0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fragen und Antworten
Video

Alle wichtigen Fragen zur Toskana

Wo liegt die Toskana?

Die Toskana liegt im Westen von Mittelitalien. Ligurien und die Emilia-Romagna begrenzen die Region im Norden. Im Osten liegen die Marken und im Süden Latium. Das Mittelmeer bildet die natürliche Grenze im Westen.

Liegt die Toskana am Meer?

Ja, das Mittelmeer begrenzt den Westen der Toskana – hier heißt es Ligurisches Meer.

Welche Orte und Städte gehören zur Toskana?

Florenz ist die Hauptstadt der Toskana. Weitere wichtige Städte sind Arezzo, Grosseto, Livorno, Lucca, Pisa, Pistoia, Prato, Massa und Siena. Das sind zusammen mit Florenz auch gleichzeitig die Hauptstädte der zehn toskanischen Provinzen.

Welcher Flughafen gehört zur Toskana?

Der wichtigste Flughafen der Toskana ist Pisa. Auch Florenz hat einen Flughafen – er ist kleiner und wird seltener angeflogen.

Wofür ist die Toskana bekannt?

Die Menschen lieben die Toskana für ihre sanfte Hügellandschaft, die Zypressengruppen, Olivenhaine und Weinberge – dazwischen stehen alte Gemäuer, meist Höfe. Auf Italienisch heißen sie Masseria. Der höchste Berg ist der Monte Prado mit 2.054 Metern. Auch dichte Wälder besetzen einen Teil der Toskana. Lange Sandstrände säumen den Westen. Die beliebtesten Gegenden sind die Maremma, das Chianti-Gebiet und die Etruskische Riviera zwischen Livorno und Piombino. Zum toskanischen Archipel gehört auch die Insel Elba.

Wann ist die Toskana am schönsten?

Kenner schwärmen vor allem für den Frühsommer – die Monate Mai und Juni. Dann ist es warm, aber nicht zu heiß. Alles blüht und grünt. Die ohnehin schon schöne Landschaft wird noch schöner. Sie können wandern, radfahren und die Strände sind noch leer. Im Herbst werden Wein und Oliven geerntet. Auch diese goldene Jahreszeit hat ihren Reiz.

Welche Jahreszeit ist die beste Reisezeit für die Toskana?

Baden können Sie von Juni bis Mitte September an den Stränden der Toskana. Aktiv- und Kultururlauber bevorzugen das Frühjahr und den Herbst.

Gibt es Strände in der Toskana?

Entlang der toskanischen Küste gibt es viele Strände. Im Sommer sind sie sehr voll. Im Norden, in der Region rund um Livorno, gibt es zahlreiche felsige Abschnitte. Danach überwiegen weitläufige Sandstrände. Berühmt sind die Strände von Forte die Marmi, Viareggio, von Pisa, von Follonica, von Castiglione della Pescaia, von Grosseto – alle ideal für Familien. Populär sind außerdem die Felsküste von Monte Argentario, im Süden und die Buchten der Insel Elba.

Was sollte man sich in der Toskana anschauen?

Die Toskana ist reich bestückt mit kulturellen Gütern und tollen Sehenswürdigkeiten. Allein das etruskische Erbe begeistert viele Besucher. Beliebte und empfehlenswerte Ausflugsziele sind die Renaissance-Stadt Florenz mit der Piazza del Duomo oder den Uffizien – der berühmtesten Kunstgalerie Italiens. Weiterhin die Stadt Pisa mit dem Schiefen Turm, die mittelalterliche Stadt Siena mit ihrem UNESCO-geschützten Zentrum und das Dörfchen San Gimignano.

Was kann man in der Toskana unternehmen?

Die Toskana ist ein perfektes Urlaubsziel für Erholungs-, Bade-, Wander- oder Kulturreisen. Florenz präsentiert sich als Freilichtmuseum – architektonische Meisterbauten der Renaissance erheben sich rings um stattliche Plätze. Kleine Bergdörfer wie San Gimignano und mittelalterliche Städtchen wie Siena gesellen sich zu den kulturellen Highlights der Toskana. Ebenso wie der Schiefe Turm von Pisa. Wanderungen führen durch die liebliche Landschaft. An den Küsten der Toskana konzentriert sich das Strandleben in lückenlos ausgestatteten Badeorten.
Toskana

Toskana

Sanfte Hügellandschaften, wunderschöne Städte und Strände, die Sonnenanbeter und Wasserratten in Entzücken ...

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0