Frankfurt Tipps – die schillernde Finanzmetropole

Frankfurt am Main ist Deutschlands bedeutendste Finanz- und Messestadt und das ideale Reiseziel für Städtereisen, Kultururlaub und Wochenendtrips. Auch Familien und Kurzurlauber kommen in der Hessenmetropole auf ihre Kosten. Erlebe die Faszination eines Frankfurt Urlaubs in allen Facetten und gehe auf eine abwechslungsreiche Entdeckungsreise.

Sehenswürdigkeiten

Frankfurt am Main ist die größte Stadt Hessens und bietet Besuchern zahlreiche Attraktionen. Historische Baudenkmäler, moderne Architektur und ein umfangreiches Freizeit- und Kulturangebot erwarten dich bei deinem Besuch in Frankfurt am Main mit Neckermann Reisen.

Kaiserdom

Das historische Erbe der St.-Bartolomäus-Kirche ist beinahe noch imposanter als der Bau selbst: Das Gotteshaus war seit dem Mittelalter Wahlort der deutschen Könige und Krönungsort deutscher Kaiser. Dieser Umstand brachte ihm die Ehrenbezeichnung Kaiserdom ein. Nach diversen Zerstörungen wurde der Dom mehrmals restauriert, zuletzt nach mittelalterlichem Vorbild. Spannendes Detail: Vor dem Dom finden sich Reste eines römischen Militärlagers, die ältesten Spuren Frankfurts.

Römer und Römerberg

Im Herzen Frankfurts befindet sich der Römerberg, der mit über 2000 Gebäuden als die größte erhaltene mittelalterliche Altstadt Deutschlands galt. Die Altstadt wurde im Zweiten Weltkrieg großflächig zerstört und nach historischen Plänen in Teilen wieder rekonstruiert. Bekanntester Bau und Wahrzeichen Frankfurts ist das historische Rathaus „der Römer“. Besonders sehenswert: der Kaisersaal mit Gemälden von 52 deutschen Kaisern.

Paulskirche

Die Paulskirche entstand im späten 18. Jahrhundert und gilt als Wiege der deutschen Demokratie. Im klassizistischen Ovalbau tagten 1848/1849 die Abgeordneten der ersten deutschen Nationalversammlung, um eine Verfassung auszuarbeiten. Heute finden hier unter anderem politisch und kulturell markante Veranstaltungen statt, so zum Beispiel die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels.

Goethehaus

Zu Frankfurts bekanntesten Söhnen zählt der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe, der hier am 28. August 1749 das Licht der Welt erblickte. Sein Geburtshaus wurde nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs nach historischem Vorbild rekonstruiert. Gerettet werden konnten unter anderem Goethes original Schreibtisch und Arbeitspult. Im benachbarten Museum sind desweiteren Schriftstücke und bedeutende Gemälde zu sehen.

Städel Museum

Das Juwel unter Frankfurts zahlreichen Museen und eine der wichtigsten Gemäldesammlungen Europas ist das Städelsche Kunstinstitut. Die Sammlung des Städel reicht von mittelalterlicher bis zeitgenössischer Malerei und präsentiert Werke weltbekannter Künstler wie Albrecht Dürer, Rembrandt, Picasso und Georg Baselitz.

Frankfurter Oper

Die Frankfurter Oper wurde 1880 mit Mozarts „Don Juan“ eröffnet und zählt bis heute zu den renommiertesten Konzerthäusern Deutschlands. Frankfurts Kulturtempel entstand im Stil der Neorenaissance und beheimatet neben den Konzert- und Veranstaltungssälen auch Cafés, Restaurants und Salons. Eine der bekanntesten Veranstaltungen ist der Frankfurter Opernball.

Touren und Ausflüge

Wer Frankfurt am Main einmal aus ungewöhnlicher Perspektive erleben möchte, für den gibt es ein großes Angebot an Stadtführungen und Rundgängen. Nicht minder lohnenswert während eines Frankfurt Urlaubs ist ein Ausflug in die Naherholungsgebiete und sehenswerten Orte im Umland. Gehe mit Neckermann Reisen auf Erkundungstour und erlebe die Metropole Frankfurt am Main mit allen Facetten.

