0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fragen und Antworten

Alle wichtigen Fragen zur Ostsee

Wo an der Ostsee ist es am schönsten?

Die deutsche Ostseeküste liegt zwischen Flensburger Förde im Westen und Ahlbeck im Osten. Sie zieht sich über 2.000 Kilometer dahin, charakterisiert von endlos langen Sandstränden, Bodden- und Dünenlandschaften. Zu den beliebtesten Urlaubszielen zählen die Kurbäder Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck auf der Insel Usedom, der Timmendorfer Strand, die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die Inseln Rügen, Hiddensee und Fehmarn sowie Rostock-Warnemünde.

Auf welchen Ostseeinseln kann man Urlaub machen?

Perfekt für einen Ostseeurlaub sind die Inseln Rügen, Hiddensee, Usedom, Fehmarn, aber auch die kleine Insel Pöhl.

Wo kann man Ostseeurlaub mit Kindern machen?

Viele Ostseestrände eignen sich bestens für einen Familienurlaub. Sie verlaufen flach ins Meer, ihr feiner weißer Sand eignet sich hervorragend zum Buddeln und Sandburgenbauen. Als beliebte Familienstrände gelten die Küsten der Insel Usedom, der Inseln Rügen und Hiddensee, von Fischland-Darß-Zingst und der lange Strand von Rostock-Warnemünde.

Wo kann man die Ostseecard kaufen?

Die Ostseecard gilt in Schleswig-Holstein. Sie erhalten die Karte beim Touristenamt oder direkt in Ihrer Unterkunft. Die Liste der Ostseecard-Vorteile ist lang: Sie reicht von Rabatten in Läden, über freien Eintritt in Strandbädern und vergünstigten Eintrittspreisen in den Hansa-Park Sierksdorf oder den Lübecker Marzipanspeicher.

Wann ist die beste Reisezeit für die Ostsee?

Als beste Reisezeit für einen Ostseeurlaub gilt der Sommer. Darüber hinaus liegen die Ostsee-Temperaturen in der Regel ein paar Grade über den Nordseewerten. Die Höchsttemperaturen verzeichnet der August – dann steigt das Quecksilber an sonnigen Tagen bis auf 25 Grad. Das Bad im Wasser bleibt bei Maximaltemperaturen von 17 Grad im August immer eine frische Angelegenheit.

Wann gibt es Quallen in der Ostsee?

Quallen bevorzugen die tieferen und kälteren Regionen des Meeres. Wenn sie dennoch an Land kommen, hängt das mit dem Wind zusammen, der sie vom Meer Richtung Ufer treibt. Denn Quallen können nicht gegen den Strom schwimmen. Häufig ist in Jahren mit kalten Wintern und warmen Sommern ein vermehrtes Aufkommen an Quallen zu beobachten.

Was kann man an der Ostsee machen?

Die Ostsee ist die perfekte Region für einen Badeurlaub – egal ob als Paar als Familie. Die Ufer verlaufen flach ins Meer, so dass Kinder gefahrlos spielen können. Die Strände präsentieren sich fein, lang und breit. Eine Reihe von Freizeitparks, Indoorspielplätzen, Museen und Städten bilden ein attraktives Alternativprogramm für kühlere Tage.

Was tut man an der Ostsee bei schlechtem Wetter?

An der Ostsee ist es gut möglich, dass sich Schlechtwettertage unter den Sonnenschein mischen. Doch auch dann hält die Region ein breitgefächertes Angebot toller Aktionen und Ausflüge bereit. Zu langen Strandspaziergängen oder Radtouren können Sie im Übrigen auch bei schlechtem Wetter aufbrechen – solang es nicht in Strömen regnet. Zahlreiche gut ausgebaute Radwege verlaufen parallel zur Küste. Ansonsten besuchen Sie eins der Museen, z.B. das Experimentarium in Zingst oder das Meereskundemuseum in Stralsund. Auch eine Fahrt mit der Nostalgiebahn Molli ist für Schlechtwettertage empfehlenswert. Ansonsten unternehmen Sie einen Stadtbummel durch die hübschen Seebäder und Ostseestädte oder besuchen den Kletterwald in Kühlungsborn.
Ostsee

Ostsee

Ein Urlaub an der Ostseeküste ist preisgünstig und dennoch sehr komfortabel. Viele der Unterkünfte, die der Frühbucher zum ...

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
2 Bewertungen (60 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
3