Urlaub am See

Urlaub am See

Urlaub am See: 5 Tipps für einen außergewöhnlich schönen Badeurlaub mit der Familie

Entspannt am Strand liegen, im Wasser planschen, die Sonne genießen und den wunderbaren Ausblick: dafür müssen Sie nicht ans Meer! Ein Urlaub an einem der schönsten Badeseen in Deutschland, Österreich und Italien beschert Familien mit kleinen Kindern einen Top-Urlaub und zahlreiche Vorteile. Binnen weniger Stunden gelangen Sie mit dem Auto ans Ziel. Sie sparen Anreisekosten und müssen weniger planen. Vor Ort angekommen, lässt sich traumhaftes, kinderfreundliches Badevergnügen auf kleinstem Raum mit Fahrrad- und Wandertouren, attraktiven Ausflügen und entspannenden Wellnessfreuden vereinen. Keine weiten Touren, keine komplizierte Anreise – einfach entspannen lautet die Devise! Dank unserer Indoor-Tipps steht Ihrem unvergesslichen Urlaub am See nicht einmal schlechtes Wetter im Weg. Folgen Sie Neckermann Reisen auf eine Tour durch die schönsten Seen der Alpen.


Bodensee: Meeres-Feeling mit Alpenblick

In Konstanz kommt an Mitteleuropas drittgrößtem See schon mal echtes Meeres-Feeling auf. Am Horizont sehen Sie nichts als Wasser und Himmel. Surfen, tauchen oder wakeboarden Sie, als wären Sie am Meer. Nebenbei laden nahe des Bodensees Berge wie Pfänder oder Säntis zum Wandern und Fahrradfahren ein. Steht Ihnen der Sinn nach einem Tag in der Stadt, glänzen Lindau, Überlingen und Meersburg mit malerischen Uferpromenaden.

Nahe Konstanz beeindruckt zudem Europas zweitgrößter Wasserfall, der Rheinfall Schaffhausen. Während es Blumenfreunde auf die berühmte Insel Mainau zieht, freuen sich Familien auf das Ravensburger Spieleland oder den Affenberg Salem, dessen 20 Hektar großes Waldstück 200 freilebende Berberaffen bewohnen. Wassertemperaturen um 25 Grad im Sommer, das angenehme Klima und schöne Seebäder wie das Konstanzer Hörnle runden einen traumhaften Urlaub am See ab.

Indoor-Tipp: In Friedrichshafen ließ Ferdinand Graf von Zeppelin 1900 sein erstes Luftschiff aufsteigen. Heute ist die Stadt Heimat des Zeppelin-Museums und damit der weltweit größten Sammlung zur Luftschifffahrt (Familienticket: 20 Euro). Dort besichtigen Sie sogar einen originalgetreuen Nachbau der Passagierräume der Hindenburg.

Meersburg am Bodensee
Meersburg am Bodensee. © pure-life-pictures – Fotolia.com

Füssen: königliches Badevergnügen und Seen-Hopping

Einst wählte König Ludwig II. regelmäßig den Alpsee, um mit Blick auf das Schloss Neuschwanstein ein wenig zu schwimmen. Heute gilt der See als einer der saubersten und kühlsten Bayerns, ist trotz seiner malerischen Lage inmitten der Allgäuer Berglandschaft auch im Sommer noch immer ein Geheimtipp – und nur eine von zehn Möglichkeiten, rund um Füssen einen unvergesslichen Urlaub am See zu verbringen.

Stellen Sie sich und Ihre Kinder am Forggensee Hawaii-like auf ein Stand-up-Paddle-Board. Oder springen Sie in den Hopfensee, einen der wärmsten Badeseen des Voralpenlandes. Gemeinsam haben alle zehn Gewässer hohe Wasserqualität.

Indoor-Tipp: Mit unterschiedlich temperierten Innen- und Außenbecken, 35 Grad warmen Natronbecken sowie zahlreichen Themensaunen verspricht die Königliche Kristall-Therme Schwangau Entspannung pur. Das mit Gebirgswasser gefüllte Außenbecken, dazu einen Blick auf das Schloss Neuschwanstein: Was gibt es Schöneres! Familien ziehen das Alpenbad in Pfronten inklusive Großwasserrutsche, Kleinkinderbereich und Warmwasserbecken vor (Familienkarte für fünf Stunden: 24 Euro).

Schloss Neuschwanstein
Schloss Neuschwanstein. © Sergii Figurnyi – Fotolia.com

Das "Bayerische Meer": Urlaub am Chiemsee

Seine schiere Ausdehnung – er ist Deutschlands drittgrößter See – macht aus dem Chiemsee das "Bayerische Meer". Dabei hat er den Ozeanen dieser Erde sogar etwas voraus: sein einmaliges Alpenpanorama. Genießen Sie beim entspannten Bad oder während einer Fahrradtour auf einem der Radwege direkt am Ufer mit der Familie den Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Chiemgauer Alpen.

