Winterevents

Winterevents

Die besten Winterevents

Der Winter hat mehr zu bieten, als Weihnachtsmärkte und traumhafte Skipisten. In Berlin verbringen Sie Ihren winterlichen Urlaub beispielsweise in Gesellschaft einiger der größten Filmstars der Welt, in München auf dem vielseitigen Wintertollwood. Oder verbinden Sie Ihren Skiurlaub in den Kitzbüheler Alpen doch einmal mit einem Besuch bei der berühmten Hahnenkammabfahrt. Begleiten Sie Neckermann Reisen zu den schönsten Festivals, den wichtigsten Sportevents und größten Konzerten des Winters – sowohl in Deutschland als auch rund um die Skigebiete der Alpen.

Festivals im Winter


Winterfest in Salzburg (28.11. - 7.1.)

Mitten im verschneiten Salzburger Volksgarten bekommen Sie den Mund vor Staunen gar nicht mehr zu. Artisten wirbeln durch die Luft, Akrobaten führen ihre Kunststücke vor, Tanzgruppen verschmelzen auf der Bühne zu einem großen, rhythmischen Ganzen – denn für das Winterfest versammeln sich in Salzburg einige der besten Zirkuskünstler der Welt. Während Sie Musik lauschen, bildende und darstellende Kunst kennenlernen, freuen sich die Kinder über die sympathischen Clowns.

Mozartwoche in Salzburg (26.1. - 4.2.)

Nehmen wir an, Sie verlegen Ihren Skiurlaub ins Salzburger Land und verspüren plötzlich ein Bedürfnis nach klassischer Musik. Am besten springt da natürlich der Maestro ein. Immerhin stammt Mozart aus Salzburg – weshalb die Stadt zu Ehren Ihres berühmten Sohnes bereits seit 1956 die Mozartwoche veranstaltet. Jedes Jahr findet Sie rund um den 27. Januar statt und bietet Ihnen 2018 sowohl Solisten- als auch Kammer- und Orchesterkonzerte, zudem eine Neuinszenierung der Oper "Die Entführung aus dem Serail". Am besten reservieren Sie Ihre Karten für Ihr Lieblingskonzert vorab und fahren dann ganz entspannt beispielsweise die rund 1,5 Stunden von Bad Gastein, einem der schönsten Skigebiete der Alpen, nach Salzburg zur Mozartwoche.

Salzburgs Altstadt unter der Festung Hohensalzburg
Salzburgs Altstadt unter der Festung Hohensalzburg ist im Winter erstrecht einen Besuch wert. (© JFL Photography – Fotolia.com)

Wintertollwood in München (23.11. - 31.12.)

Einmal ist nicht genug. Konzerte, Kultur, Handwerkskunst und Genuss funktionieren sowohl im Sommer als auch im Winter. Also folgt auf das Sommertollwood im Olympiapark das Wintertollwood auf der Münchner Theresienwiese. Eventueller Kälte trotzen Sie dort mit Feuerzangenbowle, Punsch oder Glühwein, inspizieren dabei Kunsthandwerk aus aller Welt und wählen Ihren Favoriten aus dem reichhaltigen Angebot an Bio-Speisen.

Danach besuchen Sie den Weltsalon, in dem Sie sich näher mit wichtigen gesellschaftlichen und ökologischen Themen beschäftigen können, ehe Sie Livemusik lauschen. Denn Konzerte sind wie Theater, Kabarett und Performances zentraler Bestandteil des Wintertollwood. Dazu eröffnete 2017 extra der Hexenkessel, das neue Konzertzelt des Tollwood. Fahren Sie mit der U5 einfach direkt zur Theresienwiese und erleben Sie den etwas anderen Weihnachtsmarkt im Zeichen von Toleranz, Demokratie und Freiheit.

