Reisetipps Sharm el Sheikh – Tauchparadies am sonnenverwöhnten Roten Meer

Sharm el Sheikh ist eines der beliebtesten Reiseziele am Roten Meer und bietet Urlaubern Sonne, Strand und einige der schönsten Tauchreviere der Welt. Lern die beliebte Ferienoase auf der südlichen Sinai-Halbinsel kennen und entdecke mit Neckermann Reisen die faszinierende Kultur Ägyptens im Sharm el Sheikh Urlaub.

Klima und Anreise

Urlaub am Roten Meer ist ganzjährig attraktiv. Besuche mit Neckermann Reisen den beliebten Ferienort Sharm el Sheikh und verbringe eine erholsame Zeit beim Baden, Tauchen und Sightseeing.

Klima und Reisezeit

Trockenes Wüstenklima sorgt am Roten Meer für milde Winter, heiße Sommer und mindestens zehn Sonnenstunden pro Tag. Wassertemperaturen von 20 bis 28 Grad laden ganzjährig zum Strandurlaub ein. Spitzentemperaturen von 37 Grad und mehr sind von Juni bis September möglich, und von Oktober bis Mai herrschen angenehme 23 Grad im Durchschnitt. In diesen Zeitraum fällt die Hochsaison für Tauchurlaub und Badeferien, und auch für Ausflüge und Kultur ist das Klima ideal.

Anreise

Für die Einreise nach Ägypten benötigen EU-Bürger (auch Kinder) einen Reisepass, der noch sechs Monate über das Reisedatum hinaus gültig ist. Der Personalausweis wird in der Regel auch akzeptiert, allerdings nur in Kombination mit einer speziellen Einreisekarte mit Passfoto. Für die Einreise ist ein Visum nötig, das du gegen eine Gebühr von 22 Euro von der ägyptischen Botschaft und Konsulaten in Deutschland ausgestellt bekommst. Du kannst es auch bei der Einreise am Flughafen in Ägypten kostenpflichtig erwerben. Der Flughafen Ras Nasrani liegt rund 15 Kilometer nördlich von Sharm el Sheikh. Von dort aus verkehren Hotel-Shuttles, Taxis und Busse in die Stadt und zu deinem Neckermann Reisen Hotel.

Gesundheitsprophylaxe und Tipps

Sonne satt – so lautet das Motto am Roten Meer. Das bedeutet aber auch, Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor und viel Flüssigkeitszufuhr sind unabdingbar. Vor allem bei Ausflügen in die Wüste und Touren ist schützende Kleidung samt Kopfbedeckung wichtig. Die Nahrungsumstellung kann anfangs für etwas Irritation sorgen, entsprechend sollte die Reiseapotheke mit passenden Medikamenten ausgestattet sein. Als Faustregel gilt: Verzichte besser auf ungeschältes Obst, rohes Gemüse und Eis, wenn du die Quelle der Lebensmittel nicht einschätzen kannst. In jedem Fall solltest du auf Mineralwasser in Flaschen zurückgreifen. Neben den Standardimpfungen kann ein Impfschutz gegen Hepatitis ratsam sein – nach Rücksprache mit deinem Arzt. Wie bei jeder Reise ist eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Rückholoption wichtig. Ausführliche und aktuelle Reiseinformationen erhälst du auch auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Sehenswürdigkeiten

Ägyptens Ferienparadiese am Roten Meer haben weit mehr zu bieten als Wassersport und Sonnenbaden. Der Sinai gehört zu den touristischen Highlights Ägyptens, und im Umland von Sharm el Sheikh befinden sich einzigartige Kulturgüter wie biblische Kultstätten, jahrhundertealte Klöster sowie atemberaubend schöne Wüsten- und Gebirgslandschaften. Ein Tagesausflugs in die pulsierende Metropole Kairo, zu den Pyramiden von Gizeh, ins Tal der Könige und nach Luxor rundet deinen Sharm el Sheikh Urlaub mit Neckermann Reisen ab.

Nabq-Nationalpark

Der Nabq-Nationalpark 35 Kilometer nördlich von Sharm el Sheikh ist das größte Naturreservat Ägyptens und bekannt für seine Mangrovenhaine – die nördlichsten der Welt! Tagesausflügler genießen die farbenfrohe Dünen- und Felsenlandschaft beim Wandern, Baden, Schnorcheln und Tauchen. Am bequemsten erschließt sich das Gebiet im Rahmen einer geführten Jeep-Tour.

Nationalpark Ras Mohammed

Ras Mohammed an der Südspitze der Sinai-Halbinsel besteht aus fossilen Korallen und ragt 3 Kilometer ins Rote Meer. Von den Felsformationen aus bietet sich ein herrlicher Ausblick, mit etwas Glück kannst du sogar Haifische sehen. Im Nationalpark wird Naturschutz groß geschrieben, und Ranger wachen mit Sorgfalt über das kleine Naturparadies.

Katharinenkloster

Eine Top-Attraktion am Roten Meer ist das Katharinenkloster in der biblischen Landschaft der Sinai-Wüste, das du im Rahmen einer Tagestour besichtigen kannst. Die kleinste Diözese der Welt wurde vor über 1400 Jahren von Kaiser Justinian errichtet und ist das älteste ununterbrochen bewohnte Kloster der Welt. Höhepunkt ist die byzantinische Basilika, und im Museum gibt es neben alten Bibeltexten auch Ikonen zu sehen: Mit über 2000 Exemplaren besitzt das Kloster eine der weltweit bedeutendsten Ikonensammlungen.

Coloured Canyon

Das schmale Tal des Coloured Canyon trägt seinen Namen zu Recht: Die von Wasser und Wind ausgewaschenen Felswände zeigen Muster in sämtlichen Braun-, Gelb- und Rottönen und sind angesichts des ständigen Dämmerlichts umso farbintensiver. Tipp: Verbinde eine Safari zum Coloured Canyon mit einer organisierten Übernachtung in der Wüste – ein unvergessliches Erlebnis.

Kairo und Pyramiden von Gizeh

Ein Ausflug in die ägyptische Hauptstadt Kairo bietet spannende Einblicke in die Kultur des Landes. Um mehr Zeit für eine ausführliche Sightseeingtour zu haben, empfiehlt sich ein Besuch inklusive Übernachtung. Zu den Highlights zählen das Ägyptische Museum, die Altstadt, ein Meisterwerk islamischer Baukunst und UNESCO-Weltkulturerbe, sowie die lebhaften Basare. Nicht verpassen darfst du die nahe Kairo gelegenen Pyramiden von Gizeh, die zu den berühmtesten Bauwerken der Welt zählen. Am bekanntesten sind die Cheops-Pyramide und die über viereinhalb Jahrtausend alte Sphinx – ein absolutes Highlight!

Luxor und Tal der Könige

Eine unvergessliche Zeitreise an die Wiege der Zivilisation erlebst du bei einem Ausflug nach Luxor und Theben, eine der bedeutendsten Attraktionen Ägyptens und UNESCO-Weltkulturerbe. Besuche die geheimnisvollen Tempel, Gräber und Paläste der Pharaonen im Rahmen einer organisierten Tages- oder Übernachtungstour (inklusive Flug von Sharm el Sheikh nach Luxor) und staunen über die faszinierende Kultur der alten Ägypter. Im Tal der Könige und Königinnen gibt es über sechzig Gräber – zu den berühmtesten Denkmälern zählen das Grab des jung verstorbenen Tutanchamun sowie der Totentempel der Königin Hatschepsut.

Strand und Meer

Die über 1000 Kilometer lange sonnenverwöhnte Rotmeer- und Sinai-Küste ist ein Eldorado für Strandurlauber und Wassersportler. Malerische Buchten, goldene Sandstrände und die majestätischen Berge des Sinai bieten Sharm el Sheikh Urlaubern eine spektakuläre Kulisse für Aktivitäten rund ums Wasser. Beim Tauchen und Schnorcheln im türkisblauen Golf von Aqaba erwartet dich eine farbenprächtige Artenvielfalt, alte Schiffswracks und großflächige Korallengärten. Und auf dem Wasser kannst du beim Windsurfen, Kiten und auf einer Bootstour Ägypten-Urlaubsflair pur genießen.

Na'ama Bay

Die Na’ama Bay ist bekannt für goldfarbene Sandstrände und schöne Schnorchel-Stellen. Die sanfte Brise in der Bucht eignet sich hervorragend für Surf-Anfänger, und beim Sonnenbaden genießen Strandurlauber die entspannte Atmosphäre.

The Gardens

Der Küstenabschnitt nördlich der Na’ama Bay bietet Tauchern jeglichen Könnens ideale Bedingungen. Die zerklüftete Riffwand vor der Landspitze eignet sich beispielsweise für Anfänger. Fortgeschrittene können bei den Far Gardens bis zu 20 Meter in die Tiefe tauchen.

El Fanar Beach

Der El Fanar Strand zählt zu den beliebtesten in Sharm el Sheikh, was unter anderem an der lebhaften Atmosphäre und den vorgelagerten Riffen liegt, die zum Schnorcheln einladen. Einladend sind auch die Liegestühle und Sonnenschirme, und in der Strand-Bar mit Restaurant können Gäste beim kühlen Drink und Club-Musik den Sonnenuntergang genießen.

