Verfasst von Marisa Hart am 22.09.2016

Von Abenteuern für die ganze Familie auf Gran Canaria

Karibischer Sand unter unseren Füßen, türkisfarbenes Wasser vor unseren Augen, hinter uns in braunrote Felsen eingebettete Hotels. Überall Palmen und Kakteen entlang der Straßen und Fußwege. Es duftet nach Meer, nach feuchtem Strandsand und Köstlichkeiten aus den Strandbars. Wir befinden uns am Amadores Strand von Gran Canaria – einem der schönsten Strände der Insel. Vor uns im Wasser planschen unsere drei Kinder. Jauchzend und glücklich!

Lange hatten wir hin und her überlegt: Fliegen wir nach Teneriffa oder Fuerteventura, nach Lanzarote oder Gran Canaria? Die Kanaren standen als Reiseziel fest, allerdings mussten wir uns noch auf eine Insel einigen. Letztendlich entschieden wir uns für Gran Canaria, weil diese Insel besonders facettenreich ist und damit viel für eine Reise mit (kleinen) Kindern zu bieten hat. Insgesamt wohnten wir 10 Tage in der Nähe von Maspalomas. Für unsere täglichen Touren hatten wir uns einen Mietwagen besorgt.

Von hohen Wellen und türkisfarbenem Wasser

Zu Hause haben wir die Ostsee vor der Tür, was uns nur umso neugieriger auf den Vergleich zu weltweiten Stränden macht. Deshalb nutzen wir die Zeit, um eine Vielzahl an Stränden im Süden Gran Canarias kennenzulernen.

Playa de Maspalomas: Der kilometerlange Strand ist gut besucht, trotzdem fanden wir immer ein freies Plätzchen. Je weiter wir zu Fuß (durch die Dünen) Richtung Meer spazierten, umso leerer wurde der jeweilige Strandabschnitt. Es gibt ausreichend Parkplätze, Restaurants und kleine Läden entlang der Strandpromenade. Im „El Senador“ aßen wir zweimal zu Abend. Das gemütliche Restaurant liegt direkt am Meer – mit wunderschöner Aussicht, die sich bei leckerer Pizza umso besser genießen lässt.

Playa de los Amadores: An der Südwestküste liegt dieser wunderschöne 800 m lange Strand mit seinem karibischen Sand und türkisfarbenen Wasser. Die geschützte Bucht ist ein wahrer Traum! Das kristallklare Wasser und die windstille Lage sind bestens für einen Ausflug mit Kindern geeignet. Am Amadores Strand gibt es keine hohen Wellen, dafür echtes Karibik-Feeling und hellen Strandsand, mit dem sich wunderschöne Sandburgen nebst türkisfarbenem Wasser bauen lassen.

Über steile Serpentinen Richtung Norden

Gran Canaria bietet viel mehr als „nur“ einen Strandurlaub. Auf der ganzen Insel gibt es allerhand zu entdecken. Zum Beispiel den Vulkankrater Caldera de Bandama (ca. 55 km von Maspalomas) oder den Roque Nublo (ca. 40 km von Maspalomas). Und nicht zu vergessen die Höhlenwohnungen in Artenara (ca. 55 km von Maspalomas). Allein die Autofahrt in Richtung Norden gleichten einem Abenteuer. Es geht über steilste und engste Serpentinen –  durchweg mit fantastischer Aussicht zu allen Seiten.

Die Fahrten Richtung Norden dauerten zwar länger als der Weg zum nächsten Strand, doch dafür wurden wir auch jedes Mal belohnt. Je weiter wir fuhren, umso weiter ließen wir den Massentourismus hinter uns und fanden uns stattdessen inmitten von Natur wieder. Die skurrilsten Wanderwege luden uns zu Abenteuern ein, die uns wahrlich herausforderten und gleichermaßen als Familie zusammenschweißten. Unsere Kinder fanden vor allem die vielen kleinen Echsen sehr spannend, die überall zwischen den Sträuchern herumflitzten.

Barfuß durch die goldenen Dünen – dem Sonnenuntergang entgegen

Wenn ich das Highlight unseres Urlaubs nennen sollte, würde ich die Sonnenuntergänge inmitten der Dünen von Maspalomas wählen. Dieses Erlebnis haben wir gleich mehrere Male genossen. So heiß der Dünensand tagsüber auch ist, umso schöner ist es, abends barfuß durch die Dünen zu spazieren – auf der einen Seite das Meer, auf der anderen die untergehende Sonne, die den Dünensand golden schimmern lässt. Der Ausblick faszinierte uns alle! Mein Mann und ich genossen die Atmosphäre, während unsere Kinder die Dünen rauf und runter flitzten, sich im warmen Dünensand wälzten und gänzlich frei und unbeschwert herumtobten. Die Dünenlandschaft ist einfach atemberaubend!

Für alle, die Sonne, Strand und Abenteuer lieben und auf der Suche nach einem besonders abwechslungsreichen Urlaub sind, kann ich Gran Canaria wärmstens weiterempfehlen. Solltet ihr noch weitere Fragen haben, könnt ihr euch jederzeit an einen Urlaubsprofi von Neckermann wenden! Uns wird Gran Canaria immer als Insel der Abenteuer in Erinnerung bleiben.

Interessante Orte in der Nähe

Weitere Beiträge zu den Urlaubsarten: Familienurlaub, Strandurlaub

Aloha auf Hawaii!

Hawaii steckt voller Traumstrände, kulinarischen Highlight und Dingen die ihr...

Zum Artikel