0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fragen und Antworten
Video

Alle wichtigen Fragen zu Italien

Zu welcher Jahreszeit ist es in Italien am schönsten?

Italien besitzt grundsätzlich ein trockenes mediterranes Klima. Von Juni bis September sind die italienischen Küsten die ideale Destination für einen Badeurlaub: Die Sonne scheint beinahe jeden Tag, es fällt wenig Regen und die Wassertemperaturen liegen bei 22-26 Grad. Der Winter an der Küste ist zwar mild, aber auch feucht. Kleinere Hotels an den Küsten bleiben dann geschlossen. Städte- und Besichtigungstouren sollten entweder ins Frühjahr ab April oder in den Herbst bis Anfang November gelegt werden, um der drückenden Sommerhitze zu entgehen. Die Alpen sind ab Juni, wenn sich der Schnee zurückzieht, ein beliebtes Ziel für Wanderer, Kletterer und Mountainbiker. Skifahrer zieht es von Ende November bis Mitte April in die großen Skiarenen der Italienischen Alpen.

Wie sind Italiens Strände beschaffen?

Über 7.000 Kilometer Küstenlänge hat der Stiefel insgesamt, ob Steilküsten mit kleinen Buchten oder ausgedehnte Sandstrände, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. An der Adria liegen vor allem schier unendlich scheinende feine Sandstände mit sehr guter Infrastruktur. Breite, gepflegte Sandstrände sind auch in der Toskana am Tyrrhenischen Meer zu finden. Nördlich davon, an der zerklüfteten Küste Liguriens, überwiegen Strände in kleinen Buchten. Das gilt auch für Teile Kampaniens, z.B. die Amalfitanische Küste bei Neapel, und Kalabriens. Glasklares Wasser erwartet einen vor allem im Süden Italiens in Kalabrien, Apulien und auf den Inseln. Alljährlich wird von der Foundation for Environmental Education nach strengen Maßstäben die blaue Umwelt-Flagge (Bandiera Blu) für die saubersten Strände mit exzellenter Wasserqualität verliehen.

Was braucht man für einen Urlaub in Italien?

Für die Einreise nach Italien ist das Mitführen eines Personalausweises oder Reisepasses vorgeschrieben, auch wenn die Passkontrollen an den Grenzen im Rahmen des Schengen-Abkommens entfallen sind. Die Reisekasse sollte aus Bargeld, einer EC-Karte, mit der in den meisten Geschäften und Lokalen bezahlt werden kann, und eventuell einer Kreditkarte bestehen. In den Koffer gehören auf jeden Fall effizienter Mückenschutz und kühlende desinfizierende Gels für Sonnenbrände und Mückenstiche. Ebenfalls unverzichtbar sind Sonnencreme und ein Hut, denn die Sonneneinstrahlung am Meer ist nicht zu unterschätzen.

Muss man bei einer Reise nach Italien etwas besonders beachten?

Um sich vor Diebstählen zu schützen, sollten Sie bei Besichtigungstouren nur das Notwendigste in gut geschlossenen Taschen oder Rucksäcken mitnehmen und diese nie unbeaufsichtigt lassen. Große Bargeldbeträge und die Ausweisoriginale lassen Sie lieber im Hotelsafe. Fertigen Sie vor der Reise Fotokopien Ihrer Ausweise an, die Sie dann im Urlaub bei sich tragen. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte beim Verlassen des Fahrzeugs keine wertvollen Gegenstände oder Handtaschen darin lassen und das Auto am besten nur auf bewachten Parkplätzen abstellen. Um den zahlreichen Schwarzgeschäften etwas entgegenzusetzen, hat die italienische Regierung Geschäfte, Restaurants, Bars und auch Marktstände dazu verpflichtet, einen Kassenbon auszuhändigen. Der Kunde wiederum ist verpflichtet, diesen bis 100 Meter nach dem Einkauf aufzubewahren. Gelegentlich führt die Guardia di Finanza Kontrollen durch und ahndet Verstöße mit einem Bußgeld. Autofahrer sollten noch zwei Dinge beachten: Warnwesten im Auto müssen sowohl für den Fahrer als auch alle Mitfahrer vorhanden sein und das Licht muss auf Autobahnen und Landstraßen auch tagsüber eingeschaltet werden.

Ist eine Reisekrankenversicherung auch in Italien sinnvoll?

Die Behandlungskosten in einem akuten Krankheitsfall übernimmt die eigene gesetzliche Krankenversicherung. Voraussetzung ist die Europäische Krankenversicherungskarte, die vor der Reise von seinem Versicherer ausstellen werden muss. Damit hat man in Italien das Recht auf Behandlungen im Krankenhaus oder beim Allgemeinarzt. Wer einen Facharzt aufsuchen sollte, muss die Kosten vorstrecken und bekommt sie meist nur teilweise wieder zurückerstattet. Mit einer zusätzlichen Auslandskrankenversicherung ist für ca. 20 Euro pro Jahr eine Privatpatientenbehandlung möglich und es werden alle Kosten erstattet.

Brauchen Kinder ein eigenes Reisedokument?

Für die Einreise nach Italien ist für Kinder ein eigener Ausweis vorgeschrieben. Im Moment ist auch der Kinderausweis nach altem Muster noch gültig. Kindereinträge in den Reisepässen der Eltern sind seit 2012 nicht mehr ausreichend.

Was muss man beachten, wenn man einen Hund in den Urlaub mitnimmt?

Bei der Einreise nach Italien müssen Hunde einen EU-Heimtierpass mit tierärztlicher Bestätigung der Tollwutimpfung und einen Mikrochip besitzen. Hunde, die jünger als drei Monate sind und noch keine Tollwutimpfung erhalten haben, dürfen nicht ins Land. In Italien gilt für Hunde eine Maulkorbpflicht, dieser sollte also unbedingt mitgenommen werden.

Braucht man für Italien einen Stromadapter?

In den großen Hotels ist man meist schon umgestiegen auf Steckdosen für den auch in Deutschland gebräuchlichen Schuko-Stecker. Einen Adapter wird für die in Ferienwohnungen und älteren Hotels immer noch verbreitete dreipolige L-Steckdose benötigt, in die der Schuko-Stecker nicht passt.

Welche Veranstaltungen und Festivals finden in Italien statt?

Berühmt ist der farbenprächtige Karneval von Venedig im Februar/März. Dort findet auch alle zwei Jahre die Biennale mit den Filmfestspielen statt. Florenz ist im Mai/Juni Schauplatz der Musikfestwochen „Maggio Musicale Fiorentino“. Das „Festival dei Due Mondi“ in Spoleto im Juli ist ein großes Theater-, Musik- und Tanzevent. Um große Pop- und Rock-Festivals handelt es sich beim „Carpisa Neapolis Festival“ in Neapel und dem „Heinecken Jammin‘ Festival“ bei Venedig, die beide im Juli stattfinden. Jazz kann im Sommer in Perugia beim „Umbria Jazz“ erlebt werden. Die weltberühmten Opernfestspiele in der 2.000 Jahre alten Arena von Verona und das „Ravello Festival“ an der Costa Amalfitana finden von Juni bis September statt. Der berühmte Palio von Siena, das Pferderennen auf der Piazza del Campo, kann auf eine lange Tradition zurückblicken und versetzt die toskanische Stadt an zwei Tagen im Jahr, einmal im Juli und einmal im August, in den Ausnahmezustand.
Italien

Italien

Wollen Sie in Urlaub Italien machen? Neckermann Reisen zeigt Ihnen, wo die schönsten Strände Italiens zu finden sind! Das außerordentlich ...

Tipps unserer Urlaubsprofis

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0