Badeurlaub im April und Mai – hier entspannen Sie im Frühling am Strand


Mal wieder ist der Winter deutlich zu hartnäckig. Es bleibt kühl und ungemütlich, dabei könnten Sie längst etwas Wärme und Sonnenstrahlen vertragen. Kein Problem: Begleiten Sie Neckermann Reisen einfach zu drei Reisezielen, die bereits im April und Mai warme Temperaturen versprechen, Ihnen gleichzeitig wunderschöne Strände bieten. Begleiten Sie uns in den verfrühten Badeurlaub nach Ägypten, Dubai und Tunesien. Wir geben Ihnen alles mit, was Sie wissen müssen – von den Außen- über die Wassertemperaturen, bis hin zu unserem Strandtipp.


Ägypten – Schnorcheln und Baden im Nationalpark

Flugzeit von Frankfurt am Main: rund 5 Stunden (nach Hurghada)
Maximaltemperaturen im April und Mai: rund 28 Grad
Wassertemperaturen im April und Mai: rund 23 Grad

Unser Strandtipp: Hurghada selbst ist verwöhnt mit langen Sandstränden und glasklarem Wasser, mit Hausriffen und bunten Unterwasserwelten. Dennoch lohnt sich die kurze Bootsfahrt von der Marina bis zum Mahmya Beach. Mitten im Nationalpark der Giftun Islands, einem traumhaften Tauch- und Schnorchelrevier, entspannen Sie dort auf Ägyptens erstem Eco-Tourismus-Strand. Der Sand ist weiß, das Wasser glasklar, die Umgebung ein Traum. Zumal Sie bereits auf dem Weg zwischen bunten Fischschwärmen entlang farbenfroher Korallenriffe geschnorchelt sind.

Mahmya Beach
Der traumhafte Badestrand 'Mahmya Beach'.

Und sonst?

Nicht umsonst gilt Ägypten als Synonym für entspannte Strandtage. Beinahe das ganze Jahr steigen die Temperaturen locker über die 20-Grad-Marke. Niederschlag gibt es kaum, dafür umso mehr traumhafte Regionen. Vor allem gibt es das Rote Meer mit seinen weißen Sandstränden, dem klaren bis türkisblauen Wasser, den berühmten Schnorchelrevieren, den perfekten Bedingungen für einen Badeurlaub im April. Sie haben die Wahl zwischen Hurghada, Sharm el Sheikh, Marsa Alam und El Gouna, dieser wunderschönen Lagunenstadt etwas nördlich von Hurghada, von der aus Sie sogar Wine-Tasting-Touren unternehmen können.

Sharm el Sheikh
Genießen Sie Strand und Meer in Sharm el Sheikh. (© Ronn_Ballantyne - ThomasCook)
Baden und Surfen in El Gouna
Baden und Surfen in El Gouna

Bleiben Sie lieber über Wasser, möchten sich dennoch beim Wassersport verausgaben, gilt Ägypten dazu als hervorragendes Kitesurf-Revier. Und schließlich ist da ja noch die Kultur: Der Nil, der Sie während einer Kreuzfahrt geradewegs nach Luxor zu den berühmten Tempeln führt. Dazu Kairo, Ägyptens Hauptstadt, die sich zwar etwas von den Badeorten am Roten Meer entfernt befindet, die Ihnen dafür als Tor zu den Pyramiden von Gizeh und der Sphinx dient. Danach eröffnet sich Ihnen Ägyptens interessante Geschichte rund um Pharaonen und Mumien sowie die einzigartige Architektur. Ägypten bedeutet Badeurlaub – und noch viel mehr.

Die Pyramiden von Gizeh
Geschichte hautnah erleben. Die imposante Erscheinung der Pyramiden von Gizeh.

Dubai – Strandpanorama der Superlative

Flugzeit von Frankfurt am Main: rund 6,5 Stunden
Maximaltemperaturen im April und Mai: rund 32 Grad
Wassertemperaturen im April und Mai: rund 25 Grad

Unser Strandtipp: Den Kite Beach besuchen Sie während Ihres Badeurlaubs in Dubai auch, wenn Sie Brett und Drachen zuhause gelassen haben. Denn dort bieten sich sowohl beste Kite-Bedingungen als auch optimale Voraussetzungen für einen entspannten Tag am Strand. Sie blicken über das türkisfarbene, saubere Wasser des Persischen Golfs einerseits auf den Burj al Arab, Dubais berühmtestes Luxushotel, andererseits auf den 823 Meter hohen Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt, sowie die imposante Skyline.

Blick auf den Kite Beach mit dem Burj Khalifa im Hintergrund.
Blick auf den Kite Beach mit dem Burj Khalifa im Hintergrund.

So können Sie entweder im Schatten einer einmaligen Kulisse entspannen und sich danach in einem der zahlreichen Restaurants einen Snack oder eine Erfrischung gönnen oder die Sportangebote auf und neben dem Wasser nutzen. Kajak- und Bananaboatfahren, Kitesurfen, dazu ein Kletter-, ein Skatepark sowie eine Promenade, auf der Sie entweder eine Runde spazieren gehen oder joggen: Dubais Kite Beach ist der perfekte Ort für einen ereignisreichen Badetag im April und Mai.

Dubai
Genießen Sie Dubais Flair.

Und sonst?

Erfunden wurde die Idee vom Superlativ in Dubai nicht, dafür treibt sie das Emirat zielsicher immer weiter in Richtung Spitze – auch in Sachen Badeurlaub. Allein zwei Inselanlagen ließ die Metropole vor ihrer Küste aufschütten. Die eine, The Palm, ist längst fertig und beheimatet neben luxuriösen Resorts auch einige der schönsten Strände Dubais, von denen Sie viele, auch hoteleigene, gegen eine Gebühr nutzen dürfen. Die andere, The World, besteht aus vielen kleinen Inseln, die der Weltkarte nachempfunden sind, und befindet sich noch in der Entstehung. Lebanon Island ist bereits fertig und bietet Ihnen einen gemütlichen Strand mit Blick auf Dubai.

Blick auf 'The Palm' - eine künstlich aufgeschüttete Insel in Form einer Palme.

Besuchten Sie Dubai nur zum Baden, würden Sie dem Emirat allerdings nicht gerecht. Den Ausblick von der über 600 Meter hohen Aussichtsplattform des Burj Khalifa über die Metropole bis weit in die Wüste hinein wollen Sie sich schließlich ebenso wenig entgehen lassen wie die Dubai Mall. Über 1.000 Geschäfte bieten dort für jeden Geschmack etwas. Sogar eine Eislaufbahn gibt es. Dass es im Emirat das ganze Jahr hindurch angenehm warm ist, Sie im Grunde jeden Tag in den Persischen Golf springen können, macht Dubai endgültig zum perfekten Ziel für einen Badeurlaub im April oder Mai.

Skyline Dubais bei Nacht
Der fast unwirklich anmutende Blick auf die Skyline Dubais bei Nacht.

Tunesien – Strandperlen in der Sahelzone

Flugzeit von Frankfurt am Main: rund 3 Stunden
Maximaltemperaturen im April und Mai: rund 24 Grad
Wassertemperaturen im April und Mai: rund 17 Grad

Unser Strandtipp: Nicht umsonst gilt die Küste südlich von Monastir als eine der schönsten Baderegionen Tunesiens. Noch ein kleines bisschen schöner ist sie rund um Mahdia, nicht einmal eine Stunde von Monastir entfernt. Feiner Sand zieht sich dort kilometerweit Tunesiens Mittelmeerküste entlang. Zudem fällt der Strand flach ab und eignet sich damit bestens für den Badeurlaub im April und Mai mit der Familie. Dass er ganz nebenbei angenehm breit ist, Ihnen damit viele Optionen für den optimalen Liegeplatz bietet, tut sein Übriges. Zumal auch das Wassersportangebot stimmt. Sie können kitesurfen, tauchen, sogar Wasserski fahren.

Badeurlaub an Traumstränden in Tunesien. (© Chris_Willan - ThomasCook)

Und sonst?

Mit Hammamet und der Insel Djerba bietet Tunesien weitere klangvolle Orte für Ihren Badeurlaub. Und so gilt das Land an der Nordspitze Afrikas völlig zu Recht als passende Anlaufstelle für all jene, die es sich gern am Strand gemütlich machen. Im April und Mai kann es mitunter zwar noch ein wenig kühler werden, grundsätzlich steigen die Temperaturen aber bis auf rund 24 Grad und lassen damit auch einen Sprung ins Mittelmeer zu. Zumal der Niederschläge der Wintermonate längst weitergezogen sind.

Sonnenbaden auf Djerba
Auch auf Djerba kommen Sonnenanbeter bereits im April und Mai auf Ihre Kosten. (© David Johansson - ThomasCook)

Und erleben Sie doch einmal einen kühleren Tag, sehen Sie sich einfach Tunesiens Kulturschätze näher an. In Hammamet schlendern Sie durch die Altstadt, die Medina, genießen die Cafés, die blau-weißen Häuser, das Flair. In Monastir erkunden Sie das imposante alte Wehrkloster. In Sousse lernen Sie wiederum die "Perle der Sahelzone", eine UNESCO-Welterbe-Hafenstadt kennen, die Ihnen arabische Architektur näher bringt. Und schlussendlich sind da ja noch die antike Stadt Karthago nahe Tunesiens Hauptstadt Tunis sowie die Sahara.

Sonnenuntergang in der Sahara
Ein Moment für die Ewigkeit -
ein Sonnenuntergang in der Sahara. (© Nicholas Pitt - ThomasCook)
UNESCO-Welterbe-Stadt Sousse
Faszinierende Architektur in der UNESCO-Welterbe-Stadt Sousse in Tunesien. (© Chris_Willan - ThomasCook)

Badeurlaub im April und Mai: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie