Reisetipps Mecklenburg Vorpommern – die Ostsee, weite Seenlandschaften und grüne Wälder

Von den majestätischen Kreidefelsen an der Ostseeküste bis zur weitläufigen Landschaft der Mecklenburgischen Seenplatte bietet Mecklenburg-Vorpommern faszinierende Ausflugsziele für Jung und Alt. Besonders Familien mit Kindern und Paare finden beim Urlaub in Mecklenburg-Vorpommerns Natur Ruhe und Erholung.

Jede Jahreszeit übt ihren eigenen Reiz aus – sei es beim Strandurlaub am Meer, bei Wanderungen durch die flammenden Farben der herbstlichen Wälder der Mecklenburgischen Schweiz oder bei Entdeckungsreisen in die verschneiten Hansestädte im Norden.

Wassersportler und Strandurlauber freuen sich über die große Auswahl an Reisezielen am Wasser: Wasserski auf den Seen, Windsurfen oder einfach ein erfrischendes Bad im Meer sind nur einige der vielfältigen Möglichkeiten. Kulturliebhaber wandeln in den historischen Altstädten auf den Spuren deutscher Geschichte. Auch die Leuchttürme von Buk über Warnemünde bis zum Kap Arkona auf Rügen prägen seit über hundert Jahren das Landschaftsbild der Küste.

Klima und Anreise

Mecklenburg-Vorpommerns Klima ist ganzjährig attraktiv. Während die Sanddünen im Winter oft malerisch von Schnee bedeckt sind, freust du dich bei deinem Sommerurlaub auf viel Sonne. Schließlich ist das Bundesland das sonnenreichste der Bundesrepublik. Du kannst per Direktflug von den meisten deutschen Flughäfen, wie Frankfurt, Köln-Bonn und Stuttgart, aber auch mit der Bahn anreisen.

Klima

Im Sommer liegt die Wassertemperatur an der Küste zwischen 15 und 20 °C. Bei durchschnittlich rund 8 Sonnenstunden pro Tag von Mai bis August bleibt viel Zeit, um sich nach einem erfrischenden Bad am Strand zu entspannen. Durchschnittlich erwarten dich angenehme 15 bis 21 °C. Im Winter bewegen sich die Temperaturen oft um den Gefrierpunkt herum und verwandeln die Badeseen in glitzernde Eislaufbahnen. So ist Mecklenburg-Vorpommern für Badeurlauber und Winterfans gleichermaßen ein geeignetes Urlaubsziel.

Anreise

Dank der zahlreichen Verkehrsflughäfen in Mecklenburg-Vorpommern sind deutschlandweit Direktflüge verfügbar. So fliegen beispielsweise Airlines von den Flughäfen Frankfurt (FRA), München (MUC) und Köln-Bonn (CGN) die größeren Flughäfen wie Rostock-Laage (RLG) oder Heringsdorf (HDF) an. Rostock, Stralsund, Wismar oder die Insel Rügen sind auch mit der Bahn von allen großen deutschen Bahnhöfen aus bequem zu erreichen. Mit dem Auto gelangst du über die Autobahnen A 20, 24, 14 oder 19 an dein Ziel.

Beliebteste Reisezeit

Für Strandurlauber sind die Monate von Juli bis September die ideale Reisezeit, denn die Wassertemperatur an der Ostsee erreicht nun mit bis zu 20 °C ihre höchsten Werte. Auch die Tageshöchsttemperatur liegt dann im Durchschnitt zwischen 20 und 25 °C. Da sich die norddeutsche Region über die meisten Sonnenstunden in ganz Deutschland freuen kann, sind besonders die Sommermonate die beliebteste Zeit für einen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern. Aber auch die Wintersaison ist durch den Charme der verschneiten Landschaften und zugefrorenen Seen bei Urlaubern beliebt.

Sehenswürdigkeiten und Ausflüge

Neben den faszinierenden Landschaften mit ihren unterschiedlichen Gewässern stehen auch kulturelle Höhepunkte ganz oben auf der Liste der beliebtesten Urlaubsaktivitäten. Erkunde mit Neckermann Reisen die Hansestädte Rostock und Stralsund oder Nationalparks wie den von Jasmund auf Rügen.

Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Beim Besuch auf der Insel Rügen finden kulturinteressierte Urlauber und Outdoorfans eine faszinierende Natur sowie kulturhistorische Sehenswürdigkeiten ganz dicht beieinander. Im Nationalpark Jasmund genießt du die Aussicht vom strahlend weißen Kreidefelsen Königsstuhl. Markante Merkmale der Steilküste sind die drei Türme am Kap Arkona: zwei Leuchttürme und ein Peilturm. Wer die kulturelle Seite Rügens erkunden will, beginnt am besten mit einer Fahrt im Rasenden Roland, einer historischen Schmalspurbahn mit Dampflokomotive und Waggons, von denen einige fast 100 Jahre alt sind. Die weißen historischen Baudenkmäler in Putbus, der Koloss von Prora und das malerische Jagdschloss Granitz sind Zeugen der norddeutschen Geschichte.

Spannende Städtetrips

Wer in die historische und moderne Kultur Mecklenburg-Vorpommerns eintauchen möchte, besucht Rostock, Stralsund oder Schwerin. Verbringe einen Tag in den interessanten Museen, etwa dem Staatlichen Museum Schwerin, und lass dich am Abend im traditionsreichen Stralsunder Theater für eine Weile in eine ganz andere Welt entführen. Die norddeutschen Großstädte sind außerdem Heimat einiger bedeutender Denkmäler der charaktervollen Backsteingotik. Der Schweriner Dom und das Stralsunder Rathaus sind besonders bekannte Beispiele. Im Winter ziehen die weitläufigen Weihnachtsmärkte Städteurlauber an.

Die faszinierende Architektur der Seebäder

Die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns ist weltweit berühmt für ihre Seebäder. Besonders auffällig ist neben den weitläufigen Stränden die charakteristische Architektur. Die Häuser und Villen in diesem Baustil sind reich verziert mit kunstvollen Schnitzereien und Giebeln, Balkonen und Veranden. Die weiße Farbe der Fassaden verlieh den Seebädern den Beinamen „weiße Perlen“. Ihre berühmtesten Vertreter befinden sich in Binz (Rügen), auf Usedom, in Heiligendamm und Kühlungsborn bei Rostock. Nach Spaziergängen über die langen Uferpromenaden entspannst du im typischen Strandkorb.

Mecklenburgische Schweiz und die Kühlung

Die Mecklenburgische Schweiz oder der Höhenzug Kühlung sind attraktive Ausflugsziele. Die größtenteils bewaldeten Hügellandschaften punkten vor allem bei Wanderern und Radfahrern. Das Landschaftsschutzgebiet der Kühlung stellt eine interessante landschaftliche Abwechslung im sonst eher flachen Norden dar. Faszinierende Aussichten, ehemalige Residenzschlösser und ursprüngliche Dorflandschaften prägen die Mecklenburgische Schweiz.

Wanderwege und Wassersport

Neben Erholungsgebieten findet der Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern auch viele Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Von leichten Spaziergängen bis zur Tagestour ist für jeden etwas dabei. Ein Abschnitt des europäischen Fernwanderweges E9 mit etwa 400 km und der Nord-Ostsee-Wanderweg mit 120 km sind die längsten Vertreter der möglichen Touren. Die Kulisse aus Meer und Seen ist wie geschaffen für Wassersportler. Wie wär’s zum Beispiel mit Windsurfen, Segeln, Tauchen oder Angeln? Ein Tipp für Sportler, die es richtig rasant mögen: Wasserski-Angebote für Geübte gibt es etwa auf der Halbinsel Darß direkt an der Ostsee. Wer sich zuerst an ruhigerem Gewässer versuchen möchte, macht Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte. Auf dem Reitbahnsee gibt es eine fast 900 m lange Strecke für Wasserskifahrer.

Strand und Meer

Die Ostseeküste und die Mecklenburger Seenplatte sind die bekanntesten Wasserlandschaften des Bundeslandes. Sie zeichnen sich vor allem durch abwechslungsreiche Strand- und Ufergebiete aus, die sich von Rügen über Usedom bis zu den Gewässern der Seenplatte erstrecken.

