barcelona ist die perfekte Stadt für einen Städtetrip: schöne alte...

Zum Artikel

Viva Las Vegas!

Selbst im „Land der Superlative“ ist Las Vegas das Nonplusultra: Alles ist...

Zum Artikel

Brüssel als Comicstrip

Ich lasse mich hinüber in die Altstadt treiben, wo die Gassen schmaler und...

Zum Artikel

München leuchtet

Augenzwinkernd wird München das Millionendorf genannt. Wo, wenn nicht hier,...

Zum Artikel