Duisburg

Duisburg: Ein Industriedenkmal

 

Duisburg ist eine Großstadt am Niederrhein, am westlichen Rand des Ruhrgebiets. Als Urgestein des Ruhrpotts liegt der Schwerpunkt in Duisburg immer noch auf der traditionellen Stahlproduktion und Metallverarbeitung. Ungefähr die Hälfte des in Deutschland erzeugten Roheisens stammt aus den Duisburger Hochöfen. Dennoch werden derzeit meist nur noch Hightech-Produkte hergestellt. Der Duisburger Hafen im Stadtteil Ruhrort gilt als der größte Binnenhafen der Welt. Von besonderer Bedeutung sind in Duisburg die Stätten der Industriekultur. 

Duisburg - Vom Industriebetrieb zum Landschaftspark

Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein Park-Ensemble um ein stillgelegtes Hüttenwerk. Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist die zweitbeliebteste Sehenswürdigkeit in Nordrhein-Westfalen nach dem Kölner Dom. Er zählt zu den wichtigsten Projekten der Landschaftsarchitektur der Jahrtausendwende. Einer der Hochöfen wurde bis zur Spitze begehbar gemacht. Von oben hat man einen schönen Blick über Duisburg und die umliegenden Städte. Der Gasometer wurde zu einem Tauchbecken umgebaut und die Erzbunker zu Klettergärten, die inzwischen dem Deutschen Alpenverein unterstehen. Außerdem wird im Sommer ein Open-Air – Kino veranstaltet und das Dampfgebläsehaus ist inzwischen ein Theater, das 500 Menschen Platz bietet.

Duisburg Angebote

p.P. ab 216 €

Mercure Duisburg City
Mercure Duisburg CityMercure Duisburg CityMercure Duisburg City

Mercure Duisburg City

KarteDeutschland, Ruhrgebiet, Duisburg

  • Bewertungen
  • Details
  • Angebote

7 Nächte

Nur Hotel
p.P. ab 216 €
Mehr Angebote anzeigen

Informationen Duisburg

Nordrhein-Westfalen Reiseführer

Reiseführer

loading

Klima Duisburg

Sonnenstunden

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0
 

Das könnte Sie auch interessieren