Stralsund Tipps – Sightseeing und Naturerlebnis

Die mit der Altstadt zum UNESCO-Welterbe gehörende Hansestadt Stralsund ist mit ihrer Tradition und ihrer besonderen Lage am Strelasund, der Meerenge vor der Insel Rügen, ein einzigartiges Juwel in Norddeutschland. Sowohl Städtereisende als auch Ostsee-Urlauber sind hier gut aufgehoben. Besichtigen Sie im Urlaub in Stralsund Sehenswürdigkeiten wie die gotischen Pfarrkirchen oder die prächtigen Kaufmannshäuser und erleben Sie das maritime Flair zwischen Hafen, Großseglern und Regatten!

Den schönsten Blick auf die wie eine Wasserburg im Sund liegende Altstadt mit ihren drei dominierenden Kirchtürmen haben Sie vom Wasser aus. Buchen Sie eines der günstigen Pauschalangebote bei Neckermann Reisen und freuen Sie sich im Urlaub in Stralsund auf eine Bootstour oder eine Hafenrundfahrt, um dieses Panorama zu bewundern!

Aktivurlauber nutzen ihre Städtereise zugleich für ausgedehnte Radtouren oder Wanderungen durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Sommerurlauber gönnen sich im Urlaub in Stralsund eine Auszeit im Strandbad und machen Badeurlaub an der Ostsee. Die vor der Stadt liegende Insel Rügen lockt Wanderer im Stralsund-Urlaub zu einer Tour entlang der berühmten Kreideküste. Ein Tagesausflug hierher lässt sich auch per Bahn und Fahrrad gestalten. Radsportler, die auch gern längere Strecken fahren, können die Insel auch direkt von Stralsund aus erkunden.

Als Ausflug während des Städtetrips lohnen sich das Deutsche Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten oder der Vogelpark Marlow. Ein Blick in den gut gefüllten Veranstaltungskalender ist ratsam, wenn Sie Ihre Pauschalreise mit einem der kulturellen oder sportlichen Events in der Stadt verbinden möchten. Informieren Sie sich rechtzeitig und buchen Sie günstig Ihren Urlaub in Stralsund mit Neckermann Reisen!

Sehenswürdigkeiten

Die vom Strelasund und den im 13. Jahrhundert aufgestauten Teichen umgebene Altstadt von Stralsund bietet bis heute ein sehr geschlossenes Bild einer mittelalterlichen Hansestadt. Nutzen Sie die Pauschlangebote von Neckermann Reisen, um dieses einmalige UNESCO-Weltkulturerbe zu entdecken!

Die Altstadt

Stralsund war im Mittelalter eine der wichtigsten Städte im Ostseeraum. Das imposante Backsteinrathaus und die aufwendigen Kaufmannshäuser zeugen von dieser Epoche. Die historische Bausubstanz wurde umfangreich und detailgetreu saniert, sodass die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörende Altstadt heute beeindruckend Zeugnis von ihrer reichen Geschichte ablegt. Kultur-Interessierte haben bei der Tourismuszentrale die Wahl zwischen verschiedenen Stadtführungen. Individualreisende, die lieber auf eigene Faust losziehen, können sich hier einen Audioguide leihen. 

Die drei Pfarrkirchen

Gleich drei gotische Backsteinkirchen überragen mit ihren Türmen alle anderen Gebäude der Altstadt und beeindrucken Kunstkenner mit ihrer kostbaren Ausstattung. Ob von der Landseite oder vom Wasser aus – die drei Kirchen sind für die Reisenden von damals und die Stralsund-Urlauber von heute der erste Blickfang. 

St.-Marienkirche

Die aus dem 15. Jahrhundert stammende St.-Marienkirche ist das größte Bauwerk der norddeutschen Backsteingotik in Stralsund. Besteigen Sie im Urlaub in Stralsund den 104 Meter hohen Turm und erfreuen Sie sich an dem Rundblick über die Stadt. 

Nikolai-Kirche

Die älteste Kirche von Stralsund ist die 1276 zum ersten Mal urkundlich erwähnte Nikolai-Kirche. Dank langjähriger Restaurierungsarbeiten ist diese als Ratskirche der Stadt geltende Pfarrkirche heute wieder in ursprünglicher Schönheit zu sehen. 

St.-Jakobi-Kirche

Auch die „jüngste“ der drei Pfarrkirchen stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die dreischiffige Pfeilerbasilika wird heute als Kulturkirche genutzt. 

