Florenz kulinarisch

Florenz kulinarisch

Florenz kulinarisch erleben

Kombinieren Sie das berühmte Bistecca Fiorentina mit authentischem florentiner Gelato. Probieren Sie in einem traditionellen toskanischen Foodmarkt frische, nach eigenem Rezept hausgemachte Pasta und nahe der Lieblingspiazza der Florentiner perfekt zubereitete Pizza. Neckermann Reisen bereitet Sie auf Ihre Städtereise nach Florenz vor und zeigt Ihnen die besten Restaurants, Imbisse und Spezialitäten der größten Stadt der Toskana.

Die florentiner Küche

Die florentinische Küche ist einfach, dennoch unglaublich lecker, vor allem hochwertig. Denn Sie besteht aus regionalen Zutaten, die je nach Saison verarbeitet werden. Obst, Gemüse, Olivenöl: Alles kommt aus der Toskana. Auch das Fleisch für das berühmte Bistecca Fiorentina, ein gegrilltes Steak, das traditionell vom Jungochsen der Chianina-Rasse stammt. Mit bis zu 1,3 Kilogramm eignet sich das bis zu 3,5 Zentimeter dicke T-Bone- oder Porterhousesteak hervorragend zum Teilen. Genießen Sie es beispielsweise in der traditionellen Trattoria 4 Leoni zwischen Ponte Vecchio und Piazza S. Spirito.

Natürlich müssen Sie während Ihres Urlaubs in Florenz aber kein Fleisch essen. Denn typisch toskanisch sind nicht nur Pasta und Bistecca Fiorentina, typisch toskanisch sind auch Pappa al Pomodoro, ein sämiger Eintopf aus gekochtem Brot, frischer Tomatensoße und Basilikum, und Ribollita, eine traditionelle, überbackene Gemüsesuppe, die Sie am besten im Il Santo Bevitore nahe der Ponte alla Carraia (Bus 11, C3 oder D zur Haltestelle Piazza Sauro) probieren.

Steak-Liebhaber probieren in der Toskana unbedingt ein saftiges Bistecca Fiorentina
Steak-Liebhaber probieren in der Toskana unbedingt ein saftiges Bistecca Fiorentina. ( © Comugnero Silvana, Fotolia.com)

Toskanischer Wein – den Hauswein aus der Region wählen

Einen Chianti haben Sie sicher schon einmal probiert – und in Florenz sitzen Sie gewissermaßen an der Quelle. Denn bis ins berühmte Weinanbaugebiet sind es nur 30 Kilometer. Die Wege sind also kurz, die Weine unglaublich lecker. Lassen Sie sich während Ihres Städtetrips in Florenz in einer Trattoria zu Pasta und Pizza nieder, bestellen Sie am besten den Vino della Casa, den Hauswein. Er ist nicht nur die günstigste, meist ist er zudem eine der besten Varianten. Denn Hausweine kommen in Florenz vornehmlich aus kleinen Weingütern aus der Region – ob rot oder weiß, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Immer eine gute Wahl: Die toskanischen Hausweine begleiten hervorragend jedes Essen.
Immer eine gute Wahl: Die toskanischen Hausweine begleiten hervorragend jedes Essen. (© Tracy, Fotolia.com)

Hervorragende Pizza mit Einheimischen auf der Piazza Santo Spirito

Authentische, lokale Speisen sind das Ziel einer jeden Städtereise. In Florenz begeben Sie sich dafür am besten Richtung Piazza Santo Spirito (Buslinien C3 oder D bis Sant'Agostino) südlich des Arno. Hier treffen sich Einheimische abends zum Essen oder auf einen Aperitivo. Laufen Sie zunächst zwischen den Bäumen umher und genießen Sie das italienische Lebensgefühl. Besichtigen Sie die von Filippo Brunelleschi entworfene Basilica di Santo Spirito – und folgen Sie danach der Via dei Michelozzi einige Meter von der Piazza weg. Es lohnt sich. Denn nun gibt es hervorragende Pizza, vielleicht sogar die beste von ganz Florenz.

Das Lokal ist klein. Sind die Tische belegt, setzen sich einige Gäste im Sommer daher einfach vor der Tür auf den Boden. Jeder nimmt, was er findet und genießt. Typisch Italien. Typisch Florenz. Die Pizzen sind knusprig und reichlich belegt. Die Pizzabäcker versprühen italienischen Charme, sind immer für einen Scherz zu haben. Wählen Sie einfach Ihren Lieblingsbelag und schlemmen Sie.

