Wandern auf Mallorca

Mallorca ist die größte Insel der Balearen und liegt im Westen des Mittelmeers. Die Insel ist bei Badeurlaubern für ihre kilometerlangen, weißen Sandstrände bekannt. Beeindruckende Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale oder der Königspalast „La Almudaina“ in Palma de Mallorca, begeistern derweil Sightseeing-Fans. Aber auch Aktivurlauber lieben die Insel, die zu Spanien gehört. Bewegungshungrige finden beispielsweise beim Wandern auf Mallorca ihr Glück. Zahlreiche Routen, die sich sowohl für Anfänger als auch für geübte Wanderer eignen, stehen auf der Insel bereit. Wegen ganzjährig milder Temperaturen eignet sich ein  Urlaub auf Mallorca auch im Frühjahr und Herbst für einen Wanderurlaub. Während Anfang des Jahres die Mandelblüte begeistert, genießen Aktivurlauber im Spätjahr immer noch perfekte Outdoor-Bedingungen und eine vielfältige Natur. Als Ausgangspunkt eignen sich beispielsweise Orte wie Alcúdia und Cala Ratjada. Besonders auffällig sind die beiden Gebirgszüge der Mittelmeerinsel. Parallel zur Nordküste verläuft das Gebirge „Serra de Tramuntana“, im Osten der Insel liegen die „Serres de Levant“. Ideal ist auch die Entfernung: Mallorca ist von vielen deutschen Flughäfen ohne Zwischenlandung bereits in weniger als drei Stunden erreichbar. Lande- und Startpunkt ist der Flughafen in Palma de Mallorca.

Routen für Anfänger & Geübte locken zum Wandern auf Mallorca

Die Fülle an malerischen und abwechslungsreichen Wanderrouten auf Mallorca macht es nicht immer leicht, sich zu entscheiden. Ein besonders empfehlenswertes Gebiet für das Wandern auf Mallorca ist der „Parque natural de la península de Llevant“, der im Nordosten der Insel liegt. In diesem Naturschutzgebiet finden Aktivurlaubern mehrere Wanderwege für Tageswanderungen. Eine der Wanderrouten mit hohem Schwierigkeitsgrad beginnt in der Kleinstadt Artá und führt zum kleinen Strand „S’Arenalet des Verger“. Dort kannst du dich von der acht Kilometer langen Tour erholen und dich mit einen Sprung ins blaue Mittelmeer erfrischen. Von der höchsten Stelle des Weges bietet sich dir zudem ein traumhaftes Panorama bis zur benachbarten Baleareninsel Menorca. Der mallorquinische Wanderweg von der im Westen der Insel gelegenen Stadt Sant’Elm bis zum „Cap de Fabioler“ eignet sich hingegen für Ungeübte und Anfänger. Die Tour geht über zehn Kilometer und verläuft an der Felsküste entlang. Du kannst dabei die Ruinen eines alten Klosters entdecken und dich am Ende mit einer fabelhaften Aussicht auf „Sa Dragonera“, die „Dracheninsel“, belohnen. Weitere Tipps für deinen Wanderurlaub auf Mallorca findest du in unseren Reiseberichten.

#NeckermannReisen bei Instagram