Reisetipps Bayern

Kein Wunder, dass Deutschlands südlichstes und größtes Bundesland als Urlaubsdestination so beliebt ist: Kaum eine Region ist so abwechslungsreich und schön! Beispiele gefällig? Da wären die idyllischen Landschaften zwischen Frankenwald und Watzmann, mit Bergen von mittel bis hoch, Flüssen und Seen und viel Grün. Oder die reichhaltige Kunst- und Kulturlandschaft, etwa mit faszinierenden Königsschlössern wie dem „Märchenschloss“ Neuschwanstein oder Schloss Herrenchiemsee. Allein sieben Stätten in Bayern sind mit dem UNESCO-Weltkulturerbe-Siegel ausgezeichnet. In Städten wie Nürnberg, München oder Würzburg vermischen sich jahrhundertealte Geschichte und frischer Zeitgeist. Auf dem Land sind Traditionen und Brauchtum noch lebendig. Und wer sich in Sport und Freizeit austoben möchte, ist in Bayern garantiert richtig: Ob Wandern, Radfahren, Inlineskaten oder Stand-up-Paddeln – werde aktiv! Nicht zu vergessen natürlich die vielen kulinarischen Köstlichkeiten, mit denen du in Bayern verwöhnt wirst. Und egal, wohin es dich in deinem Urlaub in Bayern zieht – auf die bayerische Gastfreundschaft kannst du dich jetzt schon freuen.

Urlaubsregionen in Bayern

Von mild bis wild – in Bayern kannst du die unterschiedlichsten Urlaubserlebnisse haben. Ob Franken, Chiemgau oder Bayerischer Wald: Hier stellen wir dir die wichtigsten bayerischen Urlaubsregionen vor.

Allgäu

Das Allgäu, die Urlaubsregion zwischen Bodensee und Lech, ist eine landschaftliche Perle. Zum Biken, Wandern oder Spazierengehen ist die Gegend perfekt. Und natürlich lockt auch ein weltberühmtes Highlight: Neuschwanstein, das Märchenschloss König Ludwig II. – das musst du gesehen haben! Bekannte Städte sind Bad Wörishofen, Oberstdorf, Füssen, Lindau am Bodensee und Memmingen.

Alpen

Die Bayerischen Alpen mit Gipfeln wie der Zugspitze und dem Watzmann sind ein Eldorado für Bergsteiger, Kletterer und Wanderer. Werde aktiv auf den zahlreichen Wanderwegen und Klettersteigen und kehre unterwegs auf einer der zahlreichen Almen oder Hütten ein zu einer zünftigen Brotzeit.

Bayerisch Schwaben

Das Gebiet im Südwesten Bayerns ist wie gemacht für einen Familienurlaub: Kinder lieben das Legoland in Günzburg und Groß und Klein können in zahlreichen Museen, Schlössern und Burgen Neues lernen. Besuche beispielsweise Augsburg, die älteste Stadt Bayerns, Günzburg oder Neu-Ulm.

Bayerischer Wald

Der Nationalpark Bayerischer Wald, an der Grenze zu Tschechien, ist ein Paradies für Naturliebhaber. Zahlreiche Wanderwege führen bis ins Nachbarland. Der Bayerische Wald ist ein Mittelgebirge, für Bergtouren bieten sich beispielsweise der Große und der Kleine Arber an. Städte wie Bodenmais, Regen und Zwiesel liegen in dieser urwüchsigen Region.

Chiemgau

Eine beliebte Ferienregion in Oberbayern ist das Gebiet rund um den wunderschönen Chiemsee. Hier toben sich Wassersportfans und Aktivurlauber aus, sei es beim Bergwandern, Segeln oder Schwimmen. Kulturinteressierte können zahlreiche stattliche Herrensitze wie Schloss Herrenchiemsee oder das Kloster Frauenchiemsee besichtigen. Lebhafte und reizvolle Urlaubsorte sind etwa Chieming, Prien oder Rosenheim.

Franken

Eine sehr facettenreiche Region findest du im Norden Bayerns. Natur pur erlebst du hier etwa in der Rhön, im Frankenwald, im Fichtelgebirge, im lieblichen Altmühltal oder in der Fränkischen Schweiz. Städte wie Nürnberg oder Würzburg laden zum Erkunden ein. Bayreuth zieht mit den Richard-Wagner-Festspielen alljährlich Kulturliebhaber an, Rothenburg ob der Tauber beeindruckt mit seiner mittelalterlichen Stadtarchitektur. Und nicht zu vergessen: Franken ist eine Genussregion! Ob Frankenwein, fränkische Bratwürste, rustikale Wirtshäuser oder Gourmetrestaurants – hier kommst du bestimmt auf deine Kosten.

