Bardolino Tipps – Gardasee, Aktivurlaub & Schlemmen

Die Region rund um den Gardasee (italienisch: „Lago di Garda“) war schon bei den Römern ein beliebtes Erholungsgebiet – und das nicht ohne Grund. Tiefblaues Wasser und mit Wein bepflanzte Hänge bilden eine malerische Kulisse und die Basis für einen rundum gelungenen Urlaub. Besuche mit Neckermann Reisen zum Beispiel das ehemalige Fischerdorf Bardolino in der Provinz Verona. Der Ort am Südostufer des Gardasees besitzt nicht nur eine sehenswerte historische Altstadt, sondern auch die lange Seepromenade verzaubert Urlauber.

Familien mit Kindern erleben dank der guten Wasserqualität des Gardasees und der flachen Kiesstrände, auf denen auch die Kleinen näher am Wasser spielen können, erholsame Badeferien. Bardolino ist zudem ein optimales Ziel für einen Aktiv-Urlaub: Begeisterte Wassersportler werden hier erstklassig bedient. Radfahrer oder Wanderer erkunden die naheliegenden Alpenausläufer.

Feinschmecker kosten in ihrem Bardolino Urlaub den Bardolino-Wein und das regionale Olivenöl in den Restaurants am Gardasees. Kulturinteressierte bewundern in kleinen Kirchen historische Gemäuer aus der karolingischen Vergangenheit der ehemaligen Römersiedlung. Für Familien mit Kindern bieten sich in der direkten Umgebung zahlreiche Freizeit- und Erlebnisparks als Ausflugsziele an.

Klima und Anreise

In Bardolino zeigt sich das Klima in der warmen Jahreszeit und bis in den Herbst hinein von seiner sonnigen Seite. Der Gardasee zieht mit seinen milden Wassertemperaturen Badegäste und Wassersportler an. Dein Ziel erreichst du entspannt mit dem Auto.

Klima und Wassertemperaturen

Bardolino, eine Kleinstadt mit rund 7.000 Einwohnern am Südostufer des Gardasees, hat ein warmes Klima. Von Mai bis September schwanken die Tageshöchsttemperaturen zwischen 22 und 29 Grad. In den Sommermonaten beschert dir das Wetter in Bardolino rund neun Sonnenstunden pro Tag. Die Temperatur des Gardasees pendelt sich von Juni und August auf Werte zwischen 17 und 27 Grad ein. Auch im September kannst du noch im knapp 20 Grad warmen See schwimmen. Deinen Regenschirm benötigst du an höchstens zehn Tagen pro Monat.

Die beste Reisezeit

Für Badeferien am Gardasee sind die Sommermonate zwischen Juni und August aufgrund der warmen Wassertemperaturen optimal. Durch die Weinlese hat auch ein Herbsturlaub in Bardolino seinen Reiz.

Anreise mit dem Auto

Urlauber mit Auto fahren von München aus über den Reschenpass oder den Brenner nach Bardolino. Die Schweizer Route führt durch den St. Gotthardtunnel. Für die Autobahnnutzung fallen in Italien grundsätzlich Mautgebühren an, für die Strecken in Österreich und Schweiz benötigst du die jeweils passende Vignette. Auf dem kurvenreichen Reschenpass entdeckst du die Landschaft Südtirols. Wer schneller ankommen möchte, entscheidet sich für den Brenner und auch diese Strecke bietet schöne Eindrücke: Sie eröffnet den Blick ins Stubaital und zeigt dir Südtirol mit seinen Burgen und Weinbergen.

Anreise mit der Bahn

Ab dem Bahnhof München wählst du täglich aus mehreren Direktverbindungen, die dich in einer Fahrzeit von rund 4,5 Stunden an den Gardasee bringen. Nach deiner Ankunft auf dem Bahnhof Verona (rund 30 km südlich des Gardasees) oder dem Bahnhof Rovereto (Nordseite) fährst du mit dem Bus nach Bardolino.

Anreise mit dem Flugzeug

Flugzeuge steuern zunächst ab München, Frankfurt, Hamburg, Köln oder Berlin-Tegel den Flughafen Verona (Aeroporto Valerio Catullo) an. Alternativ landest du auf dem Flughafen Orio al Serio in Bergamo, den du von großen Flughäfen wie Berlin-Schönefeld, Frankfurt-Hahn, Hamburg und Bremen aus anfliegst. Anschließend steigst du in die öffentlichen Nahverkehrsmittel oder den Flughafen-Shuttle um.

