Reisetipps WM 2018

Reisetipps WM 2018

Reisetipps für die Fußball-WM 2018 in Russland

2018 blickt die Fußballwelt in Richtung Russland. Sind Sie dabei? Haben Sie Tickets, benötigen aber noch einige Informationen zu Einreise, Spielorten und der Reise vor Ort, zu Geld-, Sicherheits- und Visumsfragen? Wir helfen weiter. Neckermann Reisen fasst Ihnen die wichtigsten Tipps für Ihre Reise zur WM 2018 in Russland zusammen und gibt Ihnen zudem Hinweise zu Moskaus wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit auf den Weg zum Turnier.


Die Visumsfrage

Fände zwischen dem 14. Juni und 15. Juli 2018 keine Fußball-Weltmeisterschaft statt, bräuchten Sie für die Einreise nach Russland ein Visum. Reisen Sie – ganz wichtig – mit Ticket für ein Spiel im Gepäck zur WM, genügt für die Zeit des Turniers jedoch die Fan ID, die Sie ganz einfach online beantragen – und benötigen. Denn nur die Kombination aus Ticket plus Fan ID ermöglicht Ihnen auch den Zutritt zum Stadion. Zudem müssen Sie sich mithilfe der Migrationskarte, die Sie bei der Einreise ausfüllen, binnen 24 Stunden nach Ihrer Ankunft in Russland bei der Migrationsbehörde (UVM) anmelden. Im Normalfall übernimmt das Ihr Hotel beim Check-in für Sie: Stellen Sie am besten vorab sicher, dass Sie sich nicht selbst darum kümmern müssen.

Visumsfrage

Reisepass

Die Dokumentenfrage

Neben der Fan ID benötigen Sie für die Einreise nach Russland Ihren Reisepass. Wie für eine Reise beispielsweise nach Thailand oder in die USA muss er auch für die WM 2018 noch mindestens ein halbes Jahr lang gültig sein. Dazu verlangen die russischen Behörden einen Hotelnachweis sowie eine gültige Auslandskrankenversicherung. Machen Sie am besten Kopien von Ihren Dokumenten und bewahren Sie die Originale sicher im Hotelsafe auf. So können Sie stets nachweisen, dass Sie für die Weltmeisterschaft ordnungsgemäß in Russland eingereist sind.


Die Spielortfrage

Insgesamt 13 Spielorte zählt die WM 2018. Westlichster ist Kaliningrad, das eigentlich zwischen Polen und Litauen liegt, dennoch zu Russland gehört. Die übrigen Spielorte der WM sind St. Petersburg, Moskau, Nischni Nowgorod, Saransk, Rostow, Sotschi, Wolgograd, Samara, Kasan und Jekaterinburg, wo das östlichste Stadion der Weltmeisterschaft 2018 steht. Die deutsche Nationalmannschaft trägt Ihre Vorrundenspiele in Kasan (gegen Südkorea), Moskau (gegen Mexiko) und Sotschi (gegen Schweden) aus. Das Finale findet in Moskau statt.

Kaliningrad
Der westlichste Spielaustragungsort: Kaliningrad.
Jekaterinburg
…und der östlichste: Jekaterinburg.

Die Reisefrage

Elf Zeitzonen besitzt Russland. Elf! Von Kaliningrad, dem westlichsten Spielort der WM, bis nach Jekaterinburg, dem östlichsten Stadion, sind es über 3.000 Kilometer. Entsprechend einfach ist die Antwort auf die Frage, wie Sie während der Weltmeisterschaft in Russland am besten von Spielort A zu Spielort B kommen: In aller Regel ist das Flugzeug die beste Lösung. Nehmen Sie sich Zeit, sind Zugfahrten natürlich auch möglich. Nehmen wir an, Sie folgen der deutschen Nationalmannschaft durch die Vorrunde. Dann reisen Sie zunächst von Moskau 1.600 Kilometer nach Sotschi, ehe Sie die 2.000-Kilometer-Strecke Richtung Kasan in Angriff nehmen. Danach geht es entweder zurück nach Hause oder weiter durch Russland, bis Sie zum Finale wieder in Moskau ankommen.

An den jeweiligen Spielorten bedenken Sie vor allem, dass sich die Verkehrssituation in Russland deutlich von Ihrer gewohnten unterscheidet. Selbst eine grüne Fußgängerampel bedeutet nicht zwingend, dass Autos auch wirklich stehen bleiben. Gehen Sie daher nicht einfach drauf los, sondern überzeugen Sie sich erst, ob Sie die Straße sicher überqueren können. Zudem hat der motorisierte Verkehr stets Vorfahrt. Auch an Zebrastreifen. Der sicherste Weg über die Straße führt deshalb unter der Straße hindurch. Um zum WM-Stadion zu gelangen, nutzen Sie daher möglichst Fußgängerunterführungen.

