Norditalien

Urlaub Norditalien – zwischen Bergen, Seen und Meer

 

Wunderschöne Küstenabschnitte, faszinierende Gebirgslandschaften und historische Städte – der Norden Italiens gehört zu den beliebtesten Ferienregionen Südeuropas. Zurecht, denn die zu Norditalien gehörenden Regionen Ligurien, Piemont, Aostatal, Lombardei, Venetien, Friaul-Julisch-Venetien, Trentino-Südtirol und Emilia-Romagna bieten Urlaubern abwechslungsreiche Landschaften, bedeutende Kulturdenkmäler und eine gute touristische Infrastruktur. Badeurlaub, Studienreise, Aktivurlaub – im Urlaub Norditalien ist alles möglich. Zu den wichtigsten Urlaubsregionen Norditaliens gehören die Küste Liguriens mit der Riviera dei Fiori und den Cinque Terre, die Küste Venetiens mit berühmten Badeorten wie Bibione und Lido di Jesolo sowie die kilometerlangen Strände der Emilia-Romagna an der Adriaküste. Während es in den meisten Badeorten Liguriens etwas ruhiger und gediegener zugeht, verwandeln sich Orte wie Rimini, Riccione oder Cesenatico in den Sommermonaten in lebhafte Zentren mit einem breiten Sportangebot und pulsierendem Nachtleben. Zu den schönsten Städten Norditaliens gehören die Lagunenstadt Venedig, die Wirtschaftsmetropole Mailand, die Residenzstadt Turin, die Hafenstadt Genua sowie die kleineren Städte Bologna, Parma, Verona, Triest und Trient. Jede dieser Städte kann auf eine lange ruhmreiche Geschichte zurückblicken, und jede dieser Städte ist auf ihre Art sehenswert und einzigartig. Bestaunen Sie berühmte Bauwerke wie den Dogenpalast in Venedig, den Mailänder Dom und die Arena von Verona und lassen Sie sich bei Ihrer Reise von der Vielfalt der norditalienischen Küche verwöhnen!

Pauschalurlaub in Norditalien: Alpenregion und norditalienische Seen

Ganz im Norden des italienischen Stiefels liegen die Regionen Trentino-Südtirol und Aostatal, die landschaftlich durch die Alpen dominiert werden. Im Sommer können Sie hier wandern, klettern, radeln und in erfrischend kühlen Bergseen baden. In den Wintermonaten verwandeln sich die Täler und Gipfel in traumhafte Wintersportregionen. Zu den beliebtesten Wintersportorten Norditaliens zählen Courmayeur, Madonna di Campiglio und Corvara. Gardasee, Lago Maggiore, Comer See – so heißen die drei berühmtesten und größten Seen Norditaliens. Der Gardasee gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Urlaubszentren im Norden Italiens. Die kurze Anreise, das milde Klima und die direkt am Ufer des Sees gelegenen malerischen Orte machen den Gardasee zu einem bevorzugten Reiseziel deutscher Urlauber. Wenn Sie in den Ferien an den Lago di Garda reisen, können Sie sich über eine durch Oliven, Zitrusbäume und Weinstöcke geprägte mediterrane Vegetation freuen, die auch die Küche der Region prägt. Das Ufer und die Inseln des Lago Maggiore hingegen sind geprägt durch elegante Villen sowie zauberhafte Gärten und Parklandschaften. Am mondänsten jedoch geht es am Comer See zu: Der an der Grenze zur Schweiz liegende See galt schon im 19. Jahrhundert als Treffpunkt der Reichen und Schönen und ist heute ein Rückzugsort wohlhabender Mailänder. Lassen Sie sich von der einzigartigen Landschaft verzaubern und buchen Sie Ihren Urlaub Norditalien günstig und bequem bei Neckermann Reisen!

Norditalien Angebote

Angebote nicht verfügbar

Zu den von Ihnen gewünschten Suchkriterien sind leider keine exakt zutreffenden Angebote verfügbar. Bitte verändern Sie Ihre Angaben (z.B. den Reisetermin) oder schränken Sie Ihre Suche weniger ein.

Informationen Norditalien

Südtirol Reiseführer

Reiseführer

loading

Klima Norditalien

Sonnenstunden

Tipps unserer Urlaubsprofis

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen (80 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
4
 

Das könnte Sie auch interessieren