0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fragen und Antworten

Alle wichtigen Fragen zu Deutschland

Warum ist Deutschland als Urlaubsland so beliebt?

Deutschland ist das beliebteste Urlaubsland der Deutschen! Jeder dritte deutsche Urlauber verbringt die Ferien in der Heimat. Zwischen Nordsee und Oberbayern, Rügen und dem Breisgau gibt es keinerlei Sprachbarrieren. Hohe Qualitäts- und Hygienestandards in den Hotels sowie ein gut ausgebautes Straßennetz sorgen dafür, dass die Deutschen am liebsten im eigenen Land bleiben. Und mit dem Auto zum Hotel fahren, was gerade für Familien eine deutliche Kostenersparnis gegenüber Flügen ans Mittelmeer bedeutet. Oberbayern und das Allgäu gehören ebenso zu den gefragten Reisezielen wie Nord- und Ostsee. Aber auch Naherholungsgebiete wie Thüringen, der Taunus in Hessen, der Harz, die Eifel und der Pfälzer Wald, die Mecklenburger Seenplatte und die Sächsische Schweiz stehen bei deutschen Urlaubern hoch im Kurs. Diese Ziele eigenen sich aufgrund der kurzen Anfahrtswege auch für einen Kurz- oder Wellnessurlaub.

Welche deutschen Städte sind für Wochenend-Trips besonders gefragt?

Zu den Top 10 der beliebtesten Touristenziele gehören erwartungsgemäß die drei größten Städte Deutschlands, wobei Berlin als klarer Gewinner hervorgeht. Rund sechs Millionen Besucher zählt die Hauptstadt pro Jahr. Auf den Plätzen 2 und 3 finden sich München und Hamburg wieder mit jeweils über 3 Millionen Besuchern. Weitergeführt wird die Liste von Frankfurt am Main, der Domstadt Köln und Düsseldorf. Erst danach kommen Dresden, Stuttgart, Nürnberg und Hannover.

Wo kann man in Deutschland Skiurlaub machen?

In Gebieten wie den Mittelgebirgen und den Alpen haben Skifahrer die Wahl zwischen zahlreichen kleinen Skiliften an Hausbergen und großen Skigebieten wie Garmisch und Waidring/Steinplatte, deren Pisten knapp 40 Kilometer Länge umfassen. Besonders im Bayrischen Wald, im Erz- und Fichtelgebirge, Harz oder Sauerland sind Pisten aller Schwierigkeitsgrade zu finden und locken damit sowohl Anfänger wie auch Fortgeschrittene in den Schnee.

Wo kann man in Deutschland günstig Aktivurlaub verbringen?

Egal ob Surfen, Segeln, Wandern, Ski- oder Fahrradfahren – zwischen Kiel und Berchtesgaden kommt jeder Urlauber auf seine Kosten. Das beliebteste Ferienziel von Aktivurlaubern sind die deutschen Alpen, die im Sommer Trekking-Fans begeistern und im Winter beste Winterportmöglichkeiten bieten. Für das Fahrradfahren bieten sich gut ausgebaute Wege an deutschen Flüssen wie Rhein, Donau, Mosel oder Elbe an, die sich wegen der geringen Höhenmeter auch für weniger konditionsstarke Radfahrer eignen. Surfer und Segler finden in der Insel Sylt ihr persönliches Paradies, sind aber auch an der Ostsee gut aufgehoben. Aufgrund des hohen Schiffaufkommens und der starken Strömungen ist die Nordsee ansonsten nicht so gut zum Segeln und Surfen geeignet. Wer die Heimat lieber trockenen Fußes erkunden möchte, bevorzugt die Berge. Das muss aber nicht unbedingt in Bayern sein. Die sanften Hügel im Harz, in Thüringen und der Eifel sind ideale Ziele für Genusswanderer und Trekking-Einsteiger. Empfehlenswerte Wanderrouten für mehrtägige Märsche sind beispielsweise der Nibelungensteig im Odenwald, der 66-Seen-Weg durch Brandenburg oder der Rennsteig in Thüringen.

Wo kann man in Deutschland Urlaub mit dem Hund verbringen?

Fast überall. Sandstrände, Wälder, Berge und Flusstäler machen Deutschland zum attraktiven Reiseziel für Hundeliebhaber. Besonders die Hundestrände an der Nord- und Ostseeküste wie zum Beispiel der Strand bei Hooksiel an der Nordsee und die Strände bei Niendorf und Göhren an der Ostsee sind Top-Tipps für Zwei- und Vierbeiner. Der Hunsrück ist eines der häufig gebuchten Reiseziele mit Hund in der Mitte Deutschlands. Auch der Bodensee erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Wo ist es am wärmsten und wo am kältesten?