Flughafen, Moskau
Das Flugzeug ist ein probates Mittel um von Spielort zu Spielort zu kommen.
Zugfahrt in Russland
Auch ein gutes Transportmittel: Zugfahren in Russland.

Moskaus Metrosystem, ganz nebenbei das größte der Welt, ist gut ausgebaut. Zudem werden wichtige Durchsagen mittlerweile auch auf Englisch getätigt. Dank enger Taktung und schneller Züge kommen Sie schnell zum Stadion. Verlieren Sie bei aller Vorfreude auf die WM-Spiele aber nicht den Blick für die Umgebung. Nicht umsonst zählen einige von Moskaus Metrostationen zu den schönsten der Welt. Natürlich können Sie auch das Taxi wählen. Bedenken Sie nur, dass in Russland nicht alle Taxifahrer Englisch sprechen und mitunter überhöhte Preise verlangen.

Metrostation Komsomolskaja, Moskau
Metrostation Komsomolskaja in Moskau, Russland.

Die Terminfrage

Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi Arabien nimmt die WM 2018 am 14. Juni um 17 Uhr deutscher Zeit Ihren Lauf. Das DFB-Team bestreitet sein Auftaktspiel am 17. Juni gegen Mexiko (17 Uhr). Weiter geht es für den Weltmeister am 23. Juni gegen Schweden (20 Uhr), ehe am 27. Juni zum Abschluss der Vorrunde Südkorea wartet (16 Uhr). Das erste Achtelfinale der Weltmeisterschaft 2018 findet am 30. Juni statt, das Finale am 15. Juli.


Die Geldfrage

Das Offensichtliche vorab: Mit dem Euro kommen Sie während der WM 2018 nicht weit. In Russland bezahlen Sie stattdessen mit Rubel – oder Ihrer Karte. Denn mit Ausnahme von American Express werden im Land der Weltmeisterschaft 2018 im Normalfall alle gängigen Kredit-, häufig sogar EC-Karten akzeptiert.


Die Sicherheitsfrage

In Sicherheitsfragen behalten Sie vor Ihrer Reise zum Turnier immer die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts im Auge. Die informieren Sie über besondere Sicherheitsbedenken oder -maßnahmen in Russland.


Die Sightseeing-Frage

Während der WM läuft viel Fußball. Aber eben nicht nur Fußball. Und wenn Sie schon mal da sind, sehen Sie sich daher einfach einige von Moskaus größten Sehenswürdigkeiten an. Eine kleine Vorauswahl haben wir Ihnen bereits zusammengestellt:

Der Rote Platz: Natürlich besuchen Sie auch während der Fußball-WM – sofern möglich – den Roten Platz, einen der berühmtesten Orte Russlands. Hier finden Sie den Kreml, die imposante Basilius-Kathedrale mit ihren ikonischen Zwiebeldächern und weltbekannten bunten Verzierungen, dazu das Lenin-Mausoleum. Auch Moskaus Altstadt ist nicht weit.

Bolshoi Theater: Eines der größten, eines der bekanntesten Theater der Welt. Das Bolshoi Theater garantiert besondere Eindrücke – noch bevor das Ballett, die Oper oder das Theater überhaupt angefangen hat. Allein das neo-klassizistische Innere und Äußere ist jeden Besuch wert. Die günstigsten Tickets erhalten Sie übrigens an der Abendkasse.


Basilius-Kathedrale
Blick auf die Basilius-Kathedrale am Roten Platz.
Bolshoi Theater
Das Bolshoi Theater.

Gorky Park: Kein Agentenfilm, nur ein entspannter Nachmittag vor dem WM-Spiel in Moskaus grüner Lunge. Direkt am Flussufer gelegen ist der Gorky Park der Ort, wenn Moskowiter ein wenig Sonne genießen möchten. Machen Sie mit, ehe Sie sich auf den Weg in Richtung Stadion begeben.

Blick von der Lomonossow Universität: Der monumentale Stalin-Bau ist weltbekannt. Aber wussten Sie wirklich, dass sich im Inneren Moskaus Lomonossow Universität befindet? Kommen Sie wegen der Architektur und bleiben Sie wegen der Aussicht. Die Uni befindet sich nämlich auf den Sperlingsbergen, die Ihnen wiederum einen wunderschönen Blick auf die Stadt eröffnen.

Gorky Park
Panorama-Ansicht des Gorkyparks.
Lomonossow Universität
Blick auf den Campus der Moskauer Universität - die Lomonossow Universität.

Übernachten in Russland: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie

X
Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.