Sehenswürdigkeiten

Schlendere bei deinem Urlaub mit Neckermann Reisen in Bardolino durch die breiten Gassen der Altstadt und beobachte die Boote im Hafen, wie sie ruhig über die Wellen gleiten. In diesem Städtchen in der Provinz Verona entdeckst du alte Kirchen und die Genussvielfalt des regionalen Weins.

Piazza Giacomo Matteotti

Das rege Stadttreiben erlebst du auf der Piazza Giacomo Matteotti. Auf dieser Flaniermeile in der Altstadt Bardolinos bummelst du durch Geschäfte, um zwischendurch kalte Köstlichkeiten in einer Eisdiele zu genießen. Abends ziehen hier Urlauber wie Einheimische entlang der Bars, Cafés und Restaurants durch die Nacht.

Kirche San Zeno

Die Kirche San Zeno ist ein historisches Bauwerk aus der Karolingerzeit, das zu den ältesten seiner Art in Norditalien gehört. Im hohen Innenraum dieses schmalen Gotteshauses bewunderst du sechs Marmorsäulen aus dem Frühmittelalter. Die Grundmauern aus dem neunten Jahrhundert entdeckst du in einem versteckten Winkel eines kleinen Hofs.

Kirche San Severo

Die Kirche San Severo ist ein kleines Juwel mit romanischen Bauelementen aus dem elften Jahrhundert. In der alten Krypta bestaunst du Überreste aus dem achten Jahrhundert. Die Fresken lassen erahnen, in welchen Farben diese Malereien einst erstrahlten. An den Sonntagen im Sommer liest der Pfarrer hier eine evangelische Messe für deutschsprachige Gläubige.

Weinmuseum Zeni

An der Via Costabella findest du auf einem Hügel über Bardolino das Museo del Vino. In diesem Weinmuseum der Winzerfamilie Zeni lassen sich Besucher seit dem Jahr 1991 in die Kunst der Weinerzeugung einführen. Hier entdeckst du antike Waagen und mittelalterliche Rebmühlen. Zudem tauchst du in das seltene Handwerk des Küfers ein, der sich mit der Herstellung von Holzfässern sein Brot verdient.

Museo dell'Olio di Oliva in Cisano

Im Museo dell’Olio di Oliva an der Via Peschiera in Cisano, etwa 2 km südlich der Stadt Bardolino, lässt du dich in die Geheimnisse der Olivenölgewinnung einweihen. Hier erwirbst du im angrenzenden Laden des Museums Olivenöl und andere regionale Spezialitäten als Andenken an deinen Bardolino-Urlaub.

Ausflüge

Spaziere bei deinem Bardolino-Urlaub mit Neckermann Reisen an der Uferpromenade entlang des Sees bis nach Garda, erklimme den Rocca di Garda und entdecke die Weinstraße. Alternativ erkundest du den See bei Wassersportaktivitäten oder entspannst auf den Landzungen Punta Cornicello und Punta Mirabello im Strandbad.

Seepromenade von Bardolino

Auf der Seepromenade flanierst du von Bardolino bis in die Nachbarorte Lazise und Garda. Bei deinem Spaziergang entlang des Gardasee-Ufers entdeckst du im Schilf des Naturschutzgebietes seltene Wasservögel. Zum krönenden Abschluss kehrst du in einigen Bars ein.

Passeggiata Rivalunga

Feriengäste mit Kindern schätzen bei ihrem Urlaub in Bardolino die kleinen Badebuchten und den flachen Kiesstrand in den Strandbädern des Lungolago, die sich zwischen Bardolino und Garda erstrecken. Auf dem weitläufigen Strand Passeggiata Rivalunga suchst du dir einen Platz auf der Liegewiese und gehst nach dem ausgiebigen Sonnenbaden im See schwimmen.

Strandbad Lido Mirabello und Wasserpark Gardaland

Im Strandbad Lido Mirabello gelangst du über einen Steg in den Gardasee und genießt Getränke von der Snackbar. In Castelnuovo lockt der Wasserpark Gardaland mit zahleichen Fahrgeschäften Kinder und Jugendliche an.

Mit dem Boot über den Gardasee

An der Lungolago Cipriani findest du einen Bootsverleih, sodass du während deines Urlaubs in Bardolino mit einem Tret-, Motor- oder einem Segelboot über die Wellen gleiten kannst. Boote bis zu 40 PS steuerst du auch ohne Bootsführerschein. Wassersportler erkunden den Gardasee beim Wasserskifahren und Parasailing oder suchen mit dem Wakeboard das Abenteuer.

Rocca di Garda

Wanderbegeisterte schlagen Wege in das Hinterland ein. Eine beliebte Route führt dich durch Weinberge und Waldstücke auf das Hochplateau der Rocca di Garda. Die erklommene Rocca Vecchia ist ein idealer Aussichtspunkt, um auf den Gardasee hinabzublicken und die untergehende Sonne zu bewundern.

Weinstraße (Strada del Vino)

Wenn du von der Weinstadt Bardolino mit dem Fahrrad ein Stück landeinwärts radelst, bist du von sanften Weinhängen und Olivenhainen umgeben. Bei deinem Weg auf der Weinstraße (Strada del Vino) kommst du auf der Strecke zwischen Lazise und Affi an rund 40 Weingütern vorbei. Vielleicht möchtest du bei einigen Winzern einkehren, um Weine zu kosten.

Wissenswertes und Tipps

Mit Neckermann Reisen findest du dank des großen Angebots dein ideales Hotel am Gardasee. Bei deinem Urlaub in Bardolino entdeckst du in dieser Region Venetiens Restaurants, Märkte, Events und ein Kloster.

Essen

In der Gardasee-Küche kommen regionale Köstlichkeiten wie Maroni, Spargel und Trüffel zum Einsatz. Ihre Restaurantbesuche am Gardasee beginnen mit einem Aperitif, gefolgt von Antipasti und einer Suppe. Als traditionelle Spezialität genießt du den Gardasee-Fisch vom Grill. In einer Trattoria (Wirtshaus) lässt du dir eine hausgemachte Pasta mit Fleischsauce (ragù) schmecken. Dein Bardolino-Urlaub führt dich naturgemäß auch in eine Gelateria (Eisdiele).

Wein

Der Bardolino-Wein gilt als kulinarisches Wahrzeichen der Stadt und gibt der gleichnamigen Weinregion ihren Namen. In den regionalen Weinhängen wachsen die Trauben Corvina Veronese und Rondinella, die diesem trockenen Rotwein seinen fruchtigen Geschmack verleihen. Finde bei einer Kostprobe heraus, ob dir der rubinrote Bardolino oder der Roséwein Chiaretto besser schmeckt.

Märkte

Regionale Produkte wie Käse und frisches Obst findest du auf dem traditionellen Donnerstagsmarkt in Bardolino, den Frühaufsteher bereits im Morgengrauen ansteuern und spätestens zur Mittagszeit mit einigen Einkaufsschnäppchen wieder verlassen. An den Marktständen erlebst du mit, wie sich Einheimische angeregt über die Neuigkeiten unterhalten und mit dem Händler um den Preis feilschen.

Jährliche Veranstaltungen

In der Faschingszeit ziehen beim Karneval von „Bacchus und Ariadne“ Karnevalswagen durch die Straßen Bardolinos. Deinen Herbst-Urlaub in Bardolino krönst du mit dem Besuch des Weinfestes (italienisch: „Festa dell’uva e del vino“), um anlässlich der Traubenlese aromatische Rotweine und eine traditionelle Pasta zu genießen. In der ersten Novemberwoche stoßen Weinliebhaber alljährlich auf dem Hafenplatz beim „Festa dell Novello“ auf den Bardolino Novello – also den Jungwein – an.

Religion

Das Kloster San Giorgio lädt dich auf dem gleichnamigen Berg zu stiller Einkehr ein. In dieser Pilgerstätte darfst du bei Messen und Seminaren in den Klosteralltag des Kamaldulenser Ordens hineinschnuppern und meditieren. Über der Ortschaft von Bardolino gelegen, ist das Kloster ein idealer Aussichtspunkt mit Blick auf die Gardasee-Region.

Sprache

Die Bewohner Bardolinos unterhalten sich in der Landessprache Italienisch. Bei Gesprächen mit Urlaubern steigen sie jedoch gerne auf Englisch oder Deutsch um. So steht deinem Urlaub mit Neckermann Reisen in Bardolino am Gardasee nichts mehr im Weg.

#NeckermannReisen bei Instagram