Reisetipps Kvarner Bucht – die schönsten Seiten von Kroatiens Küste entdecken

Türkisblau schimmerndes Meer, verwunschene Seenlandschaften, urige Gebirgsregionen und über allem scheint die Sonne satt: Zwischen der Halbinsel Istrien und Dalmatien erstreckt sich eine Küstenregion, die Urlauber mit ihrer wilden Schönheit begeistert. Entdecke mit Neckermann Reisen die vielen Facetten der Kvarner Bucht – ein Urlaub an Kroatiens Adriaküste entführt Badeurlauber an traumhafte Strände, Wanderer in artenreiche Naturparks und Kulturinteressierte in historische Städte mit alten Festungen und Burgen.

Entspannen und Genießen in einem Urlaub an der Kvarner Bucht – ein bezauberndes Inselreich und ein paradiesisches Hinterland erwarten dich!

Klima und Anreise

Bis zu 2.500 Stunden pro Jahr lacht die Sonne in der Kvarner Bucht vom Himmel – ideal, um mit der ganzen Familie an den windgeschützten Stränden im Meer zu planschen und die herrliche Natur der Inseln im Kvarner Golf zu entdecken. Dank der günstigen Verkehrsanbindung der Region reisen auch Kurzentschlossene schnell per Flugzeug oder Auto an – perfekt für einen Last-Minute-Urlaub mit Neckermann Reisen.

Anreise

Flugreisende steuern den Rijeka Airport (RJK) auf der Insel Krk an und reisen gegebenenfalls per Bus über die Brücke zu ihrem Zielort auf dem Festland weiter. Wenn du bei Neckermann Reisen einen Pauschalurlaub an der Kvarner Bucht buchst, ist der Transfer zu deinem Hotel bereits für dich organisiert und im Reisepreis inbegriffen. Die Flugdauer beträgt von Frankfurt aus rund 90 Minuten.

Mit dem Auto führt die etwa 600 Kilometer lange Hauptreiseroute aus Deutschland über die A8 München-Salzburg nach Villach und von dort über Udine und Triest nach Rijeka. Alternativ wählst du die etwas kürzere Strecke über die Tauernautobahn und den Karawankentunnel nach Ljubljana und fährst von dort weiter zur Kvarner Bucht. Die Autobahnen in Österreich, Italien, Slowenien und Kroatien sowie die Tunneldurchfahrten sind mautpflichtig.

Mit dem Zug reist du über Ljubljana oder Villach nach Rijeka an. Bis 2014 führte der Nachtzug EN 499 ab München einen Kurswagen mit, der direkt nach Rijeka fuhr. Dieses Angebot gibt es leider nicht mehr, eine Wiedereinführung ist aber geplant.

Klima

Die kroatische Adriaküste gehört zu den sonnenreichsten Regionen Europas. Im Durchschnitt kannst du mit neun Stunden Sonnenschein pro Tag rechnen und das Thermometer klettert im Sommer auf Werte um die 30-Grad-Marke. Regen fällt zwischen Juni und August nur an wenigen Tagen und selbst im Oktober liegt die Durchschnittstemperatur noch bei 20 Grad. Das Meerwasser in der Kvarner Bucht erwärmt sich in den Sommermonaten auf 22 bis 24 Grad. Die Hauptsaison erstreckt sich von Mitte Mai bis September. Im Oktober finden Badeurlauber bei 21 Grad Wassertemperatur und sieben Sonnenstunden pro Tag ebenfalls noch angenehme Bedingungen vor. Frühjahr und Herbst eignen sich mit ihren milden Temperaturen gut, um das Flair und die Sehenswürdigkeiten der historischen Adria-Städte auf sich wirken zu lassen oder im Seebad Opatija einen Wellnessurlaub zu verbringen.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

In der Kvarner Bucht erwarten dich nicht nur herrliche Strände, sondern auch Naturschönheiten wie die Plitvicer Seen und imposante Tropfsteinhöhlen. Kulturinteressierte wandeln im Urlaub mit Neckermann Reisen auf den Spuren der Römer und mittelalterlicher Baukunst.

Senj und die Festung Nehaj

Ins Mittelalter zurückversetzt fühlest du dich in den Mauern der Festung Nehaj, die auf einem Berg über der Kleinstadt Senj thront. Die gut erhaltene Wehranlage der Uskoken diente im 16. Jahrhundert der Abwehr von Venezianern und Türken. Heute befinden sich darin ein Museum und ein Restaurant. Bei einem Bummel in der Stadt kannst du noch tiefer in die Geschichte eintauchen: Sei es bei einem Besuch des Stadtmuseums oder während der Uskoken-Tage im Juli, an denen Ritterturniere und mittelalterliche Märkte auf dem Veranstaltungsprogramm stehen.

Rijeka und das Kastell von Trsat

Auch in Rijeka begleiten dich auf Schritt und Tritt die steinernen Zeugnisse längst vergangener Zeiten, von römischen Ruinen bis zum Kastell von Trsat. Unternimm einen Spaziergang durch die Gässchen der Altstadt, schlendere am Stadtturm vorbei über den Marktplatz und zum Hafendamm – und genieße einfach den typisch historischen Charme der Städte in der Kvarner Bucht.

Nationalpark Plitvicer Seen

Das bekannteste UNESCO-Weltnaturerbe Kroatiens ist als Kulisse in den Winnetou-Filmen zu bewundern – und von Urlaubern in der Kvarner Bucht live und in Farbe. Die 16 je nach Tageslicht in unterschiedlichen Tönen schimmernden Seen des Nationalparks sind durch wunderschöne Wasserfälle verbunden, die sich rauschend in die Gewässer ergießen. Auf mehreren, unterschiedlich langen Rundwegen kannst du die artenreiche Flora und Fauna erkunden, die auch seltene Tierarten wie Braunbären, Luchse und Wölfe umfasst. Alternativ stehen Panoramazüge und Boote zur Verfügung. Im Sommer ist der Nationalpark Plitvicer Seen bis 20 Uhr geöffnet, im Frühling und Herbst bis 18 Uhr.

Insel Krk: Tropfsteinhöhle Biserujka

Ein weiteres Naturjuwel, zu dem sich ein Tagesausflug mit der ganzen Familie lohnt, ist die Tropfsteinhöhle Biserujka an der Nordküste der Insel Krk, die sich über eine Brücke auch schnell vom Festland aus erreichen lässt. Die imposanten Gesteinsformationen und die Legende von einem versteckten Schmugglerschatz machen die Höhle auch für den Nachwuchs hochinteressant. Kinder bis 5 Jahre haben freien Eintritt.

Opatija, das Nizza Kroatiens

Die auch als „alte Dame“ oder „Nizza Kroatiens“ bezeichnete Stadt war schon im 19. Jahrhundert ein beliebter Kurort der Oberschicht. Heute zeugen mondäne Villen und schöne historische Herrenhäuser von dieser Zeit. Ein Spaziergang durch den wunderschönen Stadtpark mit seinem Botanischen Garten und der Villa Angiolina sollte unbedingt auf dem Programm stehen. An der weitläufigen Uferpromenade ist die Skulptur „Mädchen mit Möwe“ Wahrzeichen der Stadt und beliebtes Fotomotiv.

Historische Inselstadt Rab

Rab ist nicht nur für paradiesische Strände bekannt, sondern auch für die historische Inselstadt gleichen Namens. Auf einer Halbinsel erstreckt sich die Altstadt mit den vier markanten Glockentürmen und ihren quirligen Gässchen. Vom Glockenturm vor der Klosterkirche Sv. Andrije bewunderst du eine herrliche Aussicht über das Viertel und den Fürstenpalast auf der anderen Seite des Hafens.

Strand und Meer

Bei den meisten Stränden in der Kvarner Bucht handelt es sich um ursprüngliche Naturperlen mit Kies und Felsen. Auf der beliebten Badeurlaubsinsel Rab und in Crikvenica findest du aber auch feine Sandstrände. Wähle in deinem Kroatien-Urlaub mit Neckermann Reisen deinen ganz persönlichen Traumstrand!

Insel Rab: Rajska Plaza (Paradiesstrand)

Der flach zum Meer abfallende Strand trägt zu Recht den Beinamen „Paradiso“: Im feinen Sand, auf dem auch regelmäßig Beachvolleyball-Turniere ausgetragen werden, buddeln deine Kleinen nach Herzenslust oder planschen unbeschwert im seichten Wasser. Du findest umfassende Möglichkeiten, dich sportlich zu betätigen: Ob beim Windsurfing, Parasailing oder Tennis und Fußball, als Aktivurlauber kommst du voll auf deine Kosten.

Insel Krk: Vela Plaza Baska

An der Südküste der über eine Brücke mit dem Festland verbundenen Insel Krk liegt der zwei Kilometer lange Kiessandstrand Vela Plaza Baska. Je weiter du dort ins Meer gehst, desto sandiger wird der Boden. Neben Liegen und Sonnenschirmen kannst du auch Surfbretter und Tretboote ausleihen.

Insel Susak: Sanddünen

Dünen in der Adria? Das gibt es tatsächlich und zwar auf der kleinen Insel Susak, die vom Nachbareiland Losinj aus per Fähre zu erreichen ist. Während Badegäste ihr Handtuch im feinen Sand ausbreiten, erfreuen sich Taucher an den beiden antiken Schiffswracks, die vor der Küste liegen.

Opatija: Moscenicka Draga

Der traumhafte Kiesstrand mit der kilometerlangen Promenade lädt zum Sonnenbaden und Spazierengehen ein. Ein Erklimmen der Steilküste über rund 500 Stufen lohnt sich: Du wirst mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

Crikvenica: Gradska Plaza

Nur etwa 300 Meter vom Zentrum des beliebten Urlaubsortes entfernt, bietet der weitläufige Stadtstrand mit feinem Sand gegen ein geringes Eintrittsgeld allen erdenklichen Komfort. Wenn du deinen Hund mit in den Urlaub nimmst, ist der nahegelegene Podvorska-Strand ein Tipp – hier darf Ihr Vierbeiner offiziell toben und baden.

Rijeka: Plaza Kostanj

Der Feinkieselstrand befindet sich etwa 9 Kilometer außerhalb des Zentrums von Rijeka und verfügt über eine hervorragende barrierefreie Infrastruktur mit Umkleiden, Duschen und Sanitäranlagen. Ein Sonnenschirm- und Liegenverleih ist ebenso vor Ort wie eine Badeaufsicht. In den abgegrenzten Badezonen können deine Kinder sicher schwimmen.

Wissenswertes

Dein Hotel in der Kvarner Bucht buchst du bei Neckermann Reisen – die wichtigsten Informationen rund um deinen Urlaub an der kroatischen Adria findest du im Folgenden.

Einreise

Für die Einreise genügt der Personalausweis beziehungsweise Kinderausweis. Dabei muss der Nachwuchs über ein eigenes Ausweisdokument verfügen – ein Eintrag im Reisepass der Eltern ist nicht ausreichend.

Währung

Kroatien ist zwar seit 2013 EU-Mitglied, Landeswährung ist aber nicht der Euro, sondern die Kuna (HRK). Tausch dein Bargeld aufgrund des günstigeren Wechselkurses erst am Urlaubsort um oder hebe es mit deiner EC-Karte vom Geldautomaten ab. Kreditkarten werden in den meisten Hotels, Geschäften und Restaurants akzeptiert.

Gesundheit

Für einen Urlaub in der Kvarner Bucht musst du keine besonderen Impfvorkehrungen treffen. Notfallbehandlungen im Krankenhaus, bei niedergelassenen Ärzten oder in Gesundheitszentren (Dom Zdravlja) werden in der Regel nach Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte direkt mit Ihrer Krankenversicherung abgerechnet. Diese übernimmt allerdings keine Kosten für einen eventuell erforderlichen Krankenrücktransport. Schließe deshalb besser für wenige Euro eine zusätzliche Reisekrankenversicherung ab.

Sprache

In der Kvarner Bucht ist eine Verständigung auf Englisch und teilweise auch Deutsch kein Problem. Trotzdem freuen sich die Kroaten natürlich, wenn du ein paar Brocken ihrer Landessprache beherrschst:

Hvala = Danke
Dobro Jutro = Guten Morgen
Dobar Dan = Guten Tag
Zivjeli = Prost
Da = Ja
Ne = Nein

Autofahren

Der deutsche EU-Führerschein gilt ohne Einschränkung auch in Kroatien. Ein Limit gibt es dagegen auf Autobahnen: Hier darf die Höchstgeschwindigkeit 130 km/h nicht überschreiten. Auf Landstraßen gilt Tempo 90, innerorts 50. Für Fahrer unter 25 Jahren liegt das erlaubte Maximaltempo jeweils 10 km/h niedriger.

@neckermann_reisen bei Instagram