Die kälteste Region Deutschlands ist das Vogtland, in dem das Thermometer im Winter schon mal -40 Grad Celsius anzeigen kann. Die wärmste Region ist die Oberpfalz, wo es im Sommer auch über 40 Grad warm wird und damit klimatisch gesehen schon in den mediterranen Bereich rutscht. Generell zeichnet Deutschland eine hohe Temperaturamplitude zwischen den Sommer- und Wintermonaten aus, was einer der Hauptgründe für die Vielfältigkeit der Freizeitaktivitäten ist.

Eignet sich für Badeurlaub eher die Nordsee oder die Ostsee?

Sowohl Nord- wie auch Ostsee bieten wunderschöne Sandstrände, wobei zu beachten ist, dass Wattwanderungen nur an Nordsee möglich sind. Damit lockt die Nordsee mit rauem Seewind und stürmischen Gezeiten, wohingegen die Ostsee ruhiger ist, weder Ebbe noch Flut kennt und daher bei Familien mit kleinen Kindern beliebter ist. Zudem sind die Hotels an der Ostsee etwas günstiger.

Wo macht man am besten Urlaub mit Kindern?

Deutschland ist sehr familien- und kinderfreundlich. Freizeitparks, Badeseen und Ritterburgen machen aus Deutschland für Kinder einen einzigen Abenteuerspielplatz. Die Badelandschaften an der Nord- oder Ostsee sowie Freizeit- und Abenteuerparks wie der Europapark Rust im Schwarzwald lassen so manches Kinderherz höher schlagen. Wer es gerne etwas ruhiger hätte, sollte sich nach einem Landhotel in den malerischen Alpentälern umsehen oder eine Bootstour auf dem Bodensee in Betracht ziehen. Auch dafür sind Kinder zu begeistern.

Zu welcher Jahreszeit lohnt sich Urlaub in Deutschland am meisten?

Im Winter machen die Alpen, der Schwarzwald, der Harz und das Erzgebirge Deutschland zum Paradies für Wintersportler. Aufgrund der enormen Bandbreite an angebotenen Wintersportarten kommen nicht nur Skifahrer, Schneewanderer und Rodler in den tief verschneiten Landschaften auf ihre Kosten. Im Frühling lockt Deutschland mit einer erblühenden Natur und tollen Wander- und Radwegen durch den Bayerischen Wald, die Rhön oder entlang der zahlreichen Flüsse im Taunus, im Harz oder der Eifel. Zum Badeurlaub im Sommer laden sowohl die Nord- wie auch die Ostsee ein, die ausgedehnte Wattwanderungen (Nordsee) und sportliche Aktivitäten wie Surfen oder Segeln ermöglichen. Der Herbst entfaltet seinen eigenen Reiz mit bunten Wäldern und der Erntezeit in den Weinbergen an Rhein, Kaiserstuhl oder Elbe, wo die Sonne noch bis in den November die Luft erwärmt, kulinarische Highlights auf Sie warten und zum Genuss- und Wellnessurlaub einladen.

Welche Sehenswürdigkeiten bietet Deutschland?

Die Liste der Highlights, die Jahr für Jahr Touristen aus aller Welt nach Deutschland locken, führt das Schloss Neuschwanstein an. Das im Allgäu erbaute Märchenschloss von König Ludwig II. ist das meistfotografierte Bauwerk hierzulande. Wer seinen Urlaub im Allgäu verbringt, sollte das Schloss in der Nähe von Füssen unbedingt besichtigen. Planen Sie dafür einen ganzen Tag ein. Die berühmten Bauwerke deutscher Großstädte gehören zu den Hotspots deutscher Urlauber. Beispielsweise das Wahrzeichen Deutschlands, das Brandenburger Tor in Berlin. Das 1788 unter Kaiser Wilhelm erbaute Tor ist längst Symbol der deutschen Einheit und befindet sich nur einen Steinwurf entfernt vom Reichstag und dem Bundeskanzleramt. An Nummer drei folgt der Kölner Dom, ein architektonisches Meisterwerk der Gotik und mit seinen knapp 158 Meter hohen Türmen eines der höchsten Gebäude der Welt. Im Osten Deutschlands begeistern Weimar und Eisenach mit der Wartburg ihre Besucher. Dort lebte Martin Luther und 1521 das Neue Testament übersetzt. Des Weiteren lohnen sich ganzjährig Ausflüge in die Sächsische Schweiz, den einzigen Felsennationalpark Deutschlands in der Nähe von Dresden, zum Schloss in Heidelberg, das mit jährlich einer Millionen Besucher zu den Top-Attraktionen zählt, und zum Loreley-Schieferfelsen am rechtsseitigen Rheinufer bei St. Goarshausen, der ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.
Deutschland

Deutschland

Machen Sie Urlaub in Deutschland: der Bundesstaat in Mitteleuropa, der aus 16 Ländern gebildet wird, ist mit knapp ...

Tipps unserer Urlaubsprofis

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0