München & Umgebung

Die bayerische Landeshauptstadt ist mit über 1,3 Millionen Einwohnern die größte Metropole der Region. Bedeutende Museen und Theater, sehenswerter Bauwerke und zahlreiche spannende Veranstaltungen – nicht zu vergessen das alljährliche Oktoberfest – machen München zum idealen Reiseziel für einen Citytrip. Wenn du mehr Zeit hast, plane ein paar Ausflüge ins Umland ein, etwa ins landschaftlich so reizvolle Voralpenland.

Niederbayern

Die Region im Osten Bayerns ist beliebt bei Wanderern (hier lockt unter anderem der Bayerische Wald) und perfekt fürs Nordic Walking, im Winter kannst du auf Langlaufskiern durch tiefverschneite Wälder ziehen. In Städten wie Landshut, Passau oder Straubing pflegt man Traditionen und Brauchtum.

Oberbayern

Von der Metropole München bis hin zu den Alpen: Oberbayern ist „Bayern at its best“. Kultur, Natur, Events – hier hast du von allem etwas. Im Tölzer und Berchtesgadener Land, aber auch rund um Garmisch-Partenkirchen fühlen sich Wanderer und Wintersportler wohl. Zahlreiche Seen laden im Sommer zum Baden ein. Im Winter locken Christkindlmärkte und Skigebiete. Mit der Zugspitze liegt Deutschlands höchster Berg (2.963 m) im Landkreis.

Oberpfalz

Ein ideales Ziel für einen günstigen und abwechslungsreichen Urlaub ist die Region Oberpfalz. Hier findest du nicht nur den Bayerischen und Oberpfälzer Wald und das idyllische Naabtal, sondern auch die sehenswerte Stadt Regensburg mit ihrer wunderschönen Altstadt und dem prächtigen Dom. Und nicht zu vergessen: rund 600 Burgen und Schlösser sowie charmante und preiswerte Hotels.

Sehenswürdigkeiten

 

In Bayern wird es dir garantiert nicht langweilig! Von mittelalterlichen Städtchen über märchenhafte Schlösser bis hin zu modernen Design-Highlights: Erfahre hier was du bei deinem Neckermann Urlaub in Bayern nicht verpassen darfst.

Allianz-Arena, München

Das futuristische Fußballstadion vor den Toren Münchens ist nicht nur für Fußballfans eine Reise wert – aber für diese natürlich ganz besonders! Je nachdem, welcher der beiden Münchner Clubs gerade spielt, leuchtet die Arena in Rot (für den FC Bayern) oder Blau (für den TSV 1860 München).

Altstadt, Rothenburg ob der Tauber

Die Kleinstadt Rothenburg ob der Tauber ist eines der wichtigsten Ziele entlang der so genannten „Romantischen Straße“ von Würzburg nach Füssen. Auf einem Plateau hoch über dem Taubertal ist sie schon bei der Anfahrt eine Augenweide. Besonders bemerkenswert ist die fast unbeschadete mittelalterliche Altstadt, die Touristen aus aller Welt anzieht.

Englischer Garten, München

In der riesigen Parkanlage sind das ganze Jahr über Spaziergänger, Jogger und Radfahrer unterwegs – und an der berühmten Welle am Eisbach, am Rande des Englischen Gartens, kannst du sogar den Surfern zusehen, die mitten in der Stadt ihre Tricks üben. In Biergärten wie dem „Seehaus“ und dem Biergarten am Chinesischen Turm kehrst du gemütlich ein. Sehenswert in München sind außerdem zahlreiche Museen, historische Gebäude und Kirchen.

Kloster Ettal

Die von einer riesigen Barockkirche dominierte Benediktinerabtei Ettal ist das größte und beeindruckendste Kloster der bayerischen Alpen. Die Abtei liegt rund zehn Kilometer nördlich von Garmisch-Partenkirchen. Mehrere Gasthöfe innerhalb des Klostergeländes sorgen für das leibliche Wohl.

Legoland, Günzburg

Der Freizeitpark rund um die kleinen bunten Steinchen ist ein Spaß für Groß und Klein. Fahre Achterbahn oder erkunde mit deinen Kindern die Themenwelten „Ritter“ oder „Piraten“. Im „Miniland“ sind internationale und nationale Wahrzeichen aus Lego-Steinen nachgebaut.

Schloss Neuschwanstein

Bayern ist mit zahlreichen Schlössern gesegnet, aber unter ihnen nimmt Schloss Neuschwanstein im Allgäu eine Sonderstellung ein. Das Märchenschloss von König Ludwig II. zieht jedes Jahr über eine Million Besucher an. Ab 1868 ließ Ludwig II. es errichten, starb jedoch vor der Fertigstellung. Neuschwanstein ist ganzjährig für Besichtigungen geöffnet, ebenso wie das direkt gegenüber liegende Schloss Hohenschwangau.

