Verfasst von Katharina Hulitz am 30.08.2016

Ich bin verliebt, sein Name ist New York

Von Frankfurt am Main bis nach New York sind es knapp acht Stunden Flugzeit – Das lohnt sich für einen einwöchigen Mädelsurlaub. Ich würde es immer wieder tun.

Das Metro Hotel – The Place to be in New York City

Wir haben uns für das Metro Hotel mitten in Manhattan entschieden, im Februar. Für uns war es die beste Jahreszeit, um New York zu erleben. Einen wirklichen Grund hatten wir nicht. Es hat einfach gepasst. Christmas Shopping ist zwar vorbei, reduziert war totzdem viel. 😉

Das Hotel war perfekter Ausgangspunkt für alles, was wir uns vorgenommen hatten – egal ob klassisches Touristen-Sightseeing mit Empire State Building, Rockefeller Center, Freiheitsstatue, 9/11 Memorial, Brooklyn Bridge, Shopping, eine Tour durch das aufregende Nachtleben oder einfach rausgehen und sich von der Stadt treiben lassen.

Burger, by CHLOE und Pastrami – Essen in New York

Mein persönliches Highlight im Gourmet-Bereich ist “Ellen’s Stardust Diner” direkt am Broadway gelegen. Das klassische Diner-Essen wie Burger und Fries schmeckt nicht nur super und wird schnell serviert, die Kellner und Kellnerinnen geben ihre Gesangskünste zum Besten. Da kann es dann schon einmal passieren, dass das gesamte Lokal “Hakuna Matata” aus dem Disney Film “Der König der Löwen” mitsingt.

Wer den etwas anderen Burger oder Hotdog in New York sucht, ist bei “by CHLOE” richtig. Die Gründerin und Chefin des Lokals hat es sich zur Aufgabe gemacht, köstliche Gerichte zu 100 % vegan und aus regionalen Zutaten zu kreieren. Empfehlenswert sind die Sweet Potato Fries mit Rote-Beete-Creme als Ketchup-Ersatz, der “Guac Burger oder “Pesto Metball”. Hier findet definitiv jeder etwas nach seinem Geschmack.   

Was genau ist eigentlich dieses Pastrami-Sandwich? Es ist das “Best Sandwich in Town”. Probiert haben wir diese Berühmtheit im Chealsea Market. Pastrami ist ein würziges sehr zartes Rindfleisch, dass in New York gerne auf dem Sandwich zusammen mit Senf und eingelegten Gurken gegessen wird. YAMMY!

Ich komme wieder…

Man glaubt es kaum, aber auch in New York kann man zur Ruhe kommen. Mit einem Kaffee in der Hand durch den Central Park schlendern, gehörte zu meiner Lieblingsbeschäftigung. Ein kleiner Tipp noch am Ende: Wer die Stadt von Grund auf kennen lernen möchte, unternimmt so viel wie es geht zu Fuß. Von der Größe New Yorks sollte man sich dabei nicht abschrecken lassen. 😉 Es gibt unglaublich viel zu entdecken. 

Ich bin verliebt… Verliebt in die Stadt, die niemals schläft. New York – Dir gehört mein Herz!

Interessante Orte in der Nähe

Hotelempfehlungen von Katharina Hulitz

Weitere Beiträge zu New York

Weitere Beiträge zu den Urlaubsarten: Städtereise

4 Tage in Athen

Die wichtigsten Highlights in Athen besucht Stefanie Thimm – in vier Tagen in ...

Zum Artikel

Montmartre, je t´aime!

Nicht umsonst wird Paris "die Stadt der Liebe" genannt. Besonders Montmartre...

Zum Artikel

24 Stunden in Amsterdam

In den Gesichtern der Gäste macht sich ein Lächeln breit, wenn die Kellnerin...

Zum Artikel

Frühling in Regensburg

Wir haben uns einen jener Frühlingstage ausgesucht für unseren Besuch in...

Zum Artikel

Ein Tag in Barcelona

Barcelona ist die perfekte Stadt für einen Städtetrip: schöne alte...

Zum Artikel

Viva Las Vegas!

Selbst im „Land der Superlative“ ist Las Vegas das Nonplusultra: Alles ist...

Zum Artikel

Brüssel als Comicstrip

Ich lasse mich hinüber in die Altstadt treiben, wo die Gassen schmaler und...

Zum Artikel

München leuchtet

Augenzwinkernd wird München das Millionendorf genannt. Wo, wenn nicht hier,...

Zum Artikel