Reisetipps Malediven

Die Malediven sind der Inbegriff eines Inseltraums. Wer sich nach der berühmten Hängematte sehnt, die zwischen Palmen sanft in der Meeresbrise wiegt, wird auf dem Archipel im Indischen Ozean fündig. Wie Robinson Crusoe nennen Urlauber auf Wunsch eine ganze Insel ihr Eigen – Strandresorts, Wasserbungalows und Hotels liegen auf eigenen kleinen Eilanden. Feinsandiger Strand und türkisblaues Meer befinden sich direkt vor der Zimmertür und das Hausriff ist im Malediven Urlaub oft nur wenige Schwimmzüge vom Ufer entfernt.

Lage und Verkehrsanbindung

Urlauber haben auf den Malediven die Wahl zwischen rund 100 Inseln, die touristisch erschlossen sind. Art und Lage der Eilande im Indischen Ozean sind bei der Suche nach dem passenden Hotel ausschlaggebend. So gibt es nicht auf allen Inseln ein Resort mit Hausriff. Wer zum Tauchen und Schnorcheln kurze Wege bevorzugt, sollte gezielt nach einer runden Insel Ausschau halten – hier stehen die Chancen am besten, ein passendes Hotel beziehungsweise eine Bungalowanlage mit Tauchbasis und nahem Hausriff zu finden. Ein weiteres Kriterium ist die Erreichbarkeit der Insel. Ist ein Transfer vom Flughafen Male per Boot möglich oder nur mit einem Wasserflugzeug? Entsprechend verlängert oder verkürzt sich die Anreise.

Die Malediven sind in mehrere Atolle unterteilt, die wiederum aus vielen Inseln bestehen. Bei der Ankunft auf dem International Airport befindest du dich auf der Insel Hulhule vor der Südküste des Nord-Male-Atolls. Die Flughafeninsel gehört zur Hauptstadt Male (in der Landessprache Malé), deren Stadtbezirke sich auf vier Inseln verteilen. Neben dem Male-Atoll findest du vor allem auf den Atollen Ari, Lhaviyani, Vaavu, Meemu, Nilandhe, Baa und Raa eine umfassende Hotelauswahl. Größere Inseln mit über 250 Wohneinheiten bieten die am besten ausgebaute Infrastruktur mit mehreren Restaurants, Animationsangeboten und Ausflugsmöglichkeiten. Auf weitgehend unberührten Atollen wie Nord-Nilandhe findest du kleine Resortinseln zum ultimativen Entspannen.

Unterweges auf den Malediven

Die touristische Hauptattraktion der Malediven ist die tropische Unterwasser- und Inselwelt mit ihrer exotischen Farbenpracht. Der Verkehr spielt sich hauptsächlich auf dem Wasser ab, in Form von Tauch-, Schnorchel- und Angelausflügen per Boot. Auch Inselhüpfen mit dem Wassertaxi ist möglich. Die traditionellen Dhonis bringen dich auf Wunsch zu unbewohnten Inseln. Taxis gibt es nur in der Hauptstadt Male, aber selbst dort kannst du dich problemlos zu Fuß fortbewegen. Auf dem Addu-Atoll sind fünf Inseln über Brücken verbunden. Hier lohnt es sich, Land und Leute per Mietfahrrad kennenzulernen.

Hotels für jeden Urlaubstyp

Übernachten mit Blick auf den Meeresgrund oder ein Essen unter Wasser: Diese besonderen Hotelangebote findest du auf den Malediven. Das Wohnen im Resort direkt am Ozean ist eine Attraktion für sich. Dazu kommen umfassende Wellness- und Sportangebote, die deinen Aufenthalt angenehm und abwechslungsreich gestalten.

Am Strand

So gut wie alle Hotels auf den Malediven liegen direkt am Strand. Die Auswahl reicht von einfachen Bungalows mit befestigtem Sandboden über luxuriös ausgestattete Strand-Villen mit eigenem Jacuzzi. Die Unterkünfte sind luftig gebaut, um die Tropenhitze zu mildern. Halboffene Badezimmer etwa eröffnen beim Duschen den Blick aufs Meer und auf den Terrassen entspannst du in den typischen maledivischen Schaukeln. Wenn du aus deinem Zimmer trittst, liegt das Meer direkt vor dir. Ausnahme sind die Garten-Zimmer, die weiter im Inselinneren liegen. Zur Ausstattung der Resortinseln gehören Pools, Bars und Restaurants sowie gegebenenfalls Internetcafés und Souvenirshops.

Wasserbungalows

Auf den Malediven kannst du in einem Zimmer auf Stelzen direkt über dem Wasser logieren. In den Boden eingelassene Fenster geben den Blick auf den Ozean frei. Die Wasserbungalows sind einzeln oder aneinandergereiht dem Strand vorgelagert und über kleine Brücken zugänglich. Im Conrad Maldives Rangali Island tauchst du beim Essen sogar ins Meer ein. Ein Restaurant des 5-Sterne-Resorts befindet sich unter der Wasseroberfläche in einer halbrunden Glaskonstruktion.

Wellness und Sport

In den Luxusresorts gehört ein eigener Whirlpool oder Pool zur gehobenen Ausstattung. Ansonsten steht Urlaubern in den Haupthäusern der Wellness-Hotelanlagen ein Spa mit Sauna und/oder Dampfbad zur Verfügung. Schönheitsbehandlungen und Massagen lassen sich vor Ort buchen. Das Sportangebot umfasst Tauchen, Schnorcheln, Surfen, Segeln, Wasserski- und Jet-Skifahren. Häufig verleihen die Resorts auch Kajaks oder Tretboote, die sich für Ausflüge in die Lagune nutzen lassen. Möchtest du viel schwimmen gehen, sind Hotels auf den gut geschützten, halbmondförmigen Inseln gut geeignet. Tennisplätze – teils mit Flutlicht –, Beach-Volleyball, Badminton, Billard, Darts und Tischtennis vervollständigen die Auswahl für aktive Malediven-Urlauber.

Honeymoon

Die Malediven gehören zu den beliebtesten Reisezielen für Flitterwöchler. Einzelstehende Superior- und Deluxe-Wasservillen sowie Extra-Services wie ein Candlelight Dinner auf einer Sandbank im Meer sorgen für Romantik. Besonders unbeschwert genießt du die Zeit zu zweit auf einer „Barfuß-Insel“, auf der du tagsüber nach Herzenslust schnorcheln und tauchen und abends im eigenen kleinen Jaccuzzi entspannen kannst.

Nachtleben

Partyhochburgen in dem Sinne gibt es auf den Atollen nicht. Viele Hotels bieten abends jedoch Barbecues und ein regelmäßiges Unterhaltungsprogramm mit Livemusik, Disco, Karaoke, Shows oder Open-Air-Kino an.

Ausflugstipps

Auf den Malediven verbringen Urlauber die meiste Zeit im und am Wasser. Große Bade-Lagunen verführen zum Planschen und Schwimmen oder zu Entdeckungsfahrten mit Booten. Die Hausriffe mit Großfischen, schillernden Fischschwärmen und bunten Korallen laden zum Schnorcheln und Tauchen ein. Eigene Tauchbasen und -schulen vieler Malediven-Hotels machen das Erlernen des faszinierenden Sports zum Kinderspiel.

Male-Tour

Ein Besuch der quirligen, äußerst dicht besiedelten Hauptstadt Male bildet einen faszinierenden Kontrast zu deinem ruhigen Inselresort. Besichtige den Sultanspalast und die riesige Freitagsmoschee, schlendere über den lebhaften Gemüse- und Fischmarkt, am Hafen entlang und durch Einkaufsstraßen. Genieße einen traditionellen schwarzen Tee (Sai) in einem landestypischen Kaffeehaus und erfahre im Nationalmuseum mehr über die Geschichte der Malediven.

Boot-Safari

Ausflugsboote bringen dich zu den schönsten Tauchrevieren der Malediven. Höhlen, Korallenriffe, Schiffswracks, Schildkröten, Riff- und Walhaie sowie Moränen waren auf dich. Besonders faszinierend sind eine Manta-Safari, bei der du die grazilen Rochen aus nächster Nähe erlebest und eine Delfin-Tour zum Sonnenuntergang. Wer nicht selbst abtauchen will, nimmt die Unterwasserwelt bei einer Fahrt mit dem Glasbodenboot oder im U-Boot Whale Submarine in Augenschein.

Inselhüpfen

Im Rahmen eines halb- oder ganztägigen Ausflugs zu einer Einheimischeninsel lernst du das authentische Leben der maledivischen Bevölkerung kennen. Lass dich von Handwerkskunst und Fischerei beeindrucken und besuche anschließend unbewohnte Inseln sowie benachbarte Resortinseln.

Gut zu wissen

Wenn du eine Reise auf die Malediven planst, tauchen viele Fragen auf. Das exotische Urlaubsziel hat einige Eigenheiten, über die du im Folgenden mehr lernst. Nutze unsere Tipps, um schon bei der Buchung die Weichen für einen perfekten Aufenthalt in dem Inselparadies zu stellen.

Transfer zum Hotel

Bei Pauschalreisen ist die Anreise zu deinem Hotel per Schnellboot oder Wasserflugzeug im Reisepreis inbegriffen. Gegen Aufpreis ist bei den Inseln Velidhu, Chaaya Reef Ellaidhoo, Summer Island, Reethi Beach und Bathala der Transfer per Flugzeug statt Boot buchbar. Dadurch verkürzt du die Reisezeit und genießt einen herrlichen Blick auf die Atolle und Inseln der Malediven.

Tauchpakete vorab buchen

Einige Hotels lassen sich zusammen mit einem Tauchpaket buchen. Du profitierst von günstigen Preisen, musst dich vor Ort nicht um einen Kurs bemühen und weißt vorab, was dich zum Beispiel der Erwerb eines Tauchscheins kostet. Einige Tauchschulen stehen unter deutscher Leitung beziehungsweise haben deutschsprachiges Personal.

Essen und Trinken

Auf den eher unfruchtbaren Böden der Malediven ist kaum Land- und Viehwirtschaft möglich. Mit Ausnahme von Meeresfrüchten müssen viele Lebensmittel auf die Inseln importiert werden und die Preise in den Restaurants sind vergleichsweise hoch. Um überraschend hohe Kosten vor Ort zu vermeiden, empfehlen wir insbesondere Familien Vollpension oder All-inclusive zu buchen. Allein die enthaltenen Getränke schonen die Reisekasse vor Ort enorm. Eine Alternative ist die Buchungsform Halbpension Plus mit Getränkepaket.

Einheimischeninseln

Nur ein geringer Teil der Malediven-Inseln ist überhaupt bewohnt. Siedlungen bedeuten nicht immer, dass du als Tourist auf der Insel Station machen darfst. Die sogenannten Einheimischeninseln sind für Urlauber nur mit einer Sondererlaubnis zugänglich. Falls du Ausflüge auf eigene Faust planst, erkundige dich bitte vorher, ob du die Insel betreten darfst.

Islam

Die Malediven sind ein islamischer Inselstaat und die Staatsreligion prägt den Alltag der Menschen. Für Urlauber sind einige Verhaltensregeln zu beachten. So ist FKK streng verboten und auch Sonnenbaden ohne Bikini-Oberteil solltest du am Strand unterlassen. Alkoholausschank ist nur in den Resorts und Touristen-Restaurants erlaubt.

Kombireisen: Sri Lanka und Dubai

Möchtest du deinen Badeurlaub auf den Malediven mit Sightseeing und Shopping verbinden, sind die Reisepakete von Neckermann Reisen eine günstige Option. Kombiniere eine Rundreise durch Sri Lanka mit einem anschließenden Hotelurlaub auf den Malediven. Für den Rückflug von dem Inselparadies bietet sich ein Stopover im Einkaufsparadies Dubai an.

FAQ: Wichtige Fragen zu den Malediven

Gibt es eine Jahreszeit, in der ein Malediven-Urlaub günstiger ist?

Auf den sonnenverwöhnten Tropeninseln herrschen ganzjährig um die 30 Grad Lufttemperatur, das Wasser ist nur wenige Grad kühler. Hochsaison ist in den Monaten November bis April. In den Sommermonaten Mai bis Juli und auch im Oktober ist das Klima durch den Monsun feucht-warm. In diesem Zeitraum sind Reisen auf die Malediven am preisgünstigsten. Im All-inclusive- und Last-minute-Programm von Neckermann Reisen findest du auch im Winter günstige Angebote.

Wie lange dauert die Anreise auf die Malediven?

Ein Direktflug auf die Malediven dauert von Deutschland aus etwa neun bis zehn Stunden. Dazu kommt der Transfer vom Male International Airport (MLE) auf Hulhule zu Ihrer Resortinsel. Du gelangst per Schnellboot oder Wasserflugzeug in der Regel in weniger als 60 Minuten zu deiner Unterkunft. Die Zeitverschiebung beträgt im Winter plus vier Stunden.

Welche Malediven-Insel ist die richtige für mich?

Mehr als 100 Inseln stehen Urlaubern auf den Atollen offen. Einige Inseln sind exklusiv von einem Luxusresort belegt, andere bieten von der einfachen Strandunterkunft mit Naturboden bis zum komfortablen Wasserbungalow ein breites Hotelangebot. All-inclusive ist vor allem auf den Atollen Male und Ari zu finden. Neben der Art der Unterkunft sind für die Wahl Ihrer Urlaubsinsel die geplanten Aktivitäten ausschlaggebend. Badeurlauber wählen am besten eine halbmondförmige Insel mit großen Lagunen. Zum Schnorcheln und Tauchen sind kreisförmige Inseln mit nahen Hausriffen ideal und langgestreckte Inseln eignen sich sowohl für den Strand- als auch Tauchurlaub.

Muss ich im Urlaub auf den Malediven etwas Besonderes beachten?

In der islamischen Inselrepublik ist FKK streng verboten und „oben ohne“ solltest du dich nicht am Strand sonnen. Beachte auch, dass der Zoll bei der Einreise gegebenenfalls Zeitschriften mit Bildern spärlich bekleideter Menschen oder Götterabbildungen konfisziert. Wähle für das Sightseeing in der Hauptstadt Male lange Hosen und Röcke sowie Oberbekleidung, die über die Schultern reicht. Nimm auf keine Fall Korallen als Souvenir mit. Die sogenannten Einheimischeninseln dürfen Touristen nur mit einer Sondererlaubnis betreten.

Was muss ich für einen Urlaub auf den Malediven einpacken?

Um bei der Einreise das Touristenvisum zu erhalten, musst du einen mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass vorlegen. Die Einfuhr von Alkohol ist verboten. Für bestimmte Medikamente brauchst du eine Bestätigung von deinem Hausarzt. Bring Sonnencreme, Drogerieartikel und Batterien mit, da sie vor Ort vergleichsweise teuer sind. Für das Stromnetz brauchst du einen Adapter. Zahlungsmittel für Urlauber ist nicht die Landeswährung Rufiyaa, sondern der US-Dollar. Reiseschecks und Kreditkarten werden meist akzeptiert.

Welche Gesundheitsprophylaxe ist für einen Aufenthalt auf den Malediven notwendig?

Außer den Standardimpfungen empfehlen Ärzte nur für längere Aufenthalte eine Immunisierung gegen Typhus und Hepatitis A. Ein guter Mückenschutz schützt vor Dengue-Fieber. Die Malediven sind kein Malaria-Risikogebiet. Denk daran, deine Reiseapotheke mit Ohrentropfen auszustatten. Lange Aufenthalte im Wasser verursachen manchmal Ohrenentzündungen. Schließe eine Reisekrankenversicherung ab, sonst zahlst du Behandlungskosten selbst.

Welche Kombireise-Möglichkeiten gibt es für die Malediven?

Fernreisen auf die Malediven lassen sich gut mit Kurzaufenthalten in Dubai, Abu Dhabi oder Oman verbinden. Auch eine Kombination mit einem Urlaub in Indien, Sri Lanka, Thailand, Singapur, Südafrika und auf den Seychellen ist möglich.

Was kann ich auf den Malediven unternehmen?

Die farbenprächtige Unterwasserwelt lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein. Daneben kannst du surfen, segeln, Wasserski fahren und Hochseeangeln. An Land stehen einige Golfplätze zur Verfügung sowie weitere Sportmöglichkeiten wie Beach-Volleyball oder Tennis. Beliebt sind Bootsfahrten mit den landestypischen Dhonis und Kreuzfahrten von Insel zu Insel. Kultur und Shopping bietet die Hauptstadt Male.

Was ist zu beachten, wenn ich auf den Malediven heiraten möchte?

Die Malediven sind ein beliebtes Reiseziel für die Flitterwochen. So manchen Urlauber reizt auch eine Hochzeit unter Palmen. Allerdings können Nicht-Muslime auf den Inseln keine rechtsgültige Ehe schließen. Einer romantischen Zeremonie steht trotzdem nichts im Wege, wenn du schon verheiratet bist oder dies am Wohnort nachholst.

Ist ein Malediven-Urlaub mit Kindern ratsam?

Kleine Wasserratten haben mit Sicherheit ihren Spaß in den seichten und warmen Gewässern der Malediven. Familien mit Kindern empfehlen wir aufgrund des umfassenden Freizeitangebots eine große Resortinsel mit mehr als 250 Bungalows. Für Kleinkinder gibt es ausgewählte All-inclusive-Clubs und Resorts mit Kinderbetreuung.

 

Beliebt

#NeckermannReisen bei Instagram