0234 - 96 103 71 Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.
Fit in den Frühling

Familienurlaub: Starten Sie fit in den Frühling

Das ist der vielleicht schönste Tag im ganzen Jahr: Nach einem nasskalten Winter klettert das Thermometer endlich auf die 20-Grad-Marke. Die wärmende Sonne blickt durch die Wolken und in den Parks der Stadt tragen die Blumen erste, zarte Blüten. Jetzt lautet das Motto “Raus in die Natur!”. Genießen Sie den Frühling aktiv, ob zu Fuß oder auf dem Rad – Hauptsache draußen an der frischen Luft! Auch kleine Kinder und Jugendliche haben daran viel Spaß, wenn Sie altersgerechte Aktivitäten einplanen. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei.

Bobby-Car-Ralley
© shootingankauf – Fotolia.com

Bobby-Car-Ralley

Das macht den Kleinsten riesigen Spaß und fördert sogar die Motorik: Mit bunten Bechern stecken Sie im Garten oder einem leeren Hof einen kniffligen Slalom-Kurs ab. Nun heißt es für die Kids, den Parcours bewältigen, ohne die Hütchen umzuwerfen. Papa misst die Zeit, Mama hält eine süße Belohnung für den schnellen Formel-1-Nachwuchs bereit.

  • Zielgruppe: Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren
  • Zubehör: Bobby-Car (ca. 30 Euro im Spielwarenhandel), 8 bis 24 bunte Becher
  • Dauer: 60 Minuten
  • Kosten: keine, sofern Bobby-Car vorhanden. Alternative: Rollschuhe oder Skateboard
  • Wo macht es meisten Spaß: im eigenen Garten, im Park, auf einem Schulhof am Sonntagmorgen


Schnitzeljagd im Wald
© Henry Czauderna – Fotolia.com

Schnitzeljagd im Wald

Ein Spaß für die ganze Familie und auch für den Kindergeburtstag bei Sonnenschein eine Alternative: die Schnitzeljagd durch den Wald. Eltern bereiten einen Parcours vor, der in 20 bis 40 Minuten problemlos zu bewältigen ist. An mehreren exponierten Stellen wie Sitzbänken oder abgestorbenen Bäumen werden kleine Umschläge angebracht. Darin befinden sich Hinweise für die Richtung der nächsten Etappe. Beispielsweise “Du stehst an einer Wegkreuzung. Den richtigen Pfad wählst du, wenn du den Hochsitz links vor dir siehst.” Am Ziel warten die Eltern mit einer Belohnung für die erfolgreichen Pfadfinder. Bei sehr jungen Teilnehmern sollten ältere Geschwister als Wegposten zum Einsatz kommen, die notfalls Orientierungshilfe geben.

  • Zielgruppe: Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren
  • Zubehör: Briefumschläge mit Quizfragen, die mit Reißzwecken gut sichtbar an Bäumen geheftet werden, kleine Belohnungen wie Gummibärchen
  • Dauer: 30 bis 60 Minuten
  • Kosten: keine
  • Wo macht es meisten Spaß: im heimischen Wald


Auf dem Pferderücken durch Wald und Feld

Nicht nur Mädchen begeistern sich für Pferde, auch für Jungs ist ein Ausritt ein absolutes Highlight an einem sonnigen Sonntagmittag. Kein Sorge: Reiterfahrung benötigen Sie nicht, wenn Sie sich an einen Ponyhof wenden. Die dort zur Verfügung gestellten, sehr zahmen Tiere laufen im Schritt. Auch Reiterbekleidung ist nicht nötig. Gummistiefel, Jeans und eine wind- und wasserabweisende Jacke sind ausreichend. Helme erhalten Sie vor Ort. Ponyhöfe finden Sie in ganz Deutschland, wenn Sie danach googeln.

  • Zielgruppe: Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren
  • Zubehör: wetterfeste Sportkleidung, feste Schuhe
  • Dauer: 45 bis 90 Minuten
  • Kosten: ca. 10 bis 20 Euro pro Person / 30 Minuten
  • Wo macht es meisten Spaß: durch die Wiesen im Allgäu mit Blick auf die Alpen, durch die Dünen an den Nordseestränden


Auf dem Pferderücken durch Wald und Feld
© animaflora – Fotolia
Alpenzoo Insbruck
© markushohenauer – Fotolia.com

Auf den Berg und in den Zoo

Ihre Kinder haben keine Lust auf eine “kleine” Bergwanderung? Doch, wenn als Ziel der vermutlich höchstgelegene Zoo Europas als Belohnung wartet. Rund 150 Tierarten der Alpenregion haben im Innsbrucker Tierpark ein Zuhause gefunden, darunter Adler, Bären, Gämse, Wildschweine und Elche. Lassen Sie sich in dem malerisch am Hang angebrachten Areal ruhig Zeit. Denn den Rückweg bestreiten Sie nicht zu Fuß, sondern favorisieren die Bergbahn. Die Wanderung vom Stadtkern aus dauert je nach Ausgangspunkt zwischen 45 und 70 Minuten. Die Wege sind gut beschildert.

  • Zielgruppe: Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren
  • Zubehör: keins
  • Dauer: 3 bis 6 Stunden inkl. Wanderung und Snackpause
  • Kosten: Eintritt ca. 10 Euro für Erwachsene, 2 bis 5 Euro für Kinder
  • Wo macht es meisten Spaß: natürlich in Innsbruck, Tirol


Radtouren mit spektakulärer Aussicht
© Patrizia Tilly – Fotolia.com

Radtouren mit spektakulärer Aussicht

Es ist ein großer Unterschied, ob die Kids mal eben zum Bäcker radeln sollen, um ein Brot zu holen (“laaaaangweilig”) oder eine spektakuläre Tour auf alten Bahntrassen und über hohe Viadukte ansteht – atemberaubende Ausblicke inklusive. Möglich ist das beispielsweise in der Eifel auf der Vennbahn. Auch eine Seeumradelung – etwa um den Bostalsee im Saarland oder den Ammersee bei München – ist für jüngere Sportler mit etwas Kondition problemlos machbar. Und ein großer Spaß, wenn danach Wiener Schnitzel und Pommes in einer urigen Wirtschaft warten.

  • Zielgruppe: Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren
  • Zubehör: Mountainbikes, Radhelm, Sportbekleidung
  • Dauer: 3 bis 8 Stunden je nach Tour
  • Kosten: keine
  • Wo macht es meisten Spaß: in der Eifel, im Harz, Mecklenburgische Seenplatte, Saarland


Fit in den Frühling: Unsere besten Hotelempfehlungen für Sie

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen (100 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
5