Führungen durch Frankfurt am Main

Ein großer Spaß und dazu noch informativ ist eine Stadtführung durch Frankfurt. Das Angebot ist so vielfältig wie umfangreich. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrt mit dem Velo-Taxi oder dem Ebbelwei-Express? Letzteres ist etwas für Frankfurt-Besucher, die die Stadt in bunt bemalter Straßenbahn und geselliger Runde „erfahren“ möchten. Während der knapp einstündigen Fahrt (samstags, sonntags und an Feiertagen) werden Apfelwein und Brezeln kredenzt. Ein fachkundiges Team aus Gelehrten begleitet die teils historischen Rundgänge der Kulturothek Frankfurt. Die Agentur für Stadtgeschichte präsentiert Frankfurt im Rahmen von Kostüm- und Themenführungen wie „Frankfurt im Schein der Taschenlampe“ oder „Frauenleben in Frankfurt“. Und wer Lust auf einen kulinarischen Spaziergang hat, der schließt sich einer Stadtführung von Flaneur Culinaire an – Verkostungsstopps inklusive!c

Main-Schifffahrt

Eine Schifffahrt auf dem Main gehört zu einem Frankfurt-Besuch wie ein gut gefüllter Bembel Äppelwoi und eine Portion Grüne Soße. Anbieter sind beispielsweise die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt (KD) oder Primus-Linie am Eisernen Steg. Das Angebot reicht von einstündigen Sightseeingtouren über Event-Fahrten an Weihnachten und Silvester bis hin zu Themen-Touren wie Sky-Light-Tour oder Märchenfahrten für Kinder. Frankfurt samt imposanter Skyline vom Wasser aus erleben – ein Highlight für Groß und Klein.

Lohrberg

Der Lohrberg ist Frankfurts Hausberg und ein beliebtes Ausflugsziel in der Region. Ob Sommerpicknick, Radtour, Spaziergang mit grandiosem Panoramablick oder Schlittenfahrt – ein Ausflug auf den Lohrberg macht von Frühling bis Winter Spaß. In der Lohrberg-Schänke am Weinberg gibt’s Gutes aus der Region, und im MainÄppelHaus mit Naturerlebnisgarten und Hofladen gibt’s Spezialitäten rund um das Lieblingsobst der Frankfurter: den Apfel.

Taunus

Der Taunus ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Frankfurter, kein Wunder, bietet die waldreiche Mittelgebirgslandschaft doch ideale Bedingungen für erholsame und aktive Stunden in der Natur. Ebenfalls beliebt sind die Bäder- und Kurorte auf den Taunushöhen. Bereits die Römer wussten die heilende Wirkung der heißen Quellen zu schätzen.

Bad Homburg

Bad Homburg im Hochtaunus war viele Jahre lang Sommersitz des letzten deutschen Kaisers. Heute noch besticht der noble Kurort mit historischem Charme und sehenswerter Architektur, darunter das Schloss, die Thermen sowie der idyllische Kurpark. Bei einem Ausflug darf ein Besuch in der legendären Spielbank nicht fehlen. Erreichbar ist Bad Homburg unter anderem mit der S-Bahn (rund 30 Minuten Fahrtzeit).

Einkaufen und Kulinarisches

Das internationale Flair Frankfurts zeigt sich auch in Sachen Gastronomie, Genuss und Warenangebot. Entdecke beim gemütlichen Einkaufsbummel originelle Frankfurt-Souvenirs und lerne beim Restaurant-Besuch die kulinarische Welt der Mainmetropole kennen.

Einkaufen

Frankfurt am Main bietet Shoppingfans alles, was das kauffreudige Herz begehrt. Ob trendy oder antik, lokal oder international – die Mainmetropole ist ein Eldorado für alle, die ihren Frankfurt Urlaub gerne mit Shopping verbinden möchten. Vor allem Liebhaber von Mode, Design und Accessoires kommen hier auf ihre Kosten. Auf der bekanntesten Einkaufsmeile Zeil inmitten der City gibt es neben Kaufhäusern auch kleinere Läden, und in den Nebengassen findet sich das ein oder andere Kleinod. Ebenfalls beliebt ist die Fußgängerzone Neue Kräme. Auf der Nobelmeile Goethestraße sind Edelmarken der Mode- und Designwelt zuhause, und kreative Kleinunternehmer findest du unter anderem im Nordend und im beliebten Viertel Sachsenhausen, aber auch traditionelle Geschäfte präsentieren hier ihr Angebot. Ein Highlight für Mall-Fans ist das große Skyline Plaza im Europaviertel, und im umtriebigen Bahnhofsviertel ist multikulti und Unkonventionelles angesagt.