Ebenfalls fester Bestandteil Ihres Urlaubs am Chiemsee ist das Achendelta. Dort mündet die Tiroler Achen in den Chiemsee und schafft dabei ein schnell wachsendes, einzigartiges Binnendelta inklusive faszinierender Biotopvielfalt. Natürlich finden sich in beinahe jeder Ortschaft rund um den Chiemsee auch Strandbäder. Aufgrund des flachen Ufers eignen sich die übrigen Badestellen ebenfalls für einen entspannten Seetag mit der Familie.

Indoor-Tipp: Nur rund eine Stunde benötigen Sie, um im nahegelegenen Salzbergwerk Berchtesgaden einen Ausflug unter Tage zu machen. Sie erfahren alles zur Salzgewinnung, gleiten eine unterirdische Rutsche hinab und überqueren einen Salzsee. Ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie (39 Euro für Familien mit einem Kind | jedes weitere Kind: 5,50 Euro).

Alpenpanorama am Chiemsee
Alpenpanorama am Chiemsee. © sailer66 – Fotolia.com

Urlaub am See zwischen Tegern-, Schlier- und Spitzingsee

Ob Sie sich nun für ein Neckermann Reisen-Domizil am Schlier-, Tegern- oder Spitzingsee entscheiden – die übrigen beiden sind jeweils nicht weit. Während eines einzigen See-Urlaubs besuchen Sie ohne großen Aufwand gleich drei der schönsten Seen des Voralpenlandes. Ob Sie dies während einer Wanderung vom Tegern- zum Schliersee tun oder das Auto vorziehen, entscheidet die Kondition Ihrer Kids!

Wie wäre es beispielsweise mit einem 90-minütigen Spaziergang entlang der Genusstraumtour Tegernseer Höhenweg? Sie ist leicht begehbar und gleichzeitig Teil des Prologs zur Alpenüberquerung. Noch mehr Action für Ihren Urlaub am See verspricht der rasante Bergab-Ritt mit den Mountaincarts der Alpenbahnen Spitzingsee (Kinder ab 1,40 Metern). Für die nötige Erfrischung hinterher sorgt der auf 1.000 Metern gelegene und deshalb kühle Spitzingsee. Schlier- und Tegernsee sind wärmer, aber von ebenso hoher Wasserqualität. Ein perfektes Trio für den Urlaub am See.

Indoor-Tipp: Weg von Tablet und Smartphone, hinein in die Scheune. Im Spielstadl in Fischbachau (3,50 Euro pro Kind | Begleitperson umsonst) bahnt sich der Nachwuchs seinen Weg durch Geheimgänge, klettert durch die Strohburg oder tobt ein wenig im Heustadl. Sie gönnen sich bei hausgemachten Kuchen derweil eine Pause im Hofcafé. Whiskey-Liebhaber besichtigen die Slyrs-Destillerie in Schliersee.

Tegernsee
Rottach-Egern am Tegernsee. © fottoo – Fotolia.com

Gardasee: mediterranes Wassersportparadies

Am Fuße der Alpen erwartet Sie mediterranes Feeling. Mittelmeer-Zypressen säumen das Ufer des Gardasees wie auch Zedern, Olivenbäume und Palmen. Abgerundet wird Ihr mediterraner Urlaub am See durch den Sandstrand in Sirmione im Süden. Auf einer kleinen Landzunge im Schatten einer bunten italienischen Altstadt und der historischen Wasserburg nutzen Sie dort eine der unzähligen Bademöglichkeiten an Italiens größtem See. Ebenfalls perfekt zum Baden eignet sich Peschiera im Südosten mit seinen nahezu völlig flachen Wiesenlandschaften und einer von Kanälen durchzogenen Altstadt.

Aktivurlauber bevorzugen angesichts der hervorragenden Windverhältnisse den Norden. Genießer orientieren sich in Richtung Südostufer, wo der Ort Bardolino mit ausgezeichneten Weinen lockt. Sie wollen den Kindern während Ihres Urlaubs am See etwas Besonderes bieten? Verbringen Sie einen Tag im Vergnügungspark Gardaland am Südostufer (Eintritt: 25 Euro). Verona mit seiner malerischen UNESCO-Kulturerbe-Altstadt ist ebenfalls nicht weit, Venedig ist locker während eines Tagesausflugs erlebbar.

Indoor-Tipp: Das Gardaland Sea Life Aquarium in Castelnuovo del Garda nimmt Sie mit auf einen Ausflug in die Unterwasserwelt zwischen Gebirgsbach und den Ozeanen dieser Welt (Eintritt 16 Euro | ermäßigt 10,50 Euro). Vom Seepferdchen bis zu tropischen Korallen, von Rochen bis zum Hai ist alles dabei, was auch im Urlaub am See ein wenig Meeres-Feeling weckt.

Gardasee
Punta San Vigilio am Gardasee. © Frank – Fotolia.com

Urlaub am See: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie