0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Winterspaß

Winterurlaub für die ganze Familie

Gezuckerte Bergspitzen. In Weiß gehüllte Wiesen und Bäume. Beste Voraussetzungen für einen ereignisreichen Winterurlaub mit der ganzen Familie. Denn Ferien während der kalten Jahreszeiten sind nicht immer gleichbedeutend mit Brettern, Abfahrten und ausgedehnten Liftaufenthalten. Auch abseits von Skipisten bietet der Winter Familien unzählige Möglichkeiten, Schnee und Eis für aufregende Ausflüge zu nutzen. Wir haben die besten Ideen für Familien mit kleinen und größeren Kindern für Sie gesammelt.

Schneeschuhwanderung: Großer Spaß für kleine Outdoor-Fans

Dicke, weiße Flocken üben auf Kinder einen ganz besonderen Reiz aus. Wenn Sie am Kinderzimmerfenster vorbei schweben, werden selbst passionierte Langschläfer zu Frühaufstehern. Nutzen Sie die Vorfreude - zum Beispiel für eine aufregende Schneeschuhwanderung am frühen Morgen. Gemeinsam waten Sie durch unberührte Natur, bahnen sich Ihren Weg durch verschneite Landschaften. Schneekristalle glitzern in der Sonne, die Luft ist klar. Kinder erfahren die Natur, den Winter auf eine ganz neue Art und Weise, erleben ein echtes Abenteuer und haben Spaß dabei. Plötzlich erscheint der Alltag weit entfernt.

Ausleihen können Sie die Schuhe überall dort, wo auch Ski-Equipment vermietet wird. Probieren Sie ruhig mehrere aus. Lassen Sie sich zeigen, welche am besten unter die selbst mitgebrachten, wasserdichten Wander- oder Bergschuhe passen.

Denn das richtige Material ebenso wichtig wie die ausgewählte Route. Touren von ein bis zwei Stunden sind für den Anfang völlig ausreichend, da der Gang durch den Tiefschnee einiges an Kondition verlangt. Tipp: Nehmen Sie eine Thermoskanne mit heißem Kakao mit. Der Geschmack von heißer Schokolade in freier Natur ist unwiderstehlich für kleine Schleckermäuler und macht müde Beine wieder fit.

Schneewanderung
© pure-life-pictures – Fotolia.com
Schneemann bauen
© Konstantin Yuganov – Fotolia.com

Der Schneemann: ein neues Familienmitglied

Zurück im Neckermann Reisen Hotel lockt zunächst eventuell das Bett. Mittagsschlaf. Noch ist der Tag jedoch nicht vorbei. Ausgeruht bauen Sie auf einer freien Fläche gemeinsam einen Schneemann. Dazu bedarf es weder eines bestimmten Orts noch großer Vorbereitung oder komplizierter Ausrüstung. Einfach raus und loslegen, lautet das Motto.

Kleine Schneekugeln rollt die ganze Familie langsam zu einer größeren. Der Schneemann nimmt Gestalt an. Alle arbeiten zusammen. Sind die drei Kugeln aufeinander gestapelt, übernimmt die Kreativität. Augen, Arme, die Nase, ein Lächeln - die Natur bietet unzählige Möglichkeiten, Ihrem Schneemann ein individuelles Aussehen zu verpassen. Vielleicht setzen Sie ihm einen Hut aus Moos auf, ziehen ihm Handschuhe oder geben ihm eine Schaufel in die Hand. Am Ende steht das eigene Werk, gewissermaßen ein neues Familienmitglied - und damit sicher eine gewisse Portion Stolz.


Natur genießen mit dem Pferdeschlitten

Zur Belohnung bietet sich beispielsweise in Bad Wildbad im Schwarzwald eine Pferdeschlittenfahrt an. Der Nachwuchs ruht sich aus, lernt das besondere Gefühl kennen, von Pferden durch die Natur gezogen zu werden. Sie genießen die winterliche Landschaft, kosten die Möglichkeit aus, den Kindern die Schönheiten des Winters näherzubringen.

Eine gelungener Tag, den Familien nun gemütlich im Neckermann Reisen Hotel ausklingen lassen können. Oder sie krönen ihn mit einer Runde Nachtrodeln. Bei klarem Himmel zunächst ins Tal zu blicken, dann beleuchtete Pisten hinunterzurutschen, bereitet schließlich Eltern wie Kindern eine ganz besondere Freude.

Unterwegs mit dem Pferdeschlitten
© ARochau – Fotolia.com
Rodeln mit den Kindern
© Halfpoint – Fotolia.com

Rodeln: Nachts, tagsüber oder einfach mit Tüte?

Häufig ist das Ganze zudem mit einer spannenden Fackelwanderung verbunden. In Berggeist/Weissbriach in Kärnten besteht zudem die Option, sich für 5 Euro per Shuttleservice mit dem Rad Truck bis zur Berggeisthütte transportieren zu lassen, wo Sie vielleicht ein gemütliches Abendessen einnehmen, vielleicht aber auch nur den Rodel ausleihen, um die 3 Kilometer lange Abfahrt anzugehen.

Natürlich ist das Rodeln aber nicht für die Dunkelheit reserviert. Auch tagsüber lässt sich eine Abfahrt perfekt mit einem kleinen Winterspaziergang kombinieren. Jede Winterrodelbahn bietet Schlitten zum Ausleihen an. Urlauber müssen jedoch nicht zwingend Berge besteigen. Manchmal genügen Hügel und Plastiktüte vollkommen für den kleinen Rodelspaß während des Winterurlaubs mit der Familie.

Ein weiterer Vorteil: Es bleibt genügend Zeit, die Schlittschuhe zu schnüren. Egal ob in der Halle, im Freilufteisstadion oder auf dem ausreichend zugefrorenen See - Eislaufen gehört zum winterlichen Familienurlaub einfach dazu. Zumal Sie das Material gerade in Hallen und Stadien eigentlich immer leihen können - und Eis auf Kinder ähnlich anziehend wirkt wie dicke Schneeflocken.

Winterzauber – die schönsten Hotels für Sie ausgesucht

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0