Die schönsten Strände in Südostasien

Die schönsten Strände in Südostasien

Traumstrände in Thailand, Sri Lanka und auf Bali – Baden in Südostasien


Der Traumstrand verhält sich zu Südostasien wie der Biergarten zu München: Sie finden ihn auf jeden Fall. Überall. Ganz einfach. Um Ihnen die Suche zusätzlich zu erleichtern, haben wir Ihnen einige der schönsten Strände in Thailand, auf Bali und Sri Lanka, zudem in Vietnam und Kambodscha zusammengestellt. Baden Sie vor dichten Palmenhainen auf Bali oder bewundern Sie in Thailand vom schneeweißen Strand bei Krabi aus imposante Kalksteinformationen. Besuchen Sie Hikkaduwa in Sri Lanka oder die ursprünglichen Inselparadiese Koh Rong in Kambodscha und Phu Quoc in Vietnam.

Thong Nai Pan Yai auf Koh Phangan (Thailand)

Wo? im Nordosten von Koh Phangan
Anreisen von: Thong Sala – 16 Kilometer | ca. 30 Minuten (mit dem Auto)
Familiengeeignet? ja
Sportmöglichkeiten: Kajak, Jetski, Tauchen
Der Strand: Thailand und Familienurlaub schließt sich nicht aus. Im Gegenteil. Denn erstens reisen Sie im Königreich bequem beispielsweise von Bangkok nach Koh Phangan, zweitens finden Sie stets Strände, die sich perfekt für Familien eignen. So ist der Thong Nai Pan Yai nicht nur 1,5 Kilometer lang, liegt direkt an türkisblauem Wasser vor grünem Urwald, er fällt auch noch so flach in den Golf von Thailand ab, dass Kinder problemlos planschen können. Auch Wellen gibt es kaum. Dafür genießen Sie in gemütlicher Atmosphäre die Szenerie oder flanieren ein wenig durch das kleine Dorf. Viele Resorts am Strand sind mittlerweile zudem perfekt auf junge Familien ausgelegt. Und noch ein Vorteil: Koh Phangans Party-Zentren Ban Tai und Haad Rin sind ein gutes Stück entfernt.
Thong Nai Pan Yai
Der traumhafte Strand Thong Nai Pan Yai auf der Insel Koh Phangan. (© Stig Alenas - Fotolia.com)

Railay West in Krabi (Thailand)

Wo? auf der Railay-Halbinsel bei Ao Nang
Anreisen von: Ao Nang – 15 Minuten per Longtailboot
Familiengeeignet? ja
Sportmöglichkeiten: Kajak, Jetski, Tauchen
Sport auf Kuba: Tauchen, Schnorcheln, Kitesurfen, Wandern, Surfen
Der Strand:
Allein die kurze Fahrt per Taxiboot von Ao Nang aus ist die Reise wert. Bis zu 300 Meter hohe, steile, grün bewachsene Kalksteinfelsen ragen aus dem türkisfarbenen Meer. Ein erster Eindruck. Denn rund um den Railay Beach West sind die Kalksteinfelsen besonders hoch, besonders schön. Und so zählt der Strand zu den schönsten Thailands und Südostasiens. Hier entspannen Sie vor dichten Palmenhainen, blicken auf imposante Felsformationen und gönnen sich in den Restaurants und Bars direkt am Strand eine Erfrischung. In der Nähe des Railay West finden Sie übrigens den Phra Nang Beach, der ebenfalls als einer der schönsten Strände Thailands gilt, jedoch deutlich besser besucht ist als sein Nachbar. In der Höhle, der Phra Nang Cave, wird übrigens eine Fruchtbarkeitsgöttin verehrt, die laut Legende einigen Paaren ihren Kinderwunsch erfüllt haben soll.
Railay West
Longtailboote vor atemberaubender Kulisse am Traumstrand von Railay West in Krabi (Thailand), (© Gelbstock - Fotolia.com)

Hikkaduwa (Sri Lanka)

Wo? im Südwesten
Anreise von: Galle – 21 Kilometer
Familiengeeignet? nein
Sportmöglichkeiten: Surfen, Bodyboarding, Beachvolleyball
Der Strand:
Bunte Häuser schimmern zwischen hohen Palmen hindurch. Auf dem leicht rosa leuchtenden Sand spielen Sie Frisbee oder Beachvolleyball, springen danach ins türkisfarbene Wasser des Indischen Ozeans. Alles läuft eine Spur entspannter ab – wie es sich für eine ehemalige Hippie-Enklave wie Hikkaduwa gehört. Für Verpflegung ist natürlich gesorgt. Einige Restaurants, Cafés und Bars befinden sich sogar direkt am Strand von Hikkaduwa. Mögen Sie es etwas ruhiger, spazieren Sie einfach den Strand entlang in Richtung Süden. Mit ein wenig Glück sind Sie dort sogar ganz allein mit sanft im Meer hin und her schaukelnden Fischerbooten.
Hikkaduwa
Traumurlaub am Traumstrand Hikkaduwa in Sri Lanka. (© javarman - Fotolia.com)

