Verfasst von Cloudy Zakrocki am 21.09.2016

Cadaques: Urlaub auf den Spuren von Salvador Dali

Hechelnd laufe ich den Berg hoch, mein Blick starr auf den steinigen Weg vor mir gerichtet. Berge zu erklimmen gehört nicht gerade zu meinen Alltagsaufgaben – dementsprechend verloren watschle ich von rechts nach links und kämpfe mich die Steigung hoch. Plötzlich erfasst mich ein starker Windstoß, mein Kopf wird regelrecht nach oben gerissen. Und dann sehe ich ihn, wohl atemberaubendsten Ausblick Spaniens: Vor mir eine steinige Hügelkette, die sich wirr und dunkel vom strahlend blauen Meer absetzt. Landzungen drängen sich zwischen die Wellen, das ganze Massiv lässt die kleinen, fast tanzenden Segelboote winzig erscheinen.

Ich stehe auf der höchsten Spitze des Cap de Creus, einer Halbinsel Spaniens, die nur 25km von Frankreich entfernt liegt – und fühle mich frei. Im Kopf und im Herzen. Das ist es, was die Gegend um Cadaques und das Küstenstädtchen Cadaques selbst so außergewöhnlich macht.

Mitten im Paradies und doch abseits der Touristenpfade

Cadaques ist auf jeden Fall immer eine Reise wert. Wir sind Ende August direkt von Berlin nach Barcelona geflogen, haben dort für vier Tage einen Familienwagen gemietet und sind dann zwei Stunden lang an der Küste nach Cadaques gefahren, in den Ort der Träume, wo weiße Häuser die ganze Bucht zum Strahlen bringen. Gleich aufgefallen ist mir, dass im Gegensatz zum Rest der Costa Brava hier keinen Massentourismus und dementsprechend auch keine  großen „Hotelbunker“zu finden sind. Stattdessen findet ihr an jeder Ecke leckere, einheimische Restaurants, in denen ihr stundenlang Tapas bestellen kann, bis die Bäuche platzen! Mein Tipp: Das Restaurant Talla liegt direkt an der Bucht und ihr könnt dort super lecker essen!

#weareonaboat

Eigentlich hatte ich gedacht, dass wir den ganzen Tag am Strand liegen würden. Jedoch zog es uns gleich am ersten Tag auf ein Boot. Das könnt ihr einfach mit zwei Skippern im Hafen mieten und dann mit den besten Freunden einen atemberaubenden Tag auf dem Wasser verbringen und sogar zwischendurch in den verschiedenen Buchten anlegen und Lunch unter Olivenbäumen essen. Herrlich! Ein toller, spaßiger Tipp: In der Gegend rund um Cadaques finden sich fliegende Fische, die gerne mal auf und ab hüpfen, wenn man ein wenig Essen – wie Chips – ins Wasser wirft. Der Traumtag in Cadaques sieht also wie folgt aus: Den ganzen Tag ab aufs Boot, am späten Nachmittag eine Siesta machen, abends stundenlang in den kleinen, einheimischen Restaurants der Stadt essen und später stundenlang tanzen, bis uns die Sterne den Weg nach Hause geleitet haben.

Auf den Spuren von Salvador Dali und seiner Gala

Vielleicht ist es typisch Deutsch, aber am Sonntag zog es uns zu Kulturellem hin. Nach wenigen Stunden in Cadaques haben wir gemerkt, dass der Maler Salvador Dali so etwas wie die Galionsfigur des Örtchens ist. Seine Frau Gala und er waren auf der ganzen Welt Zuhause, ihr Herz gehörte jedoch Cadaques. Für nur 11 Euro Eintritt haben wir das Anwesen besucht und uns von den skurrilen Objekten im Haus und den faszinierenden Geschichten zum Leben des Paares überraschen lassen. Seien es getrennte Himmelbetten, auf die Louis XIV. neidisch gewesen wäre, überdimensionale asiatische Sonnenschirme oder eine Pirelligedächtnisstätte im hinteren Garten: Normal ist hier nichts!

In den 70ern bekanntes Hippiedorf für Schauspieler und Kreative ist Cadaques auch heute noch eine charmante Reisedestination innerhalb Europas, die einem mit atemberaubenden Ausblicken auf die wundervolle Landschaft, netten Menschen, leckerem Essen und einer laissez faire Attitüde in den Bann zieht. Es gibt noch ganz viele andere Tipps für das Küstenstädtchen – wer also mehr planen und sich weniger treiben lassen möchte, der kann sich jederzeit bei mir melden.

 

 

Interessante Orte in der Nähe

Weitere Beiträge zu Spanien (Festland)

Weitere Beiträge zu den Urlaubsarten: Strandurlaub, Kultururlaub

Aloha auf Hawaii!

Hawaii steckt voller Traumstrände, kulinarischen Highlight und Dingen die ihr...

Zum Artikel

Im Süden Gran Canarias

Ich war über Gran Canarias Vielfalt bei meinem ersten Besuch überrascht. Jede ...

Zum Artikel

Bibione: In der Lagune

Bibione war ursprünglich eine Ansammlung kleiner Inseln. Und die gilt es zu...

Zum Artikel

Reise ins Zwischenreich

Malta ist eine Welt zwischen den Welten, die Inselgruppe liegt zwischen Europa...

Zum Artikel

Pure Lebensfreude

Man muss Costa Rica einfach gerne haben: Atemberaubende Natur im Überfluss,...

Zum Artikel