Lloret De Mar Tipps

Der spanische Ferienort Lloret de Mar säumt die Costa Brava und gehört zu Katalonien. Übersetzt heißt Costa Brava: wilde Küste. Im Verlauf zeigen sich etliche felsige, beinahe unwirtliche Abschnitte. Nicht jedoch in Lloret de Mar: Hier zieht sich ein feiner Sandstrand über Kilometer in die Länge und beschert Urlaubern perfekte Sommertage – samt touristischer Infrastruktur und tollen Hotels.  Bis in die Metropole Barcelona sind es nur 70 Kilometer – weshalb Lloret de Mar bei den jungen Barcelonesen als Wochenendziel und Party-Ort gilt. Dazu gesellen sich Feierlaunige aus allen Teilen der Welt. Kaum denkbar, dass Lloret de Mar einst ein beschaulicher Fischerort war. An heißen Sommertagen fliegen die Bässe schon am Morgen über den Sand, zwar leiser als noch ein paar Stunden zuvor in der Nacht – und doch grüßt ein neuer Tag voller Lebenslust. An den Rändern des Strandes wird es ruhiger und du badest im Schutz stiller Buchten. Im Hinterland bittet ein gut beschildertes Wegenetz von über 60 Kilometern zu Wanderungen aller Fitnesslevel. Im Folgenden erfährst du Hinweise und Tipps für deinen Urlaub in den Lloret de Mar.

Klima und Anreise

Mediterranes Klima verwöhnt den Urlaubsort Lloret de Mar mit angenehm warmen Sommern und milden Wintern. Die wohltuenden Temperaturen im Frühjahr und Herbst stimmen auf den Sommer ein oder erinnern an ihn. An den heißesten Sommertagen steigt das Quecksilber auf 28 Grad und passiert nur selten die 30-Grad-Markierung. Das Wasser erwärmt sich bis auf 22 Grad. Im Winter wird es selten kälter als 6 Grad – an guten Tagen sind es 13 Grad. Die Winter bringen Ruhe an die Küste von Lloret de Mar – wer jetzt kommt, spaziert über einsame Strände und lernt die stille Seite der Costa Brava kennen.

Anreise

Mit dem Flugzeug fliegst du von den großen deutschen Flughäfen nach Barcelona. Die Flugzeit beträgt etwa 2 Stunden. Am Flughafen warten die Busse von Neckermann Reisen. Nach einem Transfer von circa eindreiviertel Stunden erreichst du den Urlaubsort Lloret de Mar. Wer die Costa Brava auf eigene Faust erkundet, findet sich auf dem gut beschilderten Straßennetz bestens zurecht. Mietwagenverleihstationen gibt es direkt am Flughafen.

Die Anreise mit dem eigenen Auto nimmt ab Berlin etwa 17 Stunden in Anspruch, ab München sind es nur 13 Stunden. Die Reise führt dich über die Schweiz und Frankreich bis an die spanische Nordostküste.

Den Ort Lloret de Mar, seine Restaurants und Geschäfte erkundest du gut zu Fuß oder du nimmst für weitere Strecken die lokalen Busse. Sie verkehren zwischen Lloret de Mar und den Nachbarorten Tossa de Mar und Malgrat.

Gesundheitsprophylaxe und -tipps

Das Wasser aus der Leitung ist zwar sauber – zum Trinken eignet es sich nicht. Wasser in Flaschen kaufst du günstig in den Supermärkten oder am Straßenkiosk.

Laut dem Europäischen Versicherungsabkommen haben gesetzlich Versicherte Anspruch auf eine kostenlose ärztliche Behandlung. Das gilt jedoch nicht für Privatpraxen oder private Krankenhäuser. Mit der europäischen Krankenkarte weist du dich als gesetzlich versichert aus. Trotzdem rät Neckermann Reisen in jedem Fall zum Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. So erhälst du nach deiner Rückreise die Kosten für sämtliche Arztbesuche (egal ob privat oder staatlich), Medikamente oder sogar den Rücktransport – sofern im Versicherungspacket enthalten – erstattet. Bewahre Rechnungen und Belege gut auf.

Denke immer an Sonnenschutz. Mützen und Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor schützen vor der Sonne und verhindern einen Sonnenbrand.

Sehenswürdigkeiten

Das Top-Highlight von Lloret de Mar ist der Strand. Die meisten Besucher verbringen ihre Tage hier. Wer sich abseits der Strandliege umsieht, entdeckt meisterhafte Bauten der katalanischen Renaissance und den liebevoll gepflegten Garten von Santa Clotilde.

Burg Sant Joan

Sehenswert ist die mittelalterliche Burg Sant Joan – sie überragt die Stadt von einem Hügel aus und hält einen traumhaften Ausblick bereit. Allerdings erwarten den Besucher mehr Ruinen als eine intakte Festung. Was kein Wunder ist, denn Sant Joan stammt aus dem 11. Jahrhundert. Im Burgmuseum widmet sich eine Ausstellung der katalanischen Kultur des Mittelalters.

Santa Clotilde Gärten

Die Gärten beeindrucken sowohl mit ihren gepflegten Pflanzen-Arrangements als auch durch ihre dramatische Lage. Das Areal hängt an der Steilküste oberhalb des Meeres. Du spazierst über filigran angelegte Wege, vorbei an eleganten Skulpturen, gut geformten Hecken und zarten Springbrunnen. Die Aussicht über die Küste ist atemberaubend. Die Planung der Anlage stammt aus der Feder eines berühmten Gartenbau-Architekten – er schuf einen Mix aus klassisch katalonischer Gartenbaukunst und italienischer Renaissance.

Kirche Santa Roma

Das bunte Dach der Kirche sticht zuerst ins Auge des Betrachters. Kleine bunte Mosaiksteinchen ergeben eine imposante Komposition, an der man sich gar nicht sattsehen kann. Die Pfarrkirche stammt aus dem 16. Jahrhundert – ihre Hauptelemente zeigen die katalanische Gotik, aber auch Teile der Renaissance.

Denkmal der Seefahrerfrau

Das 2,40 Meter hohe Denkmal von 1966 repräsentiert und ehrt alle Frauen, die ihre seefahrenden Männer über Jahre an das Meer und die Ferne verloren, die allein für die Familie und den Nachwuchs sorgten und quasi ihre Frau standen. Es grüßt von oberhalb des Meeres. Die Entwürfe lieferte der Künstler Ernest Maragall. Der Sage nach erfüllen sich die Wünsche aller, die mit der Hand den rechten Fuß der Skulptur berühren und dabei zum Horizont blicken.

Friedhof von Lloret de Mar

Der Friedhof von Lloret de Mar ist kein herkömmlicher Friedhof. Man staunt über die Anmut der schönen und kunstvollen Grabsteine, die sich hier versammeln. Sie haben nichts Trauriges – eher bezeugen sie die schöpferische Kraft der Lebenden. Einige Steine entwarfen die Schüler von Gaudí. Den Friedhof gibt es seit Ende des 19. Jahrhunderts. Er repräsentiert die katalanische Grabmalkunst jener Zeit.

Meeresmuseum

Die maritimen Exponate sind in einem historischen Gebäude untergebracht. Es ist eines der wenigen Häuser, die von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erhalten blieben.

Damals kamen viele Einheimische aus Südamerika zurück. Im Gepäck die Inspiration der karibischen Kultur. Die Museumstour beinhaltet mehrere Themen – unter anderem Kinder des Meeres, das Mittelmeer oder Jenseits des Strandes. Du entdeckst ein florierendes Lloret de Mar, in dem die Werften ein Schiff nach dem anderen zu Wasser lassen und Frauen am Ufer Fischernetze knüpfen.

Strand und Meer

Der perfekt erschlossene Strand von Lloret de Mar misst einen Kilometer feinsten Sandes. Dahinter entrollt sich eine lange Promenade. An abseitigen Buchten erlebst du einen ganz privaten Badetag.

