La Gomera

Urlaub auf La Gomera: Einzigartige Wunder der Natur entdecken

 

La Gomera, die zweitkleinste der Kanarischen Inseln, blieb bisher weitgehend vom Massentourismus verschont. Noch immer ist das Eiland ein Paradies für alle, die während ihrer Ferien in erster Linie Ruhe und unberührte Natur suchen. Wählen Sie für Ihren Urlaub La Gomera und erleben Sie die Faszination, die durch den Kontrast aus grünen Küstenstreifen und kargen Berglandschaften entsteht. Charakteristisch für die Insel ist das Zentralmassiv, das bis zu 1478 Meter in die Höhe ragt. Hinter der steilen Felsküste finden Sie zahlreiche feinsandige Buchten, die vorzügliche Bademöglichkeiten bieten. Zu den schönsten Badestränden La Gomeras gehören die Strände von Vallehermoso und Playa de Santiago, einem malerischen Fischerdörfchen. In den alten Dörfern und Städten spielen die ursprünglichen Volksbräuche nach wie vor eine große Rolle. Die Bergbewohner der Insel kommunizieren traditionell mit einer „El Silbo“ genannten Pfeifsprache. Mit diesem Verständigungsmittel konnten sie einst die unzähligen tiefen Schluchten La Gomeras überbrücken. Während Ihres Urlaubs auf dieser Kanareninsel haben sie die Möglichkeit, die einzigartige Kommunikationsform live zu erleben. Besuchen Sie hierzu am besten eine der zahllosen Fiestas oder spitzen Sie bei Wanderausflügen in das wunderschöne Inselparadies die Ohren. Eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten von La Gomera ist der Nationalpark Garajonay, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Entdecken Sie den artenreichen Loorberwald und den einzigartigen Bosque del Cedro.

Urlaub auf La Gomera sichern und die Kanaren erleben

La Gomera gilt als Eldorado für Wanderer. Um im Urlaub La Gomera und seine charakteristische Natur zu erleben, ist Schusters Rappen das ideale Fortbewegungsmittel. Die schönsten Plätze des Eilands erreichen Sie über unscheinbare Wanderwege und schmale Eselpfade. Die Landschaft rings um den Nationalpark und der mystische Nebelwald zählen zu den faszinierendsten Wandergebieten. Abwechslungsreiche Pfade führen vorbei an tiefen Schluchten, imposanten Felsmassiven und durch wilde, naturbelassene Wälder. Der Garajonay ist vom Anspruch her einem Hochgebirge gleichzusetzen. Wenn Sie eine Besteigung in Betracht ziehen, sind Bergstiefel oder zumindest feste Wanderschuhe dringend empfohlen. Eine einheitliche Auszeichnung und Wegnummerierung gibt es auf La Gomera nicht. Zumeist verfügen die Wanderwege jedoch über entsprechende Markierungen. Einkehrmöglichkeiten existieren entlang der meisten Strecken ebenfalls nicht. Selbstversorgung ist daher unumgänglich. Ganz besonders Wagemutigen bietet sich die unterirdische Durchquerung des La Montananeta in Richtung Hermigua an. Auf einer Länge von rund 550 Metern führt ein 1,70 Meter hoher Wassertunnel durch den Berg. Sofern es vorher nicht geregnet hat, ist der Tunnel gut begehbar und ein einzigartiger Höhepunkt für einen Urlaub La Gomera. Für Ihre Reise auf die Kanaren halten wir zahlreiche preisgünstige Angebote bereit. Sowohl Frühbucher als auch Spätentschlossene kommen bei uns auf Ihre Kosten. Buchen Sie noch heute Ihren Pauschalurlaub unkompliziert bei Neckermann Reisen!

La Gomera Angebote

p.P. ab 313 €

Jardin Tecina
Jardin TecinaJardin TecinaJardin Tecina

Jardin Tecina

KarteSpanien, La Gomera, Playa de Santiago

  • Die beliebtesten Hotels 2017

    Bei diesen Award Gewinnern 2017 erleben Sie ganz sicher einen traumhaften Badeurlaub. Vertrauen Sie auf knapp 1 Mio. HolidayCheck Bewertungen aus dem Jahr 2016, auf deren Basis der HolidayCheck Award in der jeweiligen Kategorie verliehen wird.

  • Bewertungen
  • Details
  • Angebote

7 Nächte

Nur Hotel
p.P. ab 438 €

7 Nächte

Pauschalreise
p.P. ab 567 €
Playa Calera
Playa CaleraPlaya CaleraPlaya Calera

Playa Calera

KarteSpanien, La Gomera, La Playa Calera (Playa de Valle Gran Rey)

  • Die beliebtesten Hotels 2017

    Bei diesen Award Gewinnern 2017 erleben Sie ganz sicher einen traumhaften Badeurlaub. Vertrauen Sie auf knapp 1 Mio. HolidayCheck Bewertungen aus dem Jahr 2016, auf deren Basis der HolidayCheck Award in der jeweiligen Kategorie verliehen wird.

  • Bewertungen
  • Details
  • Angebote

7 Nächte

Nur Hotel
p.P. ab 362 €

7 Nächte

Pauschalreise
p.P. ab 558 €
Gran Rey
Gran ReyGran ReyGran Rey

Gran Rey

KarteSpanien, La Gomera, La Puntanilla (Playa de Valle Gran Rey)

  • Die beliebtesten Hotels 2017

    Bei diesen Award Gewinnern 2017 erleben Sie ganz sicher einen traumhaften Badeurlaub. Vertrauen Sie auf knapp 1 Mio. HolidayCheck Bewertungen aus dem Jahr 2016, auf deren Basis der HolidayCheck Award in der jeweiligen Kategorie verliehen wird.

  • Bewertungen
  • Details
  • Angebote

7 Nächte

Nur Hotel
p.P. ab 274 €

7 Nächte

Pauschalreise
p.P. ab 461 €
Baja Del Secreto
Baja Del SecretoBaja Del SecretoBaja Del Secreto

Baja Del Secreto

KarteSpanien, La Gomera, La Puntanilla (Playa de Valle Gran Rey)

  • Bewertungen
  • Details
  • Angebote

7 Nächte

Pauschalreise
p.P. ab 489 €
Mehr Angebote anzeigen

Informationen La Gomera

La Gomera Reiseführer

Reiseführer

 
  •  Feste und Events
  •  Infrastruktur
  •  Klima / Reisezeit
  •  Kulinarisches
  •  Land und Leute
  •  Reise / Verkehr
  •  Tipps nach Reisetyp
  •  Sehenswürdigkeiten
  •  Sport
  •  Strand

Gomera – das Wichtigste auf einen Blick

Die Insel La Gomera liegt 30 Kilometer westlich von Teneriffa. Im Kanaren-Ranking belegt Gomera den vorletzten Platz: Nur El Hierro ist kleiner. Die Form gleicht der eines Kreises. Die Abmessung von Nord nach Süd und Ost nach West beträgt etwa 25 Kilometer – eine Strecke kurz genug für die Pfeifsprache der Einheimischen. Nach einer sehr alten Tradition kommunizieren die Einwohner in „El Silbo“ – Silben werden durch Pfiffe übertragen und damit einfache Nachrichten transportiert. Mittlerweile steht die Pfeifsprache unter dem Schutz der UNESCO. Der fruchtbare Norden unterscheidet sich klimatisch vom eher trockenen Süden. In der Inselmitte liegt der Nationalpark Garajonay – ein Ur- oder Nebelwald mit dichtem Lorbeerbaumbewuchs. Er steht auf der Liste der UNESCO und ist der größte Lorbeerwald der Erde. La Gomera ist ein beliebtes Ziel für Wanderurlauber, aber auch Badetouristen finden in den kleinen Buchten im Süden das ganze Jahr über Sonne und Meer.  Im Folgenden lesen Sie die wichtigsten Informationen für Ihren Urlaub mit Neckermann Reisen auf La Gomera. Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Urlaub.

La Gomera - Klima   Reisezeit

Klima und Reisezeit

Passatwinde und der Golfstrom bestimmen das Klima von La Gomera. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über mild, unterscheiden sich aber zwischen Norden und Süden. Im Norden fällt der meiste Niederschlag von November bis Januar und dann nur an durchschnittlich 6 Tagen pro Monat. Ansonsten regnet es kaum auf La Gomera. Im Norden ist es immer einen Tick feuchter und kühler als im Süden. Baden ist im Süden fast das ganze Jahr über möglich – bei Wassertemperaturen von durchschnittlich 20 Grad.

Die heißen Monate sind Juli und August mit Durchschnittstemperaturen zwischen 27 und 29 Grad Celsius, in den Wintermonaten liegen sie zwischen 21 und 22 Grad. In den Nächten kühlt es dann bis auf 15 Grad ab.

Strandurlaub ist das ganze Jahr über möglich – allerdings nur im Süden.

Die ideale Reisezeit zum Wandern und Mountainbiken reicht von November bis März.
La Gomera - Sehenswürdigkeiten © Christer Engström

Sehenswürdigkeiten

Gomeras Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander. Die meisten von ihnen schuf die Natur. Ihre Werke und Formen faszinieren an vielen Orten auf der Insel. Highlight ist der Nationalpark.