Die Brunnenaue

Wer während des Städtetrips eine Ruhepause einlegen möchte, ist in der Brunnenaue zwischen Knieperdamm und Sarnowstraße richtig. Die älteste Parkanlage der Stadt lädt Sie im Urlaub in Stralsund mit ihren Wiesen, Wasserspielen und Skulpturen zu einer Rast ein. Der Name des Parks geht auf eine Quelle zurück, an die heute ein Brunnen erinnert, der im Sommer zum Plantschen verlockt. 

Die Störtebeker Braumanufaktur

Es gibt zwar nicht mehr – wie 1594 – 171 Brauereien in Stralsund, aber das Brauhandwerk ist eng mit der Hansestadt verbunden und lebt bis heute fort. So lohnt es sich, im Urlaub in Stralsund zum Beispiel die Störtebeker Braumanufaktur aus dem Jahr 1827 zu besichtigen. Bei einer Führung erfahren Sie Wissenswertes über die Bierbrautradition und können einen Blick in die historische Brauerei sowie die moderne Produktion werfen. Selbstverständlich wird am Ende der Führung auch das Bier verkostet. 

Unternehmungen und Veranstaltungen

Für Feriengäste, die im Urlaub in Stralsund noch Zeit übrig haben, bieten sich Unternehmungen in der Umgebung oder ein Wellness-Tag an. Orientieren Sie sich auch am Veranstaltungskalender der Stadt und buchen Sie eines der Pauschalangebote von Neckermann Reisen, um zum Event Ihrer Wahl zu reisen.

Vogelpark Marlow

Im Vogelpark Marlow etwa 45 Kilometer südwestlich von Stralsund lässt sich die Vogel- und Tierwelt der verschiedenen Kontinente bestaunen. Bei Schaufütterungen, Tier- und Flugshows gibt es im Stralsund-Urlaub hier viel zu sehen und zu lernen. Für Abwechslung, vor allem bei den kleinen Gästen, sorgen die Abenteuer- und Spielwelten. Eine Rast können Sie in einer der Gaststätten einlegen. 

Deutsches Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten

In der hübschen Stadt Ribnitz-Damgarten etwa 50 Kilometer westlich von Stralsund befindet sich – untergebracht im ehemaligen Klarissenkloster von Ribnitz – eines der Highlights der Region: das Deutsche Bernsteinmuseum. Erfahren Sie hier im Urlaub in Stralsund alles über die Entstehung des Baltischen Bernsteins und über die Verarbeitung des „Golds des Nordens“. Ein Teil der Ausstellungsfläche ist der bedeutendsten Bernsteinsammlung Deutschlands mit Schmuck und seltenen Inklusen, also Einschlüssen von Insekten oder Pflanzen, vorbehalten. 

Freizeitbad HanseDom

Erholung oder Abenteuer? Je nachdem, wonach Ihnen oder den Kindern der Sinn steht, finden Sie im Urlaub in Stralsund im „HanseDom“, dem Wellness- und Freizeitbad. Das Badeparadies, in dem Sie sich wahlweise am Ostseestrand, im tropischen Regenwald, bei den Mayas oder in der Felslandschaft Nevadas wähnen, wird ergänzt durch eine Wellness- und Saunawelt, Sport- und Fitnesseinrichtungen sowie ein Gesundheitszentrum. Es bietet die perfekte Mischung aus aktivem Badespaß und beruhigendem die Seele-Baumeln-Lassen. 

Kulturevents in Stralsund

Eine Stadt wie Stralsund hat einen vollen Veranstaltungskalender mit verschiedenen kulturellen Events. Planen Sie Ihren Urlaub in Stralsund im Sommer, informieren Sie sich beispielsweise über die genauen Termine der „Wallensteintage“. Es handelt sich dabei um ein historisches Volksfest in der Altstadt zur Erinnerung an die Belagerung durch Wallenstein. Veranstaltungen im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sind ebenso wie die Musikfestivals der Fachhochschule Attraktionen für Musikliebhaber und bieten den idealen Rahmen für einen Kultururlaub. Im Winter lohnt sich ein Besuch des Stralsunder Weihnachtsmarkts, der mit historischen Buden und modernen Fahrgeschäften für alle etwas zu bieten hat. 

Sportlicher Kalender

Auch an Sportereignissen mangelt es im Kalender nicht – ob Sie selbst teilnehmen oder im Urlaub in Stralsund einfach zuschauen möchten. Die Mittwochs-Regatta, bei der zwischen Mai und September wöchentlich jeweils um die 40 Boote den Olympischen Dreieckskurs segeln, endet im November mit einem großen Seglerfest. Die Stralsunder Segelwoche im Juni ist das größte Seglertreffen im vorpommerschen Ostseeraum, zu dem auch Kinder- und Jugendregatten gehören. Alljährlich im Juli fällt der Startschuss zum Sundschwimmen: Von Altefähr auf Rügen wird der Strelasund von über tausend Teilnehmern durchschwommen. Highlight im Oktober ist der Rügenbrücken-Marathon. Die Strecke führt die Läufer durch die Stralsunder Altstadt, über die Rügenbrücke bis nach Rambin und wieder zurück. Außerdem findet im Herbst die sogenannte „Tour d’Allée“ zum Schutz der Rügener Alleen statt. Es handelt sich um ein Radrennen auf Rügen mit Strecken von 45, 75 und 115 Kilometern sowie einer Mountainbike-Strecke. 

Meer und Hafen

Stralsund liegt am Strelasund, der Meerenge zwischen dem Festland und der Insel Rügen. Als alte Hansestadt lebt Stralsund seit Jahrhunderten von und mit seinem Hafen. Buchen Sie eines der Pauschalangebote bei Neckermann Reisen und genießen auch Sie das maritime Flair und die Strände der Stadt!

Das Strandbad

Von der Altstadt sind es knapp zwei Kilometer bis an den öffentlichen Strand. Der flach abfallende Sandstrand bietet im Sommerurlaub in Stralsund hervorragende Möglichkeiten für Familien mit kleinen Kindern und alle, die gern im Wasser toben. Es gibt hier jede Menge Sand und viel Platz für jedermann, einen Spielplatz, einen Kiosk und vor Wind schützende Strandkörbe. Von Mitte Mai bis Mitte September wird das Strandbad von Rettungsschwimmern überwacht. Der Eintritt ist kostenlos.  

Der Deviner Strand

Rund acht Kilometer südlich von Stralsund befindet sich der Stadtteil Devin mit Badestrand, Kurhaus und Seebrücke. Der kleine Ort ist ein beliebtes Ausflugsziel und lockt mit dem 450 Meter langen Strand Badeurlauber, die auf der Suche nach Entspannung sind. An der Seebrücke legen von Mai bis Oktober Fahrgastschiffe aus Stralsund an, sodass eine Bootstour hierher möglich ist. Ein Strandspaziergang ist hier ein Muss, denn es bietet sich im Stralsund-Urlaub ein einzigartiges Panorama mit Blick auf den Strelasund und die Insel Rügen. 

Hafenstadt mit Tradition

Die Hansestadt Stralsund wurde 1234 gegründet und gehörte im Mittelalter zu den bedeutendsten Handelsstädten in Nordeuropa. Besuchen Sie im Urlaub in Stralsund den Hafen und entdecken Sie die Spuren der Geschichte! Ein stattlicher Blickfang ist der an der Hafeninsel liegende Traditionssegler „Gorch Fock“. Das maritime Bild wird von alten Speichern, Schiffen aller Art und gemütlichen Kneipen geprägt. Am Hafen erwarten die Stralsund-Besucher viele Restaurants mit regionalen Gerichten und natürlich frischem Fisch auf der Speisekarte – ein Muss nicht nur für Feinschmecker.

Segler und Wassersportler mit Motorjachten finden an der Citymarina und auf dem Dänholm Liegeplätze für Segelboote und Jachten. 

Die Nordmole

Romantiker, die die Aussicht auf die Stadt genießen möchten, schlendern die 450 Meter ins Wasser hinausragende Nordmole entlang, die vom offenen Strelasund und den vertäuten Schiffen umgeben ist. Am Ende der Mole erwartet Sie das Molenfeuer, ein kleiner Leuchtturm. Von hier aus haben Sie freien Blick auf den Hafen und die Hafeninsel mit dem Ozeaneum, die Stadtsilhouette und die neue Rügenbrücke. Während der Segelsaison startet an der Nordmole jeden Mittwoch eine Regatta mit Yardstick-Wertung.  

Hafenrundfahrt und Fahrgastschiffe

Unternehmungslustige, die im Urlaub in Stralsund Stadt und Küste vom Wasser aus entdecken möchten, können an einer Hafenrundfahrt teilnehmen: Die „Gorch Fock“, die Rügenbrücke oder die Schiffbauhalle der Volkswerft sind sehenswerte Highlights. Auch Rundfahrten mit Ausflugsdampfern, Touren nach Hiddensee oder eine Übersetzung mit der Fähre nach Altefähr auf Rügen sind ab dem Stadthafen möglich. 