Nabq Bay

Ein Eldorado für Windsurfer und Kiter ist die Nabq Bay nördlich von Sharm el Sheikh. Konstant starker Wind sorgt für flotten Wellengang, und die Riffe bieten sich an für längere Tauchgänge.

Ras Mohammed

Die Halbinsel Ras Mohammed gehört zu einem Nationalpark und bietet Besuchern mehrere Bilderbuchstrände, so zum Beispiel den einsamen Khashaba Beach, wo nicht selten Delphine vorbeischauen. In den flachen Lagunen können Gäste beim Schnorcheln die bunte Unterwasserwelt bestaunen, und die vorgelagerten Korallenbänke zählen in Taucherkreisen zu den schönsten der nördlichen Hemisphäre.

Sea Scope Submarine

Zurücklehnen und die Aussicht genießen – so lautet das Motto im U-Boot „Royal Sea Scope“, das Besucher bis zu drei Meter unter die Meeresoberfläche bringt. So kommen auch Nicht-Taucher und Kinder in den Genuss, die farbenfrohe Unterwasserwelt des Roten Meeres in aller Pracht bestaunen zu können. Unterwasser-Kino ohne Nasswerden – wie praktisch!

Wissenswertes

In den beliebten Ferienorten am Roten Meer dürfen sich Urlauber wie im Paradies fühlen. Die Gastfreundschaft der Ägypter ist legendär, und das Freizeit- und Unterhaltungsangebot ist umfangreich. Beim Bummel durch die bunt-fröhlichen Basare gehört Feilschen zum guten Ton, und beim Sightseeing kannst du Kulturgüter von Weltrang besichtigen. Damit du deinen abwechslungsreichen Urlaub am Roten Meer noch unbeschwerter genießen kannst, findest du hier Tipps und Informationen zu deinem Neckermann Reisen Reiseziel Sharm el Sheikh.

Geld und Währung

In Ägypten ist die Landeswährung das Ägyptische Pfund (LE oder EGP), das sich in 100 Piaster (PT) unterteilt.  In den touristischen Zentren wie Sharm el Sheikh sind Bankautomaten weit verbreitet. Dort kannst du mittels Debit-Karte und Kreditkarte Bargeld abheben. Alle gängigen Kreditkarten werden in größeren Hotels, Restaurants und in vielen Geschäften akzeptiert. Bei Ausflügen, vor allem in entlegenere Gegenden, solltest du eine angemessene Summe Bargeld mit dir führen.

Zeit und Sprache

In Ägypten gilt die Eastern European Time (EET), das bedeutet Mitteleuropäische Zeit plus eine Stunde. Aufgrund der abweichenden Winter- und Sommerzeitumstellung kann der Zeitunterschied auch null beziehungsweise zwei Stunden betragen.

In touristisch gut erschlossenen Gebieten ist eine Verständigung auf Englisch, Französisch oder auch Deutsch in der Regel kein Problem. Dennoch ist es hilfreich (und höflich), ein paar arabische Begriffe zu beherrschen. Ein freundliches „Salam“ zur Begrüßung kommt immer gut an, und mit „min fadlik/min fadlak“ (bitte) und „schukran“ (danke) erntest du Sympathie bei deinen Gastgebern.

Gut zu wissen

Von der Umbruchstimmung in Ägypten ist in den touristischen Ferienzentren am Roten Meer wenig zu merken. Dennoch ist es ratsam, auf aktuelle Sicherheitshinweise zu achten und sich bei Ausflügen, beispielsweise ins Hinterland, einer geführten Tour anzuschließen. Ägypten ist ein sehr gastfreundliches Land, und die Einheimischen wissen Höflichkeit und Respekt seitens der Gäste ebenfalls zu schätzen. Achte bitte die Sitten und Gebräuche der Einwohner und vermeide Hektik, Drängeln und unhöfliches Verhalten. Feilschen gehört beim Basar-Besuch dazu, und wenn du Einheimische fotografieren möchtest, frag bitte vorher um Erlaubnis. FKK und Oben-Ohne-Baden ist absolut verboten, und beim Besuch von religiösen Stätten gilt: Schultern, Oberarme und Knie müssen bedeckt sein. Für Frauen herrscht in vielen Moscheen Kopftuchpflicht. Zudem müssen beim Betreten von Gotteshäusern die Schuhe ausgezogen werden.

Artenschutz

Achten Sie nicht nur beim Tauchen, Schnorcheln und bei Ausflügen auf die Natur: Mit dem Kauf von Produkten geschützter Arten wie Korallen, seltenen Muscheln und Elfenbein unterstützt du nicht nur Wilderer, sondern verstößt auch gegen den Artenschutz. Deshalb: Augen auf beim Souvenir-Kauf!

@neckermann_reisen bei Instagram