0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fragen und Antworten

Alle wichtigen Fragen zu Hurghada

In welcher Jahreszeit soll man Urlaub in Hurghada machen?

Durch das trockene, sonnenreiche Klima in Hurghada am Roten Meer ist ein Urlaub zu jeder Jahreszeit zu empfehlen. Die Sonne scheint beinahe jeden Tag, es regnet durchschnittlich nur drei- bis viermal im Jahr. Die Wassertemperaturen liegen im Sommer zwischen 25 und 29 Grad, bis Dezember bei rund 24 Grad, erst im Januar und Februar kühlt das Meer auf immer noch badegeeignete 21 bis 22 Grad ab. Die Tagestemperaturen sind in den Sommermonaten durchweg sehr heiß, über 30 bis 35 Grad. Durch die Trockenheit der Hitze wird sie von den meisten Besuchern aber als erträglich empfunden. Nachts sinken die Temperaturen während des Sommers selten unter 25 Grad. Wer im Winter die Wärme sucht, für den ist Hurghada ein wunderbares Reiseziel, denn die Tagestemperaturen liegen auch dann durchweg um die 25 Grad. Nur an manchen Tagen kann es aufgrund der niedrigen Nachttemperaturen um die 10 Grad vormittags noch zu kühl für den Strand sein. Nachmittags lockt dann wieder das Strandleben.

Was kann man in Hurghada unternehmen?

Der Ferienort Hurghada hat zwei Zentren: El Sekalla ist das touristische Zentrum in der Nähe der großen Hotels mit vielen Restaurants, Bars, Cafés und Diskotheken, das ältere Zentrum der Stadt ad-Dahar liegt 6 Kilometer davon entfernt. Hier befinden sich der traditionelle Basar der Stadt, ein Aquarium und eine sehenswerte koptische Kirche. In Hurghada dreht sich neben dem Baden beinahe jede Freizeitaktivität ums Tauchen und Schnorcheln an den Korallenriffs des Roten Meeres. Über 70 Tauchbasen in Hurghada, darunter auch einige unter deutscher Leitung, bieten Kurse für Anfänger und Bootsausflüge für Fortgeschrittene an. Ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge sind die Giftun Inseln, die als Tauch- und Schnorchelparadies gelten. Es gibt auch spezielle Delfintouren, auf denen man die Möglichkeit hat, mit den Meeressäugern zu schwimmen. Wer die bunte Fischvielfalt lieber von Bord aus sehen möchte, kann sich mit einem Glasbodenboot an die Korallenriffs hinausfahren lassen. Ein lohnender Ausflug an Land ist eine geführte Nachttour in die Wüste. Touren in die Wüste werden aber auch in Verbindung mit Kamelreiten, Quadfahrten und Ausflügen zu Beduinen angeboten. Nur 25 Minuten von Hurghada entfernt liegt der beschauliche, im Lagunenstil gestaltete Ferienort El Gouna, der mit kleinen Geschäften und Restaurants an der Promenade und dem Jachthafen lockt.

Wie weit ist es von Hurghada nach Kairo und Luxor?

Die ägyptische Hauptstadt Kairo liegt 460 Kilometer von Hurghada entfernt. Es werden Tages- und Zwei-Tagestouren nach Kairo und nach Gizeh zu den Pyramiden mit dem Bus oder mit dem Flugzeug angeboten. Von Hurghada aus kann man mit dem Bus in rund vier Stunden ins 280 Kilometer entfernte Luxor fahren, um dort den Tempel von Karnak und das Tal der Könige zu besichtigen.

Wie sicher ist Hurghada?

Der Urlaubsort Hurghada inklusive der Flughafentransfers gelten als sicher. Die Sicherheitslage in Ägypten hat sich seit der Wahl des Präsidenten Sisi im Mai 2014 stabilisiert. In einigen Landesteilen Ägyptens ist aber nach wie vor erhöhte Vorsicht geboten. Demonstrationen finden weiterhin statt, vor allem in Kairo, deshalb sollten Sie dort große Menschenansammlungen am besten meiden. Auch von Touren in die Wüste auf eigene Faust wird abgeraten. Aktuelle Meldungen zur Sicherheitslage findet man auf den Webseiten des Auswärtigen Amtes.

Welche Fluggesellschaften fliegen Hurghada an?

Die Fluglinien der Condor, Air Berlin, Germania, SunExpress, Egypt Air und Turkish Airlines fliegen Hurghada direkt an. Die Flugdauer beträgt von Deutschland aus je nach Abflughafen 4 bis 4,5 Stunden.

Muss man sich für den Urlaub in Hurghada impfen lassen?

Es wird geraten, den Stand der Standardimpfungen wie Tetanus, Polio, Diphtherie und der Kinderkrankheiten zu überprüfen und eventuell zu vervollständigen. Die Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene ist nicht auf westlichem Standard, daher kann sich eine Hepatitis A-Impfung als sinnvoll erweisen. Um Durchfallerkrankungen zu vermeiden, empfiehlt es sich, Wasser nur aus verschlossenen Flaschen zu sich zu nehmen, auch zum Zähneputzen Mineralwasser zu verwenden und Lebensmittel nur gekocht oder geschält zu essen.

Welche Uhrzeit herrscht in Hurghada?

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Ägypten beträgt eine Stunde. Die Zeit richtet sich im ganzen Land nach der Eastern European Time (EET).

Wann wird es in Hurghada dunkel?

Die Zeit des Sonnenunterganges schwankt zwischen ca. 17 Uhr in den Wintermonaten und gegen 19 Uhr im Sommer. Die Dämmerung von nur einer halben Stunde ist dabei ungewohnt kurz.

Muss man etwas bei der Kleidung beachten?

Tagsüber empfiehlt sich leichte Sommerkleidung. Respektieren Sie dabei aber die Gepflogenheiten ihres islamischen Urlaubslandes und verzichten Sie auf weite Ausschnitte und allzu kurze Röcke und Shorts. Eine Kopfbedeckung aus religiösen Gründen ist nicht nötig, nur zum Schutz gegen die Sonne ist sie vor allem im Sommer unverzichtbar. Im Winter sollten Sie für die kühlen Abendstunden eine Jacke oder ein wärmendes Fleece einpacken.

Braucht man in Ägypten einen Stromadapter?

Für Ägypten benötigt man keinen Adapter, es werden die gleichen Steckdosen wie in Deutschland verwendet.
Hurghada

Hurghada

Hurghada ist der größte Urlaubsort in Ägypten. Die über 160.000 Einwohner zählende Stadt liegt direkt am Roten Meer. Zahlreiche ...

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
2 Bewertungen (90 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
4.5