Opernhaus, Bayreuth

Jedes Jahr richtet die oberfränkische Stadt Bayreuth die weltberühmten Richard-Wagner-Festspiele aus. Pilgere auch du zum Opernhaus auf dem Grünen Hügel, wo im Zuschauerraum und auf der Bühne die Prominenz ein Stelldichein gibt.

Residenz, Würzburg

Die Würzburger Residenz mit ihrem Hofgarten zählt zu den schönsten Fürstenhöfen Europas. Seit 1981 zählt das Barock-Bauwerk zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wenn du Urlaub in der unterfränkischen Stadt machst, solltest du auch die Festung Marienberg nicht verpassen. Sie liegt am linken Mainufer und bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt.

Veste, Coburg

Imposant thront die riesige Burg über der einstigen Residenzstadt Coburg. In diesen Mauern bewegst du dich auf den Spuren eines bedeutenden Mannes: Reformator Martin Luther versteckte sich hier im Jahr 1530 ein halbes Jahr lang.In der Burganlage werden auch die Kunstsammlungen der ehemaligen Coburger Herzöge aufbewahrt und präsentiert.

Berge und Seen

Die wunderschöne bayerische Natur mit ihren Alpengipfeln und Badeseen ist sommers wie winters reizvoll. Verpasse nicht diese Highlights in deinem Neckermann-Urlaub.

Berge

Nicht nur die eindrucksvollen Alpen, auch Mittelgebirge prägen die Landschaften Bayerns. Vielleicht nimmst du dir  im Urlaub den einen oder anderen Gipfelsturm vor? Ein reizvolles Ziel wäre dann natürlich die 2.964 m hohe Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen, Deutschlands höchster Berg, die du entweder zu Fuß besteigst (oder erkletterst) oder deren Gipfel du mit der traditionsreichen Zahnradbahn oder in der Gondel der Eibsee-Seilbahn erreichst.

Eine Augenweide in den Berchtesgadener Alpen ist der Watzmann, das zentrale Bergmassiv. Höchster Punkt ist die Watzmann-Mittelspitze mit 2.713 m. Die Alpspitze (2.628 m) im Wettersteingebirge mit ihrem auffälligen pyramidenförmigen Gipfel ist ein Wahrzeichen von Garmisch-Partenkirchen. Mit der Alpspitzbahn kommst du bequem hinauf.

Im Winter pilgern Skifahrer und Snowboarder zum 1.555 m hohen Brauneck. Der Hausberg von Lenggries lockt aber auch im Sommer mit zahlreichen malerischen Wanderwegen hoch über der Isar. Vom Wendelstein (1.838 m) aus hast du bei gutem Wetter eine hervorragende Aussicht bis ins bayerische Alpenvorland. Von Brannenburg aus fährt eine Zahnradbahn hinauf. Verpasse nicht die begehbare Karsthöhle in 1.711 Metern Höhe.

Der Herzogstand (1.731 m) am Walchensee bietet einen wunderschönen Blick über die Bayerischen Alpen. Bei der Wanderung zum Herzogstand-Gipfel über den (gut gesicherten) Grat vom Heimgarten hast du zugleich den Blick auf den Walchen- und den Kochelsee.

Der Große Arber (1.456 m) ist ein beliebtes Ausflugsziel im Bayerischen Wald. Den Kreuzberg (927 m) in der Rhön können Sie im Winter mit Ski oder Rodel befahren, im Sommer auf Wanderwegen erkunden.

Seen

Bayerns größter See ist der Chiemsee, ca. 90 km südöstlich von München. Im Sommer tummeln sich Segler auf dem Gewässer, am Ufer findest du zahlreiche Badestellen. Bei dauerhaftem Frost kannst du im Winter auf dem Chiemsee schlittschuhlaufen oder sogar eissegeln.

Zum bekannten Fünf-Seen-Land zählen neben dem Starnberger See und dem Ammersee auch die drei kleineren Wörthsee, Pilsensee und Wesslinger See. Wassersportler und Wanderer finden hier die perfekten Urlaubsbedingungen. Kloster Andechs oder auch Possenhofen, das Schloss der Kaiserin Sissi, sind beliebte Sehenswürdigkeiten. Im Tölzer Land im Voralpengebiet südlich von München liegen der Walchensee und der Kochelsee. Die Gebirgsseen sind pittoresk zwischen den Bergen eingebettet. Zahlreiche schöne Wanderwege führen auf die Berge. Der Königssee im Berchtesgadener Land ist von einem grandiosen Bergpanorama umgeben. Auf einer Bootsfahrt erreichst du die berühmte Wallfahrtskapelle St. Bartholomä. In idyllischer Lage inmitten hoher Berge liegt der Tegernsee in den Bayerischen Alpen. Die urbayerisch geprägten Urlaubsorte ringsum ziehen zahlreiche Besucher an.

