0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fragen und Antworten

Alle wichtigen Fragen zu Istrien

Zu welchem Land gehört Istrien?

Istrien ist eine Halbinsel. Sie liegt an der nördlichen Adria und gehört zu Kroatien.

Wo kann man in Istrien Urlaub machen?

Im Grunde können Sie entlang der gesamten Küstenlinie Badeurlaub machen. Im Osten liegen die berühmten Ferienregionen von Opatija und Rabac. Das beliebte Urlaubszentrum an der Südküste ist Pula. Im Westen liegen die populären Orte Umag, Porec und Rovinj.

Gibt es in Istrien Sandstrände?

Die Strände Istriens sind zum größten Teil kiesig. Es gibt nur gelegentlich kleine sandige Abschnitte und Buchten wie die Bucht von Bijeca bei Medulin. Stellen Sie sich auf steinige Ufer ein und packen Sie am besten Badesandalen ins Reisegepäck.

Wo liegen die schönsten Strände von Istrien?

Die Küsten von Istrien präsentieren sich überwiegend kiesig. Zu den schönsten zählen die Strände von Medulin im Süden, von Rabac an der Ostseite, Porec an der Westküste und von Umag im Nordwesten. Viele der genannten Kiesstrände verlaufen flach ins Meer und sind für einen Familienurlaub sehr zu empfehlen. An den meisten Stränden von Istrien weht die Blaue Flagge für hervorragende Sauberkeit von Wasser und Strand.

Was kann man in Istrien unternehmen?

Istrien ist das perfekte Reiseziel für einen Badeurlaub mit Kulturausflügen. Abseits der Strandtage besuchen Sie mittelalterliche Dörfer wie Motovun oder Groznjan, das antike Theater von Pula und spektakuläre Nationalparks wie die Brioni-Inseln, Kap Kamenjak oder den Motovuner Wald.

Warum wird Istrien als neue Toskana bezeichnet?

Wer nach Istrien reist, erkennt schnell, warum die Halbinsel auch als die neue Toskana bezeichnet wird. Wie in der beliebten italienischen Region bedecken Weinreben, Zypressen und Olivenhaine die sanfte Hügellandschaft im Inneren – hier und dort aufgelockert von mittelalterlichen Dörfern, die sich wie kleine Festungen an Hänge schmiegen.

Wann ist Hauptsaison in Istrien?

In Istrien dominiert mediterranes Klima. Die Sommer sind heiß und die Winter mild. Die Badesaison startet Ende Mai bzw. Anfang Juni, dann erreicht das Wasser bereits Werte von über 20 Grad und die Luft erwärmt sich bis auf 25 Grad. Die letzten Strandurlauber kommen im September – dann hat der Sommer die Adria aufgeheizt und das Quecksilber klettert noch immer bis auf 24 Grad.

Mit welcher Währung zahlt man in Istrien?

Seit dem Beitritt Kroatiens zur EU im Jahr 2013 ist der Euro das Zahlungsmittel.

Welche Route fährt man nach Istrien?

Nach Istrien können Sie fliegen oder mit dem Auto anreisen. Der Flug von Deutschland nach Pula dauert ca. eine Stunde und 20 Minuten. Für die Anreise mit dem Auto müssen Sie mehr Zeit einplanen. Die Fahrt von München nach Pula nimmt etwa 6 Stunden in Anspruch – ab Berlin 11 Stunden. Die Strecke führt über Österreich und Slowenien.
Istrien

Istrien

Istrien ist eine Halbinsel an der nördlichen Adria, die größtenteils zu Kroatien, aber auch teilweise zu Slowenien und Italien ...

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0