0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fragen und Antworten

Alle wichtigen Fragen zu Lanzarote

Ist ein Badeurlaub auf Lanzarote ganzjährig möglich?

Auf der äußerst niederschlagsarmen „Insel des ewigen Frühlings“ ist das Klima an allen zwölf Monaten für Strandurlaube geeignet. Im Sommer steigt das Quecksilber auf bis zu 30 Grad, im Januar und Februar werden immer noch Tagestemperaturen von 20 Grad erreicht. Im Wasser misst das Thermometer zwischen 17 und 22 Grad. Günstige Reisemonate sind Mai, Juni und Oktober.

Welches sind die wichtigsten Ferienorte auf Lanzarote?

Die gesamte Südküste ist mit den Urlaubsorten Playa Blanca, Puerto del Carmen, Costa Teguise und der Hauptstadt Arrecife die Hauptferienregion der Insel. Hier finden Sie einen feinsandigen Traumstrand neben dem anderen. Viele davon liegen in geschützten Buchten und sind besonders familienfreundlich. Surfer fühlen sich an der windigen Nord- und Westküste wohl, Hochburg ist Famara.

Welche Unterkunftsarten gibt es auf Lanzarote?

Die familienfreundlichen Ferienanlagen in Playa Blanca und Puerto del Carmen reichen vom All-inclusive-Hotel über Bungalows mit Selbstversorgung bis hin zu landestypischen Fincas. Viele Unterkünfte sind topmodern und mit vielen Sport- und Unterhaltungsangeboten ausgestattet.

Wie sehen die Strände auf Lanzarote aus?

Auf der Vulkaninsel gibt es Strände jeder Couleur, von fast Weiß über Braun bis hin zu beinahe schwarzen Lavastränden. An der Südküste finden Sie weitläufige, feinsandige Strände, idyllische Badebuchten und abseits der Urlaubsorte auch naturbelassende Strände. FKK ist auf Lanzarote in den touristischen Hauptorten verboten. Bei Charco del Palo gibt es eine ausgewiesene FKK-Siedlung, an einigen weiteren Stränden wird das Nacktbaden toleriert.

Was kann man auf Lanzarote unternehmen?

Die gesamte Insel ist ein UNESCO-Biosphärenreservat und bietet viele schöne Ausflugsmöglichkeiten in die Natur. Besonders sehenswert ist der Nationalpark Timanfaya mit seiner wilden Lavalandschaft. Aber auch das vulkanische Höhlensystem Jameos del Agua und die Lavahöhle Cueva de los Verdes begeistern Urlauber. Wassersportler nutzen die guten Windverhältnisse zum Surfen oder Segeln. An Land lassen sich Rad- und Wandertouren an den Küsten oder in den Höhenzügen unternehmen.

Gibt es hinsichtlich eines Urlaubs auf Lanzarote etwas Besonderes zu beachten?

Bei der Ankunft auf Lanzarote stellen Sie Ihre Uhr um eine Stunde zurück. Durch den Wind unterschätzen viele Urlauber die Sonneneinstrahlung. Cremen Sie sich immer gut mit Sonnenschutzmitteln ein, auch wenn es Ihnen gar nicht so heiß erscheint. Einen Stromadapter benötigen Sie auf Lanzarote ebenso wenig wie spezielle Reiseimpfungen. Beachten Sie die langen Schließzeiten der Geschäfte zur Siesta, die bis in den Nachmittag reicht.

Haben Sie Tipps für einen Familienurlaub auf Lanzarote?

Ein Riesenspaß für Groß und Klein ist ein Besuch des riesigen Wasserparks Aqua Lanza an der Südostküste. Ebenso lohnenswert sind der Kinderpark Kikoland mit vielen Spielgeräten und der Rancho Texas Park, in dem die Kinder in den Wilden Westen eintauchen. Im Guinate Parque Tropical warten viele Tiere und Dschungel auf den Nachwuchs.

Was sind die Top-Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote?

Neben den vulkanischen Naturschönheiten wie der Lagune von El Golfo gibt es auf Lanzarote viele Spuren des Künstlers César Manrique zu entdecken. Besuchen Sie zum Beispiel das Museum im einstigen Wohnhaus des Meisters. Das von der Kolonialzeit geprägte Teguise im Inselosten lädt zu einem Bummel durch alte Gassen ein und das Castillo des Santa Barbara versetzt Sie in die Zeit der Piratenangriffe.

Wie ist das öffentliche Verkehrsnetz auf Lanzarote?

Zwischen den größeren Ortschaften verkehren mehrmals täglich Busse und Sie gelangen problemlos zu den Touristenattraktionen. Drehscheibe aller Buslinien ist die Hauptstadt Arrecife. Entlegenere Dörfer werden meistens nur zweimal täglich angefahren.
Lanzarote

Lanzarote

Die Atlantik-Insel Lanzarote liegt 140 Kilometer westlich von Marokko und 1.000 Kilometer südwestlich von Spanien. Zehn Kilometer ...

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0