Verfasst von Martin Widenka am 26.08.2016

Schlagwörter:

Städtereise Essen Prag

Fern von Knödeln – 5 kulinarische Tipps für Prag

Was isst man in Prag? Knödel und Kraut!? Ich muss gestehen, dass ich ein großer Fan von Knödeln bin. Daher habe ich während unseres Aufenthalts von fünf Tagen im Juli 2016 bestimmt dreimal Knödel gegessen. Gäbe es nicht so viele tolle kulinarische Alternativen, dann hätte ich vermutlich täglich Knödel gegessen. Weil es so viele internationale und auch kreative Restaurants gibt, möchte ich euch gerne daran teilhaben lassen.

Malen nach Zahlen im Ginger & Fred

Das Restaurant Ginger & Fred (nach den US-Tänzern Ginger Rogers und Fred Astaire benannt) befindet sich im Tanzenden Haus von Prag. Das Essen bietet moderne und zum Teil internationale experimentelle Küche. Ein Highlight war sicherlich das Dessert “Gastro-Punk”, eine Variation aus Süßigkeiten in einer sehr speziellen Präsentation.

Grundsätzlich ist das Restaurant für tschechische Verhältnisse etwas teurer, aber im Vergleich zu einem ähnlichen Niveau in Deutschland sind die Preise mehr als angemessen. Das Restaurant ist ideal für ein romantisches Dinner zu Zweit, der Dresscode ist recht leger.

Viva la Mexico – Las Adelitas im Herzen Prags

Wer mal so richtig authentisch mexikanisch essen möchte, der sollte unbedingt das Las Adelitas im Herzen von Prag aufsuchen. Die Köche sind Mexikaner und das merkt man auch. Das Essen – egal ob Burritos oder Quesadillas – schmecht extrem authentisch. Und für ein, zwei Stunden haben wir vergessen, dass wir uns eigentlich immer noch in Europa befinden.

Sushi in Prag – Meine Empfehlung das Yami Sushi House

Sushi kann man eigentlich immer und überall essen. Warum eigentlich nicht während eines Trips nach Prag? Meine Empfehlung ist ganz klar das Yami Sushi House! Egal was wir bestellt haben, alles war super frisch und lecker. Einziger Wermutstropfen: Wir haben einfach zu viel Essen bestellt, weil wir uns nicht entscheiden konnten. Und die Portionen waren größer als erwartet.

Unkomplizierte Küche abseits der Touristenpfade

Das Restaurace Podolka liegt direkt an der Moldau, abseits der typischen Touristenpfade. Wer moderne und unkomplizierte oder auch vegane Küche sucht, der ist im Podolka genau richtig. Das Restaurant ist bei Einheimischen sehr beliebt und ist ideal zum Entspannen. Den Restauranttipp haben wir von einem Einheimischen beim Brandy-Tasting bekommen.

Unerwartetes Geschmackserlebnis mit simplen Zutaten

Das Restaurace Potrefená Husa Albertov bietet traditionell tschechische Speisen sowie internationale Gerichte an. Das mag zuerst etwas langweilig klingen, aber die Qualität sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Begonnen haben wir mit einer Pilzsuppe, die sich als echtes Highlight entpuppte. Verfeinert mit Dill war das ein unerwartetes Geschmackserlebnis. Auch das Rote Beete Carpaccio war nicht nur ein optisches Highlight.

Bei einem Kurztrip nach Prag gibt es natürlich viele Fragen – doch wo genau es zum Essen hingehen soll, dass ist mit diesen fünf Tipps garantiert beantwortet! Guten Appetit oder „Dobru chut“, wie die Tschechen sagen!

Interessante Orte in der Nähe

Weitere Beiträge zu Prag

Weitere Beiträge zu den Urlaubsarten: Städtereise

4 Tage in Athen

Die wichtigsten Highlights in Athen besucht Stefanie Thimm – in vier Tagen in ...

Zum Artikel

Montmartre, je t´aime!

Nicht umsonst wird Paris "die Stadt der Liebe" genannt. Besonders Montmartre...

Zum Artikel

24 Stunden in Amsterdam

In den Gesichtern der Gäste macht sich ein Lächeln breit, wenn die Kellnerin...

Zum Artikel

Frühling in Regensburg

Wir haben uns einen jener Frühlingstage ausgesucht für unseren Besuch in...

Zum Artikel

Ein Tag in Barcelona

Barcelona ist die perfekte Stadt für einen Städtetrip: schöne alte...

Zum Artikel

Viva Las Vegas!

Selbst im „Land der Superlative“ ist Las Vegas das Nonplusultra: Alles ist...

Zum Artikel

Brüssel als Comicstrip

Ich lasse mich hinüber in die Altstadt treiben, wo die Gassen schmaler und...

Zum Artikel

München leuchtet

Augenzwinkernd wird München das Millionendorf genannt. Wo, wenn nicht hier,...

Zum Artikel