Lissabon
  •  Klima / Reisezeit
  •  Land und Leute
  •  Sehenswürdigkeiten
  •  Strand

Lissabon: Reise in Portugals Hauptstadt

Lissabon, die kleine Metropole am westlichen Ende Europas, mausert sich zum bevorzugten Reiseziel junger und neugieriger Urlauber. So fällt der Name der portugiesischen Hauptstadt des Öfteren in einem Atemzug mit Paris und London, Rom oder Barcelona. Wer von einer Reise nach Lisboa nach Hause kommt, ist um viele Erfahrungen reicher. Weil die portugiesische Hauptstadt für viele noch immer eine große Unbekannte ist. Und wegen dieser einzigartigen Mischung von entspannter Lässigkeit, Lebensfreude und über die Jahrhunderte perfektionierter Melancholie. Lissabon: eine Stadt, deren wichtigstes Verkehrsmittel für Touristen eine historische Straßenbahn ist, die ihr chronisches Verkehrschaos zur Lebensart stilisiert und die von ihren Bewohnern ebenso innig geliebt wie eifrig verlassen wird. Entdecken Sie mit Neckermann Reisen Lissabon, die vielleicht entspannteste Hauptstadt Europas.

Lissabon - Klima   Reisezeit

Klima und Anreise

Fragt man die Einheimischen, was an sie an ihrer Stadt am meisten lieben, bekommt man eine unerwartete Antwort: Es ist das Licht. Vom „guten Licht von Lissabon“ schwärmen Schriftsteller und Intellektuelle in Interviews den Journalisten vor. Das Strahlen spiegelt sich in den Azulejos, den gläsernen Wandkacheln der Altstadtgassen. Und es begegnet dem Gast in den freundlichen Gesichtern auf den Märkten und abends in den Gassen zwischen den Docks und dem alten Maurenviertel. Wer die Stadt in den Sommermonaten in Ruhe genießen durfte, weiß, was es damit auf sich hat.

Als Reiseziel kann Neckermann Reisen die Stadt am Tejo das ganze Jahr über empfehlen. Die Sommer sind nicht zu heiß und die seltenen Regenfälle erfrischen angenehm. Die Winter bleiben mild. Das subtropische Seeklima sorgt auch zwischen Dezember und Februar für Temperaturen von bis zu 15 Grad und fast nie unter dem Gefrierpunkt. Wobei es von Oktober bis April häufiger regnet.

Wen es nach Lisboa zieht, der will eine aufregende und faszinierende Stadt erleben. Die gelassene Metropole reizt mit ihrer lebendigen Kultur und reichen Geschichte. Gelegen in der Bucht an der Mündung des Tejo, verfügt Lissabon selbst über keinen bedeutenden Badestrand. Doch wer die salzige Frische und die Wellen des weiten Atlantik genießen will, fährt zusammen mit einheimischen Familien, Wassersportlern und Surfern in die benachbarten Seebäder.

Anreise

Lissabon - Land und Leute © Oliver Ibelshäuser 2013

Land und Leute

Portugal ist das Land von Vasco da Gama und Fernando Pessoa, ein Land von Dichtern, Träumern, Heiligen und Seefahrern. In der Metropole Lissabon ticken die Uhren etwas schneller als in der Provinz. Aber vom Straßenverkehr abgesehen ist es eine ruhige, gelassene Schnelligkeit, die sich von allem unterscheidet, was wir unter diesem Begriff kennen.

Die Bewohner von Lissabon, die Lisboetas, lieben das Feiern und genießen endlos lange, warme Abende. Hier suchen sie Entspannung von großstädtischer Hektik. Die entsteht vor allem durch ein traditionell marodes Verkehrsnetz, das der stetig wachsenden Zahl von Berufspendlern noch nie entsprochen hat.

Wo der Deutsche jetzt energisch die Ärmel hochkrempeln, organisieren und anpacken würde, hält der Lisboeta inne, betrachtet, fühlt und dann lächelt er, seufzt oder tut beides zugleich. Schicksalhaft und liebevoll betrachten die Lisboetas die schmalen Gassen und den Reichtum der alten Bauwerke, die oft nur langsamer in Stand gesetzt werden können, als ihre Nachbarn verfallen.

Man liebt es, zu reden, sich zu organisieren, zu debattieren und zu protestieren. Der Weg zum Ergebnis ist lang und will in aller Ruhe genossen werden. Denn den Ergebnissen selbst stehen die Südländer oft eher skeptisch gegenüber.

Stolz, Sehnsucht, Melancholie und eine unbeirrbare Fröhlichkeit sind die magischen Zutaten für ein Lebensgefühl, das es so nur in Lissabon geben kann. Die Saudade – der Stoff aus dem die Fados gewoben werden.

Währenddessen bleiben die Dinge, wie sie sind. Das ist auch sehr gut so, denn sonst wäre diese wundervolle Stadt nicht der Ort, den wir auf so einzigartige Weise genießen.

Küche und Gastfreundschaft

Sprache

Währung

Mietwagen und öffentlicher Verkehr

Besonderheiten & Tipps

Lissabon - Sehenswürdigkeiten © Oliver Ibelshäuser 2013

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt am Tejo ist kleiner, als der erfahrene Reisende es von europäischen Hauptstädten gewohnt ist. Die Metropolregion an der Nordseite der Tejo-Bucht wird von fast drei Millionen Einwohnern belebt. Doch nur knapp eine halbe Million Einwohner lebt direkt im Stadtgebiet.

Die Geschichte der Stadt ist uralt und eindrucksvoll. Über 1.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung errichteten phönizische Händler in der geschützten Bucht einen Handelshafen. Karthager, Römer, Goten und Mauren herrschten hier wahrscheinlich Jahrhunderte lang und hinterließen Spuren auf den sieben Hügeln, die sich stufenartig den Tejo entlang landeinwärts ziehen.

Leider wurden viele der historischen Zeitzeugen in den großen Erdbeben zerstört, die Lisboa in seiner Geschichte zu erleiden hatte. Als Residenz der portugiesischen Könige erlebte Lissabon den Aufstieg der Seefahrernation und Vasco da Gamas Entdeckung des Seeweges nach Indien. Der Aufstieg zur glanzvollen Perle Europas endete tragisch mit dem großen Beben von 1755, das die barocke Pracht in Schutt und Asche legte.

Der Anblick, den die Stadt heute bietet, ist stark von der Architektur des 18. Jahrhunderts geprägt. Die schmalen Gassen der Altstadt Baixa, der Hafen und das alte, noch immer großenteils dem Verfall preisgegebene Maurenviertel geben Lissabon seinen melancholischen Charme. Wie Perlen eingestreut warten Zeugen der reichen Vergangenheit und eine junge und aufregende Stadtkultur auf ihre Entdeckung.

Mosteiro dos Jerónimos

Torre de Belém

Catedral Sé Patriarcal

Seilbahnen und ein Stadtaufzug

Die Fado Bars in Bairro Alto, Alfama

Lissabon - Strand © Oliver Ibelshäuser 2013

Strand und Meer

Obwohl es in Portugal schwer ist, sich allzu weit vom Meer zu entfernen, ist Lissabon selbst kein Badeort. Die Hauptstadt am Tejo besitzt zwar viele schöne Stellen wie die alten Docks, an denen Sie den Blick auf die Bucht genießen können. Doch wer den weiten Atlantik hautnah erleben will, fährt einige Stationen mit der Bahn in die nahegelegenen Badeorte.

Die luxuriösen Strände von Estoril

Das Seebad Cascais

Nationalpark Sintra-Cascais und das Cabo da Roca

Reiseziel / Hotel

Abflughafen

Reisende

Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.
Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.
Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.

Informationen zu Reisen mit mehr als 3 Kindern oder 4 Erwachsenen gibt Ihnen gerne unsere Hotline: 0234 - 96 103 71 (Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.)

Abflughafen

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0
 
X
Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.