Karneval in Köln, Düsseldorf, Mainz

Nach dem offiziellen Beginn am 11.11. um 11.11 Uhr ist auf den Straßen erst einmal Pause. Bunt, wild und ausgelassen wird es erst wieder ab der Weiberfastnacht (8. Februar 2018). Ebenfalls ab 11.11 Uhr herrscht dann sowohl in Köln als auch in Düsseldorf und Mainz, in allen Karnevalshochburgen, Ausnahmezustand. Die gesamte Stadt feiert. Überall sehen Sie bunte, kreative Kostüme, am Rosenmontag (12. Februar 2018) schließlich die berühmten Rosenmontagsumzüge mit ihren aufwändig gestalteten Festwagen. Nicht die schlechtesten Voraussetzungen für einen ausgelassenen Winterurlaub.

Berlinale (15. - 25.2.)

Hugh Jackman und Patrick Stewart, Robert Pattinson und Sienna Miller, Richard Gere und Armie Hammer – nur ein Auszug aus der prominenten Gästeliste der Berlinale 2017. Wann immer die Berliner Filmfestspiele rufen, machen sich einige der bekanntesten Schauspieler des Planeten auf ihren Weg in Richtung Hauptstadt. Unter sich bleibt die Filmwelt dabei jedoch nicht. Rund 400 Filme werden auf der Berlinale öffentlich vorgeführt, mitunter sogar als Weltpremiere. Dazu bietet das Festival jedes Jahr diverse Sonderveranstaltungen, die 2018 ebenso wie das gesamte Programm am 6. Februar veröffentlicht werden. Tickets für die Berlinale erhalten Sie entweder an den Ticket-Countern oder online.

St. Patrick's Day (17.3.)

Jedes Jahr rund um den 17. März feiert beinahe die ganze Welt den Schutzpatron Irlands. Dublin macht mit, Chicago und New York sind dabei, London und Manchester ebenfalls. Überall, wo es größere irische Gemeinden gibt, wird ausgelassen gefeiert, überall finden Paraden zu Ehren von St. Patrick statt. In München ziehen am St. Patrick's Day grün gekleidete Iren und Einheimische zwei Kilometer von der Münchner Freiheit bis zum Odeonsplatz und sind dabei Teil der größten St. Patrick's Day-Parade Kontinentaleuropas. Schauen Sie am 11. März 2018 doch mal vorbei.


Winterevents im Skigebiet

Zermatt Unplugged (10.4. - 14.4.)

Bereits seit 2007 zieht ein kleines Schweizer Dorf jedes Jahr im April den Stecker. Zermatt Unplugged heißt das besondere Konzerterlebnis, das einige der bekanntesten Musiker der Welt ins Skigebiet Matterhorn-Zermatt bringt. Auf insgesamt 13 Festivalbühnen, mitunter in über 3.000 Metern Höhe, traten bereits Anastacia, James Blunt, Nelly Furtado, Max Herre und Alanis Morissette auf. Ohne technische Hilfsmittel. Denn bei Zermatt Unplugged steht die akustische Musik im Mittelpunkt. In Kombination mit der Schweizer Bergwelt ein besonderes Erlebnis.

Zermatt's Bergwelt mit dem Matterhorn im Hintergrund. Nicht die schlechteste Kulisse für ein Akustikkonzert. (© OliverFoerstner – Fotolia.com)

Skifasching in Oberwiesenthal 11.2.2018

Es beginnt mit einem fröhlichen Festzug durch eine der höchstgelegenen Städte Deutschlands. Danach zieht die Faschingsmeute weiter zum Skigebiet Fichtelberg im Erzgebirge. Bereits seit über 100 Jahren findet dort die Faschingsfeier der etwas anderen Art statt. Bunt verkleidet führen die Ski- und Snowboardschulen Oberwiesenthals ihre Künste vor. Sie bewundern das Narrenspringen auf Deutschlands größten Dreihübelschanzen, werden Zeuge von beeindruckender Skiakrobatik, dazu des Männerballetts. Der Nachwuchs amüsiert sich beim Kinderfasching. Besser lassen sich Skifahren und Fasching kaum kombinieren.

Der Weiße Ring in Lech am Arlberg (20.1.2018)

Schnellstmöglich die weiß bedeckte Abfahrt hinunter, danach kurz im Lift verschnaufen, um auf der Piste direkt wieder alles zu geben. Insgesamt 22 Kilometer geht es im Skigebiet Lech-Zürs am Arlberg rauf und wieder runter. Weißer Ring nennt sich das Ganze und findet jährlich statt, 2018 am 20. Januar. Grundsätzlich kann jeder teilnehmen, der sich fristgerecht zwischen Mitte und Ende September registriert. Doch auch als Zuschauer lohnt sich ein Ausflug zu diesem Winter-Event der besonderen Art.