Die Küste und die Insel Rügen

Mecklenburg-Vorpommern hat mit 2000 km Länge nicht nur die längste Küstenlandschaft aller Bundesländer, sondern ist auch die Heimat von Deutschlands größter Insel Rügen. Hier gibt es abwechslungsreiche Küstenlandschaften mit Sandstrand, schroffe Felsen und Lagunen zu entdecken. Ein besonderes Highlight sind die schneeweißen Kreidefelsen auf Rügen. Sie bilden einen faszinierenden Kontrast zum tiefen Blau der Ostsee und der saftig-grünen Küstenvegetation. Genau wie die Nachbarinsel Usedom hat Rügen viele beliebte Ostseebäder zu bieten, die teilweise schon über 100 Jahre für erholsamen Strandurlaub bekannt sind. Noch heute ist die landestypische Bäderarchitektur in Binz, Sellin, Baabe, Göhren und Thiessow klar erkennbar. Auch die gemütlichen Strandkörbe mit den bunten Polsterbezügen gehören zu den Markenzeichen der Region.

Usedom und die Pommersche Bucht

Die Küstenlinie von Deutschlands zweitgrößter Insel Usedom ist ebenso vielseitig wie jene auf Rügen. Der breite Strand mit besonders feinem Sand ist 42 km lang. Hier haben Kinder viel Platz zum Spielen und Paare finden leicht ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen. Die schroffen Steilküsten bewunderst du an den Stränden Bansin und Ückeritz. Beliebte Ziele für Ostsee-Urlauber sind auch die Binnenseen der Insel, die über Rad- und Wanderwege gut erreichbar sind.

Die Mecklenburgische Seenplatte

Im Zentrum und im Süden Mecklenburg-Vorpommerns liegt die berühmte Mecklenburgische Seenplatte. Große und kleine Seen prägen ihr Landschaftsbild: Die Müritz, der Schweriner See und der Kölpinsee sind nur einige bekannte Vertreter dieser wasserreichen Region. Es gibt allein 8 Seen mit über 10 qkm und 12 Seen mit über 5 qkm Fläche. Bunte Bootshäuser aus Holz, tiefgrüne Wälder und die feinsandigen Badeufer sind prägend für das Landschaftsbild. Familien mit Kindern entdecken beispielsweise auf Kanu-Touren die abwechslungsreiche Natur. Bei einem Zwischenstopp an Land kannst du Sehenswürdigkeiten wie das imposante Kloster Malchow am Malchower See bewundern.

Wissenswertes

Mit Neckermann Reisen lernst du auch die kulturellen und kulinarischen Genüsse Mecklenburg-Vorpommerns kennen. In einem der alteingesessenen Restaurants lässt du den Tag bei einem guten Glas Bier und Spezialitäten aus dem Norden ausklingen.

Jährliche Events: Festspiele

Am Großen Jasmunder Bodden auf der Insel Rügen findet bereits seit 1993 jedes Jahr mit den Störtebeker-Festspielen Deutschlands erfolgreichstes Open-Air-Theater statt. Bei jeder Vorstellung sind im Schnitt über 4500 Gäste dabei. Die Inszenierung mit echten Schiffen im Wasser, Schauspielern, Statisten und Pferden auf offener Bühne bietet ein sehenswertes Spektakel für die ganze Familie. Vor einer ähnlich spektakulären Kulisse finden jedes Jahr im Sommer die „Schlossfestspiele Schwerin“ statt. Spielorte für die Opern sind meist der Alte Garten vor dem Schweriner Schloss, das Staatliche Museum oder das Staatstheater.

Regionale Spezialitäten

Der große Wasserreichtum der Region hat auch Einfluss auf die Küche. So finden Sie Spezialitäten mit Salz- und Süßwasserfischen sowie Meeresfrüchten. Genieße diese Köstlichkeiten geräuchert, gegrillt oder sanft gedünstet. Richtig gesund sind die strahlend orangefarbenen Beeren, die Besuchern immer wieder an den dornigen Sträuchern der Ostseeküste auffallen: Sanddornbeeren enthalten eine Menge Vitamin C. Spirituosen, Konfitüren, Öle und Säfte sind nur einige der Produkte, die dich auch noch lange danach an deinen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern erinnern.

Beliebt