Paris kulinarisch

Paris kulinarisch

Paris kulinarisch erleben

Mindestens ebenso berühmt wie für seine Rolle als "Stadt der Liebe" ist Paris für seine Küche. Überall gibt es kleine Restaurants, Brasserien, französische und internationale Spezialitäten. Dazu natürlich Haute Cuisine . Paris gilt als kulinarisches Paradies – und bietet als solches ein breites, gar nicht so einfach zu überblickendes Angebot. Doch keine Sorge. Wir helfen aus. Neckermann Reisen nimmt Sie mit zu einigen der besten Restaurants in Paris.

Restaurant Julien – Zeitreise und Haute Cuisine

Das Julien im Herzen von Paris in der 16 Rue du Faubourg Saint-Denis ist ein echtes Schmuckstück des Jugendstils. Riesige Spiegel und ausladende Verzierungen schmücken die Wände. Optisch nimmt Sie die historische Brasserie mit ins Jahr 1787, als sie ihren Ursprung fand. Kulinarisch verwöhnt Sie das Julien mit hochwertigen, gehobenen Speisen wie Lachs-Tartare in Zitrone, gebratener Kalbsleber auf Erdbeeren oder heißen Austern auf Champagner und fein gehackten Haselnüssen. Der Inbegriff von Haute Cuisine.

Hauptspeisen kosten zwischen 20 und 40 Euro. Das Julien liegt wenige Gehminuten entfernt von der Metro-Station Strasbourg – Saint Denis (Linien 4, 8 und 9) und ist die ganze Woche hindurch von 12 bis 15 Uhr und dann wieder von 19 Uhr bis Mitternacht (nur am Sonntag und Montag wird schon um 22 Uhr geschlossen) geöffnet.

Restaurant Chez Julien, Paris
Restaurant Chez Julien, Paris. (© apeyron)

Café de Flore – Kaffee mit Künstlern

Seinen Namen verdankt das Café de Flore der Göttin Flora, die bei der Eröffnung im Jahr 1887 als Statue auf der gegenüberliegenden Straßenseite stand, seinen Ruf all den Künstlern und Schriftstellern, die das Café besuchten – und besuchen. Hier gingen Künstler wie Pablo Picasso, Modeschöpfer wie Karl Lagerfeld und Yves Saint Laurent, Schauspieler wie Quentin Tarantino oder Robert de Niro, allen voran berühmte französische Schriftsteller wie Jean-Paul Sartre, Albert Camus oder Simone de Beauvoir ein und aus.

Gerade während des Zweiten Weltkriegs traf sich die Kunstszene, um trotz der misslichen Lage dank gemeinsamer Gespräche nicht den Sinn für Kunst und Kultur zu verlieren. Noch heute wird daher einmal im Jahr der Literaturpreis Prix de Flore verliehen. Den Kaffee gibt es ab 4,20 Euro. Vor allem sollten Sie aber die klassische französische Quiche oder ein Gazpacho probieren (je knapp 15 Euro). Oder Sie kommen für ein französisches Frühstück mit Croissant und Café au Lait vorbei (zusammen gut fünf Euro). Das Café de Flore befindet sich in der 172 Boulevard Saint-Germain zwischen Invalidendom und Île de la Cité. Mit der Linie 4 der Metro (Station Saint-Germain-des-Prés) gelangen Sie bequem zum Café.

Café de Flore, Paris
Café de Flore, Paris (© Arnaud 25)

Pink Mamma – Bella Italia in Frankreich

Das Pink Mamma zählt zu den angesagtesten Restaurants von Paris. Um hier zu speisen, müssen Sie daher eventuell wenige Minuten anstehen. Denn: Das Pink Mamma reserviert nicht. Wer zuerst kommt, speist zuerst. Die Trattoria ist das erste von mittlerweile sechs italienischen Restaurants der gleichen Inhaber. Die stammen zwar aus Frankreich, stellen aber einzig Italiener an. Das garantiert Authentizität, die Einrichtung des berühmten Designers Martin Brudnizki wiederum ein besonderes Essenserlebnis.

Pizza und Pasta gibt es für rund 14 Euro. Und in der offenen Küche bereiten die Köche feinstes T-Bone-Steak zu. Am Stück. Auf den drei Meter langen Grill kommen rund drei Kilogramm schwere Stücke, die erst kurz vor dem Servieren geteilt werden. Das Pink Mamma befindet sich im 9. Arrondissement in der Rue de Douai, unweit der Metro-Stationen Pigalle und Blanche (Linie 2). Geöffnet ist es täglich mittags von 12 bis 14.30 Uhr. Abends geht es zwischen 19 und 23 Uhr weiter. Wenn Sie eines der anderen fünf Restaurants ausprobieren möchten, schauen Sie einfach hier vorbei.

Frenchie Restaurant: Paris, London – und zurück

Kein geringerer als der britische Starkoch Jamie Oliver gab dem Restaurant seinen Namen. Indirekt jedenfalls. Als Gregory Marchand einst in einem von Olivers Londoner Restaurants arbeitet, erhielt er den Spitznamen "Frenchie". Als Marchand im Jahr 2009 dann sein eigenes Restaurant eröffnete, gab er ihn an sein neues Projekt weiter. Und dank seiner Mischung aus neuamerikanischer und französischer Küche zählt das Frenchie heute zu Paris' angesagtesten Restaurants.

Reservieren Sie daher unbedingt vor. Für abends. Denn das Frenchie öffnet erst um 18.30 Uhr. Nur am Donnerstag und Freitag gibt es auch einen kleinen Lunch. Zu empfehlen sind die laufend wechselnden Menüs mit vier Gängen (45 Euro) oder fünf Gängen (74 Euro). Zudem besitzt das Frenchie eine vorzügliche Weinkarte sowie eine Karte mit kleinen Speisen um die zehn Euro – darunter weißer Spargel auf Morcheln oder frisch geräucherte Forelle. Die Metro-Linie 3 bringt Sie zur Station Sentier. Von dort sind es keine fünf Minuten zu Fuß bis zum kleinen Sträßchen 5 Rue du Nil.


Le Rubis – ein echtes Pariser Weinlokal

Unweit des Louvre und des Jardin de Tuileries finden Sie das Le Rubis, ein typisches Pariser Weinlokal. Auf einfachen Holztischen und Barhockern sitzen Sie hier neben Einheimisch und genießen gemeinsam Frankreichs berühmten Wein. Eine Flasche Chinon, dazu ein Schälchen "rillettes" (ein Aufstrich aus Schweinefleisch, Gänsebrust- und Entenbrust) und Brot der Traditionsbäckerei Poîlane – das sollte Ihr Glück für den Moment perfekt machen. Zumal die Weine direkt vom Hersteller kommen. Einfach authentisch! Lunch gibt es ab 10 Euro, ein Abendessen ebenso. Geöffnet ist das Rubis von frühmorgens um 7 bis nachts um 2 Uhr, nur sonntags ist Ruhetag. In der 10 Rue du Marché Saint-Honoré gelegen, erreichen Sie das Lokal bequem mit den Metro-Linien 7 und 14 über die Station Pyramides oder mit der Linie 1 über die Station Tuileries.

Beschließen Sie den Tag in Paris mit einem Gläschen Wein in einem der berühmten Weinlokale der Stadt.
Beschließen Sie den Tag in Paris mit einem Gläschen Wein in einem der berühmten Weinlokale der Stadt. (© Ayman-Alakhras, iStock)

Übernachten in Paris: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie

Le Mathurin

Paris & Umgebung, Paris

100 % Weiterempfehlung

14 Kundenbewertungen

Le Vernet

Paris & Umgebung, Paris

100 % Weiterempfehlung

9 Kundenbewertungen

Le Bristol

Paris & Umgebung, Paris

100 % Weiterempfehlung

26 Kundenbewertungen

X
Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.