Souvenirs

Made in Hessen! Ein heißer Tipp für Souvenirs ist das kaufhausHESSEN, das Produkte und Waren von Herstellern aus Frankfurt am Main und Hessen anbietet, darunter Kleidung, Haushaltswaren wie Geschirr (ein Bembel muss natürlich her!) sowie hübsche und skurrile Wohnaccessoires. Kulinarische Köstlichkeiten, beispielsweise alles rund um den Apfel, sind ebenfalls im Angebot. Bembel in allen Variationen gibt’s unter anderem bei der Töpferei Maurer – auf Wunsch individuell verziert. Ein gleichermaßen beliebtes Mitbringsel sind die berühmten Bethmännchen, eine süße Gebäckspezialität, die es in zahlreichen Cafés und Konditoreien zu kaufen und zu kosten gibt. Originelle Souvenirs mit Bezug zur Finanzmetropole findest du unter anderem im Museumsshop des Geldmuseums.

Kulinarisches

International und traditionell, sternekarätig und deftig – in Frankfurts Küchen ist das kein Widerspruch. Von exklusiven Gourmettempeln über Restaurants mit bodenständiger Hausmannskost bis hin zu typischen Apfelwein-Wirtschaften und Multikulti-Gastronomie findet sich hier ein Plätzchen für jeden Geschmack. Frisches aus der Region bieten die zahlreichen Märkte, und die historische „Freßgass“ (Kälbacher Gasse) ist mit ihren Cafés, Restaurants und Delikatessenläden die bekannteste kulinarische Straßenmeile der Stadt.

Die „Nationalspeise“ der Frankfurter ist Grüne Soße, eine kalte Mayonnaise-Sahne-Soße mit frischen Kräutern, die gerne zu Kartoffeln, Eiern oder Rindfleisch serviert wird. Ebenfalls beliebt sind Haspel und Rippche, Schweinshaxe und Rippchen mit Sauerkraut, sowie Schäufelche, gekochtes Schulterfleisch vom Schwein. Beliebte Brotzeit-Klassiker sind Handkäs mit Musik und Schneegestöber, ein gut gewürztes Camembert-Frischkäse-Gemisch. Wer es süß mag, der genieße ein Stück Frankfurter Kranz oder ein paar Bethmännchen, kleine Kugeln aus Marzipanteig. Und natürlich darf eine Verkostung des berühmten Äppelwoi nicht fehlen, der in unterschiedlichen Gärungsstadien genossen wird.

Frankfurt am Main mit Kindern

Frankfurt am Main ist nicht nur ideales Reiseziel für Kulturliebhaber, auch Familien finden in der spannenden Mainmetropole ein vielfältiges wie umfangreiches Angebot an kindgerechten Attraktionen wie Theater, Führungen und Sport. Viele touristische Einrichtungen und Museen bieten Familienrabatte und kostenfreien Eintritt für Kinder, und auch die preisgünstigen Unterkünfte von Neckermann Reisen machen den Familienurlaub perfekt. Tipp: Am letzten Samstag im Montag gibt es beim Satourday in vielen Museen kostenlosen Eintritt für die ganze Familie!

Naturmuseum Senckenberg

Im größten Naturkundemuseum Deutschlands machen nicht nur Kinder große Augen, angesichts der über eine Million Exponaten wie Dinosaurierskelette, Fossilien und Schädel von Urmenschen kommen auch Erwachsene ins Staunen.

Frankfurter Zoo

Ein Besuch im Frankfurter Zoo darf bei einem Familienurlaub nicht fehlen. Der Zoologische Garten wurde 1858 gegründet und ist damit einer der ältesten Tierparks der Welt. Über 4500 Tiere gibt es hier zu bestaunen, darunter Tiger, Löwen und Menschenaffen. Eine Besonderheit ist die Freiflughalle, in der Mensch und Tier ungehindert aufeinandertreffen.

DAV Kletterzentrum

Für größere Kinder und Jugendliche mit Hummeln im Hintern bietet sich ein Ausflug ins DAV Kletterzentrum an. Hier können kleine wie größere Gäste unter Führung hoch hinaus. Kletterwände gibt es mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, und wer möchte, kann einfach nur zusehen. Spannend ist ein Besuch in jedem Fall.

Experiminta

Wissenschaft zum Anfassen und hautnah Erleben – das bietet die Mitmachausstellung des Science-Centers Experiminta. Physikalische Experimente zum Thema Luft, Energie oder Zahlen sowie Denk- und Geschicklichkeitsspiele machen einen Rundgang zum Erlebnis für die ganze Familie.

Geldmuseum

Im Geldmuseum der Deutschen Bundesbank wird das Thema Wirtschaft und Währung Besuchern auf spielerische, moderne und informative Weise nahegebracht – und das bei freiem Eintritt! Da können sogar Erwachsene noch einiges lernen. Ein Highlight sind die interaktiven Medienstationen, Museumsralleys sowie der 12,5 Kilogramm schwere Goldbarren – Anfassen ausdrücklich erlaubt!

@neckermann_reisen bei Instagram