Tipps fürs Packen

Tipps fürs Packen

8 Tipps fürs Kofferpacken


Ab sofort packen Sie Ihren Koffer ganz einfach. Denn Neckermann Reisen verrät die wichtigsten Tipps für effizientes Kofferpacken. Erfahren Sie, weshalb Sie im Urlaub weniger Kleidung und Schuhe brauchen als Sie denken, wie Sie beides besonders platzsparend verstauen, Cremes vor dem Auslaufen schützen und sich durch cleveres Kofferpacken gegen verlorenes Gepäck wappnen. Zudem zeigen wir Ihnen ein Versteck für Ihre Wertsachen am Strand.

Weniger ist mehr

1. Kofferpacken: Checkliste für die Lieblingskleidung

Im Urlaub möchten Sie sich wohlfühlen. Machen Sie sich deshalb eine Liste mit Ihren liebsten Kleidungsstücken, nehmen aber nur die mit, die sich miteinander kombinieren lassen. Dazu ein bequemes und ein elegantes Paar Schuhe.

Der ausgestopfte Schuh

2. Der ausgestopfte Schuh

Stopfen Sie Ihre Schuhe vor dem Kofferpacken mit Socken aus, ergeben sich gleich zwei Vorteile. Erstens sind sie damit platzsparend verstaut, zweitens sparen Sie sich den Schuhspanner.


Schweres nach unten

3. Schweres beim Kofferpacken nach unten

Schwere Dinge wie Schuhe, Handtücher oder Bücher verstauen Sie beim Kofferpacken immer zuerst. So drücken Sie nicht auf die übrigen Sachen. Es folgt die gerollte Kleidung, am Ende die feine Garderobe wie Hemd, Sakko oder Bluse.

Mit der Rolltechnik Platz sparen

4. Mit der Rolltechnik Platz sparen

Stapeln war gestern. Sie rollen. Das spart Platz und schützt besser vor Falten. Zunächst legen Sie Ihre T-Shirts klassisch zusammen, Hosen falten Sie in der Mitte. Danach rollen Sie alles ein. Nicht zu fest. Nicht zu locker. Kompakt soll die Rolle sein.


Der Hosentrick

5. Der Hosentrick

Das Bein der längs gefalteten Hose und lange Rockzipfel hängen über dem Kofferrand. Im Innern stapeln Sie zusammengerollte T-Shirts. Ist alles verstaut, schlagen Sie Hosenbeine und Rockzipfel darüber nach oben ein.

Platz komplett nutzen

6. Platz beim Kofferpacken komplett nutzen

Der Inhalt Ihres Koffers soll nicht ständig umherfliegen, sobald sich der Koffer bewegt. Freiräume füllen Sie deshalb mit Socken, Unter- oder Badehosen, eventuell auch mit – gut vom übrigen Inhalt gepolsterten – Weinflaschen.


Paare teilen alles

7. Paare teilen alles – auch beim Kofferpacken

Dass gleich zwei Gepäckstücke verloren gehen oder später ankommen, ist äußerst unwahrscheinlich. Paare packen deshalb gemischt. Jeder Koffer enthält ein wenig Kleidung und Waschsachen des einen und des anderen.

Cremes sichern

8. Cremes und Aftershaves sichern

Die Gefahr ausgelaufener Cremes ist schnell gebannt: Schrauben Sie die kleinen Fläschchen einfach auf, stülpen Sie Frischhaltefolie über die Öffnung und drehen den Deckel wieder zu. Fertig!

Das praktische Versteck für Wertsachen am Strand

Endlich sorgenfrei mit dem Partner oder der Familie baden. Niemand muss mehr am Strand den Wächter spielen. Denn dank eines ganz einfachen Tricks erregen Ihre Wertsachen ab sofort kaum noch Aufsehen. Spülen Sie eine alte Shampoo-Flasche aus und schneiden Sie sie unterhalb des Deckels so auf, dass Sie ihn aufklappen können, er jedoch nicht ganz abfällt. Schlüssel und Geld wandern durch die kleine Öffnung in die Flasche. Deckel zu, ab ins Meer. Wer vermutet schon Wertsachen in einer ganz normalen Shampoo-Flasche?

Fotos dieser Seite © Stephan Uebelhör

Tipps fürs Kofferpacken: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie