Strände Italien

Möchtest du dich im Italien-Urlaub einfach mal abschalten, hast du die Auswahl zwischen unzähligen paradiesischen Stränden auf der Apenninenhalbinsel. Feinen Sand unter den Füßen spüren, über Felsen klettern und sanftes Meeresrauschen genießen – das kannst du entlang der über 7.000 Kilometer langen Küste Italiens. An den abwechslungsreichen Stränden Italiens kannst du jedoch nicht nur entspannen und dich bei sommerlichen Temperaturen bei einem Bad im Mittelmeer erfrischen, sondern auch actionreichen Wassersportaktivitäten ausprobieren. Bootsausflüge zu Grotten runden deinen Badeurlaub perfekt ab. Ein Strandurlaub in Italien lohnt sich aufgrund des mediterranen Klimas vom Frühjahr bis in den Herbst. Von Deutschland aus erreichst du zahlreiche Reiseziele in Italien schnell und einfach. Dies ist ideal, wenn es mit der Familie und kleinen Kindern auf Tour gehen soll. Aber auch Paare finden an den Stränden von Italien ihre perfekte romantische Auszeit.

Rund um den „Stiefel“: einige der schönsten Strände Italiens

Wohin soll die Reise bei all der Schönheit gehen? Nur ein paar Beispiele für die atemberaubendsten Strände in Italien: In Kalabrien, der südlichsten Region der Apenninenhalbinsel, gibt es einige der schönsten Strände des Landes. Bekannt ist die „Marina dell’Isola“ in Tropea. Hier genießt du nicht nur kristallklares, türkisfarbenes Wasser und feinen Sand, sondern hast zudem eine fantastische Aussicht auf die majestätische Kathedrale und schaust sogar bis zu den Liparischen Inseln. Ein weiteres Highlight ist „Porto Selvaggio“, ein Steinstrand in einem Naturreservat im Südwesten Apuliens. Erreichbar ist er über einen kleinen, von Pinien gesäumten Wanderweg. Ein Besuch des Strandes lohnt sich auch wegen der „Grotta verde“, die du nach wenigen Schwimmzügen vom Strand aus erkundest. In der Höhle offenbaren sich während einer Schnorcheltour Einblicke in die eindrucksvolle Unterwasserwelt. Entscheidest du dich hingegen für einen Urlaub in der Toskana, empfiehlt sich ein Besuch des sechs Kilometer langen „Spiaggia della Feniglia“. Der Strand befindet sich auf der Landzunge zwischen dem italienischen Festland und der Halbinsel „Monte Argentario“. Vor Ort bezaubert dich feiner Sand, ein üppiger Pinienwald und glasklares Wasser. Noch nicht entschieden? Dann hol dir in unseren Reiseberichten ein wenig Inspiration für deine nächsten Urlaub in Italien.

@neckermann_reisen bei Instagram