Roadtrip durch Österreich

Roadtrip durch Österreich

Roadtrip Österreich: Imposante Bergpässe, Wien und eine Romantikstraße nach Salzburg


Zwei Wochen genügen. Vom Bodensee führt Sie Ihr Roadtrip durch Österreichs Bergwelt, vorbei an Gebirgsbächen und durch wilde Täler. Sie passieren Innsbruck, durchqueren das Zillertal, meistern die Großglockner-Hochalpenstraße, besichtigen Wien und folgen der Romantikstraße nach Salzburg. Begleiten Sie Neckermann Reisen auf eine Fahrt quer durch Österreich.


1. Etappe: Vom Bodensee nach Au im Bregenzerwald (46 km | 1 Std.)

Es beginnt am Bodensee – jedoch nicht ohne eine letzte Prise Panorama. Unweit der berühmten Seebühne bringt Sie die Pfänderbahn auf den Bregenzer Hausberg. Tiefblau teilt der Bodensee dort unter Ihnen das Land. Links Österreich und die Schweiz, rechts Deutschland. Am Horizont erheben und senken sich die Alpen. Ist die Sicht klar, blicken Sie sogar bis in den Bregenzerwald und erhalten so einen ersten Eindruck. Denn dorthin führt Sie die erste Etappe Ihres Roadtrips durch Österreich.

Au-Schoppernau heißt das Ziel – und auf dem Weg machen Sie schon einmal Bekanntschaft mit den wunderschönen Vorarlberger Alpen. Während Sie kleinere Passstraßen abfahren, erheben sich in der Ferne schneebedeckte Bergspitzen. Aus dem Seitenfenster sehen Sie, wie Gebirgsbäche langsam steile Hänge hinabfließen. Pures Roadtrip-Idyll. Abends nutzen Sie einfach die Panoramasauna des Hotel Krone Au und hören ganz genau hin. Nichts. Ruhe. Das sind die Alpen.

1. Etappe: Vom Bodensee nach Au im Bregenzerwald (46 km | 1 Std.)
Der Bregenzerwald
Der Bregenzerwald. (© hubce – Fotolia.com)

2. Etappe: Über St. Anton nach Innsbruck (150 km | 2 Std. 17 Min.)

Innsbrucks Goldenes Dachl
Innsbrucks Goldenes Dachl. (© lom742 – Fotolia.com)

Über die B200, die B198 und die S16 begeben Sie sich mitten hinein in Österreichs einmalige Natur. Vorbei an St. Anton erreichen Sie so auf dem Weg zu einigen der schönsten Seen, Flüsse und Pässe Österreichs auf der A12 Innsbruck. Stopp: Mit ihrer wunderschönen Lage, eingekesselt von Bergketten, der idyllischen Altstadt und dem Goldenen Dachl ist die Stadt immer einen Besuch wert. Zumal Ihnen unser Innsbruck-Guide Insider- und Restauranttipps für die Hauptstadt der Alpen gibt.

2. Etappe: Über St. Anton nach Innsbruck (150 km | 2 Std. 17 Min.)

3. Etappe: Über das "Tiroler Meer" und Europas höchste Wasserfälle nach Zell am See (185,5 km | 3 Std. 20 Min)

Meer? Fjord? Der Achensee. Tatsächlich wird Tirols größter See seinem Spitznamen "Tiroler Meer" dank des im Sommer türkisblauen Wassers, der Strände sowie guten Segel- und Surfbedingungen auch gerecht. Mit einem norwegischen Fjord ließe sich der Achensee angesichts seiner Lage inmitten steiler Bergwänden jedoch ebenso gut verwechseln. Dass das glasklare Wasser beinahe Trinkwasserqualität besitzt, tut sein Übriges. Abkühlung. Erste Surf-Versuche – danach führt Sie Ihr Roadtrip ins Zillertal.

Im Winter fahren Sie Ski, im Sommer locken insgesamt 1.400 Kilometer Wanderwege. Zudem bietet das Zillertal Kletterkurse für Kinder. Gute Gründe, das Auto in Mayrhofen auch über Nacht stehen zu lassen. Nicht weniger verlockend ist der Blick vom Gerlospass am nächsten Tag. Hoch führt er Sie hinauf, tief blicken Sie ins Tal hinab – und stehen nur 17 Minuten später vor Europas größten Wasserfällen. 380 Meter stürzen die Krimmler Wasserfälle über drei Stufen in die Tiefe. Am besten beobachten Sie sie auf dem Panoramaweg des Österreichischen Alpenvereins, der Sie vorbei an perfekt platzierten Aussichtspunkten in knapp 15 Minuten zu den Fällen bringt. Danach geht es weiter. Über die B165 nach Zell am See am Fuße der Salzburger Berge.