In Franken, im oberen Altmühltal, befindet sich der reizvolle Altmühlsee. Ideal zum Baden, Segeln und Surfen. Wanderer und Radfahrer können ihn auf einem Uferweg umrunden. Zwar liegt nur ein kleiner Teil des Bodensees auf bayerischem Gebiet, dafür aber auch Lindau, eine der reizvollsten Städte am Bodensee.

Kulinarik und Brauchtum

In Bayern ist man stolz auf seine Traditionen – auch in der Küche. Wir verraten dir, welche kulinarischen Schmankerl du unbedingt probieren musst und welche Volksfeste und Traditionen du in deinem Urlaub erleben solltest.

Kulinarisches

Bayern ist bekannt für sein Bier, über 600 Brauereien finden sich im Freistaat. Am besten schmecken „Helles“, „Weißbier“ oder auch das mit Limonade gemischte „Radler“ natürlich in einem Biergarten unter freiem Himmel. Ein Biergartenbesuch in Bayern wäre nicht komplett ohne eine leckere Brez’n und die würzige Käsezubereitung „Obazda“. Weitere Schmankerl (Spezialitäten), die du dort unbedingt probieren solltest, sind Weißwürste mit süßem Senf, Leberkäse und Steckerlfisch. Übrigens: In bayerischen Biergärten gebietet es die Tradition, dass die Gäste ihr eigenes Essen mitbringen und dort verzehren dürfen – lediglich die Getränke musst du vom Wirt kaufen.

Die verschiedenen Regionen Bayerns haben außerdem noch zahlreiche andere regionale Spezialitäten, wie zum Beispiel die Bratwürschtl mit Kraut, die man in Regensburg an der Donau serviert, Allgäuer Käsespätzle, fränkischer Sauerbraten oder Süßes wie Nürnberger Lebkuchen.

Aber nicht nur für deftige Traditionsküche ist Bayern berühmt – auch zahlreiche erstklassige moderne Restaurants findest du hier, viele mit Sternen gekrönt. Bekannte Spitzenköche wirken hier, wie Christian Jürgens im „Restaurant Überfahrt“ in Rottach-Egern, Heinz Winkler in der „Residenz Heinz Winkler“ in Aschau im Chiemgau, Hans Haas im „Tantris“, Diethard Urbansky im Restaurant Dallmayr, Bobby Bräuer im Esszimmer der BMW-Welt, alle in München. Also, lass es dir schmecken – „An Guadn“, wie man in Bayern sagt.

Brauchtum und Volksfeste

Das größte Volksfest der Welt findet jedes Jahr in München statt: Das Oktoberfestauf der Theresienwiese. Aber Achtung: Wenn du erst Ende Oktober dafür anreisen, bist du zu spät! Das Fest der Superlative beginnt immer am ersten Samstag nach dem 15. September und dauert bis zum ersten Sonntag im Oktober. Fällt der erste Sonntag im Oktober auf den 1. oder 2. Oktober, verlängert sich das Fest noch bis einschließlich 3. Oktober. Einheimische wie Gäste tragen dazu gerne Tracht wie Dirndl und Lederhosen. Zweitgrößtes Volksfest Bayerns ist das Gäubodenvolksfest in Straubing, das alljährlich im August auf dem Festplatz „Am Hagen“ begangen wird. Egal, ob sie nun „Kärwa“ (in Franken), „Kirwa“ (in der Operpfalz) oder „Kerm“ (in Unterfranken) genannt wird – die Kirchweih ist ein wichtiger Termin im bayerischen Kirchenkalender. Die meisten Ortschaften feiern sie am 3. Sonntag im Oktober, nur in der Oberpfalz und in Franken weicht man davon ab: Hier hat jeder Ort zwischen Frühjahr und Herbst seinen eigenen Termin, meist am Namenstag des jeweiligen Schutzheiligen der Kirche oder am Jahrestag der Kirchweihe.

Von den vielen sehenswerten Weihnachtsmärkten in Bayern ist sicherlich der Nürnberger Christkindlesmarkt der bekannteste. Am Freitag vor dem ersten Advent wird er vom Nürnberger Christkind eröffnet.