Nusa Dua Beach (Bali)

Wo? im Osten der Bukit-Halbinsel
Anreisen von: Kuta – 14 Kilometer
Familiengeeignet? Ja
Sportmöglichkeiten: Kajak und Stand-up-Paddling
Der Strand:
Flach fällt der saubere, weiße Strand in glasklares Wasser ab. Zwischen Ihnen und den luxuriösen Resorts hat sich eine tiefgrüne Wand aus Palmen und dicht bewachsenen Bäumen aufgebaut. Also entspannen Sie entweder am weiten Nusa Dua Beach oder baden in der für Bali sanften Brandung. Dass der Strand offiziell zu den Hotels gehört, sollte Sie übrigens nicht abschrecken – auch wenn sich Ihr Hotel auf Bali nicht direkt am Nusa Dua Beach befindet. Der Strand ist öffentlich zugänglich. Es gibt Restaurants, in der Nähe zudem das Bali Collection, einen Einkaufskomplex. Für entspannten Sport leihen Sie sich einfach ein Kajak oder Stand-up-Paddle-Board. Für mehr Action gehen Sie zum benachbarten Benoa Beach.
Nusa Dua Beach (Bali)
Geniessen Sie das bezaubernde Ambiente am Nusa Dua Beach in Bali. (© ornsiriv - Fotolia.com)

Koh Rong (Kambodscha)

Wo? im Golf von Thailand
Anreisen von: Sihanoukville (Festland) – 25 Kilometer | 40 Minuten bis ca. zwei Stunden mit dem Boot
Familiengeeignet? nein
Sportmöglichkeiten: Kajak und Stand-up-Paddling
Der Strand: Koh Rongs Strände zählen nicht nur zu den schönsten Kambodschas, der feine weiße Sand, das türkisfarbene Wasser, der dichte Urwald, all das bringt sie in den Kreis der schönsten Strände der Welt. Ein tropisches Paradies. Ein einfaches noch dazu. Denn auf Koh Rong sind weder große Hotels noch Restaurantketten angekommen. Es gibt keine befestigten Straßen, keinen Verkehr. Gemütlich geht es zu. Klein ist die Insel mit ihren 78 Quadratkilometern übrigens nicht. Dafür bietet sie Ihnen insgesamt 28 Strände, die Sie per Boot erreichen können. Am einfachsten gelangen Sie zum Koh Toch Beach nahe Koh Toch Village, wo Sie das Boot absetzt. Übrigens können Sie Koh Rong von Sihanoukville aus auch per Tagesausflug besuchen.
Koh Rong (Kambodscha)
Blick über das Meer vom traumhaften Strand auf Koh Rong in Kambodscha. (© TravelPhotography - Fotolia.com)

Ganh Dau Beach auf Phu Quoc (Vietnam)

Wo? im Nordwesten von Phu Quoc
Anreisen von: Duong Dong (Taxi oder Motorroller | ca. 30 Minuten)
Familiengeeignet? ja
Sportmöglichkeiten: Schnorcheln, Schwimmen
Der Strand: Kein Strand auf Phu Quoc ist weiter vom umtriebigen Zentrum, von der Hauptstadt der Insel, von Duong Dong entfernt als Ganh Dau. Statt lebendiger Straßen durchqueren Sie zum Eintritt ins Strandparadies ein kleines Fischerdorf. Idylle. Das ursprüngliche Vietnam. Am Ganh Dau Beach entwachsen Palmen feinem Sand, bilden den perfekten Rahmen für die unterschiedlichen Grüntöne des Golfs von Thailand. Überall schaukeln hölzerne Fischerboote in der sanften Brandung. In der Ferne erblicken Sie sogar die Silhouette Kambodschas. Für das Mittagessen gibt es ein Restaurant, danach entfernen Sie sich ein wenig von den geschmackvollen Resorts und suchen sich Ihr beinahe völlig einsames Plätzchen am Ganh Dau Beach.
Strand auf Phu Quoc
Idyllischer Blick auf einen Strand auf Phu Quoc in Vietnam. (© Patrik Dietrich - Fotolia.com)

Die schönsten Strände in Südostasien: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie