Reisetipps Vereinigte Arabische Emirate

Es sind die starken Kontraste, die einen Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu einem besonderen Abenteuer machen. Treffe am Persischen Golf auf moderne und geschäftige Metropolen wie Dubai oder Abu Dhabi und auf faszinierende Wüstenlandschaften. Ein Urlaub mit Neckermann Reisen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) bringt dich in eine Welt, in der Tradition und Moderne eine aufregende Verbindung eingehen.

Die höchsten Gebäude der Welt, luxuriöse Hotels, lange Sandstrände und gigantische Shoppingmalls bestimmen das Bild in den modernen Städten. So erleben auch Paare mit unterschiedlichen Interessen einen gelungenen Urlaub. Jenseits der Stadtgrenzen finden Erholungssuchende, nur wenige Kilometer von den geschäftigen Zentren entfernt, die ursprüngliche Seite der Emirate. Weite Landschaften mit grünen Oasen und archäologischen Ausgrabungsstätten lassen erahnen, wie das Leben hier einmal ausgesehen hat.

Aktive Golfer und Wassersportler kommen in den sieben Emiraten ebenso auf ihre Kosten wie Familien mit Kindern, die an den gepflegten Stränden entspannen möchten. Kulturfreunde unternehmen in einem Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufregende Entdeckungsreisen. Es ist diese Vielfalt an Möglichkeiten, die einen Urlaub am Golf so interessant macht.

Klima und Anreise

In den Vereinigten Arabischen Emiraten herrschen das ganze Jahr über hohe Temperaturen, Sonnenanbeter kommen also mit leichtem Gepäck aus. Du erreichst dein Reiseziel per Direktflug.

Klima

Das Klima in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist heiß und trocken. Regen ist – wenn überhaupt – von Januar bis März zu erwarten, wobei die Wahrscheinlichkeit in Ras Al Khaimah (Ra’s al-Chaima) etwas höher ist als in Sharja oder Abu Dhabi. Höchstens sieben Tage im Monat kommt das Wasser auch mal von oben. Von Mai bis Oktober steigen die Temperaturen häufig auf Werte über 40 Grad. Ideal, um im knapp 30 Grad warmen Meer zu baden. Wer sich gemäßigtere Temperaturen wünscht, ist in den Emiraten ebenfalls bestens aufgehoben: Von November bis April schwanken die Tageshöchsttemperaturen zwischen 22 und 30 Grad. Selbst das Wasser im Golf ist zu dieser Zeit mit über 20 Grad noch angenehm temperiert. Lediglich in den Höhenlagen des Hadschar-Gebirges und in der Wüste wird es nachts und im Winter recht kühl.

Anreise

Fliege von verschiedenen deutschen Städten aus direkt in die Metropolen der Emirate: Abu Dhabi und Ras Al Khaimah erreichst du ab Frankfurt (FRA), Düsseldorf (DUS) oder München (MUC) ohne einen Zwischenstopp innerhalb von rund sechs Stunden. Nach Dubai fliegst du hier ebenfalls ohne Unterbrechung, genau wie vom Flughafen Hamburg (HAM) aus.

Die beste Reisezeit

Aufgrund der angenehmen Wetterbedingungen sind die Vereinigten Arabischen Emirate ein typisches Winterziel. Aber auch im Herbst und im Frühling haben die Emirate ihren Reiz, da die Temperaturen in diesen Jahreszeiten ebenfalls einen erholsamen Aufenthalt versprechen.

Sehenswürdigkeiten

Hier findest du erneut die berühmten Gegensätze der Arabischen Emirate. Die feinen, weitläufigen Badestrände mit ihren luxuriösen Hotelanlagen sind bei weitem noch nicht alles – dem gegenüber steht die faszinierende Natur mit ihren weitläufigen Wüsten und steilen Bergen.

Burj Khalifa

Mit einer Höhe von 828 Metern auf 189 Etagen ist der Burj Khalifa das höchste Gebäude der Welt. Um auf die oberste Aussichtsplattform in einer Höhe von 555,70 m – eine weitere Welthöchstmarke – zu gelangen, legen Besucher für einen ersten Vorgeschmack einen Zwischenstopp auf der 125. Etage ein. Ein weiterer Aufzug befördert sie dann in das 148. Stockwerk. Hier findest du neben dem höchstgelegenen Restaurant der Welt etwas ganz Ausgefallenes: An zwei Automaten ziehst du dir Goldbarren bis hin zur Masse einer Unze.

Abu Dhabi: Formel 1 in der Wüste

Seit November 2009 macht die Formel 1 auch am Golf Station. Der Yas Marina Circuit in Abu Dhabi ist regelmäßig Schauplatz spannender Motorsportveranstaltungen. Doch selbst wenn die Rennwagen längst wieder in den Boxen parken, kehrt in der Arena noch keine Ruhe ein. Konzerte von Stars wie Rihanna, Eric Clapton, Beyoncé und Aerosmith machen die Rennsportarena zum Open-Air-Konzertsaal.

Die Faszination Wüste

Fernab der florierenden Städte liegt die weite Wüste. Erlebe die Faszination der beeindruckenden Landschaft ganz traditionell auf dem Rücken eines Kamels oder fahre mit einem Quad durch die weitläufigen Sandmassen. Mit einem Geländewagen erkunden Familien bei geführten Touren die Einsamkeit der Wüste.

Der Jabal Jais

Der Jabal Jais im Emirat Ras Al Khaimah ist mit 1934 m der höchste Berg der Vereinigten Arabischen Emirate. Bei einem Ausflug mit dem Mietwagen befährst du den Weg zum Gipfel auf einer modernen Straße, die durch einsame Bergdörfer und atemberaubende Schluchten führt.

Dubai gestern und heute entdecken: ein Spaziergang

Dubai blickt auf eine lange Geschichte als Stadt des Handels und der Perlentaucher zurück. Entdecke diese bei einem Bummel durch die Straßen rund um den Dubai Creek. Diese Gegend vermittelt noch heute einen Eindruck davon, wie die Händler und Perlenfischer hier einst zusammengelebt haben. Bei einem Spaziergang vorbei an den alten Segelschiffen, Dhaus genannt, die gut vertäut im Hafen liegen, oder bei einem Besuch der verwinkelten Souks zeigt sich ein Dubai, das sich von der modernen Glitzermetropole mit ihrer faszinierenden Architektur unterscheidet. Eine Fahrt entlang der Küste mit einem der traditionellen Wassertaxen, einer Abra, macht dieses Erlebnis authentisch.

Strand und Meer

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind bekannt für ihre langen Sandstrände. Neben natürlichen Badebuchten gibt es eine Reihe von angelegten Stränden. Neckermann Reisen bringt dich zu einigen der schönsten Orte, an denen du die Sonne genießen und im Meer baden kannst.

Die schönsten Strände im Norden: Ras al Khaimah

Feine Sandstrände ziehen sich über 74 km durch das kleine Emirat Ras Al Khaimah. Wer sich einen entspannten Strandurlaub außerhalb der Metropolen Abu Dhabi und Dubai wünscht, dem sei die 1684 Quadratkilometer große Gegend empfohlen. Viele Strände gehören zu den angrenzenden Hotels, sodass du als Gast dort exklusiven Zugang zu den gepflegten Stränden hast.

Die schönsten Strände im Nordwesten: Dubais Jumeirah Beach

Der Jumeirah Beach ist nicht nur der längste, sondern auch einer der beliebtesten Strände der Stadt. Auf mehreren Kilometern Länge bietet er neben weißem Sand und zahlreichen Bars auch einen Blick auf eines der bekanntesten und luxuriösesten Hotels der Welt, das Burj al Arab.

Die schönsten Strände im Westen: Saadiyat Island in Abu Dhabi

Der Strand von Saadiyat Island gilt wegen seiner Dünen, dem feinen Sand und dem klaren, türkis schimmernden Wasser als einer der schönsten des Emirats. Da er nur wenige Autominuten vom Zentrum Abu Dhabis entfernt liegt, ist er auch für Urlauber mit Mietwagen bequem zu erreichen. Auch für große und kleine Naturfreunde ist dieser Strand etwas ganz Besonderes: Anfang Juli schlüpfen hier Schildkröten und auch Delfine sind an der Küste keine Seltenheit.

Wissenswertes und Tipps

Gehe gemeinsam mit deiner Familie shoppen und zahle vor Ort unkompliziert ohne Bargeld, denn in den Vereinigten Arabischen Emiraten werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert. Tauche in die Tradition und Kultur des muslimisch geprägten Landes ein – unsere Tipps verraten dir, worauf du dabei achten solltest.

Einreise

Für die Einreise und einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen benötigen deutsche Staatsangehörige in den Vereinigten Arabischen Emiraten einen gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht nötig.

Währung

Die offizielle Währung in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der VAE-Dirham. Nicht nur in den großen Shoppingmalls und an Tankstellen, sondern auch in den Hotels werden die meisten Kreditkarten akzeptiert. Bargeld in Landeswährung bekommst du an Geldautomaten sowohl mit einer Kreditkarte als auch mit einer Maestrokarte. Die günstigsten Kurse beim Bargeldumtausch erhälst du bei Banken. Das Preisniveau in den VAE ist insgesamt sehr hoch – wer also gerne von der eingewechselten Währung noch Souvenirs kauft, ist mit kleinen, landestypischen Handarbeiten vom Markt gut beraten.

Kleidung und Verhalten in der Öffentlichkeit

Kurze Hosen und freizügige Kleidung sind nur am Hotelstrand oder auf dem Hotelgelände angebracht. Für Männer heißt das: Außerhalb der Hotelanlagen sind lange Hosen und Shirts mit Ärmeln zu empfehlen. Frauen sollten Knie und Schultern bedeckt halten. Besonders wichtig ist die Kleiderordnung bei einem Moschee-Besuch: Frauen tragen hier Kopftuch. Alle Besucher ziehen die Schuhe aus und verhalten sich den Betenden gegenüber unauffällig. In der Öffentlichkeit sind allzu überschwängliche Liebesbezeugungen fehl am Platze.

Alkohol

Auch wenn die Vereinigten Arabischen Emirate ein muslimisch geprägtes Land sind, ist der Konsum von Alkohol nicht grundsätzlich verboten. In den von ausländischen Gästen besuchten Hotels bekommst du auch ein Bier, ein Glas Wein oder einen Cocktail. Je nach Emirat kaufst du Alkohol unter bestimmten Voraussetzungen in sogenannten Liquor Stores.

Ramadan

Während des heiligen Fastenmonats Ramadan verzichten gläubige Muslime darauf, tagsüber Nahrung, Flüssigkeit oder jede Form von Genussmittel zu sich zu nehmen. Als Urlauber musst du das nicht. Verhalte dich aber respektvoll, indem du nicht bewusst vor Fastenden isst. Am Abend bist du zum genussvollen Fastenbrechen in den Restaurants willkommen und hast die Gelegenheit, die berühmte Gastfreundschaft kennenzulernen.

Beliebt

@neckermann_reisen bei Instagram