Auch für große Schauspiele sind einige bayerische Ortschaften bekannt: Alle vier Jahre findet in Landshut die Landshuter Hochzeit statt, eine Inszenierung der Vermählung des bayerischen Herzogs Georg mit der polnischen Königstochter Hedwig im Jahre 1475. Nur die Bewohner von Landshut und Umgebung dürfen als Darsteller mitwirken. Sehenswert: Der Hochzeitszug, der sonntags durch die geschmückte Altstadt führt. Weltberühmt sind die Passionsspiele in Oberammergau, bei denen alle zehn Jahre Laiendarsteller aus dem Ort in einer mehrstündigen Inszenierung die letzten Tage im Leben Jesu Christi nachspielen. Erstmalig aufgeführt wurden die Passionsspiele aus Dankbarkeit für eine überstandene Pestepidemie im Jahr 1634. Weniger bekannt, aber nicht weniger sehenswert ist der „Drachenstich“ in Furth im Wald (2. Samstag im August), das älteste Volksschauspiel Deutschlands. Höhepunkt ist der große Festumzug mit 1.200 Teilnehmern in historischen Kostümen.

Sport

Wandern und Segeln, Skifahren und Rodeln – in Bayern finden Aktivurlauber ihr Paradies. Hier findest du die besten Tipps, in welchen Regionen du dich sommers wie winters bestens Auspowern kannst.

Oberbayern

Aktivitäten im Sommer
Das Chiemgau mit dem Chiemsee bittet zum Wandern und Segeln – berühmte Orte sind Reit im Winkl, Ruhpolding, Trostberg oder Inzell. Im Tölzer Land besteigen Sie das Brauneck (1.555 m) oder den Blomberg (1.248 m) oder du besuchst das Franz-Marc-Museum in Kochel, inklusive Sprung in den See. Tegernsee und Schliersee sind weithin bekannt als perfekte Wanderregionen. Die lieblichen Gegenden von Starnberger See und Ammersee laden hingegen zu Radtouren, Segelausflügen, aber auch zum Trekking ein. Toll ist die Nähe Oberbayerns zu Österreich.

Aktivitäten im Winter
Die schneesicherste Region Oberbayerns ist die Zugspitzregion bei Garmisch Partenkirchen mit dem Schneeferner Gletscher. Auf dem höchsten Berg Deutschlands dreht sich das Skikarussell sieben Monate lang. Die Pisten-Level reichen von leicht bis schwer. Weitere tolle Skigebiete sind z.B. Lenggries (Brauneck), Schliersee und Spitzingsee, Reit im Winkl, Mittenwald oder das Berchtesgadener Land mit dem Jenner. Top-Adressen für Langlauf sind das Berchtesgadener Land, Ruhpolding, die Tegernsee-Region, das Chiemgau, aber auch die Zugspitze.

Franken und Oberpfalz

Aktivitäten im Sommer
Die Palette an Freizeitaktivitäten und sportlichen Beschäftigungen ist breit – ebenso lang ist die Liste der schönen Regionen, Städte und Kurbäder Frankens bzw. der Oberpfalz. Im Altmühltal, im Fichtelgebirge oder in der Fränkischen Schweiz toben sich Wanderer aus – über ein dichtes Netz zertifizierter Wege gelangst du von A nach B und gestaltest deinen Streckenplan ganz nach Lust und Können. Die schönsten Radwege verlaufen entlang der Flüsse – so der Main-Radweg oder der Altmühltal-Radweg. Empfehlenswert sind die Fahrradrouten durch das Fränkische Weinland oder das Seenland.  Ein Highlight sind Paddeltouren durch das Altmühltal.

Aktivitäten im Winter
In den Wintersportgebieten Frankens und der Oberpfalz bieten sich Skifahren, Langlaufen, aber auch Schneeschuhwanderungen an. In jeder Kombination und mit jedem Können – als Paar, als Familie, als Profi und als Anfänger. Rodelpisten ergänzen das Sportprogramm um eine vergnügliche Variante der Frischluftaktivitäten. Prädestinierte Ski-Gebirge sind das Fichtelgebirge mit dem Ochsenkopf (1.024 m) oder dem Klausenhang bei Mehlmeisel. Zwischen Bad Steben, Kronach und Tettau im Frankenwald sorgen Höhen von 800 Metern für Skigaudi – schneesicher ist es hier allerdings nicht.

In den familiären Skigebieten des Oberpfälzer Waldes helfen häufig Schneekanonen nach – zu den Topspots zählen Nabburg, Steinwald oder Altglashütte. Langlaufreviere verlaufen um den Ochsenkopf im Fichtelgebirge, durch den Frankenwald, die Fränkische Schweiz, den Steigerwald oder das Laufer Land.