 

Pizza genießen Sie in Florenz am besten in Gesellschaft von Einheimischen.
Pizza genießen Sie in Florenz am besten in Gesellschaft von Einheimischen. (© zbg2, Fotolia.com)

SandwiChic – hausgemachte Panini mit Zutaten aus der Region

Panini gehören zu Florenz wie Dom und Ponte Vecchio. Dennoch sticht das Sandwichic in der Via S. Gallo 3 nahe der Galleria dell'Accademia heraus. Tradition, lautet die Zauberformel. Denn einerseits befindet sich das SandwiChic in einem alten Kurzwarenladen und hat die Inneneinrichtung beibehalten. Zudem besinnt es sich auf toskanische Spezialitäten. So bildet traditionelles toskanisches Brot ohne Salz die Grundlage Ihres Panini. Schinken, die toskanische und scharfe Salami sowie das Fleisch stammen ausschließlich aus der Region. Der Käse – Gorgonzola, Parmesan, Taleggio oder Pecorino – ist persönlich ausgewählt, jede Soße selbst kreiert. So entstehen unglaublich leckere Panini, wie Sie sie selbst in Florenz kaum kriegen. Lassen Sie einfach das Team für Sie wählen.

Im SandwiChic gibt es besonders leckere traditionelle Paninis mit regionalen Zutaten.
Im SandwiChic gibt es leckere traditionelle Paninis mit frischen regionalen Zutaten. (© SandwiChic)

Mercato Centrale

Nördlich der Basilica di San Lorenzo di Firenze befindet sich Florenz' Antwort auf die Food-Märkte der Neuzeit. Über 140 Jahre ist die altehrwürdige Halle von Giovanni Mengoni mit ihrer Konstruktion aus Gusseisen und Glas bereits alt, bietet Ihnen dennoch auch heute alles, was das italienische Spezialitätensortiment auf Lager hat. Wein, Fisch, Olivenöl, frisches Obst und Gemüse, Fleisch und natürlich toskanischen Trüffel, il tartufo – im Mercato Centrale entscheiden Sie, ob Sie die frische Zutaten als Mitbringsel aus Florenz kaufen oder sich an einem der Stände direkt kulinarisch verwöhnen lassen. Ihnen ist nach Pasta? Besuchen Sie Ramondo Mendolia in seinem Pasta Fresca. Genießen Sie handgemachte Pasta aus sorgfältig ausgewählten, hochwertigen Zutaten und kombinieren Sie sie mit Tomatensoße (6 Euro) oder Lachs (9 Euro). Auch dafür sind Sie nach Florenz gereist.

Verkaufstand im Mercato Centrale: Große Vielfalt für kulinarische Genießer. (© Rufus46, CC BY-SA 3.0)

Essen mit Florentinern wie Florentiner: Osteria dei Pazzi

Die Einrichtung? Schlicht, aber gemütlich. Der Besitzer? Fröhlich, manchmal sogar zu einem Ständchen aufgelegt. Die Küche? Lokal, regional, traditionell. In der Osteria dei Pazzi direkt bei der Piazza di Santa Croce speisen Sie mit Florentinern wie Florentiner. Hier bekommen Sie die toskanische Spezialität fagioli all'ucceelletto, in Tomaten und Salbei gekochte Bohnen, zudem unglaublich gute Pasta. Probieren Sie unbedingt die Pici con le Briciole, Pici mit frittierten Brotkrümeln. Übersetzt bedeutet "Pazzi" übrigens "verrückt". Und ein kleines bisschen ist der Name in der Osteria Programm – und das im besten aller Sinne.

Die Osteria dei Pazzi gilt als sichere Adresse für ausgewählte toskanische Spezialitäten. Sehr zu empfehlen: Die Fagioli all'ucceelletto.
Die Osteria dei Pazzi gilt als sichere Adresse für ausgewählte toskanische Spezialitäten. Sehr zu empfehlen: Die Fagioli all'ucceelletto. (© Comugnero Silvana, Fotolia.com)

Il Gelato di FiLo

Eis und Italien. Italien und Eis. Seit Jahren begleitet Gelato sein eigener kleiner Mythos – solange nur natürliche und saisonale Zutaten verwendet werden und es selbst nach eigenem Rezept hergestellt ist. Denn nur dann ist Gelato auch wirklich authentisch. Wie Sie während Ihrer Florenz-Reise nun Ihr persönliches Lieblingseis aus der Masse herausfiltern? Beginnen Sie am besten in San Niccolo, in der Via S. Miniato 5, Bushaltestelle Porta San Miniato, nahe der Piazzale Michelangelo. Dort finden Sie Il Gelato di FiLo, eine kleine Eisdiele, die ihre Spezialitäten täglich frisch herstellt.

 

Die traditionelle Eisdiele "Il Gelato di FiLo" lockt mit hervorragenden frisch zubereiteten Eiskreationen nach eigenem Rezept.
Die traditionelle Eisdiele "Il Gelato di FiLo" lockt mit hervorragenden frisch zubereiteten Eiskreationen nach eigenem Rezept. (© Oleksandr, Fotolia.com)

Übernachten in Florenz: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie

X
Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.