Korsika
  •  Land und Leute
  •  Sehenswürdigkeiten
  •  Strand

Korsika – Traumstrände und imposante Berglandschaften

Korsika ist eine wunderschöne Französin. Sie ist die gebirgigste und die viertgrößte Insel im Mittelmeer – nach Sizilien, Sardinien und Zypern. Berge nehmen über 80 Prozent der Fläche ein. Nur ein Drittel der Küste ist zugängig. Der Rest zeigt sich unwirtlich, dafür umso eindrucksvoller. Typisch für die West- und Südküste sind die kleinen Badebuchten – sie sind sandig bis kiesig. Den Osten säumen lange, familienfreundliche Sandstrände. Auch die Strände im Norden dehnen sich über mehrere Kilometer aus und sind überwiegend feinsandig. Die 180 Kilometer lange und 80 Kilometer breite Insel ist ideal für eine Kombination aus Wander- und Badeurlaub. Wanderer lieben die vielen 2.000er. Der höchste Berg ist der Monte Cinto mit 2.706 Metern. Über viele verschiedene Routen erreichen Sie die Naturschönheiten der Insel und werden Teil einer wildromantischen Landschaft.

Lesen Sie alle wichtigen Informationen sowie Hinweise und Tipps für Ihren Korsika-Urlaub mit Neckermann Reisen.

Korsika -

Klima und Anreise

Drei Klimazonen prägen das korsische Wetter. An den Küsten herrscht mediterranes Klima. Typisch sind die warmen Sommer und milden Winter. Besonders schön ist es im Frühjahr, wenn alles blüht – bei Sonnenschein und milden Temperaturen: die ideale Zeit für Küstenwanderungen, denn im Inneren kann es im Mai noch schneien. Das Thermometer zeigt an manchen Frühlingstagen schon Temperaturen von über 20 Grad.

Im Sommer steigen sie weiter bis auf maximal 29 Grad. Baden ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober möglich.

Der meiste Regen fällt von Oktober bis April, bei Temperaturen von maximal 18 und Tiefstwerten von 4 Grad.

Gemäßigtes Klima bestimmt die Übergangszone – zwischen 200 und 100 Meter. Die Höhen über 1.500 Meter kennzeichnet alpines Klima.

Stete Winde suchen Korsika beinahe das gesamte Jahr über heim. Der Scirocco dominiert das Frühjahr und den Herbst. Er kommt von Afrika, bringt Hitze und peitscht das Meer an der Ostküste tageweise gehörig auf – sehr zur Freude aller Surfer. Häufigste Windrichtung ist allerdings West bis Südwest.

Die beste Reisezeit für Ihren Korsika-Urlaub sind die Monate Juni bis August. Ideal für Wanderungen ist der Herbst. Im Frühling kann in den Bergen noch Schnee liegen.

Anreise

Gesundheitsprophylaxe und -tipps

Korsika - Land und Leute © fotoember - Fotolia.com

Land und Leute

Über 300.000 Menschen leben auf Korsika. Die meisten Korsen arbeiten im Dienstleistungssektor. Der Tourismus ist die wichtigste Einnahmequelle der Korsen. In den Sommermonaten platzen einige Orte aus den Nähten und die Einwohner sind deutlich in der Minderheit. Weshalb sich manche wortkarg zurückziehen und andere in dieser Zeit mehr arbeiten als im Rest des Jahres. 2 von 10 Korsen sind über 65 Jahre alt. Die Gastgeber sind freundlich und überaus entspannt. Getreu dem Motto: Dem Glücklichen schlägt keine Stunde. Wer auf soeiner wunderschönen Insel lebt, kann sich wirklich glücklich schätzen. Man sieht ältere Menschen oft vor ihren Häusern sitzen. Sie schweigen und strahlen große Zufriedenheit aus. Viele junge gehen weg, suchen Arbeit auf dem Festland. Aber alle kehren eines Tages heim – denn die Korsen lieben ihre Heimat. Und sie sind stolz auf ihre Sprache. Viele Straßenschilder sind zweisprachig: auf Korsisch und auf Französisch (beide Sprachen sind Amtssprachen). Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen mit Frankreich – seit längeren strebt eine politische Bewegung nach der Unabhängigkeit Korsikas. Frankreich lehnt diese ab.

Ein Teil der Korsen bekennt sich zum römisch-katholischen Glauben, der andere hängt der orthodoxen Religion an. Zwischen beiden Glaubensrichtungen existieren Parallelen, aber auch Unterschiede, die sich beispielsweise zum Osterfest deutlich zeigen.

Einkaufen

Korsika - Sehenswürdigkeiten © ahornfoto - Fotolia.com

Sehenswürdigkeiten

Napoleon liebte seine Heimat. In der Hauptstadt erinnern viele Denkmäler an ihn. Die Genuesen hinterließen viele Türme und Paläste auf der Insel. Landschaftlich reizvoll sind die Dörfer der Balagne.

Ajaccio und Maison Bonaparte

Zitadelle von Calvi

Bonifacio

Ausgrabungsstätte Filitosa

Dörfer der Balagne

Cap Corse

Korsika - Strand © Pixel & Création - Fotolia.com

Strand und Meer

Die Strände Korsikas muten vielerorts karibisch an. Der Sand ist weiß, das Wasser türkis. Kleine Buchten markieren die Nord- und Westküste. Die Strände im Osten und Süden hingegen sind endlos lang.

Calvi

Saleccia

Palombaggia

Pinarello

Roccapina

Canella

Algajola

Propriano

Santa Giulia

Reiseziel / Hotel

Abflughafen

Reisende

Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.
Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.
Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.

Informationen zu Reisen mit mehr als 3 Kindern oder 4 Erwachsenen gibt Ihnen gerne unsere Hotline: 0234 - 96 103 71 (Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.)

Abflughafen

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0
 
X
Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.