Platja de Lloret

Über eine Strecke von 1,5 Kilometern zieht sich der Hauptstrand von Lloret de Mar – mit seinem feinen, weichen Sand. Er befindet sich direkt im Zentrum und ist der längste Strand der Gegend. Zur Infrastruktur gehören Bars, Restaurants und ein umfassendes Wassersportangebot. Liegen und Schirme kannst du leihen.

Cala Banys

Etwa 20 Minuten Autofahrt westlich von Lloret de Mar stößt du auf die Felsbucht Cala Banys. Ideal für Angelsportler oder einen Ausflug mit Taucherbrille und Schnorchel. Die Strandbar erfrischt dich mit Snacks, Getränken und einem tollen Ausblick auf das Mittelmeer.

Cala Canyelles

Die Bucht mit dem grobkörnigen Sand erreichst du in westliche Richtung – die Autofahrt dauert circa 15 Minuten. Bars, Restaurants, Cafés, Wassersportmöglichkeiten und ein Hafen unterhalten dich an der 450 Meter langen Bucht.

Platja de Fenals

Hier badest du an einem Strand, an dem die Blaue Flagge weht – eine Auszeichnung für gute Strand- und Wasserqualität. Es ist der zweitgrößte Strand von Lloret de Mar, übersät mit grob-goldenem Sand auf einer Fläche von 700 Metern. Jugendliche schätzen das dichte Sport- und Unterhaltungsangebot.

Platja de Sa Boadella

Nur 2,5 Kilometer in Richtung Westen trennen Lloret de Mar von der von Felsen gerahmten Traumbucht Platja de Sa Boadella, einem kleinen, ruhigen, etwa 250 Meter langen Strand mit goldenem Sand. Hier weht die Blaue Flagge für beste Qualität von Strand und Wasser.

Platja de Santa Christina

Ein kleiner, ruhiger Traumstrand erwartet dich an der Platja de Santa Christina – in 3,5 Kilometern Entfernung von Lloret de Mar. Hier badest du im Schutz von Felsen. Familien schätzen die flachen Ufer.

Platja de Treumal

Die Platja de Treumal ist wild und natürlich. Steile Klippen rahmen den Strand. Das Freizeitangebot ist relativ beschränkt, da der Strand touristisch noch nicht erschlossen ist. Ein Kiosk versorgt dich mit Erfrischungen. Schirme und Strandliegen kannst du leihen.

Land und Leute

Im Sommer leben mehr Touristen in der Stadt als Einheimische, was die Einheimischen allerdings nicht stört. Im Gegenteil: Sie freuen sich über die zahlreichen Gäste – die immerhin den Fluss der Wirtschaft ordentlich antreiben. Im Winter ändert sich das Verhältnis – dann haben die Einwohner von Lloret de Mar ihre Stadt wieder für sich. Stolz, Temperament und Offenheit kennzeichnen ihre Mentalität. Seit Jahren streben die Katalanen nach Unabhängigkeit. Sie sehen in ihrer Geschichte und Kultur eine Eigenständigkeit, die sich von den anderen Regionen Spaniens deutlich unterscheidet. Inzwischen hat die Politik die autonome Nationalität anerkannt – doch noch immer ist Katalonien keine eigenständige Nation. Dafür haben die Katalanen Sonderrechte: z.B. die Hoheit über die Bildungs- und Gesundheitspolitik, eine eigene Polizei und eine eigene Sprache. Der katalanische Tanz heißt Sardana. Er unterscheidet sich stark vom Flamenco. Man tanzt an den Händen gefasst im großen Kreis miteinander.

Warte beim Restaurantbesuch immer auf eine Platzierung durch den Kellner. In Spanien ist es unhöflich, die Rechnung getrennt zu zahlen. Schmeißt lieber zusammen und teilt die Rechnung später.