Lernen und Wissen

Während ihrer Städtereise können Sie sich in gleich drei herausragenden Museen, über Meeresbiologie und maritimes Leben informieren: Das Meeresmuseum in der Altstadt ist das größte Naturkundemuseum Norddeutschlands und bringt den Besuchern Wissen über Meereskunde, Seefischerei und Pflanzen- und Tierwelt der Ostsee näher. Im Ozeaneum auf der Hafeninsel erleben Sie die Unterwasserwelt der Nord- und Ostsee und des nordatlantischen Polarmeeres. Das Nautineum auf Dänholm am Rügendamm schließlich zeigt drinnen und draußen Ausstellungen zu Fischerei, Meeresforschung und Seewasserstraßen. 

Natur & Outdoor

Stralsund ist gegenüber von Rügen und nahe des Nationalparks „Vorpommersche Boddenlandschaft“ idyllisch gelegen. Egal ob Wanderurlaub oder Fahrradurlaub: Mit einem der Pauschalangebote von Neckermann Reisen für einen Urlaub in Stralsund kommen Wanderer, Walker und Fahrradfahrer auf ihre Kosten.

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Zwischen Rügen, Hiddensee und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst liegt mit der Vorpommerschen Boddenlandschaft ein Nationalpark, der mit Salzgrasland, Wäldern, Steilufern und Windwatt einen ganz besonderen Lebensraum bietet. Damit auch Urlauber diese Landschaft genießen können, wurde er zum Teil über Bohlenstege erschlossen und mit Beobachtungsplattformen ausgestattet. Wanderer können zum Beispiel an einer geführten Parktour teilnehmen. Mit dem Fahrrad bietet sich im Stralsund-Urlaub eine 22 Kilometer lange Rundtour von Stralsund bis nach Prohn an. 

Kraniche am Bodden

Wer etwas mehr Ausdauer hat, begibt sich auf die etwa 50 Kilometer lange „Kranich-Tour“ entlang der Boddenküste über Klausdorf und das Ufer des Barther Boddens. Entdecken Sie hier im Urlaub in Stralsund eine einzigartige Küstenlandschaft, die besonders im Frühjahr und im Herbst Schauplatz eines faszinierenden Ereignisses ist: Auf ihrem Flug zwischen dem Winterlager im Süden und den Brutgebieten in Skandinavien machen Abertausende Kraniche hier zweimal im Jahr Station. Vogelfreunde können die Gegend selbstverständlich auch zu Fuß durchstreifen und den beeindruckenden Vogelzug hautnah erleben. 

Rügen

Die Insel Rügen ist im Grunde selbst eine Reise wert. Aber auch, wer Urlaub in Stralsund macht, findet sicher Gefallen an einer Tagestour auf die größte deutsche Insel. Die berühmte Kreideküste im Jasmund Nationalpark eignet sich zum Beispiel wunderbar für eine Wanderung. Der Ostsee-Fernwanderweg E 9 geht über zwölf Kilometer am Hochufer über die Kreidefelsen entlang. Eine schöne Fahrradtour von etwa 50 Kilometern Länge ist die Strelasundtour von Stralsund über den Rügendamm, dann nach Südosten bis zum Glewitzer Fähranleger. Hier setzten Sie wieder auf das Festland über und fahren parallel zur Küste nordwärts bis nach Stralsund zurück.

Wem Touren bis in den nördlichen Teil Rügens mit dem Fahrrad zu weit sind, der kann sein Rad mit in den Zug nehmen und in weniger als einer halben Stunde vom Bahnhof Stralsund nach Bergen fahren. Von hier aus sind der Königsstuhl, das Jagdschloss Granitz oder das malerische Putbus auch für ungeübte Radfahrer gut zu erreichen. 

Hiddensee

Täglich fahren Fähren direkt von Stralsund zur Insel Hiddensee. Wer die Fahrtzeit von zwei Stunden verkürzen möchte, kann auch bis zur Fähre in Schaprode auf Rügen mit dem Auto fahren. Auf der sonnenreichen „Perle der Ostsee“ dürfen keine Autos fahren, sodass Sie sich im Ostsee-Urlaub in die Zeit der Pferdekutschen, Bollerwagen und Fahrräder zurückversetzt fühlen und wunderbar entschleunigen können. Bummeln Sie auf ungepflasterten Wegen zwischen weiß getünchten Reetdachhäusern durch Grieben, besichtigen Sie die Künstlerkolonie und die Inselkirche von Kloster, oder nehmen Sie sich Zeit für Neuendorf im Süden der Insel. Der alte Fischerort beeindruckt durch seine Einfachheit, den frei und ohne Zäune in der Landschaft stehenden Häusern, schmale Trampelpfade und breite Strände. 

#NeckermannReisen bei Instagram