3. Etappe: Über das 'Tiroler Meer' und Europas höchste Wasserfälle nach Zell am See (185,5 km | 3 Std. 20 Min)
Die Krimmler Wasserfälle
Die Krimmler Wasserfälle. (© daliu – Fotolia.com)

4. Etappe: Über die Großglockner-Hochalpenstraße nach Innerkrems (188 km | 3 Std.)

Den Großglockner haben Sie sicher bereits entdeckt. Zu übersehen ist Österreichs höchster Berg schließlich kaum. 3.798 Meter misst er und ist von nirgendwo aus so perfekt zu sehen, wie von der Kaiser-Franz-Josef-Höhe der Großglockner-Hochalpenstraßen aus (35,5 Euro pro PKW). Harmonisch bettet sich ein 48 Kilometer langes Asphaltband in die Berglandschaft und eröffnet Ihnen den Blick auf Großglockner und den schneebedeckten Johannisberg. Informieren Sie sich zuvor jedoch, ob Sie während Ihres Roadtrips auch wirklich befahrbar ist. Haben Sie die Hochgebirgsstraße passiert, führt Sie Ihr Roadtrip durch Österreich über die B106 nach Kärnten. Von Innerkrems aus erkunden Sie dort den Nationalpark Nockberge, ein UNESCO Biosphärenreservat, das sowohl natürliche als auch kulturelle Güter schützt.

Sporthotel Frühauf in Innerkrems

4. Etappe: Über die Großglockner-Hochalpenstraße nach Innerkrems (188 km | 3 Std.)
Der Großglockner aus der Ferne
Der Großglockner aus der Ferne. (© Bergfee – Fotolia.com)

5. Etappe: Über den Wörthersee nach Wien (431 km | 4 Std. 25 Min.)

Ein Roadtrip durch Österreich ohne Wörthersee? Unvorstellbar. Erst recht, wenn er so perfekt auf dem Weg nach Wien liegt. Nur wenige Minuten von der Südautobahn entfernt springen Sie bereits in einen der wärmsten Seen der Alpen. Denn Pörtschach besitzt nicht nur eine nahegelegene Autobahnausfahrt, vor allem beheimatet der Ort direkt am Wörthersee ein familienfreundliches Strandbad, das Promenadenbad Pörtschach. Wasserrutsche, eigene Halbinsel, Kinder- und Nichtschwimmerbecken, ein sandiger Kiesstrand – alles ist dabei.

Nun steht eine Entscheidung an: Entweder Sie legen einen (lohnenden) Zwischenstopp im wunderschönen Graz ein, erkunden dort die historische UNESCO-Altstadt, den Uhrturm und das Schloss Eggenberg oder Sie machen Kilometer und fahren auf Ihrem Roadtrip durch Österreich direkt weiter nach Wien. Unser Wien-Guide erklärt Ihnen alles, was Sie für einen Kurzurlaub in Österreichs Hauptstadt wissen müssen – unter anderem natürlich, wo Sie das beste original Wiener Schnitzel bekommen.

Blick über den Wörthersee
Blick über den Wörthersee. (© aklebow – Fotolia.com)
5. Etappe: Über den Wörthersee nach Wien (431 km | 4 Std. 25 Min.)

6. Etappe: Auf der Romantikstraße von Wien nach Linz (168 km | 2 Std. 20 Min)

Vor Ihnen liegen noch knapp 380 Kilometer. Eine Strecke, die Ihnen noch einmal verdeutlicht, weshalb ein Roadtrip durch Österreich die richtige Wahl war. Knapp 380 Kilometer auf der Romantikstraße von Wien nach Salzburg. Teils direkt an der Donau entlang führt Sie Ihr Weg zunächst nach Melk, wo Sie das barocke UNESCO-Welterbe-Kloster Stift Melk erkunden. Halten Sie auf der Fahrt die Augen offen. Für die kleinen Orte entlang des Weges. Für Spitz, Weißenkirchen und Krems. Für die Weingärten und Marillenbäume, für die Bauern am Straßenrand, bei denen Sie frische Snacks für Ihren Roadtrip erstehen können.

Immer weiter fahren Sie die Donau entlang, passieren die Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Taferl und verlassen danach für einige Kilometer das Wasser. Aus gutem Grund. Denn in Seitenstetten unterbrechen Sie Ihren Roadtrip durch Österreich kurz. Sie besichtigen das Benediktiner Stift mit seiner barocken Kirche, vor alle nehmen Sie jedoch die Kunstsammlung in Augenschein. Vorbei an Steyr führt Sie Ihre Route im Anschluss zurück an die Donau nach Linz. Dort übernachten Sie. Jedoch nicht ohne im Wirtshaus Keintzel direkt im Alten Rathaus echt österreichische Hausmannskost genossen zu haben.