Allgäu und Bodensee

Aktivitäten im Sommer
Der Bodensee – der drittgrößte See in Europa – gilt vor allem als Segelrevier, aber auch Tauchsportler treffen auf hervorragende Bedingungen. Rund um den See sind zahlreiche Strandbäder angesiedelt, die im Sommer gut besucht sind. Im Anschluss an sonnige Tage am See gönnst du dir eine Extraportion Entspannung in deinem Wellnesshotel in Bayern. Empfehlenswert ist auch ein Ausflug zu den Inseln Mainau oder Reichenau. Prächtige Gärten schmücken Mainau, das Kloster von Reichenau ist UNESCO-Weltkulturerbe – ansonsten pflegt Reichenau sein Image als Gemüseinsel. Eine Bodenseewanderung bringt dich auf den Pfänder, der liegt schon in Österreich – von oben überblicken Sie die gesamte Seeregion. Um den See verlaufen der Bodensee-Rundwanderweg und der Bodensee-Radweg.
Die Berge des Allgäus machen Wanderer glücklich. Der höchste Berg ist der Große Krottenkopf mit 2.657 Metern. Beliebte Ausgangsbasen sind Oberstdorf, Füssen, Bad Hindelang, Isny oder Oberstaufen. West-, Ost-, Ober oder Unterallgäu: Die Anzahl der Touren ist unendlich und immer sind passende Wege für Familien dabei.

Aktivitäten im Winter
Das Allgäu zählt zu den schneesicheren Regionen Deutschlands – entsprechend groß ist hier das Aufgebot an Liften, Pisten, Loipen und Wellnesshotels. Insgesamt 800 Pistenkilometer und 8 Skiregionen stehen bereit. Darunter die längste Talabfahrt von Deutschland (am Nebelhorn bei Oberstdorf). Zu den favorisierten Wintersportgebieten des Allgäus zählen Ofterschwang und Balderschwang – hier vergaben die Prüfer des ADAC schon mehrfach ein „Sehr gut“. Außerdem bei Alpinisten begehrt: Söllereck, Pfronten, Ifen im Kleinwalsertal, Mittelberg, Fellhorn und Kanzelwand (bei Oberstdorf). Ein ausgezeichnetes Loipennetz legt sich über die Allgäuer Berge – Nordische Sportler gleiten durch Täler, schneebedeckte Wälder vor der Kulisse stattlicher Berge. Zur Verfügung stehen über 1.000 Loipenkilometer „klassisch“ und 500 Kilometer „Skating“ – u.a. in Bad Hindelang, Fischen, Immenstadt, Oberstaufen, Obermaiselstein oder Ofterschwang.

Bayerischer Wald

Aktivitäten im Sommer 
Die meisten Sommer-Urlauber kommen zum Wandern in den Bayerischen Wald. Der Arber ist der höchste Berg des Bayerischen Waldes (1.456 Meter). Schier endlose Routen winden sich durch die Region – für Profis, aber auch für Familien. Touren starten in nahezu jedem Urlaubsort. Der Goldsteig, der den Oberpfälzer mit dem Bayerischen Wald verbindet, gilt als Deutschlands schönster Wanderweg. Er beginnt in Marktredwitz und endet in Passau. Darüber hinaus erhöhen die Wege rund um den Arber, der Eiszeitlehrpfad zum Rachelsee oder die Strecke über die Himmelsleiter zum Lusen (1.373 m) den Schlag von Wanderherzen. Empfehlenswert ist auch die Passage der Saußbachklamm. Radwanderwege winden sich auf sowie um den Großen Arber oder um den Hennenkobel (965 m). Von leicht bis anspruchsvoll dehnt sich die Tourenauswahl. Andere sommerliche Sportevents sind Golf, Reiten, Klettern oder Nordic Walking.

Aktivitäten im Winter
Gleich mehrere Skigebiete bitten im Bayerischen Wald zum alpinen Wintersport u.a. das Gebiet Großer Arber, Eck-Riedelstein, Mitterdorf, Pröller bei Sankt Englmar oder Geißkopf. Ein gepflegtes und großes Loipennetz steht allen Langlaufsportlern offen – nennenswerte Loipen sind u.a. die Auerhahn-Höhenloipe, die Adalbert-Stifter-Loipe, die Sonnenloipe bei Grafenau und die Region um Sankt Englmar. Selbst Kinder rutschen hier gern durch die Landschaft. Traumhafte Winterwanderwege bringen dich auf den Haidel (1165), über den Donau-Ilz-Radweg bis nach Kalteneck oder zur Burgruine Weißenstein. Nach viel Bewegung und frischer Luft gibt es keinen besseren Ort als den Spa-Bereich deines Hotels.

Wellnesshotels

Die meisten Wellnesshotels in Bayern setzen neue Maßstäbe bei Service und Design. Die Wirte schaffen den Spagat zwischen Tradition und Aufbruch. Minimalistisches Interieur, dominiert vom Holz heimischer Wälder, ersetzt rustikales Design. Die Spa-Bereiche nehmen überdimensionale Terrains ein. Ihr Ambiente und die Ausstattung schaffen eine hundertprozentige Wohlfühlatmosphäre.

Oberbayern

Die Landschaften Oberbayerns gehören zu den beliebtesten Regionen Bayerns. Chiemgau mit Chiemsee, Tölzer Land, Tegernsee, Schliersee oder das Berchtesgadener Land – einfach das gesamte Voralpenland ergibt die perfekte Kulisse für Ihr Wellnesshotel. Ein Urlaub in diesen Hotels  ist häufig eine Kombination aus aktiver und passiver Erholung. Die Tage vergehen mit Wanderungen, Biketouren, leichten Spaziergängen, Badetagen am See, Shoppingausflügen in die Landeshauptstadt München oder ins nahe Salzburg. Im Anschluss bitten die Spa- und Wellnessbereiche in den 4 Sternen und 5 Sterne Hotels zum entspannten Teil: mit Sauna, Dampfbad, Whirlpool und erlesenen Massageanwendungen. Schwimmbäder ergänzen das Angebot. Manche sind so groß, dass geübte Schwimmer hier genüsslich ihre Bahnen ziehen können. In den Ruhezonen findest du zu meditativen Klängen deine Mitte. Zum Angebot vieler Wellnesshotels gehören Tee, Getränke und frisches Obst. Im Übrigen machen auch viele Familien Wellness – erst recht, wenn das Hotel Kinderbetreuung anbietet.

Franken und Oberpfalz

Felsformationen, Flusstäler, Seenplatten, mittelalterliche Burgen und Buchenwälder umhüllen die Hotels mit einer Art Wohlfühlumgebung. Alte Burgen, Mühlen oder Fachwerkhäuser, umgebaut zu Hotels, aber auch traditionelle Gasthöfe und moderne Architektur gestalten die Hotellandschaft Frankens und der Oberpfalz. Der Standard reicht von einfach bis luxuriös. In einigen Häusern hast du lediglich Sauna, andere trumpfen mit gigantischen Wellnessarealen auf.

Die beliebtesten Gebiete sind das Fichtelgebirge, der Frankenwald, Steigerwald oder der Naturpark Oberpfälzer Wald. Nürnberg, Rothenburg ob der Tauber oder der Kurort Bad Kissingen machen bei den Orten das Rennen. Kenner schwärmen außerdem für die Altmühl und empfehlen eine Fahrt über die Romantische Straße.

Allgäu und Bodensee

Das Allgäu und der Bodensee gehören zu den beliebtesten Reisezielen in Bayern. Die Klassiker der Wellnessbereiche sind Sauna, Dampfbad und Whirlpool – erweitert um ein Angebot an Massagen und Schönheitsbehandlungen. Fernöstliche Massagetechniken oder Ayurveda sind längst in allen Spas angekommen. So liest sich die Liste der Angebote manchmal wie ein Fremdwörterlexikon. Design spielt heute eine wesentliche Rolle. Viele Hotels investieren in spektakuläre Spa-Architektur und großartige Relax-Möbel. Trend: Wellness für den Nachwuchs. Im Angebot vieler Hoteliers stehen Anwendungen für Kinder – Klassiker ist beispielsweise eine Schokoladenmassage.

Bayerischer Wald

Die Ferienregion Bayerischer Wald ist wie gemacht für einen Erholungsurlaub. Hier relaxen Sie in einer Mittelgebirgslandschaft – geprägt von Bergen, Buchen, Tannen und Fichten. Im Unterholz wachsen Blaubeeren und Sauerklee. Biber, Luchse und sogar Wölfe teilen sich den geschützten Naturraum. Handwerk, Land- und Forstwirtschaft prägten und prägen das Leben der Einheimischen. Noch immer lebt die Tradition der Glaskunst. Unter den zahlreichen Urlaubsorten des Bayerischen Waldes zählen Zwiesel, Bodenmais, Bischofsmais, Sankt Englmar und Frauenau zu den bekanntesten – und natürlich die nahen Städte Straubing, Passau und Regensburg. Sommers wie winters legt die Region ihren Gästen eine traumhafte Natur zu Füßen – vor allem für Aktivurlauber eine ideale Gegend. Die Hotels empfangen ihre Besucher mit herzlicher Gastfreundschaft und außergewöhnlichen Relax-Bereichen, deren Ausstattung nicht selten die Beschreibung „majestätisch“ oder „luxuriös“ verdient.

FAQ: Wichtige Fragen zu Bayern

Welche Urlaubsorte sind in Bayern besonders beliebt?

Bayern ist die beliebteste Urlaubsregion in Deutschland. Das gilt für Einheimische aber auch für Touristen aus dem Ausland, die nicht nur die landschaftliche und kulturelle Vielfalt des Freistaates schätzen, sondern auch die gemütlich-urige Lebensart der Bayern. Beliebte Urlaubsregionen sind das Allgäu im Südwesten, Oberbayern mit den herrlichen Seen und den Alpenlandschaften südlich von München und das Naturparadies Bayerischer Wald.

Wann ist die beste Jahreszeit für einen Urlaub in Bayern?

Urlaub in Bayern hat immer Saison. Im Frühling und Herbst genießen vor allem Outdoor-Fans die perfekten Bedingungen für Wander- oder Radtouren entlang der Donau, der Isar oder am Fuße der Alpen. Im Sommer locken die Biergärten und Seen die Camper und Badeurlauber an. Und im Winter sind die bayerischen Ski-Gebiete zwischen Ostalpen und Allgäu bei allen Schnee-Fans ein begehrtes Ziel.

Was ist günstiger: Ferienwohnung oder Hotel?

Das kommt auf die Größe der Reisegruppe an. Als Single oder Paar solltest du dich für ein Hotel oder eine Pension entscheiden. Hier genießt du nicht nur mehr Komfort, sondern sparst auch beim Preis. Familien mit kleinen Kindern, die für die Übernachtungen nur ein Zimmer benötigen, sind im Hotel ebenfalls besser aufgehoben. Ab vier Personen sind Ferienwohnungen meist günstiger.

Wo kann ich in Bayern baden?

Bayern ist für seine Vielzahl an malerischen Seen berühmt, die allesamt eine erstklassige Wasserqualität auszeichnet. Bei Urlaubern besonders beliebt sind der Starnberger See und der Ammersee. Beide erreichst du von München aus mit der S-Bahn. Weiter südlich genießt du beim Urlaub am Chiemsee oder am Tegernsee den Panoramablick auf die bayerischen Alpen. Zudem gibt es eine Vielzahl an Thermen (beispielsweise in Erding) und Erlebnisbädern (beispielsweise in München oder Bad Tölz), die auch bei schlechtem Wetter Badespaß pur garantieren.

Was muss ich in Bayern gesehen haben?

Flächenmäßig ist Bayern das größte Bundesland mit einer immensen Zahl bedeutender Sehenswürdigkeiten zwischen Würzburg im Norden und Berchtesgaden im Süden, zwischen Lindau im Westen und Passau im Osten. Wer im Allgäu seinen Urlaub verbringt, sollte unbedingt einen Tagesausflug zum berühmten Schloss Neuschwanstein oder eine Tour zum Bodensee einplanen. Ein Urlaub in Oberbayern sollte immer auch mit einem München-Besuch verbunden werden oder einer Seilbahnfahrt auf die Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg. Wer in den Bayerischen Wald reist, sollte nicht nur auf oder um den großen Arber wandern, sondern auch durch die malerischen Altstädte von Passau und Regensburg bummeln.

Was macht man im Bayern bei schlechtem Wetter?

Fallen dicke Regentropfen vom Himmel, nutze den Urlaubstag für Besichtigungen, Ausstellungen oder Museums-Besuche. München, Augsburg, Nürnberg, Würzburg oder Passau verfügen über eine Vielzahl bedeutender Kulturschätze. Das Deutsche Museum oder das Museum Mensch und Natur in München begeistern auch Kinder und bieten Spaß und Abwechslung für einen ganzen Tag.

Was macht man mit der Familie beim Urlaub in Bayern?

Beim Urlaub in Bayern erlebest du alles außer Langeweile. Auch kleine Kinder lassen sich von Ausflügen in die Berge, an die Seen oder für einen Städtetrip begeistern, sofern dann auch ein Besuch im Zoo auf dem Tagesplan steht. Zudem gibt es viele Freizeitparks in Bayern, von denen das Legoland bei Günzburg der größte ist.

Wann ist das Oktoberfest in München?

Das Oktoberfest beginnt – anders als der Name vermuten lässt – bereits im September und dauert rund 14 Tage bis zum ersten Oktober-Wochenende. Wenn Sdue das größte Volksfest der Welt besuchen willst, solltest du dich sehr früh um ein Hotel in der Stadt bemühen oder außerhalb der Stadtgrenzen übernachten und dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur recht zentral gelegenen Theresienwiese in München fahren.

Ist Urlaub in Bayern teuer?

Nein, Urlaub in Bayern ist nicht teurer als in anderen westdeutschen Bundesländern. Ausnahme: Zum Oktoberfest oder zu Messezeiten ziehen die Hotelpreise in München deutlich an.

Aktuelle Reiseberichte