Washington D.C.- In Mitte der Geschichte

Ich habe acht Jahren in Washington D.C. gewohnt und es ist mein Lieblingsort, um selbst auch mal Tourist zu sein. In November waren mein Mann und ich in D.C. um Freunde zu besuchen und Tourist zu spielen. Wir habe den Großteil unseres Besuchs an der „Mall“ (dem großen Rasen in der Innenstadt) verbracht, weil die Mall wirklich alles ist, was ein Tourist in D.C. sucht: den Kongress, die Smithsonians, das White House und die Monumente.

Franklin D. Roosevelt und seine Zitate

Mit so viel Sehenswürdigkeiten zur Auswahl sind ein paar Tipps wichtig für eine gute Plannung: Fangen wir mit den Gedenkstätten der Stadt an. Diese sind für mich ein Höhepunkt wegen der Geschichte die sie repräsentieren. Für kurze Zeit kann ich die Zeit zurück drehen und neue Erkenntnisse über unsere eigene Gegenwart und Realität erschaffen. Mein Liebings-Monument ist das von Franklin D. Roosevelt. Es liegt an dem Tidal Basin relativ weit von den anderen Monumenten. Das bedeutet aber auch das weniger Menschen da sind. Es ist eine „Quasi-Geheim“ Gedenkstätte. Im Monument seht ihr verschieden Statuen und Zitate von Roosevelt.

Martin Luther King und seine Statue

Von dem Roosevelt Monument können ihr am Tidal Basis entlang laufen bis zum Martin Luther King Monument. Dieses ist die neuste Gedenkstätte mit einer beeindruckenden Statue von King. Als das Monument eröffnet wurde gab es eine Kontroverse, ob der Bürgerrechtler einen bösen Blick hat- ob das stimmt könnt ihr selber entscheiden. Wie an der Roosevelt Gedenkstätte findet ihr viele Zitate. Für mich der perfekte Ort um über Frage zum Thema Frieden und Freiheit nachzudenken – in Washington passiert das unweigerlich!

Ein Historischer Sonnenuntergang am Zweiten Weltkrieg Memorial

Meine letzte Empfehlung ist das 2. Weltkrieg Mahnmal. Diese Empfehlung hat weniger mit dem Monument selber zu tun und ist mehr der Lage geschuldet. Es ist am Reflection Pool gegenüber dem Lincoln Memorial. Am besten setzt ihr euch bei Sonnenuntergang dort hin und genießt den fantastischen Ausblick auf das Lincoln Memorial. Der schönste Sonnenuntergang in Washignton D.C.

Für mich ist es kein Trip nach Washington D.C. ohne ein Halt bei diese drei Gedenkstätten komplett. Überzeuge dich selbst

Nadine Schelling

Nadine Schelling

Meine Liebe für Reisen kommt von meiner Multikulti Kindheit. Ich Schweizerin die in Deutschland geboren wurde und in den USA aufgewachsen ist. Als Teil meines Studium habe ich auch in Kenia und Marokko für vier Monate gewohnt. Jetzt bin ich nach 18 Jahren in den USA nach Deutschland zurück gekommen und freue mich sehr. Weil ich als Kind viel umgezogen bin, liebe ich es neue Orte und Kulturen zu entdecken. In den letzten Jahren bin ich viel in Europa und der USA gereist. Aber ich liebe auch Fernreisen und habe das Ziel jeden Kontinent mindestens einmal zu besuchen. Zur Zeit fehlen mir Asien, Australien, und Antarktika. Reisen ist meine Leidenschaft und ich suche immer nach mein nächsten Reiseziel.