Verfasst von Christina Burkhardt am 29.08.2016

Teneriffa: Wandern mit Weitsicht im mystischen Lorbeerwald

Oben auf dem Kamm des Anagagebirges am nördlichsten Zipfel Teneriffas stehen wir als Familie mit unserem gerade 5 Monate alten Baby. Völlig überrascht von dieser wilden, grünen Natur und dem weiten Ausblick aufs Meer.

Mystischen Lorbeerwald im Anagagebirge erkunden

Das geheimnisvolle Anagagebirge im nördlichsten Zipfel Teneriffas ist ein Wanderparadies. Mystisch wabern Nebelschwaden durch den knorrigen Lorbeerwald. Immer wieder unterbrochen von überwältigenden Ausblicken auf schroffe Küste. Von San Cristobal de La Laguna fahren wir die Straße TF-12 oben über den Kamm des Anagagebirges. Steuern spontan Wanderparkplätze entlang der Straße an. Und laufen los. In der Alberge Montes de Ananga an der Straße TF-123 lassen wir bei einem Kaffee unseren Blick weit über den Atlantischen Ozean und Gran Canaria schweifen.

An der Küste von Puerto de la Cruz wagemutige Surfer bewundern

Weg von der Touristenhochburg Los Christianos zieht es uns nach Puerto de la Cruz. Vom Vulkan Teide kommend winden sich die steilen Serpentinen durch das Orotavatal. Bananenplantagen und Weinreben ziehen an uns vorbei. In Puerto de la Cruz bewundern zuerst die wagemutigen Surfer in der wilden Brandung des Playa Martianez. Mit einem Eis in der Hand schlendern wir an der Küste entlang. Im Norden Teneriffas ist es an vielen Stellen aufgrund des oft stürmischen Meeres nicht ungefährlich, zu baden. Toll, dass es zum Beispiel vor dem Hotel ValleMar Schwimmbecken in Meernähe gibt. Ein Highlight. Weiter an den Festungsanlagen entlang genießen wir das Wuseln am Hafen. Am Plaza del Charco biegen wieder ins Landesinnere ein und haben bald unseren Ausgangspunkt erreicht.

Roadtrip im Angesicht des Vulkan Teide

Wie viele Eltern kleiner Kinder machen auch wir uns Gedanken um die Auffahrt auf den Respekt einflößenden Vulkan Teide. Denn bereits die Talstation inmitten der felsigen Mondlandschaft befindet sich schon auf 2.356 m. Die Bergstation auf 3.555 m. Wir trauen unserem kleinen Mädchen den steigenden Druck während der Auffahrt noch nicht zu. Unser Roadtrip über die Straße TF-24 aus Richtung San Cristobal de La Laguna kommend ist nicht minder beeindruckend. Entlang der Straße finden wir regelmäßig die Möglichkeit, mit dem Auto anzuhalten und die Aussicht auf den immer näher kommenden Vulkan und die grandiose Küste in uns aufzusaugen. Eine schöne Überraschung: Das Besucherzentrum des Nationalpark El Teide in El Portillo können wir kostenfrei besuchen.
Und wir dachten: Teneriffa heißt ausschließlich Badeurlaub. Man lernt immer dazu…

Interessante Orte in der Nähe

Hotelempfehlungen von Christina Burkhardt

Weitere Beiträge von Christina Burkhardt

Weitere Beiträge zu Teneriffa

Weitere Beiträge zu den Urlaubsarten: Aktivurlaub

Aloha auf Hawaii!

Hawaii steckt voller Traumstrände, kulinarischen Highlight und Dingen die ihr...

Zum Artikel