Nationalpark Garajonay

Valle Gran Rey

Agulo

Hermigua

Los Organos

San Sebastian

La Gomera - Kulinarisches © Mats Högberg

Kulinarisches

Die Küche Gomeras spiegelt die Geschichte, den Lebensraum und die Mentalität der Einwohner. Sie vereint spanische, afrikanische und lateinamerikanische Einflüsse. Die Grundlage bilden natürliche Lebensmittel, einfach kombiniert, bodenständig gewürzt. Überall auf der Insel begegnet man den Gaben des Meeres, Schweine-, Lamm- oder Kaninchenfleisch, gutem Schafs- oder Ziegenkäse, Kartoffeln, den pikanten Saucen Mojo Verde und Mojo Rojo oder dem Gofio, einem Brei aus Mais- und Weizenmehl.

Der Fisch wird traditionell dort zubereitet und gegessen, wo er gefangen wird. Zu empfehlen sind die Fischlokale von Playa de Santiago – frisch auf den Tisch kommen Seehecht, Papageienfisch, Zackenbarsch und Goldbrasse oder Krabben in Olivenöl.

Die Köche legen Wert auf ihre Hausrezepte. So unterscheiden sich die Saucen Mojo Verde und Mojo Rojo nur in Nuancen voneinander. Sie bestehen traditionell aus Olivenöl, Salz und rotem Paprika. Bei Mojo Verde ersetzen Koriander oder Petersilie die Paprika.

Hervorzuheben sind auch die Weine Gomeras. Eine strohgelbe Farbe zeichnet die Weißweine aus, die Rotweine leuchten rubinrot. Immer eine gute Wahl ist der Hauswein, meist ein einfacher, schmackhafter Bauernwein vom Fass.

Die Gomeros legen wenig Wert auf das Frühstück, es fällt mit einem Kaffee und einem Stück Gebäck eher knapp aus. Umfangreicher ist das Mittagessen. Gegen 2 Uhr trifft man sich und nimmt sich ausreichend Zeit. Das Abendessen ist gegen 22 Uhr und verläuft in mehreren Gängen. Für den Hunger zwischendurch stehen Tapas in vielen Bars bereit.

  • Potaje de berros – Kressesuppe
  • Sopa de arroz – Reissuppe
  • Albondigas – Hackfleischklößchen
  • Papas arrugadas – Kartoffeln mit Salzkruste
  • Viejas a la plancha – gegrillter Papageienfisch
  • Barrado de cabrito – gebackenes Zicklein
  • Morcilla al estilo del Chef – Blutwurst nach Art des Küchenchefs
  • Ensalada de atún – Thunfischsalat
  • Muslo de pollo – gebratene Hühnchenschenkel
  • Tarta de vilana – Kartoffelkuchen
  • Torta de almendras – Mandeltorte
  • Almogrote – Pikante Käsecreme
  • Miel de palma – Palmenhonig
La Gomera - Sport © Carlos Cebrian

Sport

Gomera ist ein Ort für Wanderer. Naturparks und Klippenwege bitten zur unverstellten Begegnung mit den Schönheiten der Insel. Radfahrer bekommen es gelegentlich mit Respekt einflößenden Steigungen zu tun.

Wandern

Radfahren

Tauchen

Whalewatching

Segeln

La Gomera - Tipps nach Reisetyp © Eric Josjö

Tipps je nach Reisetyp

Gomera ist eine Urgewalt, die perfekte Insel für jeden, der Ruhe, Bewegung und die Natur liebt. Gomera hat wirklich für jeden etwas zu bieten:

Familien

Strandurlauber / Pauschalreisende

Paare

La Gomera - Reise Verkehr © David Johansson

Reise und Verkehr

Wer nach La Gomera reist, kommt meist über die Nachbarinsel Teneriffa. Der Flug von Deutschland nach Teneriffa dauert circa 4 Stunden. In den Sommermonaten starten die großen Airlines wie Condor täglich von allen großen Flughäfen nach Teneriffa. Wer nach Gomera reist, wählt den Südflughafen von Teneriffa (Reina Sofia). Von hier aus dauert der Transfer zum Fährhafen Los Cristianos circa 30 Minuten. Die Überfahrt dauert etwa 1 Stunde. Die letzte Fähre geht um 19 Uhr, die erste Fähre ab Gomera um 7 Uhr. Wer spät auf Teneriffa landet bzw. zeitig abreist, muss eine Übernachtung einplanen, bevor es weitergeht nach La Gomera oder nach Hause.