Einkaufen

Die Shoppingmeilen von Lloret de Mar heißen Calle Sant Pedro und Calle de la Vila. Hier treffen sich die Mode- und Kosmetikmarken von Rang und Namen, aber auch kleine Boutiquen und Souvenirgeschäfte mischen sich darunter. Tipp: Kauf Schuhe – die spanischen Schuhhersteller sind bekannt für Qualität und gute Preise.

Hier shoppst du neben Kleidung, Schuhen, Parfums, Accessoires auch die typischen Souvenirs, die man inzwischen an allen Orten der Welt antrifft. Wer das besondere Mitbringsel sucht, macht sich auf den Weg in die umliegenden Dörfer. Die Bauern verkaufen Korbwaren oder Keramik, Oliven, herzhafte Wurstwaren, Käse oder Honig. Tipp: Erkundige dich vorher, wann Markttag ist.

FAQ: Wichtige Fragen zu Lloret de Mar

Wo liegt Lloret de Mar?

Lloret de Mar ist ein Ferienort im Nordosten von Spanien, ca. 70 Kilometer nordöstlich von Barcelona. Er zählt zu Katalonien und liegt an der Costa Brava, die für ihre langen Sandbuchten und die wilde Landschaft berühmt ist.

An welchem Meer liegt Lloret de Mar?

Lloret de Mar liegt am spanischen Mittelmeer.

An welcher Küste liegt Lloret de Mar?

Die Küste von Lloret de Mar heißt Costa Brava, übersetzt „Wilde Küste“. Die Costa Brava ist ca. 220 Kilometer lang. Sie reicht von den südlichen Ausläufern der Pyrenäen bis zur Mündung des Flusses Tordera bei Blanes, ca. 6 Kilometer südlich von Lloret de Mar.

Welcher Flughafen liegt bei Lloret de Mar?

Der nächstgelegene Flughafen ist Barcelona. Der Direktflug dauert von Deutschland aus ca. 2 Stunden. Die Fahrt vom Flughafen nach Lloret de Mar dauert ca. eine Stunde und 45 Minuten (ca. 70 Kilometer).

Wie lange dauert eine Busreise nach Lloret de Mar?

Das kommt darauf an, wie oft der Bus hält. Von Köln oder München nach Lloret de Mar sind es ca. 1.300 Kilometer. Eine schnelle Fahrt mit dem Auto dauert ca. 12 Stunden und 30 Minuten. Bei längeren Stopps kann eine Busfahrt bis zu 20 Stunden dauern. Von Hamburg nach Lloret de Mar sind es ca. 1.750 Kilometer, von Freiburg im Breisgau ca. 1.012 Kilometer.

Kann ich in Lloret de Mar gut Party feiern?

Lloret de Mar hat sich in den letzten Jahren als Party-Hotspot etabliert. Vor allem junge Leute genießen das ausgelassene Flair am Strand und in den zahlreichen Nachtclubs. Zu den Party-Gästen aus der ganzen Welt mischt sich die Jugend aus Barcelona, die am Wochenende gern in Lloret de Mar feiert.

Wie ist das Wetter in Lloret de Mar?

In Lloret de Mar herrscht mediterranes Klima. Typisch sind die warmen Sommer und milden Winter. An den wärmsten Sommertagen steigt das Quecksilber auf 28 Grad und das Wasser erwärmt sich auf 22 Grad. Im Winter fallen die Temperaturen nur selten unter 6 Grad und erreichen an sonnigen Tagen sogar 13 Grad. Zwischen April und Mai passieren die Werte das erste Mal die 20-Grad-Marke.

Wann ist Hauptsaison in Lloret de Mar?

Hochsaison ist zwischen Juni und August.

Welche Sprache spricht man in Lloret de Mar?

Die offiziellen Sprachen sind Spanisch und Katalanisch. In Lloret de Mar verständigst du dich gut auf Englisch, Französisch und gelegentlich auch auf Deutsch.

@neckermann_reisen bei Instagram