6. Etappe: Auf der Romantikstraße von Wien nach Linz (168 km | 2 Std. 20 Min)
Der Hauptplatz von Linz
Der Hauptplatz von Linz. (© Henryk Sadura – Fotolia.com)

7. Etappe: Weiter auf der Romantikstraße von Linz nach St. Wolfgang (134 km | 2 Std.)

7. Etappe: Weiter auf der Romantikstraße von Linz nach St. Wolfgang (134 km | 2 Std.)

Direkt morgens setzen Sie Ihren Roadtrip in Richtung Kremsmünster fort, besichtigen dort das beeindruckende Benediktiner Stift, nur um wenig später durch die Hügel des Alpenvorlandes zu fahren. Vorbei an der Ruine Scharnstein, durchqueren Sie bunte Landschaften, blicken auf das Tote Gebirge, eine der ursprünglichsten Bergwelten Oberösterreichs, und erreichen wenig später den Traunsee. Ein Traum. Entlang des malerischen Ufers fahren Sie mit Blick auf den markanten Traunstein in Richtung Traunkirchen.

Längst hat Sie Ihr Roadtrip ins Salzkammergut geführt. Nun führt er Sie nach Bad Ischl. Jenen Ort, an dem sich Kaiser Franz Josef und Sisi einst verlobten. Traumhafte Bergseen liegen ruhig zwischen imposanten Fels- und Bergwänden. Einer davon: der Wolfgangsee. Ihr nächstes Ziel.

St. Wolfgang am Wolfgangsee
St. Wolfgang am Wolfgangsee. (© PixAchi – Fotolia.com)

8. Etappe von: Von St. Wolfgang über den Mondsee nach Salzburg (61 km | 1 Std.)

Beinahe sind Sie am Ende Ihres Roadtrips durch Österreich angelangt. Noch 61 Kilometer auf der Romantikstraße liegen vor Ihnen. Vom Wolfgang- steuern Sie direkt den Mondsee an, wo Sie sich ein letztes Mal erfrischen, ehe Sie die finalen Kilometer Ihres Roadtrips bis Salzburg zurücklegen.

In Mozarts Geburtsstadt besuchen Sie nicht nur das Geburtshaus des Komponisten, Sie bummeln durch die UNESCO-Welterbe-Altstadt, genießen den Blick von der Festung Hohensalzburg und in der Café-Konditorei Fürst original Mozartkugeln. Der perfekte Abschluss für Ihren Roadtrip durch Österreich.

8. Etappe von: Von St. Wolfgang über den Mondsee nach Salzburg (61 km | 1 Std.)

Tipps für den Roadtrip: Die 6 wichtigsten Hinweise für das Fahren in Österreich

  • Autobahnen und Schnellstraßen sind in Österreich ebenso mautpflichtig wie Stadtautobahnen. Erstehen Sie an einer Tankstelle kurz vor der Grenze, spätestens am Grenzübergang, eine Vignette und befestigen Sie am linken oberen Rand der Windschutzscheibe. Für Ihren Roadtrip durch Österreich kaufen Sie am besten eine 2-Monats-Vignette (25,90 Euro). Zudem gibt es eine 10-Tages- (8,90 Euro) und eine Jahres-Vignette (86,40 Euro). Für Passstraßen oder Tunneldurchfahrten können zusätzliche Gebühren anfallen.
  • Auf Autobahnen gilt in Österreich grundsätzlich eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, auf Freiland- und Schnellstraßen von 100 km/h, innerorts von 50 km/h. Abweichungen werden durch Beschilderung und Verkehrsleitsysteme angezeigt.
  • Das Kürzel "IG-L" neben der Geschwindigkeitsbegrenzung zeigt an, dass das Limit wegen zu hoher Schadstoffbelastung in der Luft erteilt wurde. Halten Sie sich besonders genau an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Denn bei Übertretung drohen höhere Strafen als normal.
  • Volltanken müssen Sie vor Ihrem Roadtrip nicht. Jedenfalls nicht in Deutschland. Meist ist das Benzin in Österreich nämlich spürbar günstiger.
  • In Österreich besteht Warnwestenpflicht. Ohne dürfen Sie bei einer Panne auf der Autobahn nicht aussteigen. Haben Sie auf Ihrem Roadtrip deshalb stets eine Warnweste griffbereit. Zumal Sie sie bei einer Verkehrskontrolle eventuell vorzeigen müssen.
  • Auf engen Passstraßen hupen Sie vor unübersichtlichen Kurven. Da sie überhitzen kann, stehen Sie bergab zudem nicht permanent auf der Bremse. Nutzen Sie deshalb auch die Bremsleistung des Motors. Verspüren Sie bei der Betätigung des Bremspedals keine Bremsleistung, pumpen Sie mehrmals mit dem Pedal, schalten einen Gang zurück und betätigen die Handbremse. Tut sich nichts, nutzen Sie eine bergauf führende Abzweigung, im Zweifelsfall die "Blechbremsung". Heißt: Sie schrammen so lang an einer Mauer, Felswand oder Leitplanke entlang, bis der Wagen zum Stillstand kommt.
Blick auf Salzburgs Altstadt
Blick auf Salzburgs Altstadt. (© boule1301 – Fotolia.com)

Roadtrip Österreich: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie