Venedig
  •  Aktivitäten
  •  Fakten in Kürze
  •  Reise / Verkehr
  •  Tipps nach Reisetyp

Urlaub in Venedig: Kunst und Kultur entdecken in der einzigartigen Lagunenstadt

Venedig am Nordwestzipfel der Adria ist eines der beliebtesten Ziele für Italienurlauber aus aller Welt. Dicht drängen sich historische Bauwerke in der Lagunenstadt aneinander, die sich ihren spätmittelalterlichen Charme bis heute bewahrt hat. Wer durch die engen Gassen spaziert oder an den vielen Wasserstraßen entlangläuft, fühlt sich in frühere Jahrhunderte zurückversetzt. Liebespaare aus aller Welt wollen das romantische Flair Venedigs zumindest einmal erleben. Besonders voll wird es in der flächenmäßig recht kleinen Stadt, wenn der Karneval gefeiert und die kunstvollen Masken und Kostüme zur Schau gestellt werden. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für Ihren Venedig Urlaub mit Neckermann Reisen.

Venedig - Reise Verkehr © Christer Engström

Lage und Verkehrsanbindung

Venedig (italienisch: Venezia) liegt im Nordosten Italiens und ist Hauptstadt der Provinz Venetien. Zum Stadtgebiet gehören insgesamt 118 Inseln, die sich auf rund 50 Kilometer Länge in der Lagune erstrecken. Sie erreichen Venedig mit dem Flugzeug, mit Bus oder Bahn oder auch dem eigenen PKW. Die Anfahrt mit dem Auto aber sollten Sie vorher in aller Ruhe planen, denn Parkplätze vor den Toren der Stadt sind rar.

Anreise mit dem Flugzeug

Anreise mit der Bahn oder dem Bus

Anreise mit dem PKW

Venedig - Fakten in Kürze © Christer Engström

Gut zu wissen

Wenn Sie die Stadt in aller Ruhe entdecken möchten, sollten Sie nicht in der Hauptsaison anreisen. In den Sommermonaten steigt die Temperatur bisweilen auf 30 Grad. Das Abwasser in den Kanälen sorgt dann für unangenehme Gerüche. In der Nebensaison, vor allem in den Wintermonaten, ist Venedig deutlich leerer und auch etwas preiswerter.

Gondel-Fahrten

Biennale

Karneval in Venedig

Shopping und Wochenmärkte

Souvenirs

Essen und Trinken

Taschendiebe

Live-Musik-Nepp am Markusplatz

Venedig - Aktivitäten © Christer Engström

Erleben und Genießen

Entdecken, staunen und sich von dem einzigartigen Flair verzaubern lassen – die Altstadt von Venedig mit ihren mehr als Einhundert Inseln, dem Labyrinth aus Kanälen und engen Gassen gleicht einem Freilichtmuseum. Das sieht auch die UNESCO so, die bereits 1987 Venedig zum Weltkulturerbe erklärt hat.

Wer mehrere Tage in der phantastischen Stadt bleibt, wird die zwei Gesichter Venedigs kennen lernen: Morgens strömen Touristen in die Stadt und sorgen für Trubel und lange Schlangen an den Kassenhäuschen der Museen. Abends reisen die meisten davon wieder ab. Dann können Sie in aller Ruhe am Canal Grande spazieren gehen und finden problemlos einen freien Tisch in einem der vielen Spezialitätenrestaurants.

Canal Grande und Rialto-Brücke

Markusplatz, Markusdom und Dogenpalast

Peggy Guggenheim Collection

Seufzerbrücke

Burano

Venedig - Tipps nach Reisetyp © Christer Engström

Tipps für den Kurzaufenthalt

Die meisten Besucher kommen nur für einen Tag in die Lagunenstadt. Das reicht nicht aus, um das authentische Venedig der Einheimischen zu erleben oder die sehenswerten Inseln zu erkunden. Die wichtigsten Bauwerke und schönsten Plätze „schaffen“ Sie aber auch bei einem mehrstündigen Kurzaufenthalt.

Zu Fuß durch die Stadt

Wasserbusse

Mit der Familie in Venedig

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0