Verfasst von Hanna Eberhard am 29.08.2016

Viva la Kuba – Spontaner Urlaub am privaten Traumstrand

„In Kuba kommt jeder auf seine Kosten: Egal ob es um Essen, Strandurlaub oder Kultur geht!“. Wie häufig habe ich diesen Satz im letzten Jahr von Freunden gehört! Kein Wunder, dass mein Reisefieber schnell geweckt wurde. Innerhalb kürzester Zeit haben wir den Flug gebucht und zusammen mit meinem Freund bin ich im Juni spontan zu einem zweiwöchigen Urlaub nach Kuba aufgebrochen. So kurzfristig die Abreise, so unvorbereitet war auch unser Aufenthalt vor Ort. Ohne große Planung haben wir jeden Tag aufs Neue Überraschungen erlebt. Folglich haben wir im noch etwas verschlafenen Kuba eine Großzahl von relativ unbekannten Juwelen, die nicht im Reiseführer standen, entdeckt!

Mit dem Oldtimer-Taxi an den Traumstrand

Eine Reise nach Kuba lohnt sich aufgrund der bekannten Attraktionen, wie Havannas Altstadt oder der Kolonialstadt Trinidad! Doch nach ein paar Tagen in der Stadt ist ein menschenleerer weißer Sandstrand eine wirklich willkommene Ablenkung: Eigentlich auf dem Weg zu dem unter Touristen bekannten Playa Ancon bei Trinidad, haben wir kurz nach La Boca, abseits der Carr a Ancon, zufällig zahlreiche kleine Buchten gesehen: Kleine Ausläufer des großen Touristenstrandes mit wunderschönem türkisblauem Wasser und verlassenen Sonnenschirmen aus Palmwedeln. Also nichts wie raus aus dem Oldtimer-Taxi (eine Fahrt von Trinidad lohnt sich)! Völlig ungeplant hatten wir einen Privatstrand für uns alleine – ein echter Geheimtipp zum Entspannen!

Das authentische Kuba per Fahrrad erkunden

Das Tal von Vinales ist meiner Meinung nach eine der schönsten Naturlandschaften Kubas und sollte auf jedem Reiseplan stehen. Doch was uns überhaupt nicht bewusst war: Die unbekannten Ecken des Tals lassen sich am besten mit dem Fahrrad erkunden. Ab 1,- CUC pro Stunde haben wir ein modernes Fahrrad – keinen quietschenden kubanischen Drahtesel – am Fahrradverleih auf der Hauptstraße Vinales‘ gemietet. Sobald wir das verschlafene Örtchen hinter uns gelassen hatten, konnten wir die atemberaubende UNESCO Kulturlandschaft erst so richtig genießen. Ein Erlebnis, das wirklich jede Schweißperle wert ist. Denn dieses Gefühl der Zufriedenheit, dass sich nach einem so sportlichen Tag besonders bei einem Canchanchara Cocktail in der 3J Tapas Bar genießen lässt, ist einfach herrlich.

Natürlich ist es mit diesen drei Geheimtipps nicht getan. Auch unter den Hotels gibt es noch unbekannte Glücksgriffe, die ich empfehlen kann – Bei Fragen stehe ich euch jederzeit zur Verfügung! Viva la Cuba!

Interessante Orte in der Nähe

Weitere Beiträge von Hanna Eberhard

Weitere Beiträge zu Kuba

Weitere Beiträge zu den Urlaubsarten: Aktivurlaub, Natururlaub

Aloha auf Hawaii!

Hawaii steckt voller Traumstrände, kulinarischen Highlight und Dingen die ihr...

Zum Artikel

Im Süden Gran Canarias

Ich war über Gran Canarias Vielfalt bei meinem ersten Besuch überrascht. Jede ...

Zum Artikel

Meran von oben

Wie ein Adler auf das beschauliche Meran in Südtirol herabblicken? Diesen...

Zum Artikel

Pure Lebensfreude

Man muss Costa Rica einfach gerne haben: Atemberaubende Natur im Überfluss,...

Zum Artikel