Top of the Mountain-Konzerte in Ischgl 

Als einer der beliebtesten Wintersportorte Österreichs bräuchte Ischgl in der Theorie keinerlei zusätzliche Events. In der Praxis liefert Ihnen das Dorf in den Tiroler Alpen jedoch die Top of the Mountain-Konzerte, bei denen in den vergangenen Jahren bereits Rihanna, Elton John und Robbie Williams auftraten. Immer zum Start der Saison, Ostern sowie am Ende des Skijahres wird es musikalisch. Am 1.4. erleben Sie 2018 Max Gieisinger und zum krönenden Abschluss der Saison tritt am 30.4. Helene Fischer auf. Am besten sichern Sie sich ein Kombiticket, mit dem Sie zunächst Ischgls Pisten hinabgleiten und im Anschluss die Top of the Mountain-Konzerte genießen.


Sportevents im Winter

Hahnenkamm in Kitzbühel (20.1.2018)

Sie ist die wahrscheinlich berühmteste Abfahrt der Welt. Mit über 120 Kilometern pro Stunde stürzen sich die besten Skifahrer des Planeten die steilen Pisten der Kitzbüheler Streif hinab. Am 20. Januar 2018 findet das Hahnenkamm-Rennen bereits zum 78. Mal statt und beschränkt sich dabei wie immer nicht auf das Geschehen auf der Piste. In Kitzbühels Innenstadt finden Sie eine Fan-Zone, zudem gibt es Konzerte und zahlreiche Events in der kleinen Stadt.

Biathlon Weltcup in Ruhpolding (9. - 14.1.)

Völlig außer Atem, nach mehreren Kilometern auf Skiern müssen die Athleten die Atmung beruhigen, um so schnell wie möglich, so zielgenau wie möglich diese winzige Zielscheibe in mehreren Metern Entfernung zu treffen. Biathlon, die Kombination aus sportlicher Höchstleistung und bedingungsloser Konzentration, fasziniert. Vor allem hautnah. Vor allem, wenn sich die besten Biathleten der Welt messen – was sie alljährlich beim Weltcup in Ruhpolding im Chiemgau tun.

Die vom Flutlicht hell erleuchtete Winterlandschaft, die Ausgelassenheit in der Chiemgau Arena: Erleben Sie die besondere Stimmung beim Biathlon Weltcup in Ruhpolding am besten selbst. Denn Ruhpolding erreichen Sie sowohl von München als auch vom Skigebiet Wilder Kaiser aus binnen gut einer Stunde. Vom Chiemsee sind es sogar nur etwa 30 Minuten. Ihr Ticket haben Sie natürlich längst online gekauft.

Innsbruck als Schauplatz der Vierschanzentournee
Einmal im Jahr ist Innsbruck Schauplatz der Vierschanzentournee. (© gevisions – Fotolia.com)

Vierschanzentournee

Wenn sich die Skier zum V öffnen und die Springer mehr als hundert Meter durch die Luft schweben, ehe sie beim Landen elegant in die Knie gehen, dürfen Sie ruhig staunen. Derlei Luftakrobatik trauen sich schließlich die wenigsten zu. Noch imposanter wird das Skisprungschauspiel, wenn Sie den Platz vor dem Fernseher gegen einen Platz in einer der Arenen der Vierschanzentournee, dem berühmtesten und traditionsreichsten Skisprung-Event, eintauschen. Vier Gelegenheiten haben Sie.

Die Tournee beginnt Ende des Jahres in Oberstdorf (29./30.12.2017), setzt sich mit dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen fort, zieht weiter nach Innsbruck (3./4.1.2018) und findet in Bischofshofen ihren krönenden Abschluss (5./6.1.2018). Ein Springen findet also sicher in der Nähe Ihres Skiurlaubsorts statt. Tickets gibt es online.


Winterevents: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie