0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fragen und Antworten

Alle wichtigen Fragen zur Nordsee

Welche Nordseeinsel ist am schönsten?

Das ist schwer zu sagen und hängt von Ihrem Geschmack und Ihren Interessen ab. Viele Urlauber lieben die Inseln Sylt, Amrum und Föhr (Nordfriesische Inseln) oder Borkum, Juist, Norderney, Langeoog und Spiekeroog (Ostfriesische Inseln). Magnet am Festland ist der Strand von St. Peter-Ording.

Wo an der Nordsee kann man Urlaub machen?

Beliebtes Urlaubsziel am Festland ist der Strand von St. Peter-Ording. Aber auch die Ostfriesischen Inseln (Borkum, Juist, Norderney, Langeoog und Spiekeroog) und die Nordfriesischen Inseln (Sylt, Amrum und Föhr) sind perfekt für einen Urlaub an der Nordsee.

Wo verbringe ich meinen Nordsee Urlaub mit Kindern?

Ideale Quartiere für einen Nordsee-Urlaub mit der ganzen Familie sind die Inseln Amrum, Föhr und Pellworm sowie die Gegenden von Büsum, Husum und der lange Strand von St. Peter-Ording.

Was kann man an der Nordsee unternehmen?

In erster Linie ist die Nordsee ein Revier für Strandurlauber, Wellnessfans, Spaziergänger und Sportler. Im Sommer besiedeln Sonnenanbeter und Wassersportler die langen Sandstrände. Im Frühjahr und Herbst radeln Aktive über die Deiche oder brechen auf zu langen Strandwanderungen. In edlen Wellnessbereichen der Nordseehotels klingt der Tag angenehm aus. Empfehlenswert für einen Badeurlaub sind Sylt, Borkum, Juist, Norderney oder Spiekeroog.

Wohin mache ich an der Nordsee einen Tagesausflug?

Tagesausflugsziel Nummer eins ist eine Wattwanderung. Ob dick eingepackt mit Gummistiefeln oder barfuß, ein Tag im UNESCO-geschützten Watt gehört zu den unvergleichlichen Naturerlebnissen. Auch für Kinder. Besuchen Sie je nach Saison und Fahrplan der Fähren auch die benachbarten Inseln, sollten sich die Entfernungen auf ein entsprechendes Maß beschränken. Ansonsten verbringen Sie an Seehundeauffangstationen, zahlreichen Museen oder Freizeitbädern abwechslungsreiche Tage.

Wann ist an der Nordsee Ebbe und wann Flut?

Zweimal täglich zieht sich das Meer zurück. Es gibt Flut und Ebbe. Der Grund dafür sind die Fliehkraft der Erde und die Anziehungskraft von Mond und Sonne. Einmal pro Tag dreht sich die Erde um sich selbst. Das bringt unterschiedliche Wirkungen der Flieh- und Anziehungskräfte mit sich. Einmal pro Monat wirken beide Kräfte gleichzeitig – dann ist Voll- bzw. Neumond. Das Hochwasser ist bei Vollmond besonders hoch, zwei Wochen später an Neumond besonders niedrig. Der Rhythmus von Ebbe und Flut verschiebt sich täglich um etwa 5 Minuten. Wann man in der Nordsee baden kann, darüber gibt der Tidekalender Auskunft. Er enthält die exakten Daten von Ebbe und Flut. Fremdenverkehrsämter und Hotels stellen immer einen kostenlosen Vorrat zur Verfügung.

Wo treffen sich Nordsee und Ostsee?

Ost- und Nordsee treffen in der dänischen Hafenstadt Skagen über die Meeresarme Kattegat und Skagerrak aufeinander. Skagen befindet sich an der Nordspitze von Jütland, umgeben von langen Sandstränden. Die Hafenstadt ist die nördlichste von Dänemark.

Wie ist das Wetter an der Nordsee?

Im Sommer herrscht an sonnigen Tagen Badewetter bei 20 Grad. Die Maximaltemperatur des Wassers erreicht dann 18 Grad. Im Winter rutscht das Quecksilber nur manchmal unter Null, meist im Januar und im Februar. Schnee fällt nur selten. Wobei in strengen Wintern bereits Schneehöhen von 20 Zentimetern in St. Peter-Ording gemessen wurden. Regen fällt im Sommer an durchschnittlich 12 Tagen pro Monat.

Ab wann kann man in der Nordsee baden?

Temperaturen von über 20 Grad verzeichnet die Nordsee nicht. Die meisten Menschen fühlen sich bei einer Wassertemperatur von ca. 21 Grad wohl. Alles was darunter liegt, ist eine Frage der Kondition und des persönlichen Temperaturempfindens.

Warum ist die Nordseeluft so gesund?

Die Nordseeluft trägt die Bezeichnung Reizklima. Sie ist allergenarm und schadstofffrei. Der Seewind peitscht das Wasser auf, er reichert die Luft zudem mit Jod und Mineralstoffen an. Die sogenannten Aerosole reinigen und befeuchten die Atemwege. Außerdem regt das Klima die Durchblutung an und es begünstigt die Heilung von Hautkrankheiten. Ideal sind kurmäßige Aufenthalte zwischen 3 und 4 Wochen.
Nordsee

Nordsee

Warum in die Ferne schweifen… auch Deutschland bietet Reiseziele, die einen wundervollen, erholsamen Urlaub garantieren. ...

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0