Strände Andalusien

Ganz im Süden der iberischen Halbinsel liegt Andalusien, die zweitgrößte Region Spaniens. Sie ist bekannt als Heimat des Flamencos und als Region mit einer einzigartigen Geschichte. Die Landschaft und das Klima könnten kaum abwechslungsreicher sein: von den schneebedeckten Gipfeln des Hochgebirges „Sierra Nevada“ bis zur sommerlichen Hitze in den Tälern. Als Urlaubsziel ist vor allem die Küstenregion beliebt. Andalusien war schon immer durch das Meer geprägt. Über ganze 886 Kilometer erstrecken sich in Andalusien die Strände und Steilküsten. Dabei kannst du in zwei verschiedenen Meeren baden. Die Straße von Gibraltar, ganz im Süden der Region, trennt nicht nur Europa vom 14 Kilometer entfernten Afrika, sondern auch das Mittelmeer im Osten vom Atlantischen Ozean im Westen. Noch weiter westlich grenzt die portugiesische Algarve an. Urlaub in Andalusien bedeutet also: Strände soweit das Auge reicht. Vom gut ausgebauten Hotelstrand bis zur felsigen Bucht – Andalusien hat viel zu bieten. Dein Urlaubsziel erreichst du beispielsweise über die internationalen Flughäfen von Sevilla und Malaga, die von vielen deutschen Städten aus angeflogen werden. Nach etwas mehr als drei Stunden landest du in Spanien.

Heimat der unterschiedlichsten Strände: Andalusien

Es gibt nicht den einen andalusischen Strandurlaub. In einer Region mit einer so vielfältigen Geografie findet jeder Sonnenanbeter seinen Platz. Einer der spektakulärsten Strände in Andalusien ist sicherlich die „Playa de los Muertos“ in der Nähe der Stadt Almería. Übersetzt bedeutet das „Strand der Toten“, was schon darauf hindeutet, dass das Baden hier besser den Profis überlassen werden sollte. Die oftmals starken Strömungen sind nicht zu unterschätzen, haben aber den positiven Nebeneffekt, dass die „Playa de los Muertos“ als ziemlich ruhig und einsam gilt. Viel familienfreundlicher geht es an der „Zahara de los Atunes“ nahe der Stadt Cádiz zu. Dieser Strand zeichnet sich durch seine ausgedehnte Dünenlandschaft aus. Hier finden auch kleine Kinder flache, seichte Badestellen, da das Ufer sehr sanft zum Meer abfällt. Wer eher ein mondänes Urlaubgefühl sucht, ist in Marbella gut aufgehoben. Die Küstenstadt ist bekannt für ihre vielen erstklassigen Hotels und Einkaufsmöglichkeiten. Hier kannst du nicht nur baden, sondern auch hervorragend shoppen und die Nacht durchtanzen. Hast du Lust auf Andalusien bekommen? Dann schau in unseren Reiseberichten nach weiteren Inspirationen.

@neckermann_reisen bei Instagram