Transferbusse von Neckermann Reisen verkehren zwischen Flug- und Fährhafen und bringen Sie auf La Gomera zu Ihrem Hotel. Die Fahrtzeit hängt vom Urlaubsort ab. Die Fahrt vom Fährhafen San Sebastian zum Valle Gran Rey im Westen dauert etwa 1 Stunde. Das Straßennetz ist gut erschlossen.

Deutsche Staatsbürger reisen mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis (oder vorläufigem Reisepass bzw. Personalausweis). Kinder bis 16 Jahre benötigen einen gültigen Kinderreisepass und Jugendliche einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Gesundheitsprophylaxe und -tipps

La Gomera - Feste und Events © Martina Tsogas

Feste und Events

Die meisten Feste stehen vor einem religiösen Hintergrund. Die Inselbewohner verehren ihre Schutzheiligen glühend, erhoffen sich von ihnen Hilfe, Trost und Wohlstand.

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

La Gomera - Land und Leute © Carlos Norlén

Land und Leute

Lebenslust, Besonnenheit und Stolz sind typische Eigenschaften der Gomeros. Sie schätzen die Natur und das einfache Leben. Status oder Prestige bedeuten ihnen weniger als das Glück, sie selbst zu sein. Organisation oder Pünktlichkeit stellen keine Werte dar wie beispielsweise in Deutschland. Stellen Sie sich darauf ein und seien Sie sparsam mit Ratschlägen etwa zum Thema Kindererziehung, Umweltschutz oder Politik.

Traditionsverbunden ehren die Gomeros ihre Schutzheiligen bei prächtigen Prozessionen oder pflegen die uralte Pfeifsprache El Silbo. Mittels Pfiffen transportieren sie einfache Botschaften über größere Entfernungen. Eine Möglichkeit, den teils unwegsamen Raum der Insel zu überwinden. El Silbo steht auf der Liste zum UNESCO-Weltkulturerbe. Einzigartig ist der Trommeltanz Baile del tambor. Trommelrhythmen, tragender Gesang und Tänzer erzählen in Versen eine romantische Geschichte.

Wichtig für die meisten Gomeros ist die Familie. Kinder werden liebevoll erzogen und sind ein Teil des Lebens. Dementsprechend natürlich und unverstellt ist der Umgang mit ihnen.

Die meisten Gomeros arbeiten im Dienstleistungssektor oder im Bauwesen.

Die Gomeros sehen sich als Kanarier und legen Wert auf die Unterschiede zu den Festlandspaniern. So bedeuten ihnen Stierkampf oder Flamenco eher wenig. Einwanderer aus Afrika und Lateinamerika brachten dafür Salsa und Merengue mit.
La Gomera - Strand © Christer Engström

Strand und Meer

Für eine mehrwöchige Strandreise eignet sich die Insel weniger. Die meisten Strände befinden sich im Süden und Westen.

Valle Gran Rey

San Sebastian

Playa Santiago

Playa Alojera

Playa de La Caleta

La Gomera - Infrastruktur und Verkehrsmittel © Kajsa Fagerström

Infrastruktur und Verkehrsmittel

Gomera besitzt ein gutes Straßennetz. Es erschließt alle Teile der Insel – ist sehr bergig und serpentinenreich. Es gibt keine Autobahn. Zu entlegenen Winkeln und Dörfern reichen lediglich Schotterpisten. Die Mietwagenverleihstationen in San Sebastian, Playa de Santiago und Valle Gran Rey stellen eine gute Auswahl von Fahrzeugen.

Die Geschwindigkeitsbegrenzung beträgt außerhalb von Ortschaften 80 km/h und innerhalb 50 km/h.

Busse fahren in alle Ecken der Insel. Der Fahrpreis ist relativ günstig. Die Fahrer halten auf Wunsch sogar auf offener Straße.

Die Fährhäfen liegen in San Sebastian, Playa de Santiago und dem Valle Gran Rey – hier legen die Fähren nach Teneriffa, La Palma oder El Hierro ab.

Der kleine Flughafen von Gomera unterhält Verbindungen nach Gran Canaria und Teneriffa, die ausschließlich von der kanarischen Fluggesellschaft Binter Canarias bedient werden.

In allen größeren Orten verkehren Taxis. Die Taxistände sind bis 22 Uhr besetzt. Gern helfen die Einheimischen oder der Barmann beim nächtlichen Transport – häufig kennt jemand einen privaten Taxifahrer, der sich über den Auftrag freut. Bestehen Sie auf Einschalten des Taxameters oder verhandeln Sie den Preis vor der Fahrt. Der Richtwert liegt bei 90 Cent pro Kilometer.

Klima La Gomera

Sonnenstunden

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
7 Bewertungen (74 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
3.7
 

